Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-St├Ąnde
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
27.11. 20:30 Uhr
D98 - K├ľL
Darmstadt 98
0:0
1. FC K├Âln
Ende
28.11. 15:30 Uhr
FCB - BER
Bayern M├╝nchen
2:0
Hertha BSC
Ende
28.11. 15:30 Uhr
BRE - HSV
Werder Bremen
1:3
Hamburger SV
Ende
28.11. 15:30 Uhr
HOF - BMG
1899 Hoffenheim
3:3
M├Ânchengladbach
Ende
28.11. 15:30 Uhr
H96 - ING
Hannover 96
4:0
FC Ingolstadt
Ende
28.11. 15:45 Uhr
M05 - SGE
FSV Mainz 05
2:1
Eintracht Frankfurt
Ende
29.11. 15:30 Uhr
BVB - STU
Borussia Dortmund
4:1
VfB Stuttgart
Ende
29.11. 17:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
1:1
FC Schalke 04
Ende
29.11. 17:30 Uhr
AUG - WOB
FC Augsburg
0:0
VfL Wolfsburg
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

Eintracht Frankfurt

Hradecky, L.
Frankfurts Torh├╝ter war an den Gegentoren schuldlos und ansonsten stets zur Stelle, wenn es gef├Ąhrlich wurde. So parierte der Finne unter anderem zwei Distanzsch├╝sse vom starken Malli souver├Ąn.
Oczipka, B.

Oczipka, B

. : 3,5
Der Frankfurter Linksverteidiger legte in Mainz los wie die Feuerwehr mit dem ersten Torschuss nach wenigen Sekunden. Defensiv machte Oczipka einen gewohnt sicheren Eindruck, w├Ąhrend er offensiv eher wirkungslos blieb. Nur mit Standards gelang es ihm vereinzelt, Impulse zu setzen.
Abraham, D.
Der Argentinier lie├č sich vor dem zweiten Gegentreffer von Jairo viel zu einfach ├╝berlaufen. In der 49. Minute hatte er Gl├╝ck, dass nach seinem erneut verlorenen Zweikampf gegen Malli dessen Mitspieler Muto die Riesenchance zum 3:0 f├╝r Mainz auslie├č. Abgesehen davon fiel er nicht weiter negativ auf.
Zambrano, C.
Der Peruaner meldete sich kurz vor dem Anpfiff fit, musste aber schon nach f├╝nf Minuten seine erste pers├Ânliche Niederlage hinnehmen. Zambrano verlor unmittelbar vor dem 0:1 durch Muto den entscheidenden Zweikampf im Zentrum gegen den Japaner. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der temperamentvolle S├╝damerikaner seine schmutzige Seite mit einem Schlag gegen den R├╝cken von Jairo, der jedoch vom Schiedsrichter ungeahndet blieb.
Hasebe, M.

Hasebe, M

. : 3,5
Der Japaner musste in Mainz als Rechtsverteidiger ran und erledigte seine Aufgabe zufriedenstellend. Besonders in der ersten Halbzeit war Hasebe ein wichtiger Initiator Frankfurter Angriffe ├╝ber seine rechte Seite.
Gacinovic, M.
Der 20-j├Ąhrige Serbe zeigte bei seinem Bundesliga-Deb├╝t vollsten Einsatz - leider f├╝r ihn nicht immer mit positiven Folgen. Er half als linker Fl├╝gelspieler immer wieder in der Defensive aus. Dabei gr├Ątschte er aber vor dem 0:2 den Ball im eigenen Strafraum genau vor die F├╝├če des sp├Ąteren Torsch├╝tzen Malli. Seine beste Offensivaktion hatte der U-20-Weltmeister in der 74. Minute, als er Brosinski an der Torauslinie den Ball abnahm und in Richtung Tor st├╝rmte. Dort scheiterte der Frankfurter aus spitzem Winkel an Karius.
Medojevic, S.
Der eine Teil der Frankfurter Doppelsechs konnte das Spiel der Hessen ebenfalls nur selten gestalten. Auff├Ąllig wurde er nur durch die eine oder andere H├Ąrteeinlage.
Meier, A.
Der Kapit├Ąn der G├Ąste erwies seinem Team mit der fr├╝hen und v├Âllig unn├Âtigen Gelb-Roten Karte einen B├Ąrendienst beim Stand von 0:1. Direkt nach seinem Platzverweis kassierten die Hessen den zweiten Gegentreffer. In seinen 40 Minuten auf dem Platz gab Meier immerhin drei Torsch├╝sse ab, davon ein relativ gef├Ąhrlicher Kopfball, den Karius entsch├Ąrfte. Doch insgesamt ├╝berwiegt nat├╝rlich der Negativaspekt durch den Platzverweis, der so einem Routinier nicht passieren darf.
Ignjovski, A.
Der Serbe hatte vor der Abwehr zwar die meisten P├Ąsse der Frankfurter gespielt, aber seine Zweikampff├╝hrung war f├╝r einen Sechser ziemlich schwach. Bezeichnend f├╝r seine eher schwache Leistung war ein Schussversuch in der 60. Minute. Dieser landete tats├Ąchlich im Seitenaus. Da half es auch wenig, dass er am Ende die meisten Zweik├Ąmpfe aller Spieler der G├Ąste bestritt.
Aigner, S.
Der rechte Fl├╝gelspieler der Frankfurter hatte seine beste Aktion, als er den Anschlusstreffer durch Seferovic einleitete. Ansonsten war der Blondschopf zwar bem├╝ht, aber nicht so auff├Ąllig, wie schon zuvor in der laufenden Saison. Zwei Minuten vor dem Ende legte er sich im Strafraum den Ball dann auch noch zu weit vor und so verstrich diese letzte Ausgleichsm├Âglichkeit der Hessen.
Seferovic, H.
├ťber die gesamte Spielzeit gesehen war der Schweizer nicht nur der gef├Ąhrlichste Offensivspieler der Eintracht, sondern der auff├Ąlligste Akteur der G├Ąste insgesamt. Er kr├Ânte seine gute Leistung mit dem Anschlusstreffer, der Frankfurt noch einmal Hoffnung auf einen Punktgewinn gab. Kurz vor dem Ende gingen bei Seferovic die Nerven durch, als er sich mit Karius ein Kopf-an-Kopf-Wortgefecht lieferte. Gl├╝ck f├╝r ihn, dass der Schiedsrichter besonnen und ohne Gelbe Karte reagierte.