News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
19.04. 20:30 Uhr
BMG - AUG
Mönchengladbach
1:0
FC Augsburg
Ende
20.04. 15:30 Uhr
BVB - M05
Borussia Dortmund
2:0
FSV Mainz 05
Ende
20.04. 15:30 Uhr
LEV - HOF
Bayer Leverkusen
5:0
1899 Hoffenheim
Ende
20.04. 15:30 Uhr
H96 - FCB
Hannover 96
1:6
Bayern München
Ende
20.04. 15:30 Uhr
HSV - DÜS
Hamburger SV
2:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
20.04. 15:30 Uhr
SGE - S04
Eintracht Frankfurt
1:0
FC Schalke 04
Ende
20.04. 18:30 Uhr
BRE - WOB
Werder Bremen
0:3
VfL Wolfsburg
Ende
21.04. 15:30 Uhr
STU - SCF
VfB Stuttgart
2:1
SC Freiburg
Ende
21.04. 17:30 Uhr
FCN - FÜR
1. FC Nürnberg
0:1
SpVgg Gr. Fürth
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 6. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Borussia Dortmund

Weidenfeller, R.
Ein geruhsamer Nachmittag für den Keeper des BVB. Die Mainzer schafften es in den 90 Minuten nicht einmal, auf den Kasten von Weidenfeller zu zielen. Es gab fünf Torschüsse, alle gingen vorbei. Bei den wenigen Flanken war Weidenfeller aber stets zur Stelle, gegen Real Madrid wird es sicher wieder mehr zu tun geben.
Piszczek, L.
Das Positivste am Auftritt des Rechtsverteidigers war sicherlich der Assist zum 2:0 von Robert Lewandowski, insgesamt schon sein achter in dieser Saison. Ansonsten wirkt das Spiel von Piszczek seit Wochen nicht mehr so dynamisch, wie man es gewohnt ist. Das war auch gegen Mainz so, seinen Flankenläufen fehlte sonst die Effizienz. Defensiv wurde Piszczek kaum gefordert, dort war er auf seiner Seite stets Herr der Lage.
Subotic, N.
Wie die gesamte Hintermannschaft des BVB wurde auch Neven Subotic selten gefordert. Er konnte sich deshalb einige Male in die Offensive einschalten, zwei Mal hätte der Serbe gegen seinen Ex-Club treffen können (15./30.). Bisweilen ging Subotic in der Defensive aber die Konzentration verloren. Eine Kerze und ein lässiger Zweikampf hätten gegen einen stärkeren Gegner für mehr Gefahr sorgen können.
Hummels, M.
Nach seiner Verletzungspause ist Mats Hummels noch nicht in Topform, vor den Spielen gegen Real braucht er aber jede Sekunde Spielpraxis. Gegen Mainz stand er defensiv etwas sicherer als Nebenmann Subotic, zudem leitete er mit dem langen Pass auf Götze das frühe Tor von Reus ein. Mit den meisten Ballkontakten im Spiel des BVB krankte sein Spiel aber auch am fehlenden Spielwitz, seine langen Bälle brachten sonst kaum Gefahr. Hatte das 2:0 nach einer Ecke auf dem Kopf (76.). Sah in der ersten Halbzeit Gelb, als er einen Fehler von Sahin ausbügeln musste und Glück hatte, dass noch Kollegen neben ihm liefen - das war am Rande einer Notbremse.
Schmelzer, M.
Der Linksverteidiger wartet immer noch auf sein erstes Saisontor, gegen Mainz hätte es eigentlich passieren müssen. In der 51. Minute war der Winkel etwas spitz, zwei Zeigerumdrehungen später hatte Schmelzer das leere Tor vor sich und hätte treffen müssen. Defensiv wurde auch Schmelzer kaum gefordert, dafür verlor er dann aber zu viele Zweikämpfe.
Blaszczykowski, J.
Die verletzungsbedingte Pause vor dem Rückspiel gegen Malaga hat Kuba Blaszczykowski nicht gut getan. Dem Polen fehlt es derzeit an Dynamik, zwei gute Offensivaktionen im gesamten Spiel sind zu wenig. Er bereitete zwar beide Torchancen von Subotic vor, doch ansonsten lief es nur mäßig. Folgerichtig wurde der Pole nach 62 Minuten gegen Kevin Großkreutz ausgetauscht.
Gündogan, I.
Nach seinem Ausflug auf die Zehn in Fürth durfte Ilkay Gündogan gegen Mainz wieder auf seiner angestammten Position im defensiven Mittelfeld spielen. Dabei offenbarte er einige Abstimmungsschwierigkeiten mit Nebenmann Nuri Sahin, gegen Real Madrid dürfte diese Variante zu offensiv sein. Gegen Mainz war Gündogan trotzdem stets bemüht, Linie ins Dortmunder Spiel zu bringen.
Götze, M.

Götze, M

. : 4,5
Nach der Rückkehr von Reus begann Mario Götze wieder in der Zentrale, fand dabei aber eigentlich nie ins Spiel. Bei Götze war am ehesten sichtbar, dass mit den Königlichen ein echtes Highlight vor der Dortmunder Tür steht. Götze hielt sich in den Zweikämpfen zurück, wenn er dann mal an Kombinationen beteiligt war, fehlte es dem letzten Pass häufig an Genauigkeit.
Sahin, N.

Sahin, N

. : 4,5
Gegen seinen Ex-Club Real Madrid würde Nuri Sahin zu gerne in der Startelf stehen und José Mourinho zeigen, warum es ein Fehler war, ihn nicht häufiger einzusetzen. Doch das Spiel gegen Mainz taugt nicht, um Trainer Klopp von der Variante Sahin/Gündogan auf der Doppelsechs zu überzeugen. Sahin leistete sich im Aufbauspiel zu viele Fehlpässe, zweimal setzte er Hummels mit riskanten Zuspielen unter Druck. Hatte somit auch Hummels' Gelbe Karte auf dem Gewissen. Klopp wird die medizinische Abteilung des BVB anflehen, Bender oder Kehl bis Mittwoch fit zu bekommen.
Reus, M.

Reus, M

. : 2,5
Mit Abstand bester Dortmunder Feldspieler, auch wenn Marco Reus nach seiner Auszeit gegen Greuther Fürth noch nicht alles gelingen wollte. Vor allem seine gefürchteten Freistöße aus dem Halbfeld brachten diesmal kaum Gefahr. Ansonsten aber ein ständiger Unruheherd, Reus hätte nach seinem Führungstor noch in der Anfangsphase ein weiteres Tor erzielen können. Die Pause hat ihm gut getan, seine Aktionen wirkten insgesamt wieder wesentlich spritziger.
Lewandowski, R.
Was will man noch zu der unheimlichen Serie des Robert Lewandowski sagen? Im zwölften Spiel hintereinander netzte der Stürmer für den BVB ein. Diesmal sah es jedoch lange Zeit so aus, als ob die Serie reißen würde. Lewandowski kam wegen des verhaltenen Spiels seiner Nebenleute nur selten zum Abschluss. Wenn er dann gebraucht wird, ist er aber da. In der 87. Minute profitierte Lewandowski von der tollen Vorarbeit von Leitner und Piszczek, das zeichnet einen Torjäger halt aus.
Großkreutz, K.
Schwache halbe Stunde des Ur-Dortmunders, der nach seiner Einwechslung für Blaszczykowski sein Trikot überwiegend spazieren trug. Besonders offensichtlich wurde das in der 72. Minute, als Großkreutz nach einem Fehler von Noveski mit Vollgas auf das Mainzer Tor hätte zugehen können, den Konter aber abbrach und im Anschluss auch noch den Ball verlor.
zu "Einzelkritik Borussia Dortmund Bundesliga Fußball, 30. Spieltag ..."
26 Kommentare
Letzter Kommentar:
j4e schrieb am 24.04.2013 02:48
@ @j4e

1. Da hat sich offensichtlich der falsche Schneemann angesprochen gefühlt (liegt wohl am selbstverwirrenden @-Namen). Denn Schneemann schrieb:

" Alle Noten müssen im Zusammenhang mit dem Potenzial der Spieler (Manschaft) und der Gegenspieler (Gegenmannschaft) gesehen werden. "

Dem habe ich deutlich widersprochen.

2. Deine Frage nach der Entstehung meiner Note für Götze zeigt, daß du nicht richtig gelesen hast oder nicht verstanden.

2. Deine Behauptung, daß nach meinem System kein Spieler ne 2 bekommen kann, wenn die Mannschaft durchschnittlich 4 hat, ist Unsinn. Wenn ein Spieler ne 2 kriegen soll, müssen die anderen entsprechend schlechter bewertet werden, um auf den Schnitt zu kommen. Kleine Abweichungen sind ja auch nicht tragisch. Der zunächst ermittelte Schnitt dient als Leitfaden. Und damit komme ich zu:

5. Fußball ist halt eben ein Mannschaftssport und gewinnen kann nur die ganze Mannschaft. Da ist es viel einfacher und intuitiver zunächst auch der ganzen Mannschaft eine Bewertung zu verpassen.
Es ist nicht allzu kühn anzunehmen, daß die Leistungen der Spieler zusammengenommen die Mannschaftsleistung ergibt. Umgekehrt kann man behaupten - und das ist auch in der sportal-Bewertung impliziert -, daß man die Mannschaftsleistung in die Einzelleistungen auseinandernehmen kann.

Eigentlich nicht so schwer nachzuvollziehen

Als einfache Darsttelung:
Eine Mannschaft bekommt Punkte je nach Spielleistung. Diese Punkte werden auf die einzelnen Spieler verteilt. Das ist im Prinzip das ganze Sysrem. Kann doch nicht so unfair sein.