Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 20.09.2020

2   :   1
HSV
vs
DÜS
1   :   1
REG
vs
FCN
2   :   0
H96
vs
KSC
3   :   2
SVS
vs
D98
0   :   3
WÜR
vs
AUE
2   :   0
HEI
vs
BRA
1   :   1
FÜR
vs
OSN
1   :   0
KIE
vs
SCP
2   :   2
BOC
vs
STP
18.09. Ende
Hamburger SV
Fortuna Düsseldorf
18.09. Ende
SSV Jahn Regensburg
1. FC Nürnberg
19.09. Ende
Hannover 96
Karlsruher SC
19.09. Ende
SV Sandhausen
Darmstadt 98
19.09. Ende
Würzburger Kickers
Erzgebirge Aue
20.09. Ende
1. FC Heidenheim
Eintr. Braunschweig
20.09. Ende
SpVgg Gr. Fürth
VfL Osnabrück
20.09. Ende
Holstein Kiel
SC Paderborn
21.09. Ende
VfL Bochum
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Von dieser Stelle war es das für heute. Schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal!
Wie gehts weiter? Paderborn empfängt am nächsten Wochenende den HSV, Fürth muss ins Erzgebirge, Osnabrück hat Hannover zu Gast, Heidenheim spielt bei St. Pauli und die Eintracht empfängt Kiel.
Das wars. Nach dem Pokalhoch gegen Wiedenbrück, okay, wie hoch kann das sein nach einem klaren Sieg gegen einen Amateur, gibts das Ligatief für den Absteiger aus Paderborn in Kiel. Fürth versäumte es in der ersten Hälfte, gegen Osnabrück alles klarzu machen und muss sich mit einem Remis zufriedengeben, das unter dem Strich auch verdient für die Gäste ist. Und die Eintracht muss nach der kleinen Pokalsensation in Heidenheim eine Niederlage hinnehmen.
90+4.
Kiel - Paderborn
Und die Störche bezwingen Paderborn 1:0.
90+3.
Heidenheim - Braunschweig
Heidenheim gewinnt 3:0 gegen Braunschweig.
90+5.
Fürth - Osnabrück
Am Spielstand ändert sich aber nichts mehr. Es bleibt beim 1:1.
90+4.
Fürth - Osnabrück
Und mit Haider holt sich auch noch ein Onsabrücker eine Verwarnung ab.
90+4.
Fürth - Osnabrück
Für den eingewechselten Abiama bei Fürth gibt es Gelb.
90+3.
Fürth - Osnabrück
Drüber! Nach einer Ecke von rechts kommt Mavraj aus etwa acht Metern recht frei per Kopf zum Abschluss, der Routinier setzt diesen knapp über das Tor.
90.
Heidenheim - Braunschweig
In Heidenheim müssen drei reichen.
90.
Kiel - Paderborn
Vier Minuten Nachschlag gibt es auch in Kiel.
90.
Kiel - Paderborn
Thalhammer holt sich in der Schlussphase noch eine Gelbe ab.
90.
Fürth - Osnabrück
Schiedsrichter Kampka ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.
90.
Heidenheim - Braunschweig
Die 2.000 Zuschauer applaudieren. Schnatterer ist nach einem Ballverlust der Braunchweiger auf rechts durch. Dornebusch wehrt den Flachschuss der Klub-Legende nach außen ab.
85.
Kiel - Paderborn
Noch einmal etwas höherer Puls bei den Kieler Fans. Antwi-Adjei ist rechts durch und legt flach in die Mitte. Srbeny wird abgeblockt, aber die anschließende Ecke wird gefährlich. Dähne kommt raus, taucht aber unter dem Ball durch. Correia ist am langen Pfosten aber zu überrascht und köpft neben das Tor.
82.
Heidenheim - Braunschweig
Um ein Haar der Anschluss! Der eingewechselte Proschwitz kommt im Zentrum völlig frei zum Kopfball. Müller lenkt die Kugel gerade noch so über die Latte. Geht der rein, wäre es hier nochmal spannend geworden.
Läuten wir mal die Schlussphase ein. Die Eintracht braucht ein kleines Wunder, ansonsten reicht ein Glücksschuss.
80.
Fürth - Osnabrück
Das war Wahnsinn mit Methode. Kerk mit einem Freistoß aus 25 Metern. Er zieht den Ball wunderbar über die Mauer Richtung linkem Winkel. Doch am Pfosten hatte sich Bauer postiert, der den Ball rausköpfen kann. Fraglich, ob sein Torhüter da überhaupt eine Chance gehabt hätte.
79.
Kiel - Paderborn
Mit einem Haken lässt Bartels den Gegenspieler im Strafraum stehen und zirkelt den Ball wunderbar Richtung rechtem Kreuzeck, wo ihn Zingerle mit einer Glanzparade rausfischt. Das wäre die Entscheidung gewesen.
77.
Fürth - Osnabrück
Latte! Joker Taffertshofer zieht von links im Strafraum aus etwa 13 Metern ab, der Ball wird gerade noch von Burchert an die Latte gelenkt. Die Gästeführung wäre aber auch den Guten zu viel gewesen.
75.
Heidenheim - Braunschweig
Tooor! HEIDENHEIM - Braunschweig 2:0. Wird nichts mit den Vorwürfen der Passivität. Geht wohl doch gut. Aus dem Nichts die Vorentscheidung, weil Braunschweig in der Defensive schläft. Der eingewechselte Sessa zieht von rechts in den Strafraum, seine Flanke auf Kühlwetter kann der Angreifer nicht richtig drücken. Sessa läuft durch und trifft aus höchstens einem halben Meter in die winzige Lücke zwischen dem auf der Torlinie postierten Abwehrspieler und dem rechten Pfosten.
72.
Fürth - Osnabrück
Diskussionen in Fürth! Nachdem Mavraj im Strafraum vermeintlich den Ball an den Arm bekommt, fordern die Osnabrücker vehement Elfmeter. Schiedsrichter Kampka sieht sich aber die Szene nicht mal über den VAR-Bildschirm an. Hätte er aber ruhig mal tun können.
69.
Fürth - Osnabrück
Fürths Sarpei ist angeschlagen, der Mittelfeldspieler aus Ghana muss nun erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. Noch ist nicht klar, ob es für Sarpei weitergehen kann.
72.
Kiel - Paderborn
Taktisches Foul von van den Bergh, der einen Konter damit verhindert. Bei der Situation war Gelb schon Pflicht.
68.
Fürth - Osnabrück
Vierter Wechsel bei Osnabrück: Für Blacha kommt Henning ins Spiel.
70.
Kiel - Paderborn
Der eingewechselte Hauptmann bei den Störchen kassiert die Gelbe Karte.
69.
Heidenheim - Braunschweig
Auch Heidenheim wechselt nochmal: Sessa kommt für Pick, der vom 1. FC Kaiserslautern kam.
68.
Heidenheim - Braunschweig
Felix Kroos, Bruder von Toni, kommt zu seinem Debüt für den Ex-Breitner-Club Braunschweig. Kann der Neuzugang von Union Berlin Impulse in der Schlussphase setzen? Für mehr als eine halbe Stunde, so Braunschweigs Trainer vor der Partie, reiche es noch nicht. Außerdem kommt Bär für Kaufmann.
67.
Heidenheim - Braunschweig
Wenn das für Heidenheim noch schiefgeht, werden Vorwürfe hinsichtlich einer gewissen Passivität nach der Pause laut werden. Unglaubliche Chance für Abdullahi, der völlig frei am linken Pfosten vor dem leeren Tor zum Kopfball kommt und am langen Pfosten vorbeinickt. Klarer können die Chancen nun wirklich nicht mehr werden.
63.
Fürth - Osnabrück
Hrgota zieht von rechts im Strafraum aus ganz spitzem Winkel ab, Keeper Kühn rutscht dieser eigentlich harmlose Ball durch die Hände und so gibt es einen doch geschenkten Eckball für die Gastgeber. Das wäre SO peinlich geworden!
64.
Fürth - Osnabrück
Nach einer Ecke von Green von der rechten Seite steigt Nielsen im Zentrum am höchsten. Nur knapp geht sein Kopfball links am Tor vorbei.
60.
Kiel - Paderborn
Kiels Komenda foult Ananou und wird dafür mit Gelb belohnt.
60.
Heidenheim - Braunschweig
30 Minuten noch! Wir warten in Durchgang zwei weiter auf die erste gefährliche Abschlussaktion. Braunschweig macht zwar das Spiel, zu Chancen kommen die Gäste aber nicht.
58.
Heidenheim - Braunschweig
Doppelwechsel bei Heidenheim: Theuerkauf kommt für Leipertz, und Neuzugang Kühlwetter (Kaiserslautern) für Schimmer.
60.
Kiel - Paderborn
Tooor! KIEL - Paderborn 1:0. Lee beschäftigt an der Grundlinie drei Verteidiger, steckt den Ball quer auf Reese. Der passt dann von neben dem Traum Richtung langem Pfosten. Dort steht Mühling völlig frei vor dem leeren Tor. Ganz starke Vorbereitung von Lee, der es schaffte, den Ball gerade noch so im Spielfeld zu halten.
56.
Kiel - Paderborn
Hauptmann fügt sich direkt sehr gut ein. Van den Bergh schickt den neuen Mann links die Linie runter. Hauptmann hebt einmal den Kopf und flankt dann punktgenau an die Strafraumkante, wo Mühling volley abzieht. Der Schuss hat ordentlich Dampf, geht aber genau auf Zingerle. Etwas weiter links oder rechts und der wäre wohl drin gewesen.
54.
Kiel - Paderborn
Bei den Gastgebern kommt nun Hauptmann für die Spitze. Serra hat Feierabend. Hauptmann feiert seinen Einstand bei den Kielern.
52.
Fürth - Osnabrück
Nun sieht Osnabrücks Taffertshofer die Gelbe Karte, nachdem er sich zu sehr über eine Schiedsrichter-Entscheidung beschwert hatte. Außerdem gibts eine Gelb Karte von Robert Kampka Richtung der Gäste-Bank. Die ging wohl an den Co der Gäste.
51.
Fürth - Osnabrück
Unverändert hat Fürth mehr Spielanteile, auch das flüssigere Offensivspiel, der Spielstand wird dem Spielgeschehen nicht ganz gerecht. Gelegentlich gibts Entlastung für die Gäste. Fürths Bauer sieht für ein taktisches Foul gegen Kerk die Gelbe Karte.
47.
Kiel - Paderborn
Die zweite Hälfte in Kiel startet etwas träge, weil viele kleine Fouls den Spielfluss brutal unterdrücken.
46.
Match egal
Beide Coaches haben auf Wechsel verzichtet.
46.
Die Partien sind wieder unterwegs.
Drei enge Partien erleben wir an diesem Sonntagnachmittag, entschieden ist hier noch gar nicht. Etwas glücklich fällt das Remis für Osnabrück aus, weil es Fürth versäumte, zum richtigen Zeitpunkt nachzulegen. Braunschweig war zur Pause nah dran am Ausgleich, aber Heidenheim ist halt nicht die Hertha.
45+2.
Heidenheim - Braunschweig
Und Heidenheim hält ein 1:0 gegen die Eintracht.
45+2.
Fürth - Osnabrück
Fürth und Osnabrück nehmen ein 1:1 mit in die Kabinen.
45+1.
Kiel - Paderborn
In Kiel geht es torlos in die erste Pause.
45+2.
Fürth - Osnabrück
Nun sieht auch noch Santos Gelb, weil er bei einem Passversuch nicht den Ball, sondern Gegenspieler Meyerhöfer erwischt.
45+1.
Fürth - Osnabrück
Seguin geht in einem Zweikampf mit Santos zu forsch rein und sieht Gelb.
44.
Heidenheim - Braunschweig
Und die nächste Chance für die Gäste, als Schultz einen Freistoß Kobylanskis aus dem Halbfeld mit dem Kopf nur knapp neben das Tor setzt. Aber das hätte nur unnötig für Aufregung gesorgt, wenn er erfolgreich gewesen wäre, er stand nämlich im Abseits.
42.
Heidenheim - Braunschweig
Kobylanski! Nach einer Flanke von links verschätzen sich Müller im Kasten und Verteidiger Föhrenbach. Der Braunschweiger Kapitän köpft aber aus kurzer Distanz rechts im Fünfmeterraum über den Kasten. Die Gäste steigern sich.
37.
Heidenheim - Braunschweig
Vielversprechende Freistoßsituation für Heidenheim aus 20 Metern Torentfernung halblinks. Die Heidenheimer konferieren langen, bevor Busch den Ball in die Mauer drischt. Aber gut, dass wir drüber gesprochen haben.
35.
Kiel - Paderborn
Die nächste Chance für Paderborn: Srbeny behauptet sich am Strafraum, legt dann flach auf Thalhammer ab, der von der Sechzehnerkante frei zum Schuss kommt, den Ball aber links vorbei setzt.
33.
Kiel - Paderborn
Das hätte auch klappen können. Aus dem linken Halbfeld kommt ein langer Diagonalball von Thalhammer in den Strafraum der Kieler, den Pröger tatsächlich auch erlaufen kann, aber nicht mehr unter Kontrolle bringt. War auch ausgesprochen anspruchsvoll. Völlig alleine tauchte er vor Dähne auf. Wäre eher eine Szene für Srbeny gewesen, einfach den Fuß dranhalten kann der gut.
29.
Heidenheim - Braunschweig
Riesenchance für Heidenheim! Nach einem Einwurf ist Leipertz auf rechts auf und davon. Sein flaches Zuspiel findet Schimmer im Zentrum, der aus sieben Metern über das Tor schießt, weil der Ball etwas verspringt. Das hätte das 2:0 sein müssen. Die Führung der Gastgeber nach einer knappen halben Stunde geht bisher in Ordnung.
26.
Heidenheim - Braunschweig
Kaufmann geht nahe der Mittellinie nach einem Duell mit Steurer zu Boden. Einen Freistoß bekommt er nicht, stattfessen die Gelbe Karte. Es lag wohl ein Handspiel vor.
26.
Fürth - Osnabrück
Tooor! Fürth - OSNABRÜCK 1:1: Hm, das ist jetzt ein Ausgleich, der nicht unbedingt in der Luft lag. Im Gegenteil. Über die linke Außenbahn bricht Kerk durch und spielt den Ball scharf durch den Torraum an den langen Pfosten, wo Santos reingrätscht. Burchert ist zwar zur Stelle, kann den Ball aber erst von kurz hinter der Linie wieder herausbefördern. Die Partie beginnt wieder bei Null.
25.
Heidenheim - Braunschweig
Gute Chance für die Gäste! Fabio Kaufmann geht rechts bis zur Grundlinie und bringt den Ball flach in die Mitte. Kobylanski kommt elf Meter vor dem Tor an die Kugel, zielt aber links vorbei. Da war mehr drin!
24.
Kiel - Paderborn
Entwarnung übrigens bei Reese. Der kann doch weitermachen, ist also selber doch kein so guter Diagnostiker. Deswegen spielt er ja auch Fußball.
23.
Fürth - Osnabrück
Der Treffer hat den Fürthern gutgetan. Osnabrück scheint sich neu sortieren zu müssen, es entwickelt sich in dieser Phase ein Spiel auf ein Tor. Green aus dem linken Halbfeld mit einem ganz gefährlichen Abschluss, nur knapp fliegt der Ball am langen Pfosten vorbei.
21.
Kiel - Paderborn
Die Partie ist unterbrochen, weil der Kieler Reese sich auf dem Boden wälzt. Das sah nicht gut aus, gut möglich, dass es hier zu einem verletzungsbedingten frühen Wechsel kommt. Reese jedenfalls ist fest davon überzeugt.
20.
Kiel - Paderborn
Ganz starker Angriff der Störche! Lee tunnelt auf der linken Seite Vasiliadis, spielt dann flach in die Mitte zu Bartels, der direkt in den Strafraum auf Serra weiterleitet. Der Mittelstürmer zieht drei Gegenspieler auf sich und legt dann flach in den Lauf von Reese, der halbrechts frei vor Zingerle zum Abschluss kommt, den Ball aber über den Kasten setzt.
18.
Fürth - Osnabrück
Im Anschluss an eine weite Hereingabe von der linken Außenbahn nach rechts an den Strafraum kommt Hrgota im Fünfmeterraum an den Ball und auch zum Abschluss, er setzt ihn aber aus kurzer Distanz doch deutlich über das Tor. Das war eigentlich eine Topchance für die Fürther, früh in der Begegnung das 2:0 zu erzielen.
17.
Heidenheim - Braunschweig
Tooor! HEIDENHEIM - Braunschweig 1:0. Schmidt tritt an und verwandelt souverän. Dornebusch springt nach links, Schmidt schiebt den Ball halbhoch ins rechte Eck. Heidenheim führt - der erste Schuss aufs Tor sitzt!
17.
Heidenheim - Braunschweig
Für das Handspiel, das zum Elfmeter führte, gibt es zudem Gelb für Ziegele. Das ist fast schon ein bisschen harsch.
16 VAR.
Heidenheim - Braunschweig
Elfmeter für Heidenheim. Gute Kombination der Hausherren über links. Am Ende wird Kerschbaumers Schuss aus 18 Metern mit dem Arm geblockt. Die Szene wird überprüft, Schiedsrichter Winter schaut sich die Szene selbst an. Die Entscheidung hat etwas gedauert.
16.
Fürth - Osnabrück
Fürths Abwehrchef Mavraj sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
15.
Fürth - Osnabrück
Tooor! FÜRTH - Osnabrück 1:0. Haarscharf nicht im Abseits. Einen Querpass vor dem Strafraum lässt Ernst mit dem Fuß einfach in den Strafraum prallen, wo Seguin eingelaufen ist. Im perfekten Moment. Seguin kann den Ball annehmen und dann aus spitzem Winkel abschließen. Genau durch die Beine von Kühn.
13.
Heidenheim - Braunschweig
Diese Chancen lassen in Heidenheim noch auf sich warten. Bei Abdullhis Abschluss kann man vielleicht fast von einer Halbchance sprechen. Doch der Winkel war schon sehr spitz, und beim Schuss wechselt der Neuzugang von Union auch den Ball nicht voll.
9.
Fürth - Osnabrück
Viel abgetastet wird in Fürth nicht. Die Partie hat eine erhebliche Intensität, bietet jedoch nicht nur Kampf sondern auch einige Offensivaktionen. Und kommen dementsprechend auch schon zu Chancen.
10.
Heidenheim - Braunschweig
Zehn Minuten sind gespielt. Heidenheim hat etwas mehr vom Spiel, kann sich dem Braunschweiger Tor aber noch nicht entscheidend nähern. Die Gäste stehen kompakt und arbeiten gut gegen den Ball.
9.
Kiel - Paderborn
Die erste gute Chance der Partie haben die Störche. Lee bringt Mittelstürmer Serra in Schussposition. Und der fackelt nicht lange. Zingerle ist schon geschlagen, allerdings hilft der Pfosten aus. Glück für den Absteiger.
7.
Heidenheim - Braunschweig
Wollte der Kapitän wohl ein Zeichen setzen. So ganz allgemein. Mainka kassiert Gelb nach einem Foul an Ben Balla. Mit seinem Foul unterbindet er einen schnellen Vorstoß der Gäste.
5.
Fürth - Osnabrück
Kleine Drangphase der Gäste, die sich eine Reihe von Ecken herausarbeiten. Sonderlich gefährlich wirken diese Standards jedoch noch nicht. Die Abwehr steht.
2.
Fürth - Osnabrück
Fast hätte der frühe Vogel ein Tor erzielt. Denn die Franken legen munter los und kommen schon nach wenigen Sekunden eine Großchance. Hrgota kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss und zieht aus etwa sieben Metern in Richtung linkes, unteres Eck ab. Kühn ist rechtzeitig unten und zeigt, dass er sich gut warm gemacht hat. Er befördert den Ball mit einer guten Parade aus der Gefahrenzone.
1.
Heidenheim - Braunschweig
Viel Grund umzustellen, hatte Eintracht-Coach Meyer nach dem Sieg gegen die Hertha eigentlich nicht. So tauschte er lediglich den Torsteher aus, für Fejzic spielt heute Dornbusch. Sollte das eine Reaktion auf vier Gegentreffer sein, hätte man auch ein bisschen in der Defensive experimentieren können.
1.
Die Partien haben begonnen.
Kiel - Paderborn
Sowohl die Störche als auch Bundesligaabsteiger Paderborn starteten erfolgreich in die Saison mit souveränen Siegen im Pokal. Beide ließen gegen unterklassige Teams nichts anbrennen. Während die Kieler Rielasing-Arlen (6:1) distanzierten, fertigte Paderborn Wiedenbrück 5:0 ab. Beide Teams haben einen gewissen Umbruch hinter sich, so die DFB-Pokalauftritte überhaupt ein Maßstab sein können, scheint das in beiden Fällen recht gut gelungen.
Fürth - Osnabrück
Mehr oder weniger souverän absolvierten die beiden Teams den Saisonauftakt im DFB-Pokal. Während die Spielvereinigung Meinerzhagen abfertigte, 1:6, auch wenn es erst der Verlängerung bedurfte, als der Viertligist völlig einbrach, tat sich Osnabrück bei Todesfelde zwar schwer, schaffte aber den Sieg immerhin in regulärer Spielzeit. In der vergangenen Spielzeit, der Aufstiegssaison des VfL, blieb Fürth gegen Osnabrück torlos, spielte 0:0 an der Bremer Brücke und verlor 0:2 zu Hause.
Heidenheim - Braunschweig
Ganz locker soll der FC Heidenheim in die Saison kommen. Wie im letzten Jahr wartet in der ersten Partie wieder ein Aufsteiger. Damals gab es übrigens ein 3:1 in Osnabrück. Auf den ersten Blick steht der FCH wieder vor einer ähnlichen Situation mit dem Gast aus Braunschweig. Doch die Ergebnisse aus dem DFB-Pokal lassen vermuten, dass die Ausgangsbedingungen doch leicht verändert sind. Während Heidenheim gegen den Drittligisten Würzburg ausschied, was für den Fast-Aufsteiger gleich ein Dämpfer zum Start war, bezwang die Eintracht Bundesligist Hertha in einem beeindruckenden Spiel 5:4.
Zuschauer
Zu den Zuschauerzahlen: In Fürth wird auf die erlaubte Vollauslastung gesetzt, sprich 20 Prozent, damit könnten 3.325 am Ronhof zu Zeugen des Geschehens werden. In Kiel, Sonderregel Schleswig-Holstein, sind 25 Prozent angestrebt, das heißt die Voith-Arena könnte bis zu 3.000 Zuschauer aufnehmen. Diesselbe Zahl war im Vorfeld auch aus Heidenheim zu vernehmen, Heidenheim liegt im Unterschied zu Kiel in einem 20-Prozent-Bundesland. Die Zahlen können sich natürlich jederzeit ändern.
Tag drei des ersten Spieltages in der zweiten Liga, im Fokus stehen ein Aufsteiger, ein Fast-Aufsteiger und ein Absteiger. Nur für die Partie in Fürth fehlt ein entsprechendes Stichwort (vielleicht ja ehemaliger Meister?), aber die Welt ist nicht perfekt.
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 1. Spieltages.