DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
24.10. 20:30 Uhr
BRE - KÖL
Werder Bremen
0:1
1. FC Köln
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BVB - H96
Borussia Dortmund
0:1
Hannover 96
Ende
25.10. 15:30 Uhr
AUG - SCF
FC Augsburg
2:0
SC Freiburg
Ende
25.10. 15:30 Uhr
HOF - SCP
1899 Hoffenheim
1:0
SC Paderborn
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BER - HSV
Hertha BSC
3:0
Hamburger SV
Ende
25.10. 15:30 Uhr
SGE - STU
Eintracht Frankfurt
4:5
VfB Stuttgart
Ende
25.10. 18:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
1:0
FC Schalke 04
Ende
26.10. 15:30 Uhr
WOB - M05
VfL Wolfsburg
3:0
FSV Mainz 05
Ende
26.10. 17:30 Uhr
BMG - FCB
Mönchengladbach
0:0
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 9. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfB Stuttgart

Kirschbaum, T.
Nach seinem schwachen Auftritt gegen Leverkusen konnte Kirschbaum auch gegen Frankfurt nicht wirklich Pluspunkte sammeln. Die meisten Distanzschüsse parierte er zwar sicher und war auch gegen Aigner kurz vor Schluss zur Stelle, den durchaus haltbaren 3:4-Gegentreffer muss er allerdings auf seine Kappe nehmen.
Sakai, G.
Der Stuttgarter war bemüht in der Offensive Akzente zu setzen, verlor den Ball jedoch zu häufig bei seinen Flügelläufen und Dribblings auf der linken Außenbahn. Nach der Einwechslung von Aigner bekam er zudem zunehmend Probleme auf seiner Abwehrseite.
Niedermeier, G.
Viel Licht, viel Schatten für den Innenverteidiger am heutigen Nachmittag. Niedermeier ging gewohnt aggressiv in die Zweikämpfe und wies so die beste Quote aller Stuttgarter auf. Hatte zudem Seferovic meist gut unter Kontrolle und leitete das 4:4 mit seinem Ballgewinn mit ein. Vor dem 3:4-Gegentreffer leistete er sich allerdings einen folgenschweren Stellungsfehler und musste Aigner so ziehen lassen.
Schwaab, D.
Agierte defensiv zurückhaltender als sein Nebenmann und gewann nur 50 Prozent seiner Duelle. Hätte den Ball vor dem 2:3-Gegentreffer zudem irgendwie vor Aigner und Meier aus dem Zentrum klären müssen. Bei einigen Ausflügen in die Offensive leitete der ehemalige Leverkusener allerdings gefährliche Angriffe ein.
Klein, F.

Klein, F

. : 4,5
Nach seinem starken Auftritt gegen Leverkusen zeigte der Rechtsverteidiger in Frankfurt eine schwächere Leistung. Das 1:0 geht aufgrund seiner verunglückten Kopfballabwehr auf seine Kappe, auch beim 2:3-Gegentreffer konnte er nicht klären. Hatte Inui im ersten Durchgang immerhin gut unter Kontrolle.
Sararer, S.
Zeigte ein Startelfdebüt, das viele so wahrscheinlich nicht erwartet hätten. Sararer sorgte mit seiner Schnelligkeit immer wieder für Gefahr und leitete mit seiner Hereingabe in der 37. Minute auch das 2:1 ein. Auch wenn er eher wenige seiner Zweikämpfe gewann, sorgte der Türke zudem für einige gefährliche Ballgewinne der Schwaben.
Romeu, O.
Mit seinem kurzen Solo vor dem 1:0 leitete er den ersten Treffer des Tages ein - auch wenn er bei seinem abgefälschten Zuspiel natürlich das Glück auf seiner Seite hatte. Ansonsten agierte die Londoner Leihgabe allerdings häufig unsicher, erlaubte sich einfache Fehler und konnte dem Stuttgarter Spiel nur selten Sicherheit verleihen.
Maxim, A.

Maxim, A

. : 2,5
Bewies gleich mehrfach seine Fähigkeiten als Regisseur und bereitete zahlreiche Stuttgarter Abschlussmöglichkeiten vor, darunter auch (mit etwas Glück) das 2:2, sowie das 3:2. Die Standards des Rumänen waren allerdings mehrfach ungewohnt harmlos.
Gentner, C.

Gentner, C

. : 1,5
Mit seinen beiden Treffern avancierte der Stuttgarter Kapitän zum Matchwinner der Schwaben. Vor allem beim 3:1 stellte Gentner seine fußballerische Klasse unter Beweis. Auch in der Anfangsphase suchte der ehemalige Nationalspieler häufig den Abschluss und sorgte so für Gefahr.
Kostic, F.

Kostic, F

. : 2,5
Der Flügelspieler sorgte praktisch konstant für Torgefahr und stellte immer wieder seine Geschwindigkeit und seine Qualität im Eins-gegen-Eins unter Beweis - besonders in Durchgang eins. In manchen Situationen agierte der Neuzugang allerdings etwas zu eigensinnig und übersah besser postierte Mitspieler.
Harnik, M.

Harnik, M

. : 1,5
Zeigte sich in der Offensive gewohnt aggressiv, ging weite Wege und arbeitete auch mit nach hinten. Führte so die meisten Stuttgarter Zweikämpfe am heutigen Nachmittag. In der ersten Halbzeit zeigte sich Harnik vor dem Frankfurter Tor zudem eiskalt. In der 90. Minute hätte er allerdings seinen Hattrick schnüren sollen, statt auf Werner quer zu legen.
Rüdiger, A.
Kam eine halbe Stunde vor dem Ende, um der Stuttgarter Defensive Sicherheit zu verleihen. Für Rüdiger war die Phase jedoch eine denkbar ungünstige, schließlich drückte die Eintracht nach dem 3:3 auf die Führung. Defensiv fehlte dem Nationalspieler daher zu Beginn etwas die Zuordnung und er gewann nicht einmal die Hälfte seiner Zweikämpfe.