DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
09.09. 20:30 Uhr
S04 - FCB
FC Schalke 04
0:2
Bayern München
Ende
10.09. 15:30 Uhr
LEV - HSV
Bayer Leverkusen
3:1
Hamburger SV
Ende
10.09. 15:30 Uhr
WOB - KÖL
VfL Wolfsburg
0:0
1. FC Köln
Ende
10.09. 15:30 Uhr
ING - BER
FC Ingolstadt
0:2
Hertha BSC
Ende
10.09. 15:30 Uhr
D98 - SGE
Darmstadt 98
1:0
Eintracht Frankfurt
Ende
10.09. 15:30 Uhr
SCF - BMG
SC Freiburg
3:1
Mönchengladbach
Ende
10.09. 18:30 Uhr
RBL - BVB
RB Leipzig
1:0
Borussia Dortmund
Ende
11.09. 15:30 Uhr
BRE - AUG
Werder Bremen
1:2
FC Augsburg
Ende
11.09. 17:30 Uhr
M05 - HOF
FSV Mainz 05
4:4
1899 Hoffenheim
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfL Wolfsburg

Casteels, K.
Starke Leistung der neuen Wolfsburger Nummer eins. Bei Standards stets Herr der Lage, hielt er darüber hinaus mit einigen starken Reflexen (vor allem kurz vor der Pause gegen Mavraj) die Null.
Blaszczykowski, J.
Hatte auf der Rechtsverteidigerposition viele unnötige Ballverluste und schaffte es kaum, seine Offensivqualitäten einzubringen und das Spiel nach vorne anzukurbeln. Nach den bisher starken Auftritten auf dieser Position zeigte er heute deutlich, dass er dort nicht unbedingt zu Hause ist.
Bruma, J.

Bruma, J

. : 2,5
Agierte weitaus weniger souverän als Nebenmann Bruma und hatte gerade mit dem flinken Osako immer wieder Probleme. So hätte sich Knoche nicht beschweren dürfen, wenn Schiedsrichter Winkmann nach seinem Schubser gegen den Japaner in der 49. Minute auf Elfmeter entschieden hätte. Dafür war er aber sehr präsent und bemüht im Spielaufbau.
Knoche, R.

Knoche, R

. : 3,5
Weil die Außenverteidiger viel zuließen, hatte die Wolfsburger Innenverteidiger auch viel zu tun. Bruma stand dabei wie eine Wand im Zentrum. Der Niederländer hatte seinen Kopf oder Fuß an zahlreichen vielversprechenden Flanken der Geißböcke und zudem die beste Zweikampfquote aller Spieler auf dem Feld.
Rodriguez, R.
Der Schweizer ließ nicht so viel zu wie Kuba auf der anderen Seite und hatte in der Offensive einige brauchbare Flanken, seine Ecken waren allerdings nicht so präzise wie gewohnt und auch ansonsten agierte Rodriguez eher unauffällig.
Caligiuri, D.
Interpretierte seine Rolle relativ frei und klebte nicht auf dem Flügel, war stattdessen überall in der Hälfte der Kölner zu finden und in den ersten 20 Minuten der beste Spieler auf dem Feld. Caligiuri stach als Vorbereiter über rechts hervor, probierte es aber auch zweimal selbst. Ab der 30. Minute baute er aber stark ab und wurde relativ früh ausgewechselt.
Luiz Gustavo.
Der Brasilianer hatte gerade in seinem Kerngebiet im defensiven Zweikampf Probleme. Er gewann nur die Hälfte seiner Zweikämpfe und bekam kaum Zugriff auf die Zentrale. So lief das Spiel lange an Gustavo vorbei. Erst in der Schlussphase, als das Spielniveau absank, schien er sich wieder wohlzufühlen.
Didavi, D.

Didavi, D

. : 3,5
Auf den starken Saisonauftakt folgte ein unscheinbarer Auftritt des Ex-Stuttgarters. In den starken ersten 20 Minuten der Hausherren leitete er einige Angriffe mit starken Pässen ein, doch auch Didavi wurde zunehmend unauffälliger und schließlich ohne nennenswerte Aktion ausgewechselt.
Gerhardt, Y.
Gegen seinen Ex-Verein war Gerhardt die Schaltzentrale zwischen Defensive und Offensive. Er zeigte sich auffällig sowie enorm passsicher und brachte über 90 Prozent seiner Zuspiele an den Mann, ging allerdings auch selten viel Risiko. Ein grundsolider Auftritt des früheren Kölners.
Draxler, J.

Draxler, J

. : 3,5
Die Nummer zehn der Wölfe begann stark und setzte sich mit einigen guten Dribblings auf der linken Seite durch. Draxler wies die meisten Torschussvorlagen aller Spieler auf, baute aber gerade in der zweiten Hälfte zunehmend ab und war irgendwann kaum noch zu finden. Der Tiefpunkt war seine unnötige Schwalbe im Strafraum (79.), für die er auch hätte Gelb sehen können.
Gomez, M.
Der deutsche Nationalspieler hatte keinen leichten Stand. Sein Torschuss nach vier Minuten war vielversprechend, im Anschluss wurde er aber kaum noch angespielt. Erst in der zweiten Halbzeit fanden ihn die Kollegen einige Male in der Mitte, wobei Gomez den Großteil seiner Chancen verstolperte. Dafür arbeitete er aber gut nach hinten mit, warf sich in die Zweikämpfe und klärte einige Flanken schön per Kopf.
Bruno Henrique.
Der Brasilianer brachte als einziger am Ende noch einmal Schwung ins Spiel der Wölfe. Er zeigte sich sehr variabel in der Offensive, prüfte Müller mit einem schönen Kopfball (70.) und bereitete kurz vor Schluss eine Gomez-Chance mit einem starken Lauf über rechts ein. Auch er konnte aber wenig ausrichten.
Arnold, M.

Arnold, M

. : 3,5
Beerbte Gerhardt im zentralen Mittelfeld und machte einen soliden Job. Lediglich einmal sorgte er für eine Schrecksekunde, als er Modeste unabsichtlich einen Pass auflegte. Dafür fiel er auf der Gegenseite mit einem eher harmlosen Schussversuch auf.