Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
20.09. 20:00 Uhr
WOB - BVB
VfL Wolfsburg
1:5
Borussia Dortmund
Ende
20.09. 20:00 Uhr
ING - SGE
FC Ingolstadt
0:2
Eintracht Frankfurt
Ende
20.09. 20:00 Uhr
D98 - HOF
Darmstadt 98
1:1
1899 Hoffenheim
Ende
20.09. 20:00 Uhr
SCF - HSV
SC Freiburg
1:0
Hamburger SV
Ende
21.09. 20:00 Uhr
FCB - BER
Bayern München
3:0
Hertha BSC
Ende
21.09. 20:00 Uhr
LEV - AUG
Bayer Leverkusen
0:0
FC Augsburg
Ende
21.09. 20:00 Uhr
S04 - KÖL
FC Schalke 04
1:3
1. FC Köln
Ende
21.09. 20:00 Uhr
BRE - M05
Werder Bremen
1:2
FSV Mainz 05
Ende
21.09. 20:00 Uhr
RBL - BMG
RB Leipzig
1:1
Mönchengladbach
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 31. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FC Schalke 04

Fährmann, R.
Ein undankbarer Abend für den Schalker Keeper, der wenig zu tun bekam und bei den Gegentreffern die eklatanten Fehler seiner Vorderleute nicht mehr ausbügeln konnte. So zeigte er keine Schwächen und zwei souveräne Paraden, musste aber auch dreimal chancenlos hinter sich greifen.
Riether, S.

Riether, S

. : 4,5
Gerade im Vorwärtsgang zeigte sich Riether bemüht und flankte einige Male vielversprechend in die Mitte. Doch auch der Rechtsverteidiger verlor mit fortdauerndem Spiel die Inspiration und schlief dann zweimal entscheidend. Beim 1:2 ließ er seine rechte Seite, über die Rausch das Tor vorbereitete, völlig verwahrlost, vor dem 1:3 blieb er in der Nähe von Özcan plötzlich stehen und begann zu diskutieren statt weiterzuspielen.
Naldo.

Naldo

. : 5,5
Wirkte in den gesamten 90 Minuten nie vollends auf der Höhe und bestätigte den Eindruck sowohl beim 1:2 mit schlechtem Stellungsspiel als auch beim 1:3, als er sich viel zu einfach von Özcan abkochen ließ und schließlich meckerte anstatt dem Bundesligadebütanten zu folgen.
Höwedes, B.
Zeigte sich zwar nicht ganz so wackelig wie Nebenmann Naldo und bemüht im Spielaufbau, stand beim aber 1:3 meterweit von Torschütze Zoller entfernt. Der Schalker Kapitän gewann zudem nur etwa die Hälfte seiner Zweikämpfe.
Baba, A.

Baba, A

. : 4,5
Der Ghanaer spielte unauffälliger als Riether auf der anderen Seite und leistete sich nicht so spielentscheidende Fehler, machte dafür aber umso mehr falsch. So hatte er am Ende die meisten Ballverluste aller Schalker und gewann gerade einmal ein Drittel seiner Zweikämpfe.
Schöpf, A.
Auf den Flügeln hapert es momentan bei Schalke, daran konnte auch Schöpf nichts ändern. Eher im Gegenteil. Ohne jeden Bezug zum Spiel und mit teils haarsträubenden Flanken war er eher schädlich für die Schalker Offensive. Wenig verwunderlich tauschte Weinzierl ihn früh gegen Konoplyanka aus.
Geis, J.

Geis, J

. : 4
Bei seiner Rückkehr in die Startelf war Geis nicht ganz so präsent wie Bentaleb. Er bemühte sich zwar redlich und machte ein fleißiges Spiel, blieb aber sehr unglücklich. Seine Standards waren nicht so gefährlich wie gewohnt, für Kreativität in der Offensive konnte er auch nicht sorgen.
Meyer, M.

Meyer, M

. : 4,5
Schalkes Eigengewächs ist eigentlich immer für einen genialen Moment gut, doch auch er fand nie eine Lücke in der soliden Defensive der Gäste. So wies er zwar eine Passquote von 90 Prozent auf, Gefahr ging von seinen meist nach hinten gerichteten Zuspielen aber nie aus. Agierte insgesamt viel zu passiv und auf Sicherheit bedacht ohne jedes kreative Moment und vergab in der Nachspielzeit auch noch eine Riesenchance.
Bentaleb, N.
War im Spielaufbau sehr präsent und hatte am Ende mit Abstand die meisten Ballaktionen aller Spieler auf dem Feld, gewann 90 Prozent seiner Zweikämpfe und spielte einen tollen Pass vor dem Führungstreffer. Im Rückwärtsgang ließ der Algerier allerdings teils riesige Lücken zur Verteidigung entstehen und leistete sich einige schlampige Zuspiele in vielversprechenden Szenen, was ihm eine bessere Bewertung verbaute.
Choupo-Moting, E.
Der Kameruner war noch Schalkes mutigster Spieler. War nur schwer vom Ball zu trennen und suchte immer wieder die direkten Duelle gegen Sörensen, von denen er anfangs einige gewinnen konnte, mit zunehmender Spieldauer war er aber immer häufiger unterlegen. Am Ende ging er dann mit unter.
Huntelaar, K.
Oftmals hängt die einzige Spitze der Schalker in der Luft, dieses Mal versuchte sich Huntelaar deutlich häufiger ins Spiel einzubringen. Beim Treffer zeigte er Gespür für die Situation und technisches Geschick, dafür vergab er mit einem unpräzisen Schuss die große Chance auf das 2:2. Zudem gewann er nur gut ein Viertel der Zweikämpfe gegen Kölns gut aufgelegte Innenverteidiger.
Konoplyanka, Y.
Von der Einwechslung des Ukrainers versprach sich Weinzierl Schwung, doch auch Konoplyanka blieb nach vorne hin blass und rückte bei den Kölner Kontern vor dem 1:2 und 1:3 nicht schnell genug zurück. Brachte nicht eine einzige Flanke ins Zentrum oder einen Schuss aufs Tor.