Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fu├čball: 2. Liga, 10. Spieltag
Live
Fu├čball: Premier League
Live
Fu├čball: Serie A
Live
Fu├čball: Regionalliga Bayern
Live
Fu├čball: 3. Liga, 12. Spieltag
Fu├čball: Regionalliga Nordost
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
22
Okt
Tennis: ATP-Turnier in Wien
17:30
Fu├čball: Champions League
21:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
WM 2014
  • Frankreich
  • 4:2
  • Kroatien
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

WM beendet: Schiedsrichter Felix Brych von FIFA nach Hause geschickt

Zu den Kommentaren   |   Quelle: sid
07. Juli 2014, 15:38 Uhr
Brych
Zum Haareraufen: Felix Brych kam nur zu zwei Spielen

Abpfiff für Felix Brych: Für den 38 Jahre alten Schiedsrichter aus München ist die Fußball-WM in Brasilien vorzeitig beendet. Nach nur zwei Einsätzen in der Vorrunde muss Brych vor den Halbfinalspielen die Koffer packen. Das teilte die FIFA nach einer Entscheidung seines Schiedsrichter-Komitees am Montag mit.

Der deutsche Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel (Kyllburg) hatte Brych zuletzt noch gelobt. "Er hat bei dieser WM so konsequent und gradlining gepfiffen, wie er es auch hier tut", hatte Fandel dem kicker gesagt: "Deshalb sage ich ganz deutlich: Wir sind mit der Art, wie er seine Spiele in der Vorrunde angepackt hat, völlig zufrieden."

Brych nahm die Entscheidung gelassen auf. "Natürlich ist es schade, dass das Turnier für uns jetzt vorbei ist. Aber für mein Team und mich war die WM in Brasilien dennoch eine besondere Erfahrung und der bisherige Höhepunkt unserer Schiedsrichter-Karriere. Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Hause", sagte Brych.

Die Unparteiischen-Spitze der FIFA um Massimo Busacca sah das offenbar anders. Brych und seine Assistenten Mark Borsch und Stefan Lupp fanden schon im Achtel- und Viertelfinale keine Berücksichtigung mehr. Jurist Brych war in der Runde der letzten 16 lediglich als Vierter Offizieller beim ersten K.o.-Spiel zwischen WM-Gastgeber Brasilien und Chile (3:2 i.E.) im Einsatz gewesen.

Verweigerter Elfmeter mit Folgen

Zum Verhängnis wurde wohl Brych, der mit der Hypothek seines groben Patzers beim Phantomtor des Leverkuseners Stefan Kießling beim Bundesligaspiel in Hoffenheim zur WM gereist war, der Fehler bei seinem zweiten Einsatz. Während der Referee ein glänzendes WM-Debüt bei der Partie Uruguay gegen Costa Rica (1:3) feierte, verweigerte er den Russen im Spiel gegen Belgien (0:1) einen klaren Foulelfmeter.

Für Fandel war diese Entscheidung allerdings vertretbar. "Beim ersten Hinschauen war man sich sicher, es war keiner. Dann gibt es verschiedene Einstellungen, Zeitlupen. Dann wird überlegt, war es doch einer, war es keiner", äußerte der 50-Jährige: "Da befinden wir uns also schon im Graubereich. Und da bin ich nicht mehr bereit, noch mitzudiskutieren."

Für deutsche Schiedsrichter war bei den vergangenen WM-Endrunden das Achtelfinale das Höchste der Gefühle - wie auch für Brychs Vorgänger Wolfgang Stark vor vier Jahren in Südafrika. Von der Europäische Fußball-Union (UEFA) werden deutsche Referees hingegen immer wieder für entscheidende Begegnungen eingesetzt. Ein Grund könnte die kritische Haltung aus Deutschland gegenüber dem Weltverband FIFA, die auch der frühere Welt-Schiedsrichter Markus Merk immer wieder einnimmt, sein.

Allerdings spielt auch das gute Abschneiden der Nationalmannschaft bei den vergangenen Weltmeisterschaften den deutschen Schiedsrichtern nicht in die Karten. Seit 2002 hat die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes DFB bei Weltmeisterschaften mindestens das Halbfinale erreicht.

"Absolut inakzeptabel!"

Der Weltverband widersprach am Montag unterdessen einem deutschen Medienbericht, wonach Busacca die 25 Unparteiischen in einer geheimen Anordnung angewiesen habe, so lange wie möglich auf Gelbe Karten zu verzichten und Fouls mit der eigenen Persönlichkeit zu ahnden.

"Das ist absolut inakzeptabel! Man kann jede Entscheidung hinterfragen, das ist Teil des Fußballs. Nur die Idee eines Geheimplans ist absurd! Wir sagen nicht, dass die Schiris keine Fehler machen, aber ihnen das als Geheimplan vorzuwerfen, ist absurd. Böswilligkeit will ich mit aller Schärfe von mir weisen. Das ist wichtig, weil es unser Kerngeschäft angreift und Millionen lesen das", sagte FIFA-Mediendirektor Walter de Gregorio sichtlich erzürnt.

Weitere WM 2014 Top News
25.07. 16:39
Fu├čball | DFB-Team
spox
Ein Foto f├╝hrt zum Nationalmannschaftsr├╝cktritt und einer Rassismus-Debatte. Was ist da rund um Mesut ├ľzil geschehen? Eine neue Folge des Rasenfunk-Podcasts besch├Ąftigt sich mit der... weiter Logo
25.07. 16:22
Fu├čball | DFB-Team
spox
Der R├╝cktritt von Mesut ├ľzil aus der deutschen Nationalmannschaft zieht weiter seine Kreise. Nun hat sich auch sein Bruder Mutlu zu den Geschehnissen der letzten Wochen ge├Ąu├čert. weiter Logo
25.07. 11:57
Fu├čball | DFB-Team
spox
Mit Rudi V├Âller hat sich ein weiterer Funktion├Ąr zum R├╝cktritt Mesut ├ľzils aus der deutschen Nationalmannschaft ge├Ąu├čert. Au├čerdem kritisierte er Uli Hoene├č. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team