Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga FC St. Pauli - Arminia Bielefeld, 21.12.2019

2   :   0
0   :   1
2   :   2
3   :   0
2   :   2
3   :   1
3   :   1
2   :   3
2   :   2
Millerntor-Stadion
FC St. Pauli
3:0
BEENDET
Arminia Bielefeld
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es für heute mit Liga 2, morgen wird der Spieltag aber natürlich noch weitergeführt. Vielen Dank für Ihr Interesse - bis bald!
Bielefeld kassiert im zehnten Auswärtsspiel der Saison also die erste Pleite und muss einen kleinen Rückschlag kurz vor der Winterpause hinnehmen. Allerdings kommt die Arminia noch mit einem blauen Auge davon, denn auch Stuttgart und der HSV verpassen parallel Siege. So steht man mit drei Punkten Vorsprung weiterhin auf Rang 1 und überwinternt an der Tabellenspitze. Im neuen Jahr heißt der erste Gegner dann Bochum.
St. Pauli macht damit einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf und katapultiert sich mit nun 21 Punkten auf Rang 11. Der Dreier war nach den Siegen von Nürnberg und Wiesbaden gestern aber auch dringend nötig, denn der Abstand auf die letzten drei Ränge beträgt weiterhin nur zwei Zähler. Jetzt geht es aber erst einmal in die wohlverdiente Winterpause und im neuen Jahr startet man dann gegen Fürth zurück in den Alltag.
St. Pauli fährt einen hochverdienten Dreier ein, der am Ende zwar ein Tor zu hoch ausfällt, aber das tut letztendlich nichts zur Sache. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Gyökeres nach einem Konter über den bärenstarken Miyaichi eigentlich schon für die Vorentscheidung und im Anschluss fuhren die Hamburger das Ding locker nach Hause. Arminia versuchte es zwar noch ein paar Mal, aber wie schon in der ersten Halbzeit wurde es selten wirklich gefährlich für Himmelmann im Kasten. Einzig Voglsammer hatte bei seinem Pfostenkracher kurz vor Schluss auch noch Pech, aber der Anschlusstreffer wäre auch zu spät gekommen. 
90.+1. | Manuel Gräfe hat genug gesehen und pfeift die Parite pünktlich ab.