Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker DFB-Pokal Rot-Weiß Koblenz - Jahn Regensburg, 08.08.2021

2   :   1
DYN
vs
SCP
5:4 i.E.
M60
vs
D98
2:4 n.V.
WEI
vs
KIE
0   :   3
LOK
vs
LEV
0   :   4
SVS
vs
RBL
3   :   6
BAY
vs
BIE
2   :   4
GFC
vs
AUG
2   :   0
OSN
vs
BRE
0   :   4
NOR
vs
H96
1:2 n.V.
WUP
vs
BOC
0   :   6
BFC
vs
STU
0   :   1
ULM
vs
FCN
5:4 i.E.
BAB
vs
FÜR
2   :   3
MAG
vs
STP
0   :   3
WEH
vs
BVB
0   :   1
MEP
vs
BER
7:8 i.E.
ELV
vs
M05
2:4 i.E.
JEN
vs
KÖL
1   :   4
VIL
vs
S04
2   :   0
SVW
vs
SGE
0   :   3
RWK
vs
REG
0   :   5
OLD
vs
DÜS
1:3 n.V.
MÜN
vs
WOB
0   :   1
TÜR
vs
UBE
1   :   2
BRA
vs
HSV
0   :   1
WÜR
vs
SCF
3:2 n.V.
ROS
vs
HEI
2   :   1
ING
vs
AUE
2:3 n.V.
VKÖ
vs
HOF
1   :   4
LOT
vs
KSC
0   :   1
FCK
vs
BMG
0   :   12
BSV
vs
FCB
Stadion Oberwerth
Rot-Weiß Koblenz
0:3
BEENDET
Jahn Regensburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Das war es aus Koblenz für heute. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche noch viel Spaß beim restlichen Pokalabend, das war ja gerademal der Appetizer. Drei Verlängerung helfen Ihnen dabei, die Zeit bis zur späten Schicht mit den drei Abendspielen zu überbrücken, ab 18:30 Uhr rollt dann der Ball in Braunschweig, Würzburg und Rostock. Bis zum nächsten Mal, bleiben Sie sportlich und gesund. Servus!
Wie geht es für die beiden Teams weiter? Auf Koblenz wartet am Wochenende der Regionalligaauftakt gegen die U23 des VfB Stuttgart (Sa., 14:00 Uhr), dann wird mit einem ähnlich mutigen Auftritt sicher mehr möglich sein. Und Regensburg reist in den hohen Norden nach Kiel, wo man ebenfalls am Samstagmittag (13:30 Uhr) bei Holstein zu Gast ist. Die Störche hatten letzte Saison noch den Aufstieg denkbar knapp in der Relegation gegen Köln verpasst, zum Ligastart folgte der große Kater: Null Punkte, 0:6 Tore, Tabellenletzter und gestern beinahe das Pokalaus bei Weiche Flensburg (4:2 nach Verlängerung) - Kiel ist aktuell das krasse Gegenteil zu Regensburg.
Mit Zahlen will ich Sie gar nicht mehr groß langweilen, das hatten wir teilweise schon Ende des Spiels abgehandelt. Was aber heraussticht: Koblenz hatte am Ende mehr Abschlüsse als der Zweitligist, die 13:12 Schüsse zeigen durchaus, dass Rot-Weiß sein Herz in die Hand genommen hatte, im zweiten Durchgang wurde immerhin zehnmal auf den Regensburger Kasten gefeuert. Auch die Zweikampfquote war bis zum Ende komplett ausgeglichen, ebenso die Spielanteile in der zweiten Halbzeit. Hut ab also vor dieser couragierten Leistung des Viertligisten, der heute sein erstes Pflichtspiel hatte!
Trotz der vergebenen Chancen muss sich Koblenz überhaupt nichts vorwerfen, die Gastgeber hatten mutig und forsch mitgespielt, hätten den Zweitligist beinahe ganz früh geschockt und spielten vor allem nach dem Seitenwechsel nicht wie ein Außenseiter, nach den offensiven Wechseln war Rot-Weiß phasenweise sogar das bessere Team. Erst das dritte Gegentor erwies sich als Genickbrecher, wobei sich der Regionalligist auch danach nicht einfach ergab, sondern weiter im "Jetzt-ist-auch-schon-egal"-Modus offensiv anrannte - nur die Belohnung, die blieb aus.
Unter dem Strich geht der Auswärtserfolg für den Jahn natürlich in Ordnung, der Grundstein wurde durch eine konzentrierte, effektive erste Halbzeit gelegt, als man die klar bessere Mannschaft war und den Qualitätsvorsprung schließlich in einen Doppelschlag ummünzen konnte. Nach der Pause allerdings fanden die Oberpfälzer überhaupt nicht mehr zu ihrem Spiel, der Treffer fiel nach einer cleveren Ecke, die stark nach einstudierter Variante roch - und sonst kam eigentlich nichts mehr. Auch hinten präsentierte man sich lange nicht mehr so konzentriert, lies zwei, drei Großchancen zu und hatte letztlich auch ein wenig Dusel, dass Rot-Weiß diese kläglich vergab.