DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
18.09. 20:30 Uhr
M05 - HOF
FSV Mainz 05
3:1
1899 Hoffenheim
Ende
19.09. 15:30 Uhr
WOB - BER
VfL Wolfsburg
2:0
Hertha BSC
Ende
19.09. 15:30 Uhr
HSV - SGE
Hamburger SV
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
19.09. 15:30 Uhr
BRE - ING
Werder Bremen
0:1
FC Ingolstadt
Ende
19.09. 15:30 Uhr
KÖL - BMG
1. FC Köln
1:0
Mönchengladbach
Ende
19.09. 15:30 Uhr
D98 - FCB
Darmstadt 98
0:3
Bayern München
Ende
20.09. 15:30 Uhr
STU - S04
VfB Stuttgart
0:1
FC Schalke 04
Ende
20.09. 17:30 Uhr
BVB - LEV
Borussia Dortmund
3:0
Bayer Leverkusen
Ende
20.09. 17:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
2:0
Hannover 96
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 20. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Borussia Dortmund

Bürki, R.

Bürki, R

. : 2,5
Der Schweizer Keeper war seiner Mannschaft in Ermangelung von Beschäftigung ein solider, ruhiger Rückhalt. In den wenigen Szenen, in denen er tatsächlich gefordert wurde, war er dann immer aufmerksam zur Stelle.
Ginter, M.
Matthias Ginter war zwar einer der meistbeschäftigten bei den Dortmundern, was die Ballaktionen angeht - dabei vermied er es aber zumeist, mit Risiko oder Ideen auf sich aufmerksam zu machen. Seinen Job in der Defensive verrichtete der Nationalspieler tadellos und nach Vorschrift.
Sokratis.
Der Grieche Sokratis stürzte sich ohne Rücksicht auf Verluste in jedes sich ihm bietende Duell, war vor allem bei langen Bällen in der Luft kaum zu bezwingen und hatte Gegenspieler Kießling meist richtig gut im Griff. Fünf abgefangene Bälle stellen den Topwert bei seinem Team dar.
Hummels, M.
Zwischendrin wurde Hummels als Turm in der Schlacht bezeichnet - und genau diese Rolle füllte der Weltmeister dann auch durchweg aus. Der Kapitän des BVB war immer anspielbereit, sicherte seine Nebenmänner bei ihren Ausflügen nach vorn solide ab und führte nebenbei noch die meisten Zweikämpfe seiner Mannschaft.
Schmelzer, M.
Einen entspannten Arbeitstag verlebte Marcel Schmelzer auf der linken Abwehrseite. Der Nationalspieler hatte oft Zeit und Platz, um sich in die Offensive einzumischen, ließ ansonsten aber so gut wie nichts zu, was sein Gegenspieler Bellarabi versuchen wollte. Allerdings hatte Schmelzer Glück, für seinen Schubser gegen Chicharito nicht mit einem Elfmeterpfiff bestraft worden zu sein (52. Minute).
Hofmann, J.

Hofmann, J

. : 2,5
Es war eventuell nicht das effektivste Spiel in der Laufbahn von Jonas Hofmann. Aber mit seinem Tor und einigen wohlüberlegten Aktionen im Mittelfeld zeigte er immer wieder, dass er seinen Platz in der Offensive momentan zu Recht besetzt. Hätte mit etwas mehr Ruhe und Übersicht aber wohl noch einen zweiten Treffer (16.) erzielen können.
Gündogan, I.
In der Ruhe liegt die Kraft - so auch bei Ilkay Gündogan. Über weite Strecken war der Nationalspieler überaus präsent, kontrollierte das Mittelfeld gemeinsam mit Kollege Weigl und hatte immer wieder den Platz, um sich in die Offensive einzuschalten. Tauchte in den ersten 30 Minuten sogar des Öfteren im Strafraum der Gäste auf - ohne sich dafür jedoch letzten Endes zu belohnen.
Kagawa, S.

Kagawa, S

. : 1,5
Er ist fast wieder der Alte: Shinji Kagawa war der unermüdliche Antreiber des BVB, war nicht mit einem Tor und einem Assists mit der auffälligste Spieler auf dem Platz, sondern auch durch seine bloße Präsenz: viel Spielwitz, viele Ideen ? gerade in der gegnerischen Hälfte mit über 80 Prozent erfoglreichen Pässen überragend. Dass er nach der Pause hier und du etwas abbaute, fiel nicht ins Gewicht.
Weigl, J.
Nicht ganz so auffällig wie Nebenmann Gündogan agierte heute Julian Weigl. Allerdings ist das im zentralen Mittelfeld natürlich nichts Schlimmes, zumal Weigl keinen Zweikampf scheute und gern auch die weiten Wege ging, um die ab und an von Gündogan gerissenen Löcher zu stopfen.
Mkhitaryan, H.
Der Armenier Henrikh Mkhitaryan findet immer mehr zu der Form zurück, die ihn einst zu einem der teuersten Transfers des Klubs gemacht hatte. War über die gesamte Spieldauer an fast jeder Offensivaktion beteiligt, verteilte die Bälle traumwandlerisch sicher und führte die zweitmeisten Zweikämpfe beim BVB - während er immer wieder mit technischen Kabinettstückchen und glänzender Übersicht aufwartete.
Aubameyang, P.
Natürlich war Aubameyangs Treffer nur ein Elfmeter, am Ende stellte er aber doch die absolut berechtigte Belohnung für einen tollen Auftritt dar. Der Gabuner war eigentlich immer anspielbereit, ging weite Wege und legte seinen Nebenleuten auch gern mal auf.
Januzaj, A.
Januzaj kam ins Spiel, als Leverkusen schon halb aufgegeben hatte, fügte sich aber gut ein und war in der rotierenden Offensive des BVB ein weiterer, auf den ersten Blick funktionierender Baustein.