Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 27.11.2021

0   :   1
DÜS
vs
HEI
3   :   1
REG
vs
DYN
5   :   2
S04
vs
SVS
4   :   0
KSC
vs
H96
1   :   2
AUE
vs
D98
2   :   1
KIE
vs
BRE
3   :   0
HSV
vs
ING
1   :   1
SCP
vs
ROS
2   :   3
FCN
vs
STP
26.11. Ende
Fortuna Düsseldorf
1. FC Heidenheim
26.11. Ende
Jahn Regensburg
SG Dynamo Dresden
27.11. Ende
FC Schalke 04
SV Sandhausen
27.11. Ende
Karlsruher SC
Hannover 96
27.11. Ende
Erzgebirge Aue
Darmstadt 98
27.11. Ende
Holstein Kiel
Werder Bremen
28.11. Ende
Hamburger SV
FC Ingolstadt
28.11. Ende
SC Paderborn
FC Hansa Rostock
28.11. Ende
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Ende
Stopp, das ist ja ein Unsinn mit Sonntag. Es gibt ja schon heute ab 20:30 Uhr eines der zahlreichen Nordduelle, Holstein Kiel gegen Werder Bremen ist schon auch ein Kracher der Sonderklasse. Und völlig unprognostizierbar, lassen wir uns gemeinsam überraschen. Vielen Dank für Ihr Interesse bis hierhin und noch ein schönes Fußballwochenende.
Fazit
Sandhausen und Aue hatten ihre lichten Momente, hat zwar nichts genutzt, aber immerhin. Hannover hat überhaupt nichts gebacken bekommen, die totale Minusleistung in Karlsruhe endete letztlich im Debakel, obwohl der KSC nach dem 3:0 schon in Minute 29 in den Minimalismusmodus wechselte. Der zu Saisonbeginn aus Havelse gekommene Jan Zimmermann sitzt hier wohl nicht mehr besonders fest im Sattel, außer die Mechanismen im Fußball sind derzeit wegen Corona außer Kraft gesetzt. Oben haben Schalke und Darmstadt vorgelegt, wird ein launiger Sonntag. Konferenz einschalten oder wenigstens ein Einzelspiel!
90.
Alle Spiele
Nein, praktisch zeitgleich ist auch in Karlsruhe und Aue Schluss.
90.
Aue-Darmstadt
Mance bei Aue für Messeguem, bekommt der noch die eine Chance? Die nur drei Minuten Nachspielzeit laufen schon.
90.
Schalke-Sandhausen
Den Schalker Schlusspfiff können wir kurz einstreuen.
88.
Aue-Darmstadt
Bitte keine Tore oder Karten mehr aus den anderen Stadien, wir wollen die Schlussphase im Erzgebirge komplett mitnehmen. Die Veilchen rennen an als gäbe es kein Morgen, aber ist das zu spät?
83.
Karlsruhe-Hannover
Tor! KARLSRUHE - Hannover 4:0. Im Wildpark lautet die Devise eher, keine Nachspielzeit bitte, wir sind Niedersachsen. Ist eh schon alles schlimm genug. Hofmann trifft aus eigentlich zu spitzem Winkel ins kurze Eck. Da muss sich Torwart Hansen hinterfragen lassen, aber nicht bei diesem Spielstand und nicht angesichts der Leistung seiner zehn Vorderleute heute.
85.
Aue-Darmstadt
Tor! AUE - Darmstadt 1:2. Jetzt nur noch drei Uhren runterlaufen lassen und gut ist! Von wegen. Ein Auer Licht der Hoffnung ist entzündet. Durch einen Rechtsschuss von Jonjic, auch hier wurde mitgeholfen, Isherwood fälschte ab.
82.
Schalke-Sandhausen
Tor! SCHALKE - Sandhausen 5:2. Er wird dann doch standesgemäß. Einiges hat Zalazar heute vernebelt, das ist jetzt auch vergessen und verziehen. Dass Höhns Rücken entscheidend mithalf, geschenkt!
80.
Aue-Darmstadt
Kein Anschlusstreffer in Sicht, ganz im Gegenteil. Starker Pass durch die Schnittstelle in den Lauf von Skarke, der aber nicht am herauseilenden Männel vorbeikommt. Der zweite Ball fällt aber Seydel vor die Füße, der das leere Tor vor Augen hat, aber am rechten Pfosten scheitert.
79.
Blitztabelle
Verschenke ich halt schon mal das Fazit. Darmstadt klettert wieder an Pauli vorbei auf Platz 1, Schalke legt dem HSV und Bremen vor und ist jetzt Vierter.
76.
Schalke-Sandhausen
Tor! SCHALKE - Sandhausen 4:2. Die Schlussviertelstunde hat begonnen, wir nehmen aber überall die Spannung raus. Denn Schalke legt auch wieder direkt nach, Bülter Doppelpack, seine Fans nennen ihn Terodde II. Ranftl hingegen hat die Panne vor dem 0:1 mittlerweile vollends vergessen machen können, diesmal geht sogar der direkte Assist auf seine Kappe.
75.
Aue-Darmstadt
Tor! Aue - DARMSTADT 0:2. Schalke ist wieder spannend, in Aue weicht die Spannung der Ernüchterung. Bader setzt an der Mittellinie energisch nach und passt öffnend in den Lauf des eingewechselten Aaron Seydel, der sich die Kugel auf links legt und dann aus 16 Metern auch links an Männel vorbei ins Tor abschließt.
74.
Schalke-Sandhausen
Tor! Schalke - SANDHAUSEN 3:2. Nix ist fix, fünfte Bude nach Wiederanpfiff in der Veltins-Arena. Soukou bedient Testroet, der trifft blitzsauber ins rechte Eck.
71.
Schalke-Sandhausen
Tor! SCHALKE - Sandhausen 3:1. Und jetzt ist es nur mehr in Aue spannend. Ein Eigentor besiegelt die Hoffnungen des SVS, die direkt nach der Pause doch so mächtig waren. Zhirov bugsiert das Leder nach einer Schalker Ecke mit dem Knie ins eigene Netz.
66.
Aue-Darmstadt
Zweiter Wechsel bei Aue, Tom Baumgart ersetzt Jan Hochscheidt.
64.
Schalke-Sandhausen
Tor! SCHALKE - Sandhausen 2:1. Alle Favoriten führen jetzt, langweilig! Aber gut gemacht wieder von diesem schnellen Ouwejan. Fast von der Grundlinie schlägt er den Ball halbhoch ins Zentrum, über Bülter landet die Kugel bei Pieringer. Dann wird fleißig weiter geflippert, Bülter nagelt das Ding dann endlich unter die Latte. Und hat damit dann doch Goalgetter Terodde würdig vertreten, weil Tor ist Tor.
62.
Aue-Darmstadt
Tor! Aue - DARMSTADT 0:1. Und der nächste Favorit schreibt an. Patric Pfeiffer auf seinen Namenskollegen Luca Pfeiffer, der kombiniert sich dann per Doppelpass mit Tietz durch den Auer Strafraum und bringt sich so in eine perfekte Schussposition, die er sich aus zwölf Metern nicht mehr nehmen lässt.
58.
Schalke-Sandhausen
Tor! SCHALKE - Sandhausen 1:1. Auch das zählt auf Anhieb, also ohne VAR-Check. Ranftl macht seinen Fehler wieder gut, setzt auf rechts Drexler in Szene. Alles blickt in seine Richtung, nur Ouwejan steht links völlig frei und kann einschießen.
56.
Aue-Darmstadt
Aue jetzt auf Augenhöhe. Und Darmstadts Trainer Lieberknecht muss reagieren, er bringt Aaron Seydel für den angeschlagenen Mathias Honsak.
52.
Karlsruhe-Hannover
Bis Hannover erstmals trifft, werden wir diese Partie komplett auf Sparflamme halten, wer mehr will, der Kollege im Einzelticker freut sich auf Sie. Und ich reiche Ihnen noch die beiden Pausenwechsel der Gäste nach, Ernst und Beier raus, Kaiser und Weydandt rein.
47.
Schalke-Sandhausen
Tor! Schalke - SANDHAUSEN 0:1. Paukenschlag, meine Damen und Herren, Paukenschlag! Und eins vorweg, der VAR wird die Schalker nicht retten. Denn der Ballverlust von Ranftl im Mittelfeld war zwar tödlich, aber selbst schuld. Beschop zündet den Turbo und dann kommen zwei weitere Österreicher ins Spiel. Ritzmaier, der die Vorlage verwertet, und der bisher beschäftigungslose Fraisl, der keine Chance hat.
46.
Aue-Darmstadt
Bei den Hausherren gibt es einen Wechsel, Babacar Gueye kommt für Omar Sijaric. Soll wohl mehr Torgefahr bringen.
46.
Alle Spiele
Geht schon wieder weiter.
Zwischenfazit
Sandhausen und Aue schlagen sich wacker gegen Topteams, beide Tabellennachzügler halten zur Pause das torlose Remis, vielleicht darf ja einer auch nach 90 Minuten jubeln. Ganz anders Hannover 96, da ist die Pleite so gut wie fix, auch wenn nach dem 3:0 für den KSC plötzlich ein Aufbegehren zu sehen war. Mit Blick auf die Blitztabelle ist das aber auch dringend notwendig, jetzt ist nämlich auch das Torverhältnis der Niedersachsen schlechter als das der Tabellennachbarn.
45.
Alle Spiele
In allen drei Stadien ist Ruh. Für 15 Minuten wenigstens.
45.
Schalke-Sandhausen
Sandhausen kurz vorm Teilerfolg. Aber jetzt mit ganz viel Glück. Flanke Ouwejan, auf Höhe des Torraumes ist Zalazar mit einem wuchtigen Flugkopfball zur Stelle. Zu zentral, Drewes kriegt die Pratzen dran.
41.
Karlsruhe-Hannover
Das 3:0 ist mittlerweile zu hoch, denn Hinterseer hat schon wieder Pech. Er legt sich rechts vorm Strafraum den Ball zurecht und setzt mit dem linken Fuß zum Schlenzer aufs lange Eck an - Gersbeck fliegt noch vergebens, hat dann Glück, dass das Leder gegen den linken Pfosten klatscht.
41.
Schalke-Sandhausen
Kann Bülter heute Terodde ersetzen? Bisher null, das muss man so deutlich sagen. Jetzt verspringt ihm auch noch der Ball nahe der Mittellinie. Als Reaktion hierauf haut er Ajdini um. Natürlich Gelb.
35.
Karlsruhe-Hannover
Weil Hinterseer dabei entscheidend den rechten Arm im Einsatz hatte, der den Ball auch streift. Der Treffer wird deshalb folgerichtig zurückgenommen.
33.
Karlsruhe-Hannover
Diesmal sorgen die Gäste dafür, dass wir nicht zu Schalke oder Aue wechseln können. Hinterseer trifft nach einer Ecke, aber im Kölner Keller hat einer auf den roten Knopf gedrückt.
29.
Karlsruhe-Hannover
Tor! KARLSRUHE - Hannover 3:0. Da haben die Roten auch überhaupt nichts verloren, das beweisen sie einmal mehr. Wanitzek wird am Strafraum überhaupt nicht angegangen, so kann sich der Mittelfeldmann den Ball noch gemütlich zurechtlegen und diesen dann aus 15 Metern mit links locker links reinschlenzen.
27.
Karlsruhe-Hannover
Tor! KARLSRUHE - Hannover 2:0. Aber auch in Vollbesetzung kassiert Hannover. Weil die Badener nach einer Ecke nachsetzen, Heise macht die Kugel von der rechten Seite mit einer Flanke nochmal scharf, der aufgerückte Gordon nickt den Ball ins linke untere Eck ein. Der KSC grüßt aus der oberen Tabellenhälfte, die 96er werden diese in 2021 nicht mehr zu Gesicht bekommen.
24.
Karlsruhe-Hannover
Ernst haut Wanitzek zum zweiten Mal heute ziemlich rabiat um. Daran, dass er jetzt erst Gelb sieht, sehen Sie, dass vorhin Schiedsrichter Hartmann zu Beginn großzügig war.
21.
Aue-Darmstadt
Den ersten Führungstreffer hat sich Karlsruhe verdient, aber den hätte sich Schalke auch verdient. Und noch mehr Darmstadt, die Lilien machen genau da weiter, wo sie in den letzten Wochen waren. Überlegen im Strafraum des Gegners.
18.
Karlsruhe-Hannover
Tor! KARLSRUHE - Hannover 1:0. Und jetzt ist er drin. Auf der linken Seite wird Heise freigespielt, der noch zwei, drei Meter an der Grundlinie geht, dann in Richtung Elfmeterpunkt zurücklegt. Gondorf lässt noch überlegt durch, in dessen Rücken rauscht Choi heran und zimmert das Leder humorlos unter den Querbalken.
16.
Karlsruhe-Hannover
Chance KSC! Wanitzek schießt einen Freistoß aus 17 Metern nicht über die Mauer, sondern direkt aufs Torwarteck - Hansen sieht den Ball spät, pariert umso souveräner zur Seite.
14.
Schalke-Sandhausen
Sandhausens Bachmann auch dunkelgelb. Bachmann. Mit beiden Füßen voraus springt er in den Lauf von Zalazar. Trifft er den Ex-St. Paulianer voll, kann der sich überlegen, was er nach seiner Karriere als Fußballer macht.
12.
Aue-Darmstadt
Kein Tor! Aber das war ein Chaos. Honsak bringt die Kugel im zweiten Anlauf in den Strafraum. Gonther klärt vor Tietz ins eigene Tor. Die Schulter von Tietz war bei Pass von Honsak knapp im Abseits, der Treffer zählt nicht.
11.
Aue-Darmstadt
Tor für Darmstadt in Aue? Das erfahrt Ihr erst, wenn der VAR sich eingemischt hat.
7.
Schalke-Sandhausen
Schalke kommt! Ranftl mit viel Schwung, steht da in der Mitte Terodde? Nein, der ist kurz vor dem Spiel mit Muskelproblemen ausgefallen. Es ist also Kollege Bülter, der freie Schussbahn hat. Aber den Ball schlecht verarbeitet und dementsprechend Drewes nicht zum Eingreifen zwingt.
4.
Aue-Darmstadt
Erster Aufreger des Tages, ein kleiner zumindest. Freistoß Darmstadt, Kempe findet Hensel am langen Pfosten. Feine Direktabnahme, aber Mr. Erzgebirge 2008 bis 2021 - Martin Männel - pariert grandios. War aber eh Abseits.
1.
Alle Spiele
Und los! Dreimal los.
Karlsruhe-Hannover
Zweimal Oben gegen Unten, dann steht die Chance auf ein Mittelfeldduell im dritten Spiel des Nachmittags ziemlich gut. Und das ist auch eines im Wildpark, mit einem zugedrückten Auge, was die Gäste angeht. Die bringen nämlich als 15. nur kümmerliche 14 Zähler auf die Waage, weniger hat Aue auch nicht. Keine totale Unform aber bei den 96ern, zuletzt drei Remis in Folge. Beim KSC läuft es mal so, mal so. Aber den obigen Zeilen ist zu entnehmen, dass man sich heute mit einem Heimsieg ganz viel Luft nach unten verschaffen könnte. Der 14-Punkte-Bande wäre man dann um komfortable sieben Zähler enteilt, eine entspannte Winterpause schon zum Greifen nahe.
Aue-Darmstadt
Realistischerweise wird das aber trotzdem nix für den SVS, wäre daher wichtig, dass auch die Konkurrenz leer ausgeht, damit man nicht ganz den Anschluss an das rettende Ufer verliert. Aue liegt aktuell zwei Punkte vorne, hat aber mit Darmstadt das Team der Stunde zu Gast. Die Lilien hauen derzeit alles weg, Nürnberg, Schalke, St. Pauli, nicht mal knapp war es in den letzten drei Partien. Trotzdem keine klare Kiste, denn auch die Veilchen haben nach dem desaströsen Saisonstart zurück in die Spur gefunden und sind auch schon wieder über den Strich geklettert. Also zwei Teams der Stunde, spannende Sache.
Schalke-Sandhausen
Beginnen wir nicht mit dem ersten Verfolger, sonderm mit dem zweiten. Weil der halt einfach den größeren Namen hat. Aber drei Punkte weniger als die Lilien, fünf als der Jahn und sechs als Pauli. Die endlose Frage, ob Terodde Königsblau in Liga 1 schießen kann. Die Antwort kennen die HSV-Fans, er alleine nicht. Für den Pflichtdreier gegen die Sandhäuser könnte allerdings Terodde heute reichen, wenn nicht, dann hilft ja auch noch Kollege Bülter mit. Und was spricht für die Gäste? Nicht die eigene Stärke, aber Schalke hat in den letzten vier Pflichtspielen neben drei Niederlagen nur ein Remis geschafft.
Der Spieltag
Runde 15, bald haben wir Halbzeit. Wer mir bisher nicht geglaubt hat, dass Düsseldorf auch in dieser Saison nicht (wieder)aufsteigen wird, der wird nach der freitäglichen Fortuna-Heimpleite gegen Heidenheim langsam keine Widerworte mehr finden. Dass Regensburg um die Aufstiegsränge auf Dauer mitmischen kann, das glaube wiederum ich nicht, aber da der Jahn auf Rückschläge immer mit Siegen antwortet - 3:1 gegen Dresden gestern nach dem 1:4 beim HSV - geht das Fußballmärchen an der Donau erst einmal weiter. Und heute lesen die Oberpfälzer ganz entspannt bei uns im Ticker mit, was die Verfolger machen.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 15. Spieltages.