Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga 1. FC Köln - SpVgg Greuther Fürth, 01.10.2021

3   :   1
KÖL
vs
FÜR
2   :   1
BVB
vs
AUG
1   :   3
WOB
vs
BMG
3   :   1
STU
vs
HOF
1   :   2
BER
vs
SCF
3   :   0
RBL
vs
BOC
1   :   2
M05
vs
UBE
1   :   2
FCB
vs
SGE
0   :   4
BIE
vs
LEV
RheinEnergieSTADION
1. FC Köln
3:1
BEENDET
SpVgg Greuther Fürth
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für heute soll es das aus der Bundesliga gewesen ein. Wir machen morgen um 15:30 Uhr weiter. Einstweilen wünschen wir noch einen schönen Rest-Abend und ein erholsames Wochenende.
Dank dieses Dreiers springen die Kölner in der Tabelle auf Rang 6 und können sich entspannt in die Länderspielpause verabschieden. In zwei Wochen geht es dann auswärts weiter bei der TSG Hoffenheim. Die Rote Laterne dagegen hängt nach wie vor in Fürth und wird das wohl noch eine Weile tun. Das Kleeblatt bleibt in dieser Saison sieglos und sieht schweren Zeiten entgegen. Vielleicht aber ist am kommenden Spieltag im Aufsteiger-Duell mit dem VfL Bochum etwas drin.
Am Ende feiert der 1. FC Köln einen 3:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth. In der Summe geht das ganz sicher auch in Ordnung, denn die Gastgeber verzeichneten beinahe 70 Prozent Ballbesitz und dominierten die zweite Hälfte ziemlich eindeutig. Doch aller Anfang war trotz der größeren Spielanteile schwer. Die Gäste gingen mit dem ersten Torschuss der Partie in Führung und wirkten auch in der Folge mit ihren Aktionen gefährlicher. Die Männer von Stefan Leitl versäumten es aber, einen zweiten Treffer nachzulegen. So kamen die Kölner bereits in den Minuten vor der Pause besser in Fahrt und setzten das nach Wiederbeginn fort. Der Ausgleich gelang alsbald und kurz darauf drehte der Effzeh die Begegnung komplett. Im weiteren Verlauf ließen die Jungs von Steffen Baumgart gegen nun vollkommen harmlose Franken nichts mehr anbrennen.
90.+5. | Dann beendet Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck das Treiben auf dem Platz.
90.+2. | Einen langen Ball von Marius Funk verlängert Maximilian Bauer im Sechzehner per Kopf. Doch das ist eher eine Alibi-Aktion und stellt Timo Horn nicht ernsthaft auf die Probe.