Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
08.05. 20:30 Uhr
HSV - SCF
Hamburger SV
1:1
SC Freiburg
Ende
09.05. 15:30 Uhr
FCB - AUG
Bayern M├╝nchen
0:1
FC Augsburg
Ende
09.05. 15:30 Uhr
BVB - BER
Borussia Dortmund
2:0
Hertha BSC
Ende
09.05. 15:30 Uhr
BMG - LEV
M├Ânchengladbach
3:0
Bayer Leverkusen
Ende
09.05. 15:30 Uhr
H96 - BRE
Hannover 96
1:1
Werder Bremen
Ende
09.05. 15:30 Uhr
SGE - HOF
Eintracht Frankfurt
3:1
1899 Hoffenheim
Ende
09.05. 18:30 Uhr
STU - M05
VfB Stuttgart
2:0
FSV Mainz 05
Ende
10.05. 15:30 Uhr
SCP - WOB
SC Paderborn
1:3
VfL Wolfsburg
Ende
10.05. 17:30 Uhr
K├ľL - S04
1. FC K├Âln
2:0
FC Schalke 04
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 7. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

SC Paderborn

Kruse, L.

Kruse, L

. : 3,5
Als einziger Paderborner verpasste Lukas Kruse in dieser Saison noch keine einzige Bundesliga-Minute - damit ist der Schlussmann einer von zehn Dauerbrennern ligaweit. Gegen Wolfsburg erlebte er einen f├╝r Torh├╝ter extrem undankbaren Tag. Ohne ernsthaft eingreifen zu m├╝ssen, stand es direkt 0:2. Jeweils war er machtlos. In der Schlussphase hielt Kruse Arnolds Schuss stark, Dost schob anschlie├čend ein. Auch hier ist ihm kein Vorwurf zu machen.
Heinloth, M.
Der Au├čenverteidiger sa├č vergangene Woche in Freiburg eine Gelbsperre ab, kehrte gegen Wolfsburg zur├╝ck in die Startelf. Schon nach 45 Minuten musste Michael Heinloth aber wieder runter, obwohl er eine ordentliche Leistung bot. Im Zweikampf pr├Ąsentierte sich der 23-J├Ąhrige am Boden sowie in der Luft kompromisslos und abgekl├Ąrt, schob zudem bei Bedarf ├╝ber seine Seite mit an. Beim 0:2 musste er rausr├╝cken, trug daran also keinerlei Schuld.
Lopez, R.
So schwach, wie es die drei Gegentreffer aussagen, waren die Paderborner in der Defensive gar nicht. In den entscheidenden Momenten fehlte dem SCP allerdings die Konzentration, so auch Innenverteidiger Rafa. Einen Gro├čteil seiner Zweik├Ąmpfe entschied der Spanier f├╝r sich, im Duell mit Arnold vor dem 0:3 fehlte ihm aber die entscheidende Sekunde, um noch vor ihm an den Ball zu kommen.
H├╝nemeier, U.
Diesmal blieb dem verl├Ąsslichen Paderborner Kapit├Ąn nur die Rolle als Flop des Spiels. Vor dem ersten Gegentreffer verlor Uwe H├╝nemeier haarstr├Ąubend das Leder, woraufhin der Eckball entstand. Beim 0:2 war der Innenverteidiger zwar an Gegenspieler Perisic dran, st├Ârte ihn bei dessen Flanke allerdings nur halbherzig. Verbesserte seine Erfolgsquote in Zweik├Ąmpfen nach Wiederanpfiff etwas. Seine Pr├Ąsenz bei Offensiv-Kopfb├Ąllen lie├č er g├Ąnzlich vermissen.
Br├╝ckner, D.
Daniel Br├╝ckner begegnete auf seiner linken Abwehrseite Ivan Perisic. Er hielt den Kroaten einigerma├čen im Zaum, sodass dieser gerne auf die Gegenseite auswich. Fungierte als erster Aufbauspieler, verbuchte daher auch die meisten Ballaktionen aller Paderborner und die zweitmeisten auf dem Platz. Einmal aber war er nicht aufmerksam genug, als er Dost vor dem 0:2 aus den Augen verlor.
Stoppelkamp, M.
Lauffreudig und kampfstark - so hat man Moritz Stoppelkamp in dieser Saison eigentlich immer gesehen. Gegen Paderborn wies der Ex-Hannoveraner mit einem herrlichen Trick an der Au├čenlinie seine Technik nach, allerdings nur f├╝r die Galerie. Das war schon die auff├Ąlligste Szene des Mittelfeldmanns, der sonst auf der linken Offensivseite ohne Fortune agierte und kaum Gefahr initiierte.
Bakalorz, M.
Standesgem├Ą├č f├╝r das Grobe eingeteilt. Marvin Bakalorz ├╝bernahm die Aufgaben, wie er sie im defensiven Mittelfeld der Paderborner immer ├╝bernimmt. Nicht auff├Ąllig pr├Ąsent, aber zumindest aufmerksam gegen Spielmacher De Bruyne. Allerdings bewies der ehemalige Frankfurter einmal mehr, dass er nach wie vor spielerische Defizite besitzt. Akzente nach vorne vernachl├Ąssigte er g├Ąnzlich.
Rupp, L.

Rupp, L

. : 3,5
Hatte sich durch einen Joker-Doppelpack in Freiburg einen Einsatz gegen die W├Âlfe redlich verdient. Lukas Rupp knipste auch wieder, und zwar sehenswert: Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball zimmerte der Mittelfeldspieler die Kugel aus 16 Metern traumhaft in das rechte Kreuzeck - und rettete sich damit zumindest einen ansonsten eher durchwachsenen Auftritt. Zwar um Kreativit├Ąt bem├╝ht, von den konsequenten Gustavo und Guilavogui aber ├╝ber weite Strecken ausgeschaltet.
Vrancic, M.

Vrancic, M

. : 3,5
Mario Vrancic hinterlie├č einen soliden Eindruck, ├╝bernahm den etwas offensiveren Part der beiden Sechser und schl├╝pfte in die Rolle des Spielgestalters. Im Zuge dessen sammelte er viele Ballaktionen, ging bei seinen P├Ąssen ins Angriffsdrittel auch h├Ąufig Risiko ein - teilweise zu viel. An echten Torchancen seines Teams war er nicht beteiligt. Seine Defensivaufgaben l├Âste er gewissenhaft.
Vucinovic, M.
Sollte bei seinem erst zweiten Bundesliga-Startelfeinsatz ├╝ber die rechte Offensivseite wirbeln, wurde von Gegenspieler Rodriguez jedoch meistens kaltgestellt. Zur Pause r├╝ckte Marc Vucinovic dann eine Position zur├╝ck, um Vordermann Koc den R├╝cken freizuhalten. Schaltete sich auch dann gerne nach vorne mit ein, der letzte Pass kam aber nicht an. Beim dritten Gegentreffer gegen Perisic nicht voll auf der Hut.
Kachunga, E.
Elias Kachunga sah sich als alleinige Sturmspitze den baumlangen und bissigen Wolfsburger Innenverteidigern Naldo und Klose ausgesetzt. Gegen beide sah der schm├Ąchtige Ex-Gladbacher ├╝berhaupt kein Land, obwohl er sich in etliche Zweik├Ąmpfe warf (30). Legte die erste Paderborner Gelegenheit stark f├╝r Rupp auf, kam selbst jedoch ├╝berhaupt nicht zu gef├Ąhrlichen Abschl├╝ssen.
Koc, S.

Koc, S

. : 3
Kam zur Pause f├╝r Heinloth ins Spiel, um f├╝r frischen Wind in der Offensive zu sorgen. Diesen hauchte S├╝leyman Koc dem Angriff mit erfrischenden und temporeichen Dribblings ├╝ber seine rechte Seite ein. Als sich Gegenspieler Rodriguez darauf eingestellt hatte, wurde der T├╝rke unauff├Ąlliger. Auff├Ąllig: Seine starke Zweikampfquote.
Lakic, S.
Gilt als Brecher, sollte in der Schlussphase mit seiner Durchschlagskraft etwas gegen die hartn├Ąckigen Klose und Naldo anrichten - fand an dem abgekl├Ąrten Duo ebenso wie Kachunga aber kein Vorbeikommen. Auf verwertbare Anspiele wartete Srdjan Lakic allerdings ebenso vergebens.