Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Champions League Borussia Dortmund - Inter Mailand, 05.11.2019

0   :   3
RBL
vs
PSG
0   :   3
LYO
vs
FCB
SIGNAL IDUNA PARK
Borussia Dortmund
3:2
BEENDET
Inter Mailand
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
In der Königsklasse geht es wegen der bevorstehenden Länderspielpause erst in drei Wochen weiter. Der BVB muss dann in Barcelona ran, Inter in Prag. Am Samstag müssen die Dortmunder aber erst einmal beim FC Bayern ran. Die Mailänder empfangen dann Hellas Verona.
Durch diesen Sieg zieht der BVB in der Tabelle wieder an Inter vorbei und ist mit nun sieben Zählern Zweiter. Inter, das vier Punkte auf dem Konto hat, ist Dritter.
Dortmund feiert, Dortmund tanzt - denn der BVB besteht den Charaktertest und gewinnt das so wichtige Duell mit Inter trotz 0:2-Rückstand. Die Borussen machten schon im ersten Durchgang kein schlechtes Spiel, nutzten ihre Gelegenheiten aber nicht. Ganz anders die abgeklärten Italiener, die unter anderem einen Akanji-Patzer nutzten. Nach dem Seitenwechsel agierte Dortmund aber plötzlich mit viel mehr Intensität. Der Bundesligist schnürte die Gäste regelrecht ein, erarbeitete sich noch klarere Gelegenheiten und nutzte diese auch. So steht unter dem Strich ein verdienter 3:2-Erfolg.
90.+5. | Schluss!