News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
25.01. 20:30 Uhr
BVB - FCN
Borussia Dortmund
3:0
1. FC Nürnberg
Ende
26.01. 15:30 Uhr
BMG - DÜS
Mönchengladbach
2:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
26.01. 15:30 Uhr
H96 - WOB
Hannover 96
2:1
VfL Wolfsburg
Ende
26.01. 15:30 Uhr
AUG - S04
FC Augsburg
0:0
FC Schalke 04
Ende
26.01. 15:30 Uhr
FÜR - M05
SpVgg Gr. Fürth
0:3
FSV Mainz 05
Ende
26.01. 15:30 Uhr
SGE - HOF
Eintracht Frankfurt
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
26.01. 18:30 Uhr
SCF - LEV
SC Freiburg
0:0
Bayer Leverkusen
Ende
27.01. 15:30 Uhr
HSV - BRE
Hamburger SV
3:2
Werder Bremen
Ende
27.01. 17:30 Uhr
STU - FCB
VfB Stuttgart
0:2
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 6. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Borussia Dortmund

Weidenfeller, R.
Ein vor allem kaltes Spiel für den BVB-Keeper, der keine 30 Sekunden in dieser Partie richtig gefordert war. Aber: In der 15. Minute war Weidenfeller auf Betriebstemperatur hielt gegen Pekhart aus kurzer Distanz und dann stark gegen den zweiten FCN-Versuch durch Feulner. Hielt seiner Mannschaft so die "Null".
Piszczek, L.
Vor allem in der ersten Halbzeit mehr offensiver denn defensiver Rechtsaußen. Tauchte immer wieder in Strafraumnähe oder sogar im Sechzehner auf. Bei einem dieser Vorstöße bediente er Lewandowski mit schöner Flanke (13.), beim nächsten holte er den Elfmeter gegen Gebhart raus, der das 1:0 durch Blaszczykowski (18.) zur Folge hatte. In der 28. Minute versuchte er sich als Torschütze, scheiterte aber per Heber an Schäfer. Nach der Pause unauffälliger in seinem Vortrag.
Santana, F.
Der Subotic-Dauervertreter mit einer nicht immer souveränen Vorstellung. Sein Stellungsfehler gegen Pekhart bei Feulners Flanke hätte beinahe das 0:1 zur Folge gehabt, nach Weidenfellers Rettungstat spielte er den Ball dann Sekunden später unbedrängt Feulner vor die Füße. Nach diesem Aussetzer fing er sich wieder, spielte aber auch nach dem Wechsel mit angezogener Handbremse. Schlug den langen Ball auf Reus, war so mitbeteiligt am 3:0.
Hummels, M.
Mit viel Übersicht und Abgeklärtheit kochte Hummels Pekhart als einzige Nürnberger Spitze ab, der in der Schlussphase von Polter ersetzt wurde. Starke Szenen in der Balleroberung, spielte dabei in den Zweikämpfen äußerst fair. Streute ab und an auch einen langen Ball nach vorne ein, so zum Beispiel gleich in der 5. Minute, als er Lewandowski und Blaszczykowski in Szene setzte.
Schmelzer, M.
War bei Feulners Flanke in der 15. Minute nicht nah genug beim Nürnberger, hatte ansonsten aber mit dem Flügelspieler und auch mit dem nach vorne mut- und harmlosen Chandler keine Probleme. Nach der Pause setzte er sich etwas häufiger in der gegnerischen Hälfte in Szene, ohne aber entscheidende Aktionen zum BVB-Sieg beizutragen.
Blaszczykowski, J.
Nach dem Bremen-Spiel für Großkreutz in die Startelf gekommen: Was für ein guter Riecher von BVB-Trainer Klopp. Der Pole war sofort drin im Spiel, bereitete schon in der 5. Minute die erste Dortmunder Großchance durch Lewandowski vor. In der 18. Minute brachte er die Borussia mit einem souverän verwandelten Elfmeter in Führung, drei Minuten später traf er zum achten Mal in dieser Saison. Immer in Bewegung, verbreitete bei fast jedem seiner Dribblings Gefahr und harmonierte zudem gut mit Piszczek.
Gündogan, I.
Als Taktgeber im Mittelfeld war der "Sechser" auch gegen Nürnberg das Herz im BVB-Spiel, auch wenn er an den Toren nicht direkt beteiligt war. War viel unterwegs, nutzte den Platz, den das Nürnberger Mittelfeld ihm ließ, für Pässe und schnelle Vorstöße. War immer anspielbereit und setzte mit viel Übersicht und schneller Auffassungsgabe seine Neben- und Vorderleute ein. Aus der Dortmunder Elf nicht wegzudenken.
Götze, M.
Im Zentrum mit einigen guten Szenen, aber auch immer wieder Phasen, in denen er minutenlang kaum am Spiel teilnahm. Auffälligste Szene war sein Assist für Blaszczykowski beim 2:0, als er Gegenspieler Pinola auf dem rechten Flügel düpierte. In der 60. Minute nach einem Lewandowski-Zuspiel selbst mit der Chance zu treffen, traf aber den Ball nicht richtig.
Kehl, S.

Kehl, S

. : 2,5
Der Kapitän kann sich auf seine jahrelange Bundesligaerfahrung verlassen. Wie Hummels hinter ihm und Gündogan neben ihm spielte er äußerst cool, ließ in keiner Situation Hektik aufkommen und brachte Nürnbergs Kiyotake fast zur Verzweiflung. Lücken im Zentrum fand der FCN fast nie - auch wegen Kehl. Ein fast folgenschwerer kleiner Patzer: Ließ Feulners Flanke in der 15. Minute auf Pekhart zu.
Reus, M.

Reus, M

. : 3
Das Dortmunder Spiel lief lange und viel über die rechte Seite, damit an Reus oft vorbei. Wenn der Nationalspieler aber am Ball war, dann wurde es oft auch gefährlich für Nürnbergs Defensive. So kam der Ball zum Beispiel vor dem 2:0 von Reus von links nach rechts zu Götze. In der 67. Minute ließ er seine große Torchance nach Kehl-Zuspiel ungenutzt, bereitete dafür aber kurz vor Schluss das 3:0 durch Lewandowski wunderschön vor.
Lewandowski, R.
War 90 Minuten lang fleißig unterwegs, ließ sich im Wechsel mit Götze auch mal ins Mittelfeld fallen, agierte aber lange Zeit unglücklich. So hätte er nach Blaszczykowskis Vorarbeit eigentlich schon in der 5. Minute das 1:0 erzielen müssen, wurde aber da noch von Nilsson im letzten Moment entscheidend bedrängt. Machte sein 12. Saisontor dann aber doch noch: In der 88. Minute konnte er nach Zuspiel von Reus und frei vor dem Tor aber auch nicht mehr viel verkehrt machen.
zu "Einzelkritik Borussia Dortmund Bundesliga Fußball, 19. Spieltag ..."
38 Kommentare
Letzter Kommentar:
chkchkchk schrieb am 29.01.2013 11:26
2 Beiträge verfasst, die nicht veröffentlicht werden? Gute nacht sportal!