Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Datum: 23. September 2012, 16:32 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 1 Kommentar
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
12:00
Fußball: Europa League
13:00
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:15
Fußball: 3. Liga, 19. Spieltag
19:00
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: 2. Liga, 17. Spieltag
20:30
Fußball: Primera División
21:00
Darts: WM
23:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 17. Spieltag
  • Man City
  • 3:1
  • Everton
  • Watford
  • 3:2
  • Cardiff
  • Tottenham
  • 1:0
  • Burnley
  • Wolves
  • 2:0
  • Bournemth
  • Huddersfd.
  • 0:1
  • Newcastle
  • Cr. Palace
  • 1:0
  • Leicester
  • Fulham
  • 0:2
  • West Ham
  • Southampt.
  • 3:2
  • Arsenal
  • Brighton
  • 1:2
  • Chelsea
  • Liverpool
  • 3:1
  • Man United
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Premier League: FC Liverpool verliert auch gegen Manchester United

Fußball,Liverpool,Reina
Liverpools Hintermannschaft war enttäuscht: Auch gegen Manchester United verloren

Liverpool war die eigentlich dominierende Mannschaft im Premier League-Duell mit Manchester United. Doch die Reds nutzten ihre Chancen und die Gäste-Schwäche nicht aus. Zwar gingen sie trotz Unterzahl in Führung, standen am Ende aber mit leeren Händen da.

Die Führung von Steven Gerrard (46.) konnten Rafael (51.) mit einem Traumtor und Robin van Persie (81.) per Foulelfmeter noch drehen. Während Manchester United (12) durch den knappen und glücklichen Sieg wieder bis auf einen Punkt an Tabellenführer FC Chelsea (13) herangerückt ist, bleibt der FC Liverpool (5) weiter sieglos tief im Tabellenkeller stecken.

Liverpools Führung folgt der schnelle Ausgleich

Der FC Liverpool hatte die Partie an der heimischen Anfield Road zunächst im Griff gehabt, musste sich jedoch den Vorwurf gefallen lassen, seine Chancen nicht konsequent auszunutzen. So hatten es beispielsweise weder Fabio Borini noch Luis Suarez nach einem Durcheinander im Manchester-Strafraum hinbekommen, den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie zu bugsieren.

Die Szene stand stellvertretend für fast die gesamte erste Hälfte, in der Manchester United viel zu passiv auftrat, kaum etwas nach vorne zustande brachte und Robin van Persie im United-Angriff völlig in der Luft hing. Ohnehin wurde United vor allem in die Defensive gedrückt. Und dabei stieg Liverpools Jonjo Shelvey dann sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff zu rustikal gegen Jonny Evans ein und wurde von Referee Mark Halsey mit glatt Rot des Feldes verwiesen.

Trotz Unterzahl brachte Gerrard (46.) Liverpool kurz nach Wiederanpfiff verdient mit 1:0 in Führung. Rio Ferdinand hatte eine Flanke von der linken Seite per Kopf nur an den Fünfer klären können, wo Gerrard aus der Drehung traf. Die Freude der Hausherren über die Führung währte allerdings gerade einmal fünf Minuten, dann sorgte Rafael (51.) mit wunderschönem Schlenzer an Pepe Reina vorbei für den 1:1-Ausgleich der Red Devils.

Liverpool trotz Unterzahl besser - Manchester erfolgreich

Auch mit einem Mann weniger agierte Liverpool zwingender als Manchester, hatte mehr Ballbesitz und durch Suarez und Suso sogar Chancen, wieder in Führung zu gehen, Anders Lindegaard parierte jedoch beide. Doch dann leistete sich Liverpool einen unnötigen Ballverlust an der Mittellinie.

Antonio Valencia ging in den Strafraum, wo Johnsons Versuch, den Fehler noch auszubügeln, nicht nur einen Elfmeter verursachte, sondern auch noch Mitspieler Danny Agger traf, der ausgetauscht werden musste. Van Persie (81.) war es egal, er vollstreckte den Strafstoß zum 1:2.

Liverpool stemmte sich in der Schlussphase zwar noch einmal gegen die Niederlage - allerdings vergeblich. Martin Kelly scheiterte noch einmal aus kurzer Distanz an Lindegaard und konnte die dritte Saisonniederlage seiner Mannschaft nicht mehr verhindern.

zu "Premier League: FC Liverpool verliert auch gegen Manchester United"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Liverpudlian91 schrieb am 24.09.2012 09:16
United hat das Spiel wegen des Referees gewonnen , der eine absolut schandhafte Leistung ablieferte , wäre Shelvey bei seinem platzverweis nicht in den Zweikampf gegangen hätte evans ihm die beine gebrochen , normalerweise ist eine grätsche mit beiden gestreckten beinen sofort mit rot zu ahnden , aber halsey war der meinung nur shelvey vom platz zu schicken , absolute ungerechtigkeit , so wie viele entscheidungen von ihm , ebenso wie der Elfmeter , es war eine klare schwalbe von Valencia , er kann es keinem vorspielen das es so einen harten körperkontakt gab , ich bezweifel sogar das es überhaupt einen gab , United kann sich WIRKLICH glücklich schätzen diese 3 Punkte geholt zu haben und kann sich bei dem schlechten Schiedsrichter bedanken..
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport