Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
18.12. 20:30 Uhr
S04 - HOF
FC Schalke 04
1:0
1899 Hoffenheim
Ende
19.12. 15:30 Uhr
HSV - AUG
Hamburger SV
0:1
FC Augsburg
Ende
19.12. 15:30 Uhr
SGE - BRE
Eintracht Frankfurt
2:1
Werder Bremen
Ende
19.12. 15:30 Uhr
KÖL - BVB
1. FC Köln
2:1
Borussia Dortmund
Ende
19.12. 15:30 Uhr
H96 - FCB
Hannover 96
0:1
Bayern München
Ende
19.12. 15:30 Uhr
ING - LEV
FC Ingolstadt
0:1
Bayer Leverkusen
Ende
19.12. 18:30 Uhr
STU - WOB
VfB Stuttgart
3:1
VfL Wolfsburg
Ende
20.12. 15:30 Uhr
BER - M05
Hertha BSC
2:0
FSV Mainz 05
Ende
20.12. 17:30 Uhr
BMG - D98
Mönchengladbach
3:2
Darmstadt 98
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 16. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Borussia Dortmund

Bürki, R.
Hielt im ersten Durchgang einmal stark, gegen den Kopfball von Sörensen, den Hummels noch gefährlich abfälschte. Im zweiten Durchgang lenkte er einen Schuss von Gerhardt stark an den Pfosten, ehe ihm dann ein entscheidender Patzer vor dem 1:1 unterlief.
Park, J.

Park, J

. : 5
Erwischte einen schwachen Tag in der Verteidigung der Borussia. Wirkte die komplette erste Halbzeit unsicher, verhinderte die Flankenläufe von Risse zu keiner Zeit und verursachte eigentlich einen glasklaren Elfmeter gegen Olkowski. Tuchel erkannte das in der Pause und nahm Park aus dem Spiel.
Hummels, M.
Machte eine gute Partie in der ersten Hälfte und klärte einige gefährliche Situationen für die Dortmunder. Zur zweiten Halbzeit tauchte dann überraschend Bender in der Innenverteidigung auf, Hummels blieb mit muskulären Problemen in der Kabine.
Sokratis.

Sokratis

. : 2,5
War der beste Dortmunder. Defensiv ohne Fehl und Tadel mit herausragenden Zweikampfwerten. In der Offensive erzielte er nach Mkhitaryans Eckball die 1:0-Führung für die Borussia. Stemmte sich mit seiner ganzen Robustheit gegen die Niederlage, hätte aber etwas mehr Unterstützung seiner Nebenleute gebraucht.
Ginter, M.
Nach vorne lang nicht so gefährlich wie er es in dieser Saison schon war. In der Defensive war er solide, kann beim 1:2 aber auch näher bei Modeste stehen. In den Zweikämpfen war er größtenteils ohne Fehler.
Hofmann, J.

Hofmann, J

. : 3,5
War das erste Mal seit langem in der Startelf des BVB und ersetzte den verletzten Reus. Hatte seine beste Szene in der zweiten Hälfte, als er im Strafraum zwei Kölner ausdribbelte, dann aber mit seinem Abschluss scheiterte. In der 75. Minute dann gegen Ramos ausgetauscht.
Weigl, J.

Weigl, J

. : 3,5
Hatte erneut eine überragende Passquote, spielte aber auch kaum vertikale Bälle in die Spitze, sondern schob den Ball nur von rechts nach links und umgekehrt. Seine Ruhe am Ball und die Ballsicherheit sind dennoch bemerkenswert für einen so jungen Spieler. Hatte die zweitmeisten Ballaktionen bei den Dortmundern.
Kagawa, S.
Wenig zu sehen vom sonst so spielwitzigen Japaner, der in Wolfsburg den 2:1-Siegtreffer in der Schlussphase besorgte. Vertändelte den Ball meist in aussichtsreicher Position und schaffte es zu selten, die Lücken in der Kölner Hintermannschaft zu finden.
Gündogan, I.
War wie meistens der Dreh- und Angelpunkt im Dortmunder Spiel. Hatte über 100 Ballaktionen, schaffte es aber auch nicht, seine Vorderleute in Szene zu setzen. Hätte das 2:0 machen können, wenn Kagawa in der zweiten Hälfte eine Flanke für den besser postierten Nationalspieler durchgelassen hätte.
Mkhitaryan, H.
Der Armenier hatte seine beste Aktion, als er das 1:0 durch Sokratis per Eckball vorbereitete. In der Offensive der Borussen war er noch der beste, war läuferisch bemüht und bereitete die meisten Torschüsse vor. Ansonsten war er aber nicht so stark wie in den letzten Wochen.
Aubameyang, P.
Der vielleicht beste Stürmer in dieser Saison kam heute überhaupt nicht ins Spiel. Die Innenverteidigung der Kölner schaffte das, was in dieser Saison noch kein Team schaffte: Sie meldete den Gabuner fast komplett ab. In der Defensive ging er in der 90. Minute nicht ins Kopfballduell mit Sörensen und hatte somit einen Anteil am Kölner Siegtor.
Schmelzer, M.
Kam in der Halbzeit für den schwachen Park in die Partie und schaffte es, die Defensive etwas zu stabilisieren. Seine Zweikampfquote kann sich sehen lassen. Tuchel hätte dennoch in der 90. Minute gerne eine klärende Aktion gesehen, bei der Schmelzer den Ball auf die Tribüne haut. Stattdessen fand der Ball den Weg auf den Kopf von Sörensen, der das 2:1 vorbereitete.
Bender, S.
Kam in der 46. Minute für den verletzten Hummels in die Partie und war sofort da. Warf sich in jeden Ball und klärte in der zweiten Hälfte stark gegen Zoller, der frei durch gewesen wäre. Brachte sich das eine oder andere Ma aber selber in die Bredouille, konnte seine Fehler aber immer sofort wieder ausbügeln.