Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Hamburger SV - 1. FC Magdeburg, 08.04.2019

2   :   1
2   :   1
2   :   1
2   :   4
1   :   1
0   :   2
0   :   0
2   :   1
1   :   2
Volksparkstadion
Hamburger SV
1:2
BEENDET
1. FC Magdeburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
Nächsten Montag wird die Aufgabe für den HSV dann wohl nicht leichter. Die Hanseaten müssen bei Tabellenführer Köln ran. Magdeburg hingegen empfängt am Samstag Darmstadt, das momentan sechs Zähler vor dem Oenning-Team liegt.
Die Magdeburger fahren damit nach schwierigen letzten Wochen einen ganz wichtigen Sieg ein und ziehen nach Punkten mit Sandhausen gleich. Wegen der schlechteren Tordifferenz bleibt der Aufsteiger dennoch auf dem Relegationsrang. Die Hamburger hingegen nutzen auch die dritte Vorlage von Union nicht, sodass der Vorsprung auf den Dritten aus Köpenick weiterhin drei Punkte beträgt.
Der 1. FC Magdeburg setzt sich nach packenden 96 Minuten also mit 2:1 beim Hamburger SV durch. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft, hatten aber Pech, dass Lohkempers Treffer nicht zählte. Der HSV hingegen schlug nach einem Standard eiskalt zu. Auch im zweiten Durchgang ging beim Absteiger aus dem Spiel heraus viel zu wenig, die Gäste aus Sachsen-Anhalt hingegen steckten nicht auf. Bülter belohnte den hohen Aufwand mit dem Ausgleich. In der Schlussphase wirkte der Aufsteiger dann etwas platt und mit dem Remis zufrieden. Bei einem Standard rückten die Magdeburger aber noch ein letztes Mal auf - und bejubelten in der Folge Siegtorschütze Türpitz. Unter dem Strich ist der Sieg verdient, weil der FCM die bessere Spielanlage und auch die besseren Chancen hatte.
90.+6. | Schluss!