Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga VfL Osnabrück - Dynamo Dresden, 15.12.2019

2   :   1
1   :   0
0   :   0
3   :   1
1   :   5
2   :   2
1   :   1
3   :   0
1   :   1
Stadion an der Bremer Brücke
VfL Osnabrück
3:0
BEENDET
Dynamo Dresden
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Osnabrück und Dresden. Vielen Dank fürs Mitlesen.
Am nächsten Spieltag muss Osnabrück auswärts in Heidenheim ran und Dynamo Dresden schon am Freitag in Nürnberg antreten. 
Durch den heutigen Sieg hat Osnabrück nun 26 Punkte auf dem Konto und liegt auf Platz 5 der Zweitliga-Tabelle. Dynamo Dresden liegt mit weiterhin nur 13 Zählern am Tabellenende.
Der VfL Osnabrück hat am 17. Spieltag der 2. Bundesliga einen 3:0-Heimsieg gegen Dynamo Dresden gefeiert. Heyer, Schmidt und Ajdini schossen den Aufsteiger zu einem letztlich verdienten Heim-Erfolg gegen sehr harmlose Dresdner, die in 90 Minuten keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor anbringen konnten. Spätestens nach dem 0:2 aus Dynamo-Sicht in der 54. Minute war es um die Gegenwehr der Gäste auch geschehen und so hatte es der VfL in den restlichen Minuten relativ einfach, sogar noch einen höheren Sieg zu erreichen. Kurzum: Das Trainer-Debüt von Kauczinski bei Dynamo Dresden brachte noch keine Besserung der Lage für den Abstiegskandidaten, vor allem offensiv ist das Team erschreckend harmlos aufgetreten.
90.+1. | Schlusspfiff in Osnabrück.