Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 07.08.2022

1   :   1
FÜR
vs
KSC
1   :   0
SVS
vs
DÜS
1   :   0
HSV
vs
HEI
4   :   2
SCP
vs
H96
0   :   0
REG
vs
FCN
2   :   1
ROS
vs
BIE
1   :   2
MAG
vs
KIE
0   :   1
BRA
vs
D98
2   :   1
FCK
vs
STP
05.08. Ende
SpVgg Greuther Fürth
Karlsruher SC
05.08. Ende
SV Sandhausen
Fortuna Düsseldorf
06.08. Ende
Hamburger SV
1. FC Heidenheim
06.08. Ende
SC Paderborn
Hannover 96
06.08. Ende
Jahn Regensburg
1. FC Nürnberg
06.08. Ende
FC Hansa Rostock
Arminia Bielefeld
07.08. Ende
1. FC Magdeburg
Holstein Kiel
07.08. Ende
Eintracht Braunschweig
Darmstadt 98
07.08. Ende
Kaiserslautern
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Verabschiedung
Das war der 3. Spieltag! Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Sonntag!
Die Tabelle
Durch den zweiten Heimsieg springt der FCK auf den 2. Tabellenplatz und ist damit punktgleich mit Spitzenreiter Regensburg. Darmstadt, Kiel, St. Pauli und Magdeburg befindet sich im natürlich noch sehr engen Mittelfeld der Tabelle. Düster sieht es dagegen in Braunschweig aus. Ohne Punkte und ohne Tor trägt die Eintracht aktuell die rote Laterne.
Fazit
Der zweite Durchgang begann vielversprechend mit einigen Chancen auf allen Plätzen, dann verflachte die Konferenz. Ein langweiliges Ende gab es allerdings nicht, denn die Schlussphase bot noch einiges. Darmstadt gewinnt spät in Braunschweig, St. Paulis Anschlusstreffer kurz nach dem 0:2 kam letztlich zu spät. Damit ist der FCK der einzig siegreiche Aufsteiger an diesem Wochenende, denn Magdeburg musste sich vor heimischem Publikum Kiel mit 1:2 geschlagen geben, unter anderem wegen einer Gelb-Roten Karte für Innenverteidiger Lawrence.
90+6.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Die Gelb-Rote Karte war am Ende der Knackpunkt. Magdeburg verliert gegen Kiel mit 1:2.
90+6.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Der FCK rettet das 2:1 über die Zeit und holt sich gegen St. Pauli den zweiten Heimsieg!
90+4.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Schluss in Braunschweig! Die Löwen verlieren auch das dritte Spiel ohne Tor, Darmstadt schnappt sich die Punkte.
90+3.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Lautern macht das nun clever und begräbt den Ball immer wieder in der gegnerischen Hälfte. Aktuell deutet nichts auf einen Ausgleich der Gäste hin, aber wir wissen ja, wie der Fußball so läuft.
90.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Reimann verhindert die Entscheidung! Wriedt dringt über links in den Sechzehner ein, setzt sich stark durch und zieht aus zwölf Metern scharf ab. Der FCM-Keeper lenkt den Ball mit einer starken Reaktion um den langen Pfosten.
90.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Es gibt fünf Minuten Nachschlag, das gilt im Übrigen auch für die Partie in Magdeburg!
88.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Toooooooooor! 1. FC Kaiserslautern - FC ST. PAULI 2:1. Plötzlich regnet es Tore, die Kiezkicker sind wieder da! Eine Ecke von der rechten Seite landet bei Medic links in der Box. Aus elf Metern zieht der Abwehrmann volley ab und trifft durch mehrere FCK-Beine ins Netz. Geht da noch was?
86.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Tooooooooooooor! Eintracht Braunschweig - DARMSTADT 0:1. Da ist der Lucky Punch der Lilien! Und es ist Vilhelmsson. Ein hervorragender Pass von Mehlem bringt den Stürmer in Szene und lässt ihn frei vor Fejzic auftauchen. Vor dem Keeper bewahrt er die Ruhe, überlupft ihn und biegt nach links zum Jubeln vor dem Gästeblock ab.
86.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Tooooooooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - FC St. Pauli 2:0. Jetzt aber, da ist die Entscheidung! Hercher hat auf der rechten Seite viel Platz und bedient Boyd vor dem Strafraum. Der Stürmer nimmt links Redondo mit, der aus 14 Metern satt unter die Latte trifft.
82.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Wer eine furiose Schlussphase erwartet hat, wird bislang enttäuscht. Das liegt vor allem an einer starker Defensive der Lauterer. Der FCK sucht zudem immer wieder gefährliche Konter, spielt diese meist aber nicht gut aus.
79.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Mehr als Zwischenfazits kann ich aktuell leider nicht liefern. Die Eintracht wankt, fällt aber nicht. Darmstadt probiert alles, um hier noch mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zu fahren. Allerdings sind sie im Strafraum seit der Auswechslung von Tietz und Manu zu harmlos. So, jetzt wollen wir aber wieder Tore sehen.
77.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Der FCM hängt jetzt mächtig in den Seilen, kommt zu zehnt kaum mehr zur Entlastung. Kiel dagegen hat jetzt richtig Spaß am Fußball. Gelingt die Entscheidung oder muss die KSV bis zuletzt zittern?
74.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Was machen die Kiezkicker? Paqarada passt diagonal auf Hartel, der im Strafraum perfekt zu Matanovic verlängert. Der Stürmer hat endlich mal Platz, bekommt den Ball aber rechts nicht an Luthe vorbei. Die beste Gästechance nach der Pause.
71.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Der nächste Aluminiumtreffer! Eine Flanke von Bader über rechts wird länger und länger. Am zweiten Pfosten taucht Warming auf, der mit gestrecktem Bein den Ball noch erreicht und ihn aufs Tor bringen kann. Fejzic ist schon geschlagen, doch der linke Pfosten rettet die Eintracht.
70.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Bei Magdeburg macht sich nun Frust breit. In Unterzahl wird das für den Aufsteiger sehr schwer, Kiel dagegen geht auf das dritte Tor. Arp versucht es mit einem direkten Freistoß aus 30 Metern, kann damit Reimann allerdings nicht überraschen.
68.
Alle Spiele
Chancen haben wir in dieser Konferenz im zweiten Durchgang genug, allerdings erst ein Tor. Während es bei allen Partien eine kleine Trinkpause gibt, machen wir uns für die Schlussphase bereit. Spannung ist in allen Stadien definitiv vorhanden - hoffentlich auch noch das ein oder andere Tor.
65.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Boyd muss das 2:0 machen! Ritter ist von gleich drei Gegenspielern nicht zu stoppen. Er passt in den Rückraum, wo Kraus an den zweiten Pfosten verlängert. Boyd trifft aus einem Meter fast ungestört nun den Pfosten.
63.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Die nächste dicke Chance für Tietz! Manu dringt in den Strafraum ein und wird noch entscheidend von Henning gestört. Der Ball landet aber bei Tietz, der freistehend aus elf Metern drüber schießt. Der Stürmer will gegen seinen Ex-Verein wohl nicht treffen.
59.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Viel Aufregung auf den anderen Plätzen, in Lautern müht sich St. Pauli. Matanovic stoppt nach einem temporeichen Angriff den Ball und bekommt ihn dann von Daschner direkt in den Fuß gespielt. Der Winkel im Strafraum ist spitz, der Schuss klatscht ans Außennetz.
59.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Tooooooooooor! 1. FC Magdeburg - HOLSTEIN KIEL 1:2. Pichler bleibt cool und lässt das Magdeburger Stadion verstummen! Der Stürmer macht es sich einfach und schiebt die Kugel flach in die Mitte. Reimann ist ins rechte Eck unterwegs und bleibt ohne Abwehrchance.
56.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Elfmeter für Kiel! Skrzybski dringt rechts in den Strafraum ein und geht auf den Keeper zu. Lawrence will den Ball spielen, trifft aber nur den Gegenspieler. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt und schickt den Abwehrmann zudem mit Gelb-Rot in die Kabine. Bitter für den FCM!
55.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Währenddessen plätschert die Partie auf dem Betzenberg vor sich hin. Der FCK verteidigt diszipliniert und lässt die technisch guten Spieler der Hamburger nicht in die Räume kommen, wo sie ihre Kreativität ausspielen könnten.
52.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Auch in Magdeburg geht es heiß her und das auf beiden Seiten! Sander zieht aus 20 Metern einfach mal ab und schickt eine richtige Fackel auf das Tor. Der Schuss ist allerdings zu unplatziert und so kann Reimann den harten Versuch zur Seite abwehren.
49.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Und Fejzic macht seinen Fehler wieder gut! Tietz verzögert beim Anlaufen und schießt unplatziert aufs rechte Eck. Fejzic ist da und lenkt die Kugel noch an den Pfosten. Schwacher Elfmeter von Tietz, es bleibt beim 0:0!
47.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Elfmeter für Darmstadt! Was macht Fejzic da? Der Keeper verschätzt sich völlig und geht in einen gegen Mehlem viel zu spät in den Zweikampf. Bei einer eigentlich ungefährlichen Situation trifft der Keeper Mehlem am Fuß und verursacht so den Strafstoß.
46.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
In Lautern rollt der Ball wieder!
Halbzeitfazit
Drei Spiele, drei Tore - das ist okay, haut uns aber noch nicht von den Hockern. Kaiserslautern begann den Nachmittag mit der verdienten Führung gegen St. Pauli. Zwar kamen die Gäste gegen Ende der ersten Hälfte besser in die Partie, der Aufsteiger kann dennoch zufrieden sein. Die anderen Aufsteiger tun sich schwerer, Braunschweig wartet weiter auf das erste Tor und hatte sogar Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Den Rückstand gegen Kiel konnte Magdeburg dagegen ausgleichen und hat nun das Momentum auf seiner Seite.
45.
Pausenpfiff
Dann ertönt auf allen drei Plätzen der Halbzeitpfiff!
44.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Nicht schlecht! Wunderlich nimmt die Hereingabe von Zimmer mit einem Seitfallzieher in der Strafraummitte direkt, der Schuss geht einen guten Meter über das Tor.
43.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Toooooooooor! 1. FC MAGDEBURG - Holstein Kiel 1:1. Jetzt ist er drin! Kwarteng setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt flach ins Zentrum. Dort dreht sich Ceka mit einer starken Bewegung um seinen Gegenspieler und knallt die Kugel aus zehn Metern ins rechte Eck. Ausgleich!
42.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Das muss doch die Führung für die Gäste sein! Mehlem bedient Tietzn von links. Vor Fejzic muss der Stürmer eigentlich nur den Fuß reinhalten und sich zum Jubeln bereitmachen, aus kürzester Distanz aber legt er den Ball links am Tor vorbei. Das war die bislang beste Möglichkeit des Spiels
39.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Auf diesen Schock erstmal eine kleinere Chance der Kiezkicker: Erst Hartel und dann Eggestein finden in der dichtgestaffelten Deckung der Hausherren keine Lücke. Am Ende versucht es dann Eggestein aus der Drehung. Der Schuss geht knapp rechts vorbei.
36.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Toooo .. Nein, Krempicki vergibt die Riesenchance auf den Ausgleich! Atik flankt von der linken Seite an den langen Pfosten zu Ceka, der perfekt zu Krempicki zurücklegt. Aus sechs Metern hat der Offensivmann das leere Tor vor sich und drischt die Kugel auf die Tribüne. Unglaublich.
35.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Die Löwen warten weiterhin auf ihr erstes Tor in dieser Saison. Nach einer Ecke kommt Behrendt aus elf Metern zum Kopfball, köpft aber nur einen Abwehrmann an.
32.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Die Gäste sind aufgewacht! Daschner wird links im Sechzehner gut freigespielt. Dann kann sich der Offensivmann aber nicht zwischen Flanke und Schuss entscheiden und produziert eine Mischung. Keeper Luthe lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen ins Seitenaus. Ja, Sie haben richtig gelesen.
29.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Zurück auf den Betze, denn die Ecke von Hartel bringt St. Pauli dann auch die erste richtige Chance des Nachmittags. Irvine köpft aus dem Zentrum knapp rechts am Tor vorbei.
27.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
So müssen wir über mögliche Verletzungen sprechen. Pherai und Bader knallen sehr unglücklich aneinander und müssen daraufhin behandelt werden. Es scheint aber für beide weitergehen zu können.
26.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Die Kiezkicker zeigen bislang einen uninspirierten Auftritt. Kaiserslautern macht das defensiv mehr als ordentlich und sorgt so dafür, dass die Hamburger weiterhin auf den ersten richtigen Abschluss in diesem Spiel warten. Für die Konferenz ist das leider keine gute Voraussetzung.
23.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Wobei es nun in allen drei Stadien etwas ruhiger zugeht. Die Führung der Störche beim FCM geht durchaus in Ordnung. Nach starken ersten Minuten der Hausherren agieren die Gäste zielstrebiger in Richtung Tor, haben bereits fünf Schüsse abgefeuert (Magdeburg nur einen) und belohnen sich.
20.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Chancen kann das Spiel in Braunschweig eher nicht liefern. Pherai erhält früh die erste Gelbe Karte des Spiels, weil er einen schnellen Freistoß der Gäste verhindert. Zurück zu den anderen Plätzen.
20.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Auf dem Betzenberg ist nach wie vor der FCK tonangebend. St. Pauli bekommt eine aus dem Rückraum geflankte Ecke nicht geklärt, der Ball fällt Boyd vor die Füße, der aus acht Metern den Abschluss sucht. Boukhalfa blockt auf Kosten einer weiteren Ecke.
18.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Tooooooooooor! 1. FC Magdeburg - HOLSTEIN KIEL 0:1. Und prompt geht die KSV nach einem Standard in Führung! Ein Freistoß von der rechten Seite wird nicht richtig von den Hausherren geklärt, Pichler trifft aus dem Gewühl heraus den rechten Pfosten. Der Ball springt zu Komenda, der aus elf Metern per Dropkick ins Netz trifft.
15.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Zwar kann die Partie in Magdeburg nicht ganz mit dem Lautern-Spiel mithalten, rein stimmungstechnisch sind die Stadien heute auf Augenhöhe. Diese Partie ist geprägt von vielen Standards und einem leicht überlegenen Gast aus Kiel.
12.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Dähne ist warm! Bell Bell hat 25 Meter vor dem Tor viel Platz, zieht sofort ab und prüft mit einem flatternden Schuss in Richtung rechtes Eck erstmals den Kieler Torhüter, der den Härtetest besteht.
12.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Und Boyd will sofort nachlegen! Nach einem Ballgewinn sieht der Stürmer, dass Smarsch weit vor seinem Kasten steht. Boyd versucht es aus 40 Metern, kann damit den Keeper der Gäste aber nicht überraschen.
9.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Toooooooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - FC St. Pauli 1:0. Das erste Tor lässt nicht lange auf sich warten! Durm kommt auf der rechten Seite nach einem Doppelpass etwas zu einfach an Hartel vorbei und bringt die Flanke hoch an den zweiten Pfosten. Da ist der Kopfball von Boyd aus fünf Metern nur noch schwer zu verteidigen. Lautern grüßt vorerst von Rang 2!
7.
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Da wollte ich schon schreiben, dass es in Braunschweig gemächlich losgeht und dann fabriziert Gjasula beinahe das Eigentor! Eine Hereingabe von rechts bugsiert der Abwehrmann unglücklich aufs eigene Tor, Schuhen reagiert jedoch glänzend. Auch beim Nachsetzen von Kaufmann ist der Keeper zur Stelle.
4.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Ähnliches hat auch der FCM vor, doch Kiel lässt sich das nicht gefallen. Ein Konter von Skzybski und Pichler führt zur ersten Ecke der Partie und die wird sofort gefährlich! Einen Kopfball von Pichler aufs rechte Eck kann Reimann entschärfen.
3.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Und die Roten Teufel nehmen sofort ihre lautstarken Fans mit. Mit Aggressivität in den Zweikämpfen und den ersten offensiven Annäherungen soll der Gast aus Hamburg beeindruckt werden.
1.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Dann wollen wir mal. Die hoffentlich torreiche Konferenz beginnt!
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Etwas ruhiger ging es bei Darmstadt zu. Die Lilien ließen beim 3:0 in Ingolstadt nichts anbrennen und bestätigten damit die Leistung vom letzten Ligaspiel (2:1 gegen Sandhausen). Zuvor zeigte man sich bei starken Regensburgern etwas ideenlos und verlor folgerichtig mit 0:2. Gelingt den Lilien der dritte Pflichtspielsieg in Folge?
Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98
Zu guter Letzt ist da noch der dritte Aufsteiger, der bislang die größten Probleme in der Liga zeigt. Zwei Spiele, null Tore, null Punkte. Das hat man sich bei der Eintracht definitiv anders vorgestellt. Mit Hamburg (0:2) und Heidenheim (0:3) hatte man zwar starke Gegner vor der Brust, das wird heute gegen Darmstadt allerdings nicht anders. Immerhin: Gegen die Hertha gelang im Pokal der Einzug in die 2. Runde nach einem spektakulären Spiel (6:5 n.E.).
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Nicht zufrieden mit dem Saisonstart ist man dagegen in Kiel. Einem glücklichen 2:2 in Fürth folgte das gleiche Ergebnis im Heimspiel gegen Kaiserslautern. Alles halb so wild, wenn da nicht das Aus in der 1. Pokalrunde wäre. Bei Drittligist Mannheim kamen die Kieler nicht über ein 0:0 hinaus und mussten sich schlussendlich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Der erste Sieg in dieser Saison soll heute endlich gelingen.
1. FC Magdeburg - Holstein Kiel
Auch die anderen Aufsteiger sind heute im Einsatz, angefangen beim Drittligameister Magdeburg, der Holstein Kiel zu Gast hat. Nachdem der FCM mit einer bitteren 1:2-Niederlage gegen Düsseldorf in die Liga startete, gelang beim schwächelnden KSC mit einem 3:2 der erste Saisonsieg. Bei der ersten Zweitligasaison 2018/19 musste Magdeburg bis zum 8. Spieltag auf den ersten Erfolg warten.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Auf der anderen Seite hat auch der FCK vier Zähler auf dem Konto, gegen Hannover gelang ein spätes 2:1 und in Kiel erkämpften sich die Roten Teufel ein 2:2. Am vergangenen Wochenende wäre im Pokal beinahe die große Überraschung geglückt, doch gegen den Bundesligisten Freiburg musste sich der Aufsteiger letztlich mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. In der Liga soll die Erfolgsserie jedoch weitergehen.
1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli
Wir beginnen mit dem Duell zwischen Aufsteiger Kaiserslautern und dem FC St. Pauli. Beide Teams starteten stark in die Saison und haben mit einem Sieg die Möglichkeit, auf den 2. Rang zu springen, bei einem Erfolg mit vier Toren Differenz winkt sogar die Spitze. St. Pauli gewann zum Auftakt 3:2 gegen Nürnberg und rettete in Hannover spät einen Zähler (2:2). Auch im Pokal ging die Erfolgsserie weiter, wenngleich beim 4:3 beim SV Straelen etwas Zittern angesagt war.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 3. Spieltages.