Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga 1. FC Heidenheim - Eintracht Braunschweig, 20.09.2020

2   :   1
HSV
vs
DÜS
1   :   1
REG
vs
FCN
2   :   0
H96
vs
KSC
3   :   2
SVS
vs
D98
0   :   3
WÜR
vs
AUE
2   :   0
HEI
vs
BRA
1   :   1
FÜR
vs
OSN
1   :   0
KIE
vs
SCP
2   :   2
BOC
vs
STP
Voith-Arena
1. FC Heidenheim
2:0
BEENDET
Eintracht Braunschweig
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit verabschiede ich mich für heute, bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche noch einen schönen Sonntag. Bis zum nächsten Mal! 
Für Heidenheim geht es nächste Woche Sonntag zum FC St. Pauli, der morgen in Bochum in die Saison startet. Aufsteiger Braunschweig empfängt am Samstag Holstein Kiel.
Heidenheim gelingt der perfekte Saisonstart - vor 2.000 Zuschauern gegen Aufsteiger Braunschweig. Der FCH war in Durchgang eins das etwas bessere Team und hatte gleich mit dem ersten Schuss aufs Tor Erfolg (Handelfmeter Schmidt, 17. Minute). Auf der anderen Seite hatte Kobylanski die Chance zum Ausgleich, verzog aber aus guter Position. Nach 29 Minuten hätte FCH-Angreifer Schimmer auf 2:0 stellen müssen, schoss aber aus kürzester Distanz freistehend über das Tor. Ein komplett anderes Bild nach dem Seitenwechsel: Heidenheim lässt die Braunschweiger spielen, die kommen aber lange Zeit nicht zu Chancen. Bis Abdullahi nach einer Flanke von rechts am linken Eck des Fünfmeterraums frei zum Kopfball kommt, den Ball aber nicht entscheidend drücken kann. Fast aus dem Nichts dann das 2:0 durch den eingewechselten Sessa, weil Braunschweigs Defensive im Tiefschlag steckt. Einzig der eingewechselte Proschwitz hatte auf Seiten der Gäste noch zwei gute Möglichkeiten, doch Müller im FCH-Kasten war da. Am Ende kein unverdienter Sieg der Heidenheimer um Trainer Frank Schmidt.
90.+3. | Schluss in Heidenheim!
90.+2. | Gelingt Braunschweig noch der Anschluss? Heidenheim lässt kaum noch etwas zu in den letzten Minuten.