Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Karlsruher SC - FC St. Pauli, 25.09.2021

2   :   1
HEI
vs
D98
3   :   2
REG
vs
AUE
1   :   3
KSC
vs
STP
1   :   2
SCP
vs
KIE
1   :   2
ING
vs
DÜS
0   :   2
ROS
vs
S04
2   :   2
HSV
vs
FCN
1   :   2
H96
vs
SVS
3   :   0
DYN
vs
BRE
BBBank Wildpark
Karlsruher SC
1:3
BEENDET
FC St. Pauli
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem FC St. Pauli. Vielen Dank fürs Mitlesen. 
Den nächsten Zweitliga-Ticker gibt es hier am heutigen Samstag ab 20:30 Uhr zur Partie zwischen Hansa Rostock und dem FC Schalke 04. 
Weiter geht es für Karlsruhe in der 2. Bundesliga am 2. Oktober mit dem Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg (ab 13:30 Uhr). Für St. Pauli wartet am 3. Oktober ab 13:30 Uhr das Heimspiel gegen Aufsteiger Dynamo Dresden. 
Durch den heutigen Sieg hat St. Pauli nun 16 Punkten auf dem Konto und damit liegt das Team von Coach Schultz auf Platz 2 der Tabelle. Der KSC hat hingegen weiterhin zwölf Zähler, liegt damit auf Rang 7. 
Der FC St. Pauli hat am 8. Spieltag der 2. Bundesliga durch einen 3:1-Auswärtssieg beim Karlsruher SC die Aufstiegsambitionen untermauert. Den Grundstein für den Erfolg legten die Hamburger bereits im ersten Durchgang, in dem Gersbeck (Eigentor) und Burgstaller (Elfmeter) die Hanseaten mit 2:0 in Führung brachten. Zwar kam Karlsruhe sehr engagiert aus der Kabine, hatte zahlreiche Chancen, kassierte dann aber mit dem ersten Torschuss St. Paulis nach Wiederbeginn sofort das 0:3. Damit war die Begegnung dann entschieden, selbst der Anschlusstreffer von Schleusener änderte daran nichts mehr. Aufgrund der abgeklärten Leistung St. Paulis ist der Sieg letztlich auch verdient.