Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 17.09.2022

2   :   3
SVS
vs
H96
2   :   1
BRA
vs
KSC
4   :   2
BIE
vs
KIE
2   :   0
D98
vs
FCN
3   :   1
ROS
vs
MAG
2   :   0
HSV
vs
DÜS
2   :   1
FÜR
vs
SCP
2   :   2
HEI
vs
FCK
2   :   0
REG
vs
STP
16.09. Ende
SV Sandhausen
Hannover 96
16.09. Ende
Eintracht Braunschweig
Karlsruher SC
17.09. Ende
Arminia Bielefeld
Holstein Kiel
17.09. Ende
Darmstadt 98
1. FC Nürnberg
17.09. Ende
FC Hansa Rostock
1. FC Magdeburg
17.09. Ende
Hamburger SV
Fortuna Düsseldorf
18.09. Ende
SpVgg Greuther Fürth
SC Paderborn
18.09. Ende
1. FC Heidenheim
Kaiserslautern
18.09. Ende
Jahn Regensburg
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Ende
Den sich der HSV im Knüllerspiel ab 20:30 Uhr gegen Fortuna Düsseldorf allerdings zurückholen könnte. Leader Paderborn sehen wir dann morgen in der Sonntagskonferenz beim Gastspiel im Ronhof. Heidenheim gegen Lautern und Regensburg gegen St. Pauli sind da sehr attraktiver Beifang. Jetzt aber erst einmal viel Spaß im Oberhaus, Revierderby und so.
Fazit
Das 4:2 in Bielefeld ist ein wenig ein Hohn für die klar dominierenden Gäste aus Kiel, die halt den Beginn verschlafen haben. Rostock hat sich nachträglich den Sieg gegen offensiv einfach zu harmlose Magdeburger dann doch noch verdient, sinnbildlich der miserabel geschossene Elfer von Atik. Darmstadt hat sich gegen Nürnberg nicht überarbeitet, man wurde halt auch so gut wie gar nicht gefordert bei der Rückeroberung von Rang 2.
90.
Alle Spiele
Und das war es dann auch schon.
90.
Rostock-Magdeburg
Tor! Rostock - MAGDEBURG 3:1. Tief in der ebenfalls vierminütigen Nachspielzeit macht Atik zumindest seinen Elfer-Faux-pas wieder gut.
90.
Bielefeld-Kiel
Vier Minuten Nachspielzeit in Kiel, zwei Treffer können die Störche da schon fabrizieren, frag nach in Hamburg. Aber Fraisl und Aluminium verhindern gegen Porath den ersten der beiden.
87.
Bielefeld-Kiel
Tor! BIELEFELD - Kiel 4:2. Wie bitte? Zählt doch! Also wenn das vor Beginn des Konters nicht ein Foul von Prietl gegen Bartels war, das weiß ich aber auch nicht. Kiels Kapitän Wahl dürfte das dem Schiedsrichter in etwas forscheren Worten mitgeteilt haben, er sieht Gelb. Wir notieren also den Assist von Hack und das Tore von Lasme.
85.
Bielefeld-Kiel
Schön gekontert von Bielefeld, aber der Treffer von Lasme wird den VAR nicht überstehen. Sag ich mal.
84.
Rostock-Magdeburg
Elfer für Magdeburg, Malone haut im Strafraum Ito um, wenn er das bei 1:0 macht, gehen sie ihm an die Gurgel, so sinnlos war das. Die Ausführung von Baris Atik ist dann fast noch schlechter, gar kein Problem für Kolke. Passt irgendwie zu Magdeburgs Offensivbemühungen heute.
81.
Bielefeld-Kiel
Bei Kiel jetzt Skrzybski für Mühling, aber dann plötzlich die Chance auf das 4:2. Hack vergibt den Matchball gegen Fraisl.
78.
Rostock-Magdeburg
Ach, die Magdeburger. Sicherlich eine viel bessere Leistung im Vergleich zu Nürnberg, aber mittlerweile schlafen die Bemühungen doch immer mehr ein. Daher probierts Titz jetzt mit Ceka anstelle von Krempicki.
75.
Bielefeld-Kiel
Noch nicht das 3:3. Aber der Kopfball von Mühling geht rechts am Ziel vorbei. 2:13-Torschüsse nach der Pause, noch Fragen?
74.
Darmstadt-Nürnberg
Wie weit der Club von einer Trendwende entfernt ist, das zeigen die Karten als Hinweis darauf, dass man sich nur durch Fouls zu helfen weiß. Neben Wekesser sind nun auch schon Valentini und Geis gefährdet.
71.
Bielefeld-Kiel
Die Arminia wackelt gewaltig, schiefe Ebene, Sie wissen schon. Ball wird unzureichend geklärt, Porath visiert das linke Eck an. Und der hätte auch gepasst, aber Fraisl zeigt eine prima Parade.
67.
Bielefeld-Kiel
Tor! Bielefeld - KIEL 3:2. Nämlich den Beginn des großen Zitterns in Bielefeld. Bartels jetzt mit dem richtigen Anschlusstreffer nach Vorlage von Erras per Kopf.
65.
Darmstadt-Nürnberg
Ärger in Darmstadt, weil aus dem Nürnberger Fanblock Gegenstände fliegen und Kempe von einem Becher getroffen wird. Aber es gibt wichtigeres.
64.
Rostock-Magdeburg
Tor! ROSTOCK - Magdeburg 3:0. Ja, das ist gleiche Höhe. Vielleicht war die Schulter von Vorlagengeber Ingelsson zwei, drei Millimeter vorne, aber das ist ganz klar mit im Zweifel für den Stürmer zu entscheiden, Abseits geht anders. Sieht auch Lukas Fröde so, der in der Mitte ganz alleine den Ball mühelos verwertet. So wie Bielefelds Okugawa vorhin.
63.
Rostock-Magdeburg
VAR in Rostock, ich deute schon mal an, dass das 3:0 für Hansa gelten wird.
63.
Darmstadt-Nürnberg
Wir sind so selten beim Tabellenzweiten. Weil der halt von Nürnberg auch nicht gefordert wird, nichts spricht dafür, dass diese Partie noch kippt. Aus Club-Sicht gibt es nur eine Gelbe für Wekesser zu vermelden.
60.
Bielefeld-Kiel
Tor! Bielefeld - KIEL 3:1. Manche Tore fallen so, wie sie sich ankündigen. Mühling veredelt die Flanke von Wriedt mit der technisch saubersten Klinge. Wir erinnern uns, gegen den HSV reagierte Kiel erst in der Nachspielzeit auf einen 0:3-Rückstand. Da sind die Aussichten heute natürlich besser.
60.
Rostock-Magdeburg
Jede Rostocker Chance ist dann auch nicht drin. Ingelsson sträflich frei im Strafraum, er kann sich die Ecke aussuchen. Schießt aber Reimann an.
57.
Bielefeld-Kiel
Hier liegt der Anschlusstreffer in der Luft, erst einmal freilich nur der zum 1:3 aus Kieler Sicht. Ein Rechtsschuss aus halblinker Position von Reese geht haarscharf am langen Eck vorbei, Fraisl wäre da sicher nicht rangekommen.
54.
Bielefeld-Kiel
Kiel hat auch noch nicht aufgegeben, nach einer nicht so idealen Kopfballabwehr von Bielefelds Klünter feuert Kirkeskov im Sechzehner direkt aus halblinker Position. Der Linksschuss fliegt nur knapp am rechten Torwinkel vorbei.
51.
Rostock-Magdeburg
Keine Wechsel an der Ostsee, weil hier ja die Mannschaft im Rückstand richtig gut gespielt hat. Und weitermacht, Schuler findet einmal mehr keine Lücke, aber man arbeitet daran, diese zu erzwingen.
48.
Bielefeld-Kiel
Tor! BIELEFELD - Kiel 3:0. Die Störche in Gedanken schon in ihrem sonnigen Winterquartier im Süden. So geht das ganz einfach für die Arminia. Lasme, grad eben für Serra eingewechselt, rennt auf rechts durch und passt ganz genau zur Mitte. Okugawa kann ihn dort mühelos reinstolpern.
46.
Darmstadt-Nürnberg
Zwei Neue beim Club, pro Gegentor somit einer. Daferner und Geis ersetzen Fofana und Castrop.
46.
Bielefeld-Kiel
Volles Programm bei Kiel, drei raus, drei rein. Feierabend haben Arp, Becker und Schulz, neu dabei sind Wriedt, Korb und Porath.
46.
Alle Spiele
Geht weiter. Und dass es bei diesen Spielständen Wechsel gibt, das ist nicht schwer zu erraten.
Halbzeitfazit
Dreimal 2:0! Einmal klar verdient (Darmstadt), einmal OK (Bielefeld) und einmal gegen den Spielverlauf (Rostock). Tabellarisch bedeutet das vor allem, dass die Lilien wieder Zweiter sind, Kiel hingegen verliert den Anschluss. Bielefeld hingegen findet erstmals in dieser Saison den Anschluss. Den ans Mittelfeld. Wir sind gespannt, in welchem Stadion es vielleicht doch wieder spannend wird. Den bisherigen Eindrücken zufolge ist der Kandidat hierfür ganz oben im Nordosten zu suchen.
45.
Alle Spiele
Auf allen Plätzen ist Ruh. Für 15 Minuten halt.
43.
Bielefeld-Kiel
Nach sechs Buden erst die erste Gelbe, hat man auch nicht alle Tage. Diese ist unstrittig, weil Bielefelds Rzatkowski regelwidrig die schnelle Ausführung eines Gästefreistoßes verhindert.
41.
Rostock-Magdeburg
Tor! ROSTOCK - Magdeburg 2:0. Effizienz, Effizienz, es geht im Fußball um Effizienz. Und die hat Pröger, er knallt auch seinen zweiten Abschluss wuchtig in die Maschen. Diesmal war es einfacher, ein Ball rutscht durch zum zweiten Pfosten, dort kann er ungestört maßnehmen. Und doppelpacken.
39.
Rostock-Magdeburg
11:4-Torschüsse Magdeburg, natürlich ist der Rückstand sehr unglücklich. Aber sie arbeiten unverdrossen weiter in Richtung Ausgleich, es ist eine durchaus sehenswerte Partie.
36.
Bielefeld-Kiel
Tor! BIELEFELD - Kiel 2:0. Nicht der frühe Nachmittag der Gastmannschaften. Erras mit einem Ballverlust, der zum Bumerang wird. Flanke von Hack, aber Serra wird von zwei Kielern in der Mitte gedoppelt. Die agieren nach dem Motto "Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher" und so steigt nur Serra hoch und nickt ins rechte Eck ein.
32.
Rostock-Magdeburg
Das muss der Ausgleich sein, Kwateng spielt Schuler rechts im Strafraum perfekt frei, der muss nur noch einschieben. Aber er schiebt den Ball einen halben Meter am linken Pfosten vorbei, das blanke Entsetzen teilt er jetzt mit seinen Mitspielern und der Magdeburger Bank.
30.
Rostock-Magdeburg
Tor! ROSTOCK - Magdeburg 1:0. Wow, was für ein Flaschschuss von Pröger genau ins linke Eck, das ist die perfekte Schusstechnik. Aber jetzt sind die Rostocker hinten komplett offen!
27.
Darmstadt-Nürnberg
Tor! DARMSTADT - Nürnberg 2:0. Auch das geht natürlich viel zu einfach. Freistoßflanke von Kempe in die Strafraummitte, Tietz, nur Tietz, schraubt sich hoch und wuchtet den Kopfball ins rechte Eck.
27.
Bielefeld-Kiel
Kiel fleißig, aber jetzt defensiv wieder zu sorglos. Die Flanke von Klünter geht zu einfach, Mitspieler ist zwar keiner in der Nähe, aber der Ball tropft auf die Querlatte. Hinter Dähne, da großes Glück hatte, dass er jetzt nicht den Ball aus dem Netz holen muss.
24.
Rostock-Magdeburg
Was für Chancen! Schüler überwindet Kolke und ist bereit für den Torjubel. Da kommt kurz vor der Linie aber noch Scherff angeflogen und schafft es irgendwie, das Leder an die eigene Latte zu köpfen. Auf der Gegenseite dann auch Hansa erstmals gefährlich, Hinterseer plötzlich frei vor Kolke, an dem kommt er aber nicht vorbei.
21.
Darmstadt-Nürnberg
Die Clubberer tun sich mit der Antwortsuche am Bölle naturgemäß weit schwerer. Die Lilien sind halt auch ein Spitzenteam. Welches nun auf die Entscheidung des VAR wartet, war das ein Handspiel von Linksverteidiger Müller, welches einen Strafstoß für Nürnberg nach sich ziehen würden. War es nicht.
18.
Bielefeld-Kiel
Kiel reagierte auf den frühen Rückstand durchaus mit Offensivdrang. Das ist sogar eine sehr gute, denn eine Freistoßflanke von Arp geht direkt auf den Schädel von Erras. Dessen Kopfball aber zu zentral auf Fraisl.
15.
Rostock-Magdeburg
Den Freistoß nehmen wir noch mit. Distanz ist doch zu groß, Kwarteng bleibt zudem an der Mauer hängen.
12.
Rostock-Magdeburg
Zwei Teams führen, fünf haben schon einen Torschuss, aber nur Magdeburg schon zwei. Klingt vielversprechender als es ist, noch nicht mal der Ansatz einer Chance bisher im Ostseestadion. Aber ganz falsch ist die Statistik nicht, denn der FCM ist deutlich aktiver und der Ball derzeit praktisch ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber unterwegs.
8.
Darmstadt-Nürnberg
Tor! DARMSTADT - Nürnberg 1:0. Das Wichtigste vorneweg, der VAR mischt sich hier sicherlich nicht ein. Warum auch, Braydon Manu marschiert auf rechts mit Zug, nimmt kurz vor der Grundlinie den Kopf hoch und findet im Rückraum den Kollegen Kempe. Der vollendet schick in Kickboxermanier, keine Sorge, kein Nürnberger in der Nähe, nur der Ball.
7.
Rostock-Magdeburg
Rüber in den Wilden Osten, seht stimmungsvoll, aber alles friedlich bisher. Auch auf dem Platz, da sind beide Teams noch in der Findungsphase. Aber andernorts ist wieder was passiert, schnell die Segel gen Westen setzen.
5.
Darmstadt-Nürnberg
Darmstadt will das Kommando übernehmen, der bisher einzige Abschluss war aber ein - eher harmloser - Kopfball von Nürnbergs Schindler. Daran ändert auch die erste Lilien-Ecke nichts, die wird problemlos geklärt.
3.
Bielefeld-Kiel
Tor! BIELEFELD - Kiel 1:0. Der vermeintliche Torschütze von Robin Hack steht knapp einen Meter im Abseits. Das wird aber nur schlagend, wenn die Vorlage vom eigenen Mann kam. Gut, der Ball, eine Vorlage ist ein Querschläger, der vom Rücken von Kiels Marvin Schulz kam, natürlich nicht. Aber somit auch kein Abseits, nix mit vermeintlich, der Bielefelder Blitzstart grüßt von der Anzeigetafel.
1.
Bielefeld-Kiel
Und direkt VAR-Einsatz! Bielefeld hofft, Kiel bangt.
1.
Alle Spiele
Wir legen dreimal los.
Rostock-Magdeburg
Gibt nur ein Ostderby dieses Saison, das ist aber ein knackigen mit den Fanscharen von Hansa und dem FCM. Tabellarisch liegen nur zwei Pünktchen zwischen den beiden Rivalen, aber Rostock gilt in Sachen Klassenerhalt doch etwas solider aufgestellt. Die Magdeburger haben sich zuletzt aber wieder sehr verbessert präsentiert, das 4:4 in Lautern ist uns noch in bester Erinnerung, selbst in Paderborn hielt man gut mit und am letzten Wochenende belohnte man sich mit dem kämpferisch sehr überzeugenden 2:1 gegen Fürth dann auch mal wieder. Spannende Sache heute!
Bielefeld-Kiel
Was ist denn jetzt mit Holstein Kiel, sind sie eine Truppe, die um den Aufstieg mitspielt? Die torreichen Niederlagen gegen Paderborn und den HSV sagen eher nein, da man gegen die vermeintlich schwächeren Gegner aber ganz ordentlich anschreiben konnte, ist man noch oben dran. Bei der Arminia werden Sie noch so oft lesen, dass das nach dem Abstieg eine Umbruchssaison ist, das gesicherte Mittelfeld ist die Zielvorgabe. Wird schwer genug, so unterlegen wie man sich zuletzt beim Club präsentierte (nur 0:1, aber 6:18 Torschüsse).
Darmstadt-Nürnberg
Wobei die Lilien natürlich gegen den Club zu favorsieren sind. Die Elf vom Valznerweiher präsentiert sich bisher als launische Diva, spielt mal schlecht, mal gut, aber nur einmal Remis beim Jahn. Darmstadt hat nur am 1. Spieltag gegen den Jahn verloren, das gilt nicht, da war der Motor noch kalt. Nach dem überragenden 2:1 beim HSV folgten allerdings drei Unentschieden in Serie, zuletzt das maximal spektakuläre 3:3 beim FCK.
Der Spieltag
Ein guter Mix mit oben und unten heute in unserer Konferenz. Oben hat sich gestern Hannover mit dem etwas glücklichen Sieg in Sandhausen auf Rang 3 geschoben, das will Darmstadt so nicht stehenlassen. Braunschweigs 2:1 gegen den KSC fordert unten eine Antwort von Bielefeld und Magdeburg, doch alle drei Partien sind garantiert keine Selbstläufer.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 9. Spieltages.