Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 15.10.2022

0   :   3
S04
vs
HOF
5   :   1
SGE
vs
LEV
2   :   2
WOB
vs
BMG
4   :   1
STU
vs
BOC
0   :   2
BRE
vs
M05
3   :   2
RBL
vs
BER
3   :   2
KÖL
vs
AUG
2   :   0
UBE
vs
BVB
5   :   0
FCB
vs
SCF
14.10. Ende
FC Schalke 04
1899 Hoffenheim
15.10. Ende
Eintracht Frankfurt
Bayer Leverkusen
15.10. Ende
VfL Wolfsburg
Borussia Mönchengladbach
15.10. Ende
VfB Stuttgart
VfL Bochum
15.10. Ende
Werder Bremen
FSV Mainz 05
15.10. Ende
RB Leipzig
Hertha BSC
16.10. Ende
1. FC Köln
FC Augsburg
16.10. Ende
Union Berlin
Borussia Dortmund
16.10. Ende
Bayern München
SC Freiburg
Live
Tabelle
Ende
Um 18:30 Uhr gibt es Leipzig gegen Hertha, morgen dann Premium-Programm mit Köln-Augsburg, Union-Dortmund und zum Abschluss Bayern-Freiburg. Viel Spaß auch damit!
Fazit
Vier vielversprechende Spiele, die allesamt nicht enttäuscht haben. Gut, spannend war es dauerhaft nur in Wolfsburg, diese Partie war dann in der Tat das große Topspiel des Tages. Der VfB mit dem Pflichtsieg gegen den VfL, damit sind im Keller einige Fronten geklärt. Frankfurt springt hoch auf Platz 4, Leverkusen nun sogar nur mehr auf dem Relegationrang 16, es spricht auch unter dem neuen Coach Alonso viel für eine Europapokalpause. Mainz kann jeden schlagen und gegen jeden verlieren, ich tippe auf Platz 9 oder 10 am Ende der Saison.
90.
Alle Spiele
Mainz schaukelt den Dreier nach Hause. Auch fragwürdige sechs Minuten Nachspielzeit retteten die Bremer nicht mehr.
90.
Wolfsburg-Gladbach
Es gibt in diesen noch reichlich Hektik, aber keine klare Aktion mehr. Wolfsburg und Gladbach trennen sich 2:2.
90.
Wolfsburg-Gladbach
Nur drei Minuten Nachspielzeit allerdings.
89.
Wolfsburg-Gladbach
Zurück in die Volkswagen Arena. Wolfsburg drängt weiter auf das 3:2. Zuletzt gegen Stuttgart hat man ja das in der 91. Minute noch geschafft. Und jetzt fehlen nur Zentimeter, Marmoush setzt seinen Kopfball an die Latte!
86.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! FRANKFURT - Leverkusen 5:1. Alario steht nicht im Abseits, weil er nicht eingreift. Das tut er erst 0,5 Sekunden später, ist das eine neue Spielsituation beim Pass von Borre auf Alario. Ist es, große Diskussionen kann man sich bei dem Spielstand sparen, das ist längst nicht mehr kriegsentscheidend.
85.
Bremen-Mainz
Diese Partie hinkt der in Wolfsburg ein paar Minuten hinterher, das ist gut für Werder. Weniger gut für Grün-Weiß ist diese brandgefährliche Mainzer Ecke, aber irgendwie kann kein Roter das Leder über die Linie drücken. Entscheidung vertagt.
85.
Wolfsburg-Gladbach
Und Gelbe Karten für die Rudelbildung. Für Stindl und Arnold. Eine Gelbe dafür und nicht für den Bodycheck, die ist für Arnold nicht Gelb, sondern aus purem Gold. Die Ecke vergessen wir und schauen stattdessen, ob Bremen noch einmal rankommt.
83.
Wolfsburg-Gladbach
Ich würd Bensebaini schießen lassen. Damit bin ich nicht alleine. Und wir haben alle Recht. Herrlich auf das linke Eck gezielt, Casteels macht die Katze und wehrt überragend ab. Beim Kampf um den zweiten Ball fällt Thruram, weil Arnold den Bodycheck mit angelegtem Arm wählt. Ist für mich Elfer, gibt aber nur Elfer.
81.
Wolfsburg-Gladbach
Damit ist die Partie in Wolfsburg natürlich der Hauptakt in dieser Schlussphase. Wer ist näher am 3:2? Keine Tendenz zu erkennen, aber jetzt zieht Thuram einen höchst vielversprechenden Freistoß ganz kurz vorm Sechzehner. Gibt auch noch Gelb für Paulo Otavio.
78.
Stuttgart-Bochum
Bochum gibt sich selten auf, auch heute nicht. Aber erst hatten sie kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu. Jetzt kommt bei den Bochumern auch noch Pech dazu: Ganvoula schickt Holtmann links in die Box, der aus spitzem Winkel den Außenpfosten trifft. Aber der Linienrichter hat ohnehin die Fahne oben, dank des Aluminiums muss das nicht überprüft werden.
72.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! FRANKFURT - Leverkusen 4:1. Amtlich. Weil Kamada einer der allerdings wenigen Spieler auf dem Platz ist, der Elfmeter kann.
71.
Frankfurt-Leverkusen
Die Entscheidung! Auch wenn der Ball noch nicht im Netz zappelt, aber Elfer und vor allem Gelb-Rot für Hincapie, Leverkusen ist raus für heute.
71.
Stuttgart-Bochum
Tor! STUTTGART - Bochum 4:1. Die Entscheidung! Mavropanos verpasst noch eine Kopfballchance knapp, aber Bochums Ordets kann im Anschluss nicht entscheidend klären, Endo nagelt den frei liegenden Ball aus sieben Metern in die Maschen.
66.
Wolfsburg-Gladbach
Tor! WOLFSBURG - Gladbach 2:2. Magische Momente. Otavio schaut, wird aber auch nicht gestört. So kann er sich Marmoush im Strafraum auskucken, der schafft die knifflige Ballverarbeitung und setzt das Leder unhaltbar neben den linken Pfosten.
66.
Bremen-Mainz
Tor! Bremen - MAINZ 0:2. Der Gästeblock eskaliert. Ja, diese schnellen Mainzer Angriffe, die haben diese Saison schon etlich Blutzoll kassiert. Stach stößt in die Tiefe vor, findet im Strafraum den richtigen Moment für das Abspiel auf Jae-Sung Lee, der drei Meter geht und dann auf Höhe des Fünfmeterraums erfolgreich abschließt.
65.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! FRANKFURT - Leverkusen 3:1. Zeit der Vorentscheidungen, genau jetzt läuft dieser Blockbuster in Ihrem Konferenzkino. Und das ist großes Kino von Lindström, der da über die rechte Seite marschiert und den Angriff mit einem herrlichen Lupfer aus vollem Lauf über Hradecky hinweg krönt.
64.
Stuttgart-Bochum
Tor! STUTTGART - Bochum 3:1. Das war gar nix vom VfB nach Wiederanpfiff. Holtmann nach einem Anton-Fehler eben nah am Ausgleich, aber jetzt mal ein zielstrebiger Angriff und schon ist der alte Abstand von zwei Toren wiederhergestellt. Silas schnappt sich eine Flanke von Sosa, legt sich den Ball zurecht und schießt präzise flach ins linke Eck.
61.
Bremen-Mainz
Die Mainzer verteidigen das schon sehr aufmerksam. Barreiro blockt den Versuch von Groß und auch Jung findet im Zug der nachfolgenden Ecke keine Lücke.
58.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! FRANKFURT - Leverkusen 2:1. Bremen waren wir noch nicht. Und gehen wir auch nicht hin, weil die Gastgeber sofort zurückschlagen. Lenz flankt von links, Kolo Muani läuft prima ein und setzt den Kopfball in die Maschen. Fast eine Kopie zu eben, originellerweise war Hincapie auch noch Muanis Gegenspieler. Aber Leverkusen hat auch im Vorfeld einfach alle Zweikämpfe verloren.
56.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! Frankfurt - LEVERKUSEN 1:1. Freistoß kann Demirbay besser als Elfer. Mit viel Schnitt in den Strafraum, Hincapie weiß, wohin der Ball geht, und hält die Rübe sehenswert rein. Sonderlob für beide, Trapp kann da nix machen.
54.
Stuttgart-Bochum
Der VfB sollte tunlichst einen dritten Treffer anstreben, dass sie eine knappe Führung verteidigen, das ist nicht so ihr Ding. Ab jetzt mit Führich für Ahamada, das ist jedenfalls positionsgetreu im offensiven Mittelfeld.
50.
Frankfurt-Leverkusen
Leverkusen rennt an. Seit Wiederanpfiff mit Demirbay für Aranguiz und Amiri für Paulinho. Sind dann mit Schick und Demirbay schon zwei auf dem Feld, die ich keinesfalls einen Elfer schießen lassen würde. Pardon, Kolo Muani ist ja auch noch da, also drei.
48.
Wolfsburg-Gladbach
Tor! Wolfsburg - GLADBACH 1:2. Keine Wechsel in Wolfsburg, aber Thuram schlägt erneut zu. Der kann schon kicken, auch wenn er es letzte Saison ganz gut verbergen konnte. Die Ecke von Hofmann erwischt er erst per Kopf, den Rebound setzt er dann per Direktabnahme blitzsauber ins linke Eck.
47.
Stuttgart-Bochum
Haben wir Wechsel? Natürlich haben wir Wechsel. Antwi-Adjei für Zoller bei Bochum. Und die mit weit besseren ersten 90 Sekunden als zu Beginn der Partie.
46.
Alle Spiele
Geht weiter. Mainz pünktlich und mit breiter Brust, was so ein Törchen doch ausmachen kann.
45.
Halbzeitfazit
Dann sortieren wir mal, war ja doch recht hektisch. Stuttgart eigentlich total souverän im Kellerduell, dann brachte aber Hobbygolfer Müller den VfL wieder zurück ins Spiel. Wobei ein Ausgleich der Gäste nicht wirklich in der Luft liegt. Leverkusen rennt mal wieder einem Rückstand hinterher, auch wenn man nicht wirklich das schwächere Team war. Enge Kiste in Wolfsburg und Bremens Anfälligkeit bei Konterattacken ist amtsbekannt.
45.
Alle Spiele
Überall schon Pause.
45.
Frankfurt-Leverkusen
Tor! FRANKFURT - Leverkusen 1:0. Eins ist fix, wenn Kolo Muani sich den Ball erneut schnappt, rennt Glasner auf das Feld und zieht in runter. Nicht notwendig, Kamada steht bereit und verwandelt im Gegensatz zum Kollegen ganz sicher.
45.
Frankfurt-Leverkusen
Hat aber einen anderen Grund, Hradecky stand beim Kontakt von Kolo Muani nicht mehr auf der Linie.
45.
Frankfurt-Leverkusen
Kolo Muani scheitert an Hradecky! Der Nachschuss von Ebimbe ist besser, wird aber geblockt. Mit der Hand? Jedenfalls elfern wir gleich wieder.
45.
Frankfurt-Leverkusen
Die Nachspielzeit gibt mehr her, Tapsoba haut Lindström eingeschränkt intelligent im Strafraum um, das gibt sowohl Gelb als auch Elfer.
45.
Stuttgart-Bochum
In Stuttgart läuft schon die zweiminütige Nachspielzeit, da gab es allerdings auch den einzig wirklich pünktlichen Anstoß. Bremen hatte noch gar nicht gespielt, als Silas schon vom Punkt getroffen hat. Noch ein Freistoß von Sosa auf das kurze Eck, knapp drüber und Pause.
43.
Wolfsburg-Gladbach
Tor! WOLFSBURG - Gladbach 1:1. Gelb für den Leverkusener Hincapie, die Meldung wird allerdings vom Wolfsburger Ausgleich überschrieben. Der auch schön herausgespielt ist, Otavio bringt den Ball scharf zur Mitte, da kann man leicht wie der Depp aussehen, wenn man den nicht reinmacht. Aber so einfach ist das nicht, Gerhardt löst die Aufgabe aber tadellos mit verwandelt direkt ins kurze Eck.
39.
Frankfurt-Leverkusen
Jetzt mal wieder Frankfurt, natürlich wieder Kolo Muani, hat schon was von Alleinunterhalter, was der da vorne aufführt. Hradecky fischt das Geschoss aus 15,5 Metern gut raus.
36.
Bremen-Mainz
Tor! Bremen - MAINZ 0:1. Die Mainzer haben jetzt paar Mal angedeutet, dass sie kontern können. Hat Werder nicht gehört, die Signale, jetzt aber haben sie es bestimmt kapiert. Barreira bringt da Costa auf rechts ins Spiel, der flankt prima der Mitte. Schulbuchkopfball von Ingvartsen in die Maschen, da fliegt auch ein Pavlenka vergeblich.
35.
Stuttgart-Bochum
Beide Teams nun bemüht, weitere Fehler zu vermeiden. Lange Bälle sind da so ein Rezept, dann ist die Gefahr immer schön weg vom eigenen Sechzehner. Das sieht dann halt auch so aus wie die Tabelle vor dem Spieltag. Vorletzter gegen Letzter.
33.
Frankfurt-Leverkusen
Ja, Leverkusen kommt mehr und mehr rein. Diabys Flanke findet halbrechts im Strafraum Frimpong, der mit dem rechten Fuß volley zu Werke geht. Der Ball streift die Querlatte.
30.
Bremen-Mainz
Bremen weiter total überlegen, aber gelegentlich setzen die Mainzer schon mal einen Nadelstich. Onisiwo setzt mit dem Rückpass kurz vor der Grundlinie Barreiro ins Szene, der visiert das linke Eck an. Gibt Pavlenka die Möglichkeit einer schönen Flugeinlage, die nimmt der Tscheche natürlich gerne mit.
29.
Stuttgart-Bochum
Tor! Stuttgart - BOCHUM 2:1. Was macht den VfB-Keeper Müller da? Das, was viele Amateurgolfer mit dem 3er Holz machen, er trifft den Ball unglaublich dünn. Und der fliegt dann nicht 200 Meter weit, sondern gar nicht. Blöderweise steht einen Meter vor ihm Sportkamerad Zoller und der hat keine Mühe mit dem ganz kurzen Putt.
28.
Wolfsburg-Gladbach
Für die Partie in Wolfsburg gilt das Gegenteil, mit dem schönen Tor von Thuram war sofort sämtlicher Spielfluss passe. Was natürlich den Gästen durchaus gelegen kommt.
25.
Frankfurt-Leverkusen
Der abwechslungsreichste Kick findet tatsächlich in Frankfurt statt. Nicht überraschend, aber dennoch erfreut der gute Spielfluss das Auge des Betrachters. Vorteile immer noch für die Gastgeber, aber weit weniger als zu Beginn.
22.
Stuttgart-Bochum
Tor! STUTTGART - Bochum 2:0. Der Sieg gegen Frankfurt war nur ein Strohfeuer, Bochum ist nicht bundesligatauglich. Riemann mit einem unmotivierten Ausflug aus seinem Kasten, damit verwirrt er nur seine Verteidiger. Und so steht paar Augenblicke später Ahamada komplett blank im Strafraum, nimmt den Ball von Silas auf und knallt ihn humorlos ins linke Eck.
19.
Bremen-Mainz
Bremen waren wir noch nicht, liegt auch daran, dass sich die Mainzer um 15:30 Uhr noch in ihrer Kabine verschanzt haben. War Extraeinladung von Schiedsrichter Hartmann notwendig. So viel Angst vor Füllkrug und Ducksch ist dann doch übertrieben. Andererseits, die hatten beide schon gute Chancen auf das 1:0.
16.
Stuttgart-Bochum
Stuttgart kontert über die linke Seite, Förster will das mit einer Grätsche gegen Sosa stoppen. Der Angriff läuft weiter, ein abgefälschter Schuss von Ahamada sorgt aber für keine Gefahr. Das Foul von Förster wird nachträglich dennoch mit Gelb bestraft. Bochum weiß sich halt offen nur mit Fouls zu helfen, die vogelwilde Bilanz von sieben verursacht Elfern bisher. Und der 10. Spieltag ist ja noch nicht vorbei, vielleicht geht da noch mehr.
13.
Wolfsburg-Gladbach
Tor! Wolfsburg - GLADBACH 0:1. Die Wölfe begannen vielversprechend, aber die Gäste kontern sich wunderbar zum 0:1. Hauptsächlich macht das Thuram, der die linke Seite beherrscht und dann zur Mitte zieht und Casteels keine Chance lässt. Das ist Qualität!
11.
Frankfurt-Leverkusen
Und vom VAR auch nicht korrigiert wird. War auch nicht wirklich was zu sehen, vielleicht hat Kamada eine Berührung von Aranguiz gespürt, dann ist dann weder Schwalbe noch Elfer. Das ist aber eine Berührung, Foul von Andrich gegen Lindström. Aber weit vom Sechzehner weg, somit eine erst einmal folgenlose Gelbe.
9.
Frankfurt-Leverkusen
Kolo Muani auf dem Weg zum 1:0, ist der schnell! Aber auch Hincapie ist keine Schnecke, er kommt hinterher und kann den Schuss mit einer überragenden Grätsche dann doch noch abblocken. Aber jetzt könnte was passieren, auch wenn Schiedsrichter Willenborg direkt abwinkt.
6.
Wolfsburg-Gladbach
Schauen wir ein Haus weiter. Quer durch die Republik nach Wolfsburg. Hier sind beide hellwach, gleich intensive Zweikämpfe, griffig, bissig, so soll das sein. Alles im Mittelfeld, muss man also nicht gesehen haben.
3.
Stuttgart-Bochum
Tor! STUTTGART - Bochum 1:0. VAR brauchen wir da natürlich nicht, Silas schnappt sich gleich den Ball und knallt den Elfer ins linke Eck. Welches Riemann zwar erraten hat, aber der Schuss von Silas war hoch genug und somit nicht zu erwischen.
3.
Stuttgart-Bochum
Bochum pennt. Tief und fest. Der katastrophale Ballverlust gegen Millot eben blieb mit viel Glück noch unbestraft, das dämliche Foul von Soares gegen Silas eher nicht. Denn es war im Strafraum und dementsprechend gibt es Elfmeter.
1.
Alle Spiele
Legen wir los!
Bremen-Mainz
Ein Aufsteiger, der gegen einen etablierten Bundesligisten der klare Favorit ist. Gut, die Werder-Offensive ist für einen Aufsteiger auch massiv überqualifiziert, hier gilt es für die Mainzer anzusetzen. Die allerdings ein gewaltiges Lazarett von Kranken und Verletzen vorzuweisen haben. Und ünberhaupt schon seit Wochen schwächeln, wobei das 1:1 letzte Woche gegen Leipzig ein Achtungserfolg war. Trotzdem die klarste Tendenz heute, das wird wohl ein Heimsieg.
Wolfsburg-Gladbach
Moving on. Mit einer komplett unprognostizierbaren Partie. Wolfsburg oft schwach, aber gelegentlich top. Die spektakulären Siege gegen Stuttgart und Frankfurt sind hier zu nennen. Launische Diva, das kann die Fohlenelf genauso. 3:0 gegen Leipzig, 1:5 gegen Bremen, 5:2 gegen Köln, muss ich mehr sagen? Ja, die Einschränkung, dass der Derbysieg gegen die Domstädter natürlich einen optimalen Spielverlauf hatte, der maßgeblich von einer Roten Karte beim Gegner geprägt war.
Frankfurt-Leverkusen
Man kann schon sagen, dass wir vier ziemlich gleichwertige Matches im Programm haben, dieses hier ragt vielleicht etwas heraus. Denn Leverkusen ist ja nicht so schlecht, wie man sich seit Wochen national wie international präsentiert, oder? Und gibt es einen Alonso-Effekt? Vielleicht, aber Frankfurt ist zuhause dennoch zu favorisieren, den Hessen winkt der Sprung auf Rang 4 inklusive Zwischenlandung vor den Bayern. Interessantes Detail, zehnmal in Serie hat jetzt die Heimelf dieses Duell gewonnen, meist auch recht deutlich.
Stuttgart-Bochum
Erfolgstrainer Matarazzo, der aus einem Scherbenhaufen wieder einen soliden Bundesligisten gemacht hat, zu feuern, das ist gewagt. Vor allem wurde diesem wohl die Drei-Punkte-Regel zum Verhängnis, mit einem Sieg heute gegen Schlusslicht Bochum wäre freilich beim VfB ohnehin wieder alles nahezu im Lot. Den soll nun Interimstrainer Michael Wimmer einfahren, die Gäste aus Bochum hingegen wollen den Schwung aus dem Frankfurt-Spiel nutzen und ihr Stigma vom Fixabsteiger vom 1. Spieltag an ablegen.
Der Spieltag
Gott schütze den Europapokaldonnerstag mit drei deutschen Teams! Denn diese bewahren uns im Regelfall vor der Chaoskonferenz mit fünf Partien, die braucht kein Mensch. Was wir wollen, das sind vier gutsortierte Partien und genau die habe ich heute für Sie im Angebot. Schon gestern verlor Schalke mit keiner schlechten Leistung etwas unglücklich mit 0:3 gegen Hoffenheim, Trainer Kramer bleibt dennoch im Amt, auf Schalke liegen die Nerven also nicht so blank wie im Schwäbischen.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 10. Spieltages.