Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Karlsruher SC - Hannover 96, 27.01.2021

2   :   1
0   :   0
0   :   1
1   :   0
2   :   1
1   :   1
1   :   0
0   :   1
2   :   3
Wildparkstadion
Karlsruher SC
1:0
BEENDET
Hannover 96
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es von dieser Stelle. Machen Sie es gut, auf Wiedersehen.
Am Sonntag ist Karlsruhe in Bochum gefragt, während es Hannover einen Tag später mit dem VfL Osnabrück aufnehmen wird.
In einem durch den tiefen Platz geprägten Spiel kamen die Gäste aus Hannover zu mehr klaren Chancen. Sie müssen sich nun ihre schlechte Chancenauswertung ankreiden lassen, weil Kingsley Schindler nach 65 Minuten ein vermeidbares Eigentor unterlief. Der KSC hatte bis dahin nicht viele klare Tormöglichkeiten kreiert, bekam wegen offensiver agierenden 96ern in der Folge aber ein paar Chancen auf das 2:0. Den wohl größten Anteil am Karlsruher Sieg hatte Keeper Gersbeck, der in mehreren Situationen stark parierte. Durch diesen Erfolg schiebt sich der KSC auf den 6. Platz, Hannover rutscht auf den 8. Rang ab.
90.+4. | Schluss! Der Karlsruher SC gewinnt 1:0 gegen Hannover 96.
90.+2. | Babacar Gueye für Philipp Hofmann ist wohl der letzte Wechsel der Partie.