Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
12.02. 20:30 Uhr
M05 - S04
FSV Mainz 05
2:1
FC Schalke 04
Ende
13.02. 15:30 Uhr
BVB - H96
Borussia Dortmund
1:0
Hannover 96
Ende
13.02. 15:30 Uhr
WOB - ING
VfL Wolfsburg
2:0
FC Ingolstadt
Ende
13.02. 15:30 Uhr
STU - BER
VfB Stuttgart
2:0
Hertha BSC
Ende
13.02. 15:30 Uhr
BRE - HOF
Werder Bremen
1:1
1899 Hoffenheim
Ende
13.02. 15:30 Uhr
D98 - LEV
Darmstadt 98
1:2
Bayer Leverkusen
Ende
13.02. 18:30 Uhr
KÖL - SGE
1. FC Köln
3:1
Eintracht Frankfurt
Ende
14.02. 15:30 Uhr
HSV - BMG
Hamburger SV
3:2
Mönchengladbach
Ende
14.02. 17:30 Uhr
AUG - FCB
FC Augsburg
1:3
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 27. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

1. FC Köln

Horn, T.

Horn, T

. : 3
Aufgrund der Harmlosigkeit des Gegners hatte Timo Horn nicht allzu viele Gelegenheiten, um sich auszuzeichnen. Genau einmal durfte sich der Kölner Keeper beweisen, als er einen platzierten Kopfball von Szabolcs Huszti parierte (22.). Beim Gegentreffer gab es nichts zu halten.
Maroh, D.

Maroh, D

. : 2,5
Der Verteidiger glänzte als bester Zweikämpfer auf dem Platz und eröffnete darüber hinaus mit zuverlässig starker Passquote immer wieder Angriffe des FC. Über 90 Minuten gesehen brachte kein anderer Feldspieler der beiden Startformationen prozentual mehr Bälle zum eigenen Mann.
Mavraj, M.
Im Vergleich zu seinem Verteidigerkollegen Maroh fiel Mergim Mavraj hinsichtlich der Zweikampfführung deutlich ab. Einige gute klärende Aktionen konnten die häufigen Ballverluste nicht aufwiegen - vor allem weil einer davon zum Gegentreffer führte. Mit einem Fehlpass am eigenen Strafraum schenkte der 29-Jährige dem Gegner den Ball, was der in der Folge zur Führung nutzte.
Heintz, D.
Eine eher unauffällige und damit durchschnittliche Leistung zeigte Dominique Heintz. Defensiv von schwachen Frankfurtern kaum gefordert, musste der Abwehrspieler nichts außergewöhnliches leisten. Das eröffnete Gelegenheiten für Ausflüge nach vorn - vor allem bei Standardsituationen. Und so trat der 22-Jährige als Torschütze in Erscheinung.
Risse, M.
Bemüht, aber wenig effizient präsentierte sich Marcel Risse. Zumindest zeigte sich der Mann aus dem rechten Mittelfeld passsicher - auch bezüglich der offensiven und riskanten Zuspiele. Ballverluste, die meisten in Reihen seines Teams, gehörten allerdings genauso zum heutigen Spiel des 26-Jährigen.
Gerhardt, Y.
Bester Mann auf dem Platz im RheinEnergieStadion war Yannick Gerhardt. Der Mittelfeldspieler glänzte nicht nur als Schütze des wichtigen Ausgleichs, er legte auch noch einen Treffer auf. Darüber hinaus verzeichnete der 21-Jährige einen enormen Aktionsradius, gab sich immens lauf- und zweikampfstark.
Hector, J.
Gerhardts Partner auf der Doppelsechs wusste ähnlich zu gefallen. Jonas Hector agierte allerdings etwas mehr im Hintergrund. Der Nationalspieler befand sich fast immer mittendrin im Geschehen. So verbuchte der heutige Kapitän (zumindest bis zur Einwechslung von Matthias Lehmann) die meisten Ballaktionen seiner Mannschaft. Kein Teamkollege lief mehr, das zeichnet einen vorbildlichen Spielführer aus. Zudem bestritt kein Profi auf dem Platz derart viele Zweikämpfe. Auch mit starkem Passspiel wusste Hector zu überzeugen.
Mladenovic, F.
Der Serbe wirkte anfangs nervös und erlaubte sich einige Fehler. Mit zunehmendem Spielverlauf fand sich Filip Mladenovic besser zurecht und trat auch in entscheidenden Szenen in Erscheinung. Mit einem perfekt getretenen Freistoß legte der 24-Jährige zum 2:1 auf. Und auch den Lattenschuss von Matthias Lehmann bereitete er mit einer präzisen Hereingabe vor.
Modeste, A.

Modeste, A

. : 2,5
Als Stürmer verrichtete Anthony Modeste zuverlässig seine Arbeit und machte sein Tor. Zudem legte er beim Ausgleich klug für Yannick Gerhardt auf. An zwei Spiel entscheidenden Szenen war der Franzose also maßgeblich beteiligt, lieferte des Weiteren die meisten Torschüsse in den Reihen der Kölner ab. Was sich der 27-Jährige aber hätte sparen können, war die theatralische Einlage nach gut einer Stunde, die einen Platzverweis gegen Marc Stendera provozieren sollte und zu Recht mit Gelb bestraft wurde (66.). Damit machte er sich eine noch bessere Note unnötigerweise kaputt.
Bittencourt, L.
Viel wollte auch Leonardo Bittencourt bewegen. Der Deutsch-Brasilianer erwies sich als vergleichsweise zweikampfstark und versuchte sich auch mal im Dribbling, was unter anderem zu dem einen oder anderen Ballverlust zu viel führte. Insgesamt war das Wirken des 22-Jährigen von zu wenig Effizienz geprägt. Einmal jedoch wusste er richtig zu gefallen. Das dritte Kölner Tor leitete Bittencourt mit einem starken Steilpass ein.
Lehmann, M.

Lehmann, M

. : 3,5
Der eigentliche Kapitän des FC kehrte nach einer Gelbsperre zurück, musste zunächst mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Seine Stunde schlug dann schneller als erwartet - mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Simon Zoller. Sonderlich hervortun konnte sich Matthias Lehmann nicht - mit einer Ausnahme: In der 64. Minute scheiterte er aus kurzer Distanz an der Querlatte.