DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo Borussia MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo TSG 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC KölnLogo SC PaderbornLogo Union BerlinLogo Fortuna Düsseldorf
SEITE 1 VON 2:
1. Fans organisieren erfolgreichen Stimmungsboykott in der Bundesliga
Von: Daniel Raecke
Datum: 28. November 2012, 10:03 Uhr
Format: Artikel
Diskussion:
Sport Live-Ticker
Skilanglauf: Lillehammer
12:30
Formel 1: GP von Saudi Arabien
14:30
18:00
Fußball: 2. Liga, 16. Spieltag
18:30
18:30
Ski Alpin: Beaver Creek
18:45
Fußball: 3. Liga, 18. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL
19:30
Fußball: Bundesliga, 14. Spielt.
20:30
Ski Alpin: Lake Louise
20:30
Fußball: Primera Division
21:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Fans organisieren erfolgreichen Stimmungsboykott in der Bundesliga

Eintracht Frankfurt
Einen Stimmungsboykott von zwölf Minuten gab es auch in Frankfurt beim Spiel gegen Mainz

Indem sie zwölf Minuten lang geschwiegen haben, wurden die Anliegen der Fans in der Bundesliga von der Öffentlichkeit endlich gehört. Oder etwa nicht? Jedenfalls war es keine "kleine Minderheit", die sich am Boykott beteiligte. sportal.de hat genau hingehört.

Gerne verweisen deutsche Medien auf die beiden Nachrichtensender Fox News und MSNBC, um zu illustrieren, wie "gespalten" die amerikanische Öffentlichkeit sei. Jeder lebe nur in seiner eigenen Welt und nehme die Argumente der Gegenseite gar nicht mehr wahr - die Rechten sehen Fox News, die Liberalen sehen MSNBC, so die gängige Darstellung.

Da schüttelt der Journalist hierzulande amüsiert den Kopf: Da drüben funktioniert ja gar nichts. Nun wollen wir nicht bestreiten, dass es eine solche Spaltung im amerikanischen Nachrichtenfernsehen tatsächlich gibt. Aber schwerer fällt es naturgemäß, die eingefahrenen Medienwelten wahrzunehmen, in denen man selbst arbeitet oder die man rezipiert. Das trifft in Deutschland bei kaum einem Thema so zu wie bei der "Debatte" um Ultras, Fangewalt, Pyrotechnik und die Maßnahmen, die DFL, Polizei und Vereine dagegen unternehmen.

Auf das an Asterix und den Großen Graben erinnernde Schisma haben wir bereits früher gerne hingewiesen, etwa, als es um die Stellungnahme des FC St. Pauli gegen das Vorgehen der Polizei beim Hamburger Hallenturnier im Januar 2012 ging. Damals  stellte sich der Hamburger Club vor seine Fans, während die Sport Bild deshalb die Ablösung des St. Pauli-Präsidenten Stefan Orth forderte.

12 "Unverbesserliche" gegen 60.000

Auch, wer die Berichterstattung um das unterbrochene Relegationsspiel in Düsseldorf verfolgte, konnte den Eindruck gewinnen, dass die Menschen, die als Fans im Stadion Fußball sehen und diejenigen, die darüber berichten, in zwei völlig verschiedenen Welten leben. In der Welt der Berichterstatter ist es meist nur "eine kleine Minderheit", die den Fußball bedroht.

Die handelsüblichen Phrasen von den "sogenannten Fans" gehören zu diesem Repertoire, das sich am Wochenende rund um die Bengalo-Einsätze von Hamburger und Schalker Fans unter anderem im Kommentar von Wolff-Christoph Fuss auf Sky äußerte, der in der Zusammenfassung des Spiels Schalke - Eintracht Frankfurt sagte: "Einige unverbesserliche Schalker mit Pyrotechnik, aber, viel bemerkenswerter, Sie hören das, dieses Dutzend Quertreiber von über 60.000 ausgepfiffen. Das ist gelinde Selbstreinigung".

SEITE 1 VON 2:  Fans organisieren erfolgreichen Stimmungsboykott in der Bundesliga
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport