DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
24.10. 20:30 Uhr
BRE - KÖL
Werder Bremen
0:1
1. FC Köln
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BVB - H96
Borussia Dortmund
0:1
Hannover 96
Ende
25.10. 15:30 Uhr
AUG - SCF
FC Augsburg
2:0
SC Freiburg
Ende
25.10. 15:30 Uhr
HOF - SCP
1899 Hoffenheim
1:0
SC Paderborn
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BER - HSV
Hertha BSC
3:0
Hamburger SV
Ende
25.10. 15:30 Uhr
SGE - STU
Eintracht Frankfurt
4:5
VfB Stuttgart
Ende
25.10. 18:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
1:0
FC Schalke 04
Ende
26.10. 15:30 Uhr
WOB - M05
VfL Wolfsburg
3:0
FSV Mainz 05
Ende
26.10. 17:30 Uhr
BMG - FCB
Mönchengladbach
0:0
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 3. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FSV Mainz 05

Karius, L.

Karius, L

. : 1,5
Dass Mainz nach acht Partien ohne Niederlage in Wolfsburg die erste Saisonniederlage kassierte, konnte Karius im Tor des FSV zwar nicht verhindern. Aber: Ohne den Schlussmann in Topform wäre die Niederlage wenn nicht zweistellig, so doch sehr viel deutlicher ausgefallen. Sein Arbeitszeugnis: Bei den ersten beiden Toren machtlos, und auch das dritte war von ihm wohl nicht zu verhindern. In der 80. Minute lenkte er einen Olic-Schuss an die Latte und fing einen Fallrückzieher des Kroaten ab, in der 70. Minute parierte er einen Arnold-Schuss, dazu kamen drei starke Aktionen bei Chancen von Kevin De Bruyne (51., 58., 59.) und zwei gegen Olic (13., 52.).
Jara, G.

Jara, G

. : 4
Jara war nach dem Sieg gegen Augsburg für Jairo in die Startelf gerutscht. Dort hatte er auf der linken Seite neben Junior Diaz und Bungert zwar so seine liebe Mühe und Not, doch immerhin überzeugte er Sachen Zweikampfführung und Passpiel. Das Zusammenspiel mit Djuricic und Allagui im Spielaufbau klappte nicht immer, nach Ballgewinn hätte es schneller nach vorne gehen müssen.
Bungert, N.

Bungert, N

. : 4,5
Bungert bildete das Zentrum des Mainzer Abwehrbollwerks. Vor allem die vielen hohen Flanken in die Mitte machten dem FSV-Kapitän zu schaffen, der in Wolfsburg nicht die nötige Ruhe und Souveränität ausstrahlte. Hatte er etwas mehr Zeit zur Ballverarbeitung, war er um eine gute Spieleröffnung bemüht. Dazu kam es aber zu selten.
Bell, S.

Bell, S

. : 4,5
Stefan Bell und seine Abwehrkollegen dürften froh gewesen sein, als das Spiel endlich vorbei war - und sie nur drei Gegentreffer kassiert hatten. Bell hatte am Ende zwar eine noch ausreichende Zweikampfbilanz vorzuweisen, aber gegen den wie aufgedreht spielenden und passenden De Bruyne fand auch er kein Mittel.
Diaz, J.

Diaz, J

. : 4
Zusammen mit Jara versuchte Junior Diaz, die linke Mainzer Seite gegen Angriffe der Wolfsburger zu imprägnieren - was gegen Vieirinha und Perisic aber nicht immer hundertprozentig klappte. Immerhin: Der Mann mit den meisten Ballkontakten bei den Gästen war in den Zweikämpfen bissig - und vor allem in den ersten 15 Minuten nach der Pause auch im Umschaltspiel bemüht, das Mittelfeld des VfL schneller zu überbrücken.
Soto, E.

Soto, E

. : 4,5
Soto sah bereits Mitte der ersten Halbzeit Gelb nach Foul an Caligiuri, was natürlich sein Spiel beeinflusste. Der zweite Mainzer "Sechser" neben Geis gewann nur etwa jeden zweiten Zweikampf, was nicht wirklich zur Stabilität im zentralen Mittelfeld beitrug. Ging ebenfalls nach gut einer Stunde vom Feld.
Geis, J.

Geis, J

. : 4
Geis gegen De Bruyne - dieses Duell sahen die Zuschauer in Wolfsburg des Öfteren. Der "Sechser" der Gäste zog sich dabei zunächst noch ganz ordentlich aus der Affäre, musste sich aber nach einem Foul am Belgier zu Beginn des zweiten Abschnitts und der daraus resultierenden Gelben Karte zurückhalten. Insgesamt aber eine noch ausreichende Leistung von Geis.
Brosinski, D.
Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte sich Brosinski vom wirbelnden Duo Schäfer/Caligiuri doch schwer beeindruckt - und gegen diese beiden zu wenig Gegenwehr. Fand nicht richtig in die Zweikämpfe, ließ von seiner Seite zu viele Flanken und Vorstöße in den Strafraum zu. Nach gut einer Stunde ausgewechselt gegen Malli.
Djuricic, F.
Beim Stand von 0:1 hatte Djuricic die große Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Nach Pass von Allagui setzte er sich im Strafraum gegen Luiz Gustavo durch, doch Benaglio verhinderte mit guter Parade das 1:1. Insgesamt hatte der zentrale Mittelfeldspieler zu wenige Ballkontakte, um das Offensivspiel seiner Mannschaft nachhaltig zu prägen. Nach gut einer Stunde ausgewechselt.
Okazaki, S.
Der Stürmer der Mainzer hatte einen schweren Stand gegen die Innenverteidiger Naldo und Knoche. Erschwerend hinzu kam, dass ihn aus dem Mainzer Mittelfeld kaum Bälle erreichten. Okazaki kam gar nicht frei zum Schuss. Ein frustrierender Auftritt von und für ihn.
Allagui, S.
Allagui setzte aus der Mainzer Offensive eben dort noch die meisten Akzente - aber auch das waren nur wenige. Wie seine Mitspieler war der Flügelmann zu sehr defensiv gefordert, als sich genug klare Aktionen vorne herausspielen zu können. Die beste Chance bot sich Allagui in der 56. Minute, als er etwa von der Strafraumgrenze knapp vorbeischoss. Bereitete zudem Djuricics gute Chance (25.) vor.
Samperio, J.
Jairo kam nach gut einer Stunde für Soto ins Spiel, gab dem Mainzer Spiel aber weder in der Defensive deutlich mehr Stabilität, noch wusste er durch schnelle Ballverarbeitungen das Angriffsspiel der Gäste anzukurbeln.
Malli, Y.
Nach seiner Einwechslung für Brosinski beim Stand von 0:2 wirkte der Mittelfeldspieler bei seinen Bemühungen, für Tempo im Spiel der Mainzer zu sorgen, etwas verloren. Trat offensiv nicht mehr auffällig in Erscheinung, kassierte noch Gelb für ein Foul an Schäfer. Insgesamt aber noch ein ausreichender Auftritt unter erschwerten Bedingungen.
Koo, J.

Koo, J

. : 4
War der dritte Joker, der in der 62. Minute von Traier Hjulmand in ein Spiel geworfen wurde, in dem Mainz bereits auf verlorenem Posten war. Versuchte sich als Anspielstation in der Offensive, doch gefährliche Situationen beschwor auch er dann keine mehr herauf.