Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt, 04.12.2021

2   :   1
UBE
vs
RBL
7   :   1
LEV
vs
FÜR
3   :   2
HOF
vs
SGE
3   :   0
M05
vs
WOB
2   :   3
AUG
vs
BOC
1   :   1
BIE
vs
KÖL
2   :   3
BVB
vs
FCB
2   :   2
STU
vs
BER
0   :   6
BMG
vs
SCF
PreZero Arena
TSG 1899 Hoffenheim
3:2
BEENDET
Eintracht Frankfurt
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn um 18:30 Uhr steigt der Kracher zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Viel Spaß dabei und noch ein schönes Wochenende!
Durch diesen Sieg bleiben die Hoffenheimer in der Tabelle als nun Vierter vor den Frankfurtern, distanzieren diese fürs Erste auf fünf Punkte. Die Hessen rutschen zunächst auf Rang 13 ab und stehen nun vor einer internationalen Aufgabe. In der Europa League geht es bei Fenerbahce um den Gruppensieg. Die TSG tritt am kommenden Bundesligaspieltag in Freiburg an.
So behauptet sich letztlich die TSG 1899 Hoffenheim im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 3:2 und gewinnt daheim das sechste Pflichtspiel in Folge. Zu verdanken hatten das die Hausherren insbesondere ihrer Effizienz. Die Kraichgauer versenkten gleich ihren ersten Torschuss und nutzen auch ihre zweite Chance eiskalt aus. Insgesamt benötigten die Jungs von Sebastian Hoeneß für ihre drei Treffer acht Torschussversuche. Doppelt so häufig kam die Eintracht zum Abschluss, wurde dabei allerdings nicht nennenswert gefährlicher. Und am Ende blieb die allseits gefürchtete Schlussoffensive mit einem Tor in der Nachspielzeit diesmal aus.
90.+5. | Dann beendet Schiedsrichter Daniel Schlager das Treiben auf dem Platz.
90.+4. | Die Zeit drängt, die Eintracht muss sich sputen. Doch heute scheint das nichts zu werden, das kann ja auch nicht immer klappen.