Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
04.12. 20:30 Uhr
S04 - H96
FC Schalke 04
3:1
Hannover 96
Ende
05.12. 15:30 Uhr
BMG - FCB
Mönchengladbach
3:1
Bayern München
Ende
05.12. 15:30 Uhr
HSV - M05
Hamburger SV
1:3
FSV Mainz 05
Ende
05.12. 15:30 Uhr
KÖL - AUG
1. FC Köln
0:1
FC Augsburg
Ende
05.12. 15:30 Uhr
BER - LEV
Hertha BSC
2:1
Bayer Leverkusen
Ende
05.12. 15:30 Uhr
ING - HOF
FC Ingolstadt
1:1
1899 Hoffenheim
Ende
05.12. 18:30 Uhr
WOB - BVB
VfL Wolfsburg
1:2
Borussia Dortmund
Ende
06.12. 15:30 Uhr
STU - BRE
VfB Stuttgart
1:1
Werder Bremen
Ende
06.12. 17:30 Uhr
SGE - D98
Eintracht Frankfurt
0:1
Darmstadt 98
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 9. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Eintracht Frankfurt

Hradecky, L.
Wirklich auszeichnen konnte sich Hradecky heute nicht, denn dafür fehlten die Abschlüsse auf das Tor bei den Gästen. Seine gute Parade kurz vor dem Ende (82. Minute) gegen Heller egalisierte einige leichte Stellungs- und Konzentrationsfehler bei Flanken und Rückpässen.
Hasebe, M.

Hasebe, M

. : 3,5
Anders als sonst hielt sich Hasebe heute im Vorwärtsgang auffällig zurück, war dafür aber einer der wenigen Frankfurter, die eine solide Passstatistik und eine gute Zweikampfbilanz vorweisen konnten. Läuferisch gut war der Japaner aber viel zu oft damit beschäftigt, von den Kollegen gerissene Löcher zulaufen zu müssen.
Zambrano, C.
Pleiten, Pech und Pannen gab es bei Zambrano zu bewundern - ob es dabei nun um sein schlechtes Stellungsspiel vor dem 0:1, seine komplett unnötige fünfte Gelbe Karte oder seine völlig übermütige Grätsche ins Leere vor Hellers Chance (92.) ging. Auch in seinen Zweikämpfen war Zambrano zu oft nur zweiter Sieger.
Abraham, D.
In den ersten zwanzig Minuten sah das beim Frankfurter Defensivmann alles noch ganz solide aus - ob er in der Folge dann wegen einer Verletzung oder aus anderen Gründen nachließ, bleibt ungeklärt. Fakt ist aber, dass Abraham plötzlich kaum noch Zweikämpfe gewann, sich im Passspiel immer nur den ein paar Meter entfernten Nebenmann ausguckte und dementsprechend früh ausgetauscht wurde.
Oczipka, B.
Ähnlich gestaltete sich auch der Auftritt von Bastian Oczipka. Phasenweise war der Außenverteidiger in seinen Zweikämpfen bärenstark, leistete sich dann aber immer wieder Unkonzentriertheiten im Abspiel und stand beim Gegentor zum 0:1 - wie eigentlich alle seine Kollegen - viel zu weit vom über seine Seite eingerückten Torschützen entfernt, um eingreifen zu können.
Aigner, S.
Natürlich war Aigner wie sonst auch viel unterwegs, sorgte für Unruhe und kämpfte quasi ohne Pause. Aber kein einziger gelungener langer Pass zum eigenen Mitspieler, nur ein einziger Kopfball aufs Tor sowie eine eher kläglich vergebene Chance im Eins gegen Eins (52.) drückten den oberflächlich-positiven Gesamteindruck dann doch nach unten.
Medojevic, S.
Tatsächlich zeigte Medojevic in 80 Minuten nicht eine einzige Offensivaktion - weder Flanke noch Schuss -, agierte in seinen Zweikämpfen fahrig und unentschlossen und war eigentlich nur aufgrund einer soliden Laufleistung sowie eines phasenweise guten Stellungsspiels bei den Kontern der Darmstädter nicht der Schlechteste bei der SGE.
Stendera, M.
Stendera hätte an diesem Tag der beste Frankfurter sein können, was Einsatz und Spielfreude anging, wie diverse schöne steile Anspiele auf seine Kollegen bezeugten. Aber 27 Ballverluste ließen sich auch vom einzigen gefährlichen Torschuss auf Seiten der Frankfurter (56.) nicht kompensieren.
Reinartz, S.
Unauffällig arbeitet der Maschinenraum. Genau wie Kollege Medojevic auch war Reinartz (zweitbeste Laufleistung aller Frankfurter) viel unterwegs, ohne jedoch ab und zu mal zwingende Aktionen auf den Platz zu bringen. Außerdem war Reinartz nach Stendera der Frankfurter mit den meisten Ballverlusten (21) und in Halbzeit zwei kaum noch zu sehen.
Gacinovic, M.
Nach seinem guten Debüt in der Vorwoche musste Youngster Gacinovic heute Lehrgeld zahlen. Der Serbe verlor fast jeden seiner Zweikämpfe, hatte keinen einzigen Abschluss vorzuweisen und war auch im Passspiel ständig unsicher und überhastet. Einzig mit viel Einsatz und Laufbereitschaft ließ sich die fünf noch vermeiden.
Seferovic, H.
Kein einziger Schuss auf das Tor, dazu kein Abschluss im Sechzehner sowie ein Foul gegen Jungwirth, das ihm auch einen Platzverweis hätte einbringen können (39.) machten den Schweizer an diesem Tag zum schwächsten Frankfurter.
Russ, M.

Russ, M

. : 3,5
Im Gegensatz zu Waldschmidt konnte man bei Russ wenigstens Einsatz und Kampfgeist erkennen. Zwar reichte es nur zu einem Torschuss für die Eintracht - aber da es der einzig wirklich gefährliche Versuch auf das Gästetor blieb, darf sich Russ als gefährlichster Frankfurter fühlen.
Waldschmidt, L.
So sollte eine Einwechslung eigentlich nicht laufen - Waldschmidt kam in eine kaputte Mannschaft, konnte selber auch nichts verbessern und ergab sich schnell seinem Schicksal. Mit den wenigsten Ballaktionen aller Frankfurter sowie der schlechtesten Zweikampfbilanz kann man nicht viel Eindruck machen.