Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga VfB Stuttgart - SV Sandhausen, 17.06.2020

1   :   1
0   :   0
0   :   6
4   :   0
2   :   1
1   :   2
5   :   1
2   :   0
1   :   0
Mercedes-Benz Arena
VfB Stuttgart
5:1
BEENDET
SV Sandhausen
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Ich bedanke mich derweil fürs Mitlesen und wünsche allen noch einen angenehmen Fußballabend. Bis bald!
Am kommenden Sonntag geht es für den VfB in Nürnberg um weitere wichtige drei Punkte, während Sandhausen im heimischen Stadion gegen Dresden die Saison so langsam ausklingen lassen kann.
Die Hoffnung lebt wieder beim VfB Stuttgart! Durch den heutigen Dreier ziehen die Schwaben am HSV vorbei auf Platz 2 und liegen nun zwei Spiele vor Schluss in der Pole Position im Kampf um den direkten Aufstieg in die Bundesliga. Sandhausen darf trotz der Niederlage ebenfalls jubeln, denn durch die Pleite des KSC in Regensburg bleibt der SVS auch in der kommenden Saison in der 2. Liga.
Ein ungefährdeter und zu Teilen mehr als überzeugender 5:1-Erfolg für den VfB Stuttgart, der gegen den SV Sandhausen einen großen Schritt in Richtung Bundesliga macht. Mit einem Doppelpack von Gonzalez, einem Traum-Volley von Castro und einem Eigentor durch Kister stand es bereits nach 31 Minuten 4:0 für die furios startenden Schwaben. Im zweiten Abschnitt beruhigte sich die Partie zunehmends, Penas Anschlusstreffer sowie Al Ghaddiouis Schlusspunkt in der Nachspielzeit waren die einzigen Highlights in Halbzeit zwei.
90.+5. | Schlusspfiff in Stuttgart!