Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
20.09. 20:00 Uhr
WOB - BVB
VfL Wolfsburg
1:5
Borussia Dortmund
Ende
20.09. 20:00 Uhr
ING - SGE
FC Ingolstadt
0:2
Eintracht Frankfurt
Ende
20.09. 20:00 Uhr
D98 - HOF
Darmstadt 98
1:1
1899 Hoffenheim
Ende
20.09. 20:00 Uhr
SCF - HSV
SC Freiburg
1:0
Hamburger SV
Ende
21.09. 20:00 Uhr
FCB - BER
Bayern München
3:0
Hertha BSC
Ende
21.09. 20:00 Uhr
LEV - AUG
Bayer Leverkusen
0:0
FC Augsburg
Ende
21.09. 20:00 Uhr
S04 - KÖL
FC Schalke 04
1:3
1. FC Köln
Ende
21.09. 20:00 Uhr
BRE - M05
Werder Bremen
1:2
FSV Mainz 05
Ende
21.09. 20:00 Uhr
RBL - BMG
RB Leipzig
1:1
Mönchengladbach
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 2. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfL Wolfsburg

Casteels, K.
Der Wolfsburger Schlussmann konnte einem fast schon leid tun, denn er war bei allen Gegentoren chancenlos. Wenn er dann doch einmal geprüft wurde, war er durchaus zur Stelle. So etwa in der 18. Minute bei einer Großchance für Schmelzer.
Vieirinha.
Erwischte einen denkbar schlechten Auftakt, als er Guerreiro auf seiner Seite laufen ließ und dieser das 0:1 erzielte. Fing sich dann, setzte bis zu seiner Einwechslung Akzente nach vorne und unterband einige Angriffe des Gegners. Den Anschlusstreffer zum 1:2 leitete er ein, ließ sich kurz darauf aber vor dem 1:3 von Götze zu leicht abkochen.
Bruma, J.
Überließ den Aufbau aus der Abwehr zumeist seinem Nebenmann Wollscheid, leistete sich aber trotzdem die zweitmeisten Ballverluste. Auch bei den Zweikämpfen zeigte Bruma unterdurchschnittliche Werte. Machte im Verbund mit Wollscheid zu keiner Zeit einen sicheren Eindruck. Immer wieder mit Stellungsfehlern.
Wollscheid, P.
Wie Nebenmann Bruma war auch Wollscheid mit der furiosen Offensive des Gegners heillos überfordert. Symptomatisch war die Entstehung des 0:2, bei der Wollscheid gegen Aubameyang herausrückte und sich mit einem einfachen Haken aussteigen lassen ließ. Auch beim Kopfballtreffer durch Piszczek zum 1:5 blieb er nur Zuschauer.
Rodriguez, R.
Der Linksverteidiger hatte die beste Zweikampfquote beim VfL, konnte aber offensiv nicht für soviele Impulse sorgen wie gewohnt. Seine auffälligste Szene war ein Freistoß in der 37. Minute, mit dem er an seinem Landsmann Roman Bürki scheiterte.
Blaszczykowski, J.
Der Ex-Dortmunder war gegen die früheren Kollegen engagiert wie immer, konnte aber keine entscheidenden Aktionen in der Offensive verbuchen. Leitete zwar eine Großchance für Bruno Henrique (8.) gut über rechts ein, gab selbst aber weder einen Schuss noch eine Torschussvorlage ab. Zeigte sich außerdem unsicher im Passspiel und leistete sich die meisten Ballverluste bei den Gastgebern.
Arnold, M.
Der Mittelfeldmann zeigte sich ernorm passsicher und suchte den Abschluss, prüfte Bürki etwa kurz vor der Halbzeit mit einem guten Schuss aus der zweiten Reihe (44.). Gleichzeitig fand er aber kaum Zugriff auf das gegnerische Kombinationsspiel und konnte es so gut wie nie unterbinden. Leistete sich zudem eine frühe Gelbe Karte, die ihn einschränkte. Wurde in der Halbzeit ausgewechselt.
Draxler, J.
An seinem 23. Geburtstag war Draxler vor allem im ersten Durchgang einer der wenigen Aktivposten beim VfL. Leistete zweimal sehr gute Vorarbeit für Gomez und hatte Pech, dass dieser die Chancen nicht nutzte. Bei guten eigenen Abschlüssen in der 50. und 55. Minute fand er in Bürki seinen Meister. Tauchte dann in der zweiten Halbzeit wie seine Mitspieler immer mehr ab.
Gerhardt, Y.
Auch Gerhardt konnte im defensiven Mittelfeld nur wenig gegen das Angriffsspiel der Dortmunder ausrichten. Trotz guter Passquote war er auch nach vorne kein Faktor, blieb bis auf einen Schuss in der 31. Minute, der über das Tor ging, völlig unauffällig. Seine Zweikampfwerte waren unterdurchschnittlich.
Bruno Henrique.
Ähnliches Schicksal wie Draxler: Hoffnungsvoller Beginn, ernüchterndes Ende. Der Linksaußen war zunächst auffällig und hatte in der achten Minute die Riesenchance zum 1:1, scheiterte aber aus kurzer Distanz an Bürki. Danach war von ihm nicht mehr viel zu sehen, in der Halbzeit musste er in der Kabine bleiben.
Gomez, M.
Sehr unglücklicher Auftritt des Nationalstürmers. Das Bemühen konnte man ihm nicht absprechen, er rieb sich auf, bot sich viel an und kam zu Chancen. Die vergab er aber teilweise kläglich. So etwa in der 21. Minute, als er eine Hereingabe von Draxler nur noch hätte aus kurzer Distanz einschieben müssen. In einigen Szenen war ihm dann das fehlende Selbstvertrauen anzusehen, da er zu lange überlegte und den Moment für den Abschluss verpasste.
Didavi, D.

Didavi, D

. : 3,5
Wurde gemeinsam mit Seguin eingewechselt, verwandelte dessen Hereingabe mit einem trockenen Abschluss zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Didavi belebte den VfL-Angriff, gab zwei Torschussvorlagen und leistete sich kaum Ballverluste. Seine Zweikampfwerte blieben allerdings ausbaufähig. Musste kurz vor Schluss verletzt vom Feld.
Seguin, P.

Seguin, P

. : 3,5
Seine Einwechslung zur Halbzeit machte sich schnell bezahlt, denn bereits acht Minuten später flankte er scharf in die Mitte und bereitete das 1:2 vor. Seine Passsicherheit tat dem Spiel des VfL ebenfalls gut, doch gegen die deutliche Niederlage konnte auch er am Ende wenig ausrichten.
Caligiuri, D.
Wurde zum denkbar günstigsten Zeitpunkt eingewechselt, nämlich kurz nach dem 1:4. Konnte dann auch wenig bewegen. War in einer sich aufgebenden Wolfsburger Elf nach vorne auch kein Faktor mehr.