Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga 1. FC Nürnberg - Karlsruher SC, 21.09.2019

1   :   0
1   :   2
2   :   0
1   :   1
1   :   1
2   :   5
4   :   0
2   :   1
1   :   1
Max-Morlock-Stadion
1. FC Nürnberg
1:1
BEENDET
Karlsruher SC
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute soll es das aus der 2. Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Samstag!
Aufgrund der Punkteteilung kommen beide Klubs in der Tabelle nicht recht vom Fleck. Daher gilt es, am kommenden Spieltag nachzulegen. Nürnberg muss dann nach Hannover und Karlsruhe empfängt Heidenheim.
Am Ende steht ein eigentlich für alle Beteiligten unbefriedigendes 1:1 zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Karlsruher SC. Dabei wollten die Hausherren noch vor dem Spiel unbedingt gewinnen. Die Mannschaft von Damit Canadi gestaltete die erste Hälfte vor 30.332 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion auch über weite Strecken optisch überlegen, benötigte aufgrund mangelnder Torchancen allerdings einen Foulelfmeter, um die Führung zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel verzeichneten die Hausherren genau eine nennenswerte Torszene - den Schuss von Michael Frey in der 61. Spielminute. Danach versank Nürnbergs Offensive komplett in Harmlosigkeit, was in eine insgesamt enttäuschende Leistung mündete. Der KSC musste eigentlich früh erkennen, was heute möglich war. Als die Gäste noch vor der Pause die Initiative ergriffen, gelang schnell der Ausgleich. Und nach Wiederbeginn taten die Badener deutlich mehr nach vorn, ließen letztlich aber die nötige Konsequenz vermissen, um dem Gegner richtig wehzutun.
90.+4. | Dann ist Feierabend in Nürnberg.
90.+3. | Einzig der KSC bemüht sich jetzt noch um ein Tor. Doch viel Zeit bleibt nicht mehr.