Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Europa League Konferenz, 06.10.2022

0   :   2
TIR
vs
RSS
2   :   3
OMO
vs
MAN
0   :   0
STG
vs
LAZ
4   :   1
RSB
vs
FER
3   :   1
MON
vs
TRA
1   :   5
FCZ
vs
PSV
1   :   1
HJK
vs
RAS
0   :   1
MAL
vs
UBE
2   :   2
MID
vs
FEY
2   :   0
SCF
vs
NAN
0   :   3
PIR
vs
QAR
3   :   0
ARS
vs
BOD
2   :   1
REN
vs
DYK
2   :   0
FER
vs
LAR
1   :   2
ROM
vs
BET
1   :   2
SPB
vs
RSG
06.10. Ende
Sheriff Tiraspol
Real Sociedad
06.10. Ende
Omonia Nikosia
Manchester United
06.10. Ende
SK Sturm Graz
Lazio Rom
06.10. Ende
Roter Stern Belgrad
Ferencvaros TC
06.10. Ende
AS Monaco
Trabzonspor
06.10. Ende
FC Zürich
PSV Eindhoven
06.10. Ende
HJK Helsinki
Ludogorez Rasgrad
06.10. Ende
Malmö FF
Union Berlin
06.10. Ende
FC Midtjylland
Feyenoord Rotterdam
06.10. Ende
SC Freiburg
FC Nantes
06.10. Ende
Olympiakos Piräus
Qarabag FK
06.10. Ende
FC Arsenal
FK Bodö/Glimt
06.10. Ende
Stade Rennes
Dynamo Kiew
06.10. Ende
Fenerbahce SK
AEK Larnaka
06.10. Ende
AS Rom
Real Betis
06.10. Ende
Sporting Braga
Union Saint-Gilloise
Live
Tabelle
Ende
Damit sind wir durch für heute, Freitag bis Sonntag sind die nationalen Ligen dran, Montag freut sich ganz Europa Florenz gegen Lazio, weil es sonst nichts gibt, und ab Dienstag dann wieder Europapokalaction mit reichlich Topspielen und Konferenzen. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und eine gute Nacht.
Fazit H
Nicht ganz so offen wie F, aber auch in Gruppe H sind aktuell noch keine Prognosen möglich. Eventuell nächste Woche, falls Ferencvaros und Monaco die Rückspiele gewinnen. Aber wie heißt es doch so schön, es kann jeder jeden schlagen.
Fazit G
Betis und San Sebastian haben die Maximalausbeute von neun Zählern auf dem Konto, daneben gilt dies nur noch für Freiburg. Der SC kann die K.o.-Runde planen, Nantes hingegen hat ein Problem. Das heißt Qarabag Agdam, verlieren die Franzosen auch das Rückspiel gegen Freiburg, dann rückt Rang 2 in weite Ferne. Olympiakos streitet mit dem FC Zürich um die wenig schmeichelhafte Ehre, das schlechteste Team dieser UEFA Europa League Gruppenphase zu sein.
Fazit F
Gruppe F ist da viel spannender, sprich, es ist die spannendste Gruppe überhaupt. Vor dem Spieltag hatten alle drei Punkte, jetzt haben Feyenoord, Lazio, Sturm und Midtjylland einen mehr. Ob das in einer Woche immer noch so ist? Lesen Sie bei uns, keine Frage.
Fazit E
Ein wenig dürfen wir Omonia auch zweieinhalb Stunden später noch betrauern, dass es nicht zu dem sehr möglichen Punkt gegen United gereicht hat. In dieser Gruppe ist es nun endgültig nur spannend, wer Dritter wird, die Zyprer oder Sheriff Tiraspol. Das wird sich erst im letzten Spiel am 6. November entscheiden.
Fazit D
Union Berlin ist wieder im Geschäft, allerdings muss man nach den bisher gezeigten Leistungen fast davon ausgehen, dass Malmö alle Spiele verlieren wird. Rückspiel in der Alten Försterei gegen die Schweden ist sowieso Pflichtdreier, aber am 5. Spieltag folgt dann vermutlich das bereits vorentscheidende Duell gegen Braga.
Fazit C
Betis behält die weiße Weste, die Roma im Rückspiel gewaltig unter Druck. Denn Rasgrad wird wohl zuhause gegen Helsinki kein zweites Mal patzen, der Mourinho-Elf droht die Rückstufung in die Conference League im Frühjahr.
Fazit B
Viel spricht jetzt für Fener und Rennes, Larnaka muss jedenfalls nächste Woche das Rückspiel gegen die Istanbuler gewinnen: Kiew hat bekanntlich keine echten Heimspiele, was die Sache für Rennes deutlich einfacher macht.
Fazit A
Wie versprochen, wir ackern uns jetzt durch alle acht Gruppen, da gibt es ja auch so viel Wendungen. In Gruppe A sind Bodös launige Wochen an der Tabellenspitze vorbei, Arsenal wie auch Eindhoven sind vorbei und werden sich das nicht mehr nehmen lassen. Die Norweger allerdings haben weiter hervorragende Karten für Rang 3, Zürich ist und bleibt komplett neben der Spur.
90.
Alle Spiele
Alles aus!
90.
Rom-Betis
Vier Minuten Nachspielzeit in Rom. Wird nicht reichen, aber eine Rote Karte nach Tätlichkeit ist da jetzt keine große Hilfe für das eigene Team. Das wird Mourinho seinem Spieler Nicolo Zaniolo sicherlich erklären.
90.
Braga-St. Gilloise
Tor! Braga - ST. GILLOISE 1:2. Unglaublich, St. Gilloise dreht das Ding komplett! In der vierten Minute der Nachspielzeit. Wieder der Gustaf Nilsson! In Wehen sind sich alle einig, dass man den nie gehen lassen hätte sollen. Aber eben auch nie halten hätte können in der 3. Liga.
88.
Rom-Betis
Tor! Roma - BETIS 1:2. Nein, ganz unverdient ist das nicht. Klar, es war ein extrem ausgeglichenes Spiel, aber eben auch ein besonders beherzter Auswärtsauftritt der Andalusier bei der Mourinho-Elf. Dessen Krönung könnte dieser Kopfball von Luiz Henrique nach Rodri-Flanke gewesen sein. Aber das gibt sicherlich etliche Minuten zusätzlich.
89.
Rennes-Kiew
Tor! RENNES - Kiew 2:1. Das dauerhafte Anrennen von Rennes wird dann doch noch belohnt. Unübersichtliche Situation im ukrainischen Strafraum, Desire Doue behält die Übersicht und trifft ins rechte Eck.
86.
Braga-St. Gilloise
Tor! Braga - ST. GILLOISE 1:1. Nämlich den Ausgleich für St. Gilloise in Braga durch Gustaf Nilsson. Da wird man auch in Berlin Köpenick hellhörig. Und ja, das ist der Gustaf Nilsson, den wir von Wehen-Wiesbaden kennen.
85.
Midtjylland-Feyenoord
Tor! MIDTJYLLAND - Feyenoord 2:2. Unglaublich, Rotterdam gibt das so sichere Ding tatsächlich noch aus der Hand. Juninho drückt den Ball über die Linie, ein verdienter Lohn für ein komplett anders auftretendes Midtjylland nach Wiederanpfiff.
84.
Arsenal-Bodö
Tor! ARSENAL - Bodö 3:0. Vieira dann doch noch mit der dritten Bude für die im Schongang agierenden Engländer. Gibt wichtigeres.
86.
Piräus-Qarabag
Tor! Piräus - QARABAG 0:3. Zackbumm, Vesovic diesmal mit dem Assist für Aktivposten Ramil Sheydayev, der hat sich sein Tor redlich verdient. Ist Olympiakos-Trainer Michel morgen arbeitslos? Ihn rettet wohl nur die Tatsache, dass er erst seit gut zwei Wochen im Amt ist und Vorgänger Carlos Corberan auch nur von August bis September agierte.
82.
Piräus-Qarabag
Tor! Piräus - QARABAG 0:2. Und da passt sowieso überhaupt nichts. Marko Vesovic doppelt die Agdamer Führung. Wieder aus kürzester Distanz, weil Olympiakos vorne nichts zustande bringt und hinten vogelwild agiert.
78.
Rom-Betis
Bei diesem Spiel sah ich uns zumindest bei der nachmittäglichen Vorbereitung sehr oft zu Gast. Aber es passt einfach nicht, so wie diese Römer Freistoßflanke aus höchst vielversprechender Position in die Mauer.
75.
Arsenal-Bodö
Arsenal - Bodö 2:4. Torschüsse nach der Pause. Details wollen Sie gar nicht wissen. Aber das zu Ihrer Frage, warum wir denn nie nach London schauen.
72.
Freiburg-Nantes
Tor! FREIBURG - Nantes 2:0. Freiburg hat gegen Qarabag zuhause auch sensationell schlecht gespielt. Aber glücklich 2:1 gewonnen. Und heute passt die Leistung, denn das 2:0 ist verdient. Grifo mit einer grandiosen Schusstechnik. Das ist nicht neu, diesmal aber besonders schön anzusehen, wie der Ball unhaltbar ins rechte Eck zischt.
68.
Piräus-Qarabag
Tor! Piräus - QARABAG 0:1. Bitte, liebe Olympiakos-Fans, nicht die Schuld bei mir suchen, nur weil ich es vor Beginn ein wenig verschrien habe. Und auch nicht beim VAR, der das Tor anerkannt hat. Der Fehler liegt - wie jeden Donnerstag - beim eigenen Team, das gegen Owusu Kwabena einfach ganz schlecht verteidigt hat. Und gegen Vorlagengeber Kady auch.
66.
Freiburg-Nantes
Extrem faire Partie bislang, aber jetzt gibt es Gelbe für Sildillia und Mohamed. Privatduell der beiden nach einem Pfiff.
63.
Freiburg-Nantes
Ganz spitzer Winkel für Christian Günter. Wenn Lafont da am kurzen Eck steht, gibt es keine Lücke. Und da der Eintrag nicht mit Tor! begonnen hat, wissen Sie auch ohne bewegte Bilder, wo sich Lafont positionierte.
60.
Rom-Betis
Wir hatten doch noch dieses vermeintliche Topspiel im Olympico. Schon wieder vermeintlich. Aber Topspiel ist das wirklich keines, wenngleich ein maximal ausgeglichenes Duell. 6:6-Torschüsse vor der Pause, je einer danach. Der von Roms Bryan Cristante war aber richtig, richtig gefährlich.
54.
Midtjylland-Feyenoord
Tor! MIDTJYLLAND - Feyenoord 1:2. Dinge, mit denen man ganz zuletzt rechnet. Dass ich heute mal den BLOCKSATZ bei Midtjylland brauche. Gustav Isaksen macht die Sache mit seiner Bude aus dem sprichwörtlichen NICHTS wieder spannend.
55.
Freiburg-Nantes
Feines Solo von Samuel Moutoussamy aus der eigenen Abwehr heraus. Bevor er die gefährliche Zone erreicht, wird er von den Freiburgern allerdings per Bodycheck gestoppt. Dass Schiedsrichter Glenn Nyberg dafür keinen Freistoß übrig hat, das kann ich mir nur mit der Popularität von Eishockey in seiner schwedischen Heimat erklären.
52.
Midtjylland-Feyenoord
Vierte Gelbe für Midtjylland, Juninho hat Timber auf dem rechten Flügel zu Fall gebracht. Torschuss hat man nur einen mehr zustande gebracht.
49.
Braga-St. Gilloise
Tor! BRAGA - St. Gilloise 1:0. Macht Sporting Braga Neun aus Drei. Sieht gut aus, denn Abel Ruiz findet mit seinem Treffer den Weg auf die Siegerstraße.
48.
Freiburg-Nantes
Tor! FREIBURG - Nantes 1:0. So ist das in einer Konferenz, man verschwendet seine Zeit in Piräus, derweil passiert andernorts was. Obwohl gar keine Gefahr droht. Aber Pedro Chirivella verstolpert den Ball an Ritsu Doan, der Kyereh in Position bringt. Aus Nähe des rechten Torraumecks und etwa sieben Metern trifft der Ex-Paulianer.
47.
Piräus-Qarabag
Wo waren wir noch nie? In Piräus, weil da diese Saison immer ganz grauenhaftes Gekicke droht, warum auch immer. Qarabag würde ein ereignisarmes 0:0 natürlich gut zu Gesicht stehen, mit dem Wechsel Toral Bayramov für Elvin Jafarguliyev liefert man eine entsprechend harmlose Meldung.
46.
Alle Spiele
Das vierte und letzte Kapitel dieses Europapokalabends beginnt.
Halbzeitfazit
Ein weiteres kleines Zwischenfazit, Arsenal und Feyenoord gegen Skandinavier auf der Siegerstraße, ansonsten eigentlich alles noch ziemlich offen. Larnaka hat in Istanbul-Ost freilich eine ziemliche Herkulesaufgabe auf der Brust. Und der Heilige Barnabas scheint ja heute nicht im Dienst zu sein. Obwohl er so dringend gebraucht werden würde. Liegt vielleicht daran, dass er seit knapp zweitausend Jahren tot ist.
45.
Alle Spiele
Es fehlten nur noch Rom und VAR-City Herning, aber jetzt auch nicht mehr.
45.
Freiburg-Nantes
In Freiburg ist nach zwei ereignislosen Minuten Nachspielzeit schon Pause.
44.
Midtjylland-Feyenoord
Tor! Midtjylland - FEYENOORD 0:2. Der VAR, der VAR, der hat immer Recht. Aber entscheidet auch immer gegen die Dänen und in diesem Fall auf Handspiel von Evander, Absicht oder nicht, jajaja. Absichtlich hat Orkun Kökcü sicherlich nicht so schwach geschossen, aber er hat Glück, Jonas ist dran, aber Einschlag verhindern steht auf einem anderen Blatt.
43.
Midtjylland-Feyenoord
Elfer für Feyenoord! Und Gelb für Evander. Hochspringen im eigenen Strafraum bei einem Freistoß und sich in den Ball drehen, das ist riskant.
40.
Rom-Betis
Tor! Roma - BETIS 1:1. Und danach sind sie es auch nicht, denn Betis gelingt der umgehende Ausgleich durch Guido Rodriguez. Herrlicher Weitschuss aus knapp 25 Metern ins linke Eck, nichts zu halten für Rui Patricio.
34.
Rom-Betis
Tor! ROMA - Betis 1:0. Lazio hat heute nicht getroffen, der Stadtrivale macht es besser. Handelfmeter nach VAR, paar Gelbe für Betis, unter anderem für Torsteher Claudio Bravo. Der dann beim Elfer von Paulo Dybala machtlos ist. Davor waren die Südspanier allerdings keineswegs das schlechtere Team.
35.
Freiburg-Nantes
Von diesen Franzosen, die anderen, die in Freiburg, machen das besser. Auch wenn vorhin ein abgefälschter Weitschuss von Daniel Kyereh jetzt doch die erste richtige gute Chance der Gastgeber markierte.
33.
Rennes-Kiew
Tor! Rennes - KIEW 1:1. Die vier Actionspiele sind klar zu benennen. Kleine Druckphase von Dynamo, Sydorchuk scheitert immer, aber nicht Kollege Tsygankov. Der knallt das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte, schlecht verteidigt von den Franzosen.
27.
Arsenal-Bodö
Tor! ARSENAL - Bodö 2:0. Bei Bodö glimmt schon nach nicht einmal einer halben Stunde gar nichts mehr. Holding nach Ecke von Vieira mit dem, was man nur als die frühe Entscheidung bezeichnen kann.
26.
Fenerbahce-Larnaka
Tor! FENERBAHCE - Larnaka 1:0. Hab ich den Spielzug jetzt nicht schon dreimal gesehen? Fener macht es ähnlich, Steilpass von Rossi für Batshuayi, der vollstreckt allein vorm Keeper eiskalt.
23.
Arsenal-Bodö
Tor! ARSENAL - Bodö. Nächste Führung für einen Favoriten. Arsenals Supertalent Eddie Nketiah mit der nächsten Talentprobe, auch diese Szene ging für den Außenseiter viel zu schnell.
23.
Rennes-Kiew
Tor! RENNES - Kiew 1:0. Und kaum fällt der erste Treffer, gehen sofort alle Schleusen zeitgleich auf. Rennen geht gegen Dynamo Kiew in Führung, war ein Konter, bei dem der letzte Pass von Gouiri auf Martin Terrier so gut passte wie dessen Abschluss.
22.
Midtjylland-Feyenoord
Tor! Midtjylland - FEYENOORD 0:1. Interessant! Sah in der Zeitlupe schwersten nach Abseits von Szymanski beim Zuspiel von Danilo aus. Aber bloßes Auge, keine kalibrierten Linien und so. Wird also schon passen, auch wenn die Dänen es nicht fassen können.
21.
Midtjylland-Feyenoord
Wenn der VAR nix dagegen hat, dann haben wir jetzt endlich die erste Bude.
20.
Freiburg-Nantes
Gregoritsch saß schon vor zehn Minuten längere Zeit auf dem Rasen, jetzt muss er die Sache aufgeben. Petersen ersetzt ihn natürlich positonsgetreu.
17.
Braga-St. Gilloise
Erst mal eine weitere Gelbe, diesmal für den Belgier Teddy Teuma im fernen Portugal.
15.
Freiburg-Nantes
Pallois knapp drüber, Höfler knapp rechts vorbei, wäre jetzt keine Sensation, wenn das erste Tor in Freiburg fällt. Aber für wen bloß?
12.
Fenerbahce-Larnaka
Giftige Athmosphäre von Beginn weg bei diesem türkisch-zypriotischen Duell. Wer hätte das gedacht? Außer jeder halt, jedenfalls wundern frühe Gelbe Karten nicht. Beide für Larnaka, Oier und Faraj müssen sich jetzt zurückhalten, denn Fener ist nicht Malmö, sondern eher Monaco.
10.
Freiburg-Nantes
Nantes ist zwar nicht Nancy, aber dennoch ist der Auswärtssektor pickepackevoll. Und die Stimmung ist prächtig und auf dem Rasen ist auch gut was los. Könnte die Einstufung als Topspiel schon passen.
7.
Alle Spiele
Und das Beste dabei, wir haben auf den anderen Plätzen nichts verpasst. Da ist noch gar nichts passiert, nicht einmal eine Gelbe. Die 16 Mannschaften befinden sich also noch im Malmö-Modus. Aber garantiert nicht mehr lange.
90.
Malmö-Union
Die Zuschauer werden erlöst. Union Berlin gewinnt mit einer mäßigen Leistung und in Unterzahl gegen ein komplett harmloses Malmö mit 1:0.
1.
Alle Spiele
Acht weitere Spiele haben soeben begonnen. Wir gönnen uns freilich erst einmal die vollen sechs Minuten Nachspielzeit in Malmö.
89.
Malmö-Union
Positiv, immer positiv. Union Berlin verteidigt die Führung trotz Unterzahl sehr gut. Aber seien Sie trotzdem froh, dass Sie das nur lesen und nicht sehen müssen.
86.
Malmö-Union
Was Malmö da offensiv auf die Beine stellt, das muss man doch recht eindeutig als stümperhaft abtun. Aber klar, bei dem Spielstand und mit einem Spieler mehr auf dem Feld, ein Lucky Punch ist immer möglich.
87.
Zürich-Eindhoven
Tor! ZÜRICH - Eindhoven 1:5. Hoppla, da ist uns was durchgerutscht, was ganz wichtiges. Zürich hat auch einen Ehrentreffer gemacht, darauf weist mich Jonathan Okita dezent per Sprachnachricht hin. War doch so ein schöner Kopfball von ihm, sagen alle der 10.626, die noch im Stadion waren. Das waren freilich nicht mehr viele.
79.
Malmö-Union
Haberer ohne Chance auf den Ball im Mittelfeld gegen Ceesay, das gibt natürlich Gelb. Aber Malmö kommt einfach nicht gefährlich vor das Berliner Tor, da hilft auch die Überzahl bisher wenig bis nichts.
Kleines Fazit
Keine Sorge, um kurz nach 23 Uhr gibt es wieder für jede Gruppe eine kurze Zusammenfassung der mehr oder weniger dramatischen Folgen des heutigen Abends. Aber schon jetzt darf ich Ihnen einen ganz großen Verlierer nennen, das ist der FC Zürich. Nach drei Runden praktisch fix Letzter, das ist auch eine Leistung. Malmö droht Ähnliches, wenn man die unfreiwillige Verlängerung jetzt nicht nutzt, Helsinki hat zumindest einen ersten Punkt geholt.
90.
Alle Spiele
Alle anderen Spiele sind vorbei. Und gleich gehen die 21:00-Uhr-Spiele los.
68.
Malmö-Union
Tor! Malmö - UNION 0:1. Die Dusel-Berliner! Knoche erobert den Ball und schickt Becker auf eine lange Reise. Der läuft bis rechts in den Strafraum und trifft dann präzise ins lange Eck. Geht hier aber natürlich noch 20 Minuten plus Nachspielzeit.
90.
Omonia-Man Utd
Ein letzter Freistoß in den Manchester-Strafraum bringt nichts ein, es bleibt beim 2:3.
90.
Graz-Lazio
Schluss! Sturm behält den einen und harterkämpften Punkt.
90.
Omonia-Man Utd
Vier sind es in Nikosia.
90.
Graz-Lazio
Noch einmal Graz. Wo es fünf Minuten Nachspielzeit gibt.
85.
Omonia-Man Utd
Tor! OMONIA - Man Utd 2:3. Aufmerksame Leser haben freilich das vermeintlich nicht überlesen. Klar, direkt im Gegenzug entzündet Panagiotou ein Kerzchen der Hoffnung für Omonia. Wird dieses vom Heiligen Apostel Barnabas, Schutzpatron Zyperns, noch zum leuchtenden Feuer entfacht?
84.
Omonia-Man Utd
Tor! Nikosia - MAN UTD 1:3. Falsche Entscheidung! Nach Zypern hätten wir gehen sollen. Denn da macht Rashford nach Vorarbeit von Ronaldo vermeintlich alles klar. Nächster Doppelpack heute, da gab es wohl ein Sonderangebot.
84.
Sturm-Lazio
Damit dürfte die Grazer Abwehrschlacht wohl mit das interessanteste sein, was die letzten Minuten zu bieten haben. Wir bleiben mal auf Verdacht in Liebenau.
81.
Sturm-Lazio
Dauert einige Zeit, war auch extrem knapp, aber dann geht der Arm hoch, kein Tor, sondern Abseits. Vor Freude haut Gazibegovic gleich nach Wiederanpfiff Zaccagni um. Und dessen erste Gelbe hatten wir ja sogar live auf Sendung, die Ampelkarte jetzt ebenso.
79.
Sturm-Lazio
Immobile trifft nach Vorlage von Hysaj, aber der VAR kalibriert gerade ein paar Linien. Hoffnungslinien für Sturm.
72.
Monaco-Trabzonspor
Tor! Monaco - TRABZONSPOR 3:1. Die Monegassen haben gegengezeichnet und erlauben dabei großzügigerweise Bakasetas noch den Ehrentreffer.
72.
Malmö-Union
Kleine Korrektur, in Malmö ruht der Ball immer noch. Stand 20:17 Uhr. Damit steht fest, der letzte Schlusspfiff fällt heute doch nicht in Monaco. Wo ja Trabzon ohnehin einen Antrag auf Verzicht der Nachspielzeit gestellt hat.
71.
Roter Stern-Ferencvaros
Tor! Roter Stern - FERENCVAROS 4:1. Hurra, hurra, die Eisenbahn ist da. Oder halt der Ehrentreffer für die Ungarn, Kristoffer Zachariassens Jubel hält sich verständlicherweise in Grenzen.
66.
Malmö-Union
In Malmö ruhte der Ball übrigens längere Zeit, weil die Union-Fans eine Pyro-Party feierten. Muss die Tabellenführung in der Bundesliga sein, die hier gefeiert wurde, für die Europapokalleistungen der Eisernen wäre jede Wunderkerze zu viel.
63.
Omonia-Man Utd
Tor! Nikosia - MAN UTD 1:2. Was auch im Parallelspiel droht, denn einen Rückstand aufholen, das ist wohl für Omonia eine Nummer zu groß. Rashford diesmal als Vorbereiter für Anthony Martial, der per Flachschuss unhaltbar vollstreckt.
63.
Tiraspol-San Sebastian
Tor! Tiraspol - SAN SEBASTIAN 0:2. Knüppeldick! Gelb-Rot für Sheriffs Kyabou, der folgende Freistoß von Mendez wird von Aritz Elustondo aus kurzer Distanz über die Linie geköpft. Und wieder ein Spiel, das entschieden ist.
61.
Graz-Lazio
Hat über eine Stunde gedauert, aber jetzt schießen die Italiener tatsächlich mal auf das Tor von Siebenhandl. Zaccagni scheitert am Schlussmann der Steier und einen zweiten Ball gibt es nicht, weil Pedro im Abseits steht.
55.
Helsinki-Rasgrad
Tor! HELSINKI - Rasgrad 1:1. Sondern beispielsweise den Ausgleich für HJK durch Hetemaj, der eine Hereingabe von Hostikka ins Netz schädelt. Das gefällt auch in Sevilla und Rom.
55.
Zürich-Eindhoven
Tor! Zürich - EINDHOVEN 0:5. Auch andernorts ist wichtiges passiert. Damit meine ich dezidiert nicht Cody Gakpos zweite Bude heute.
53.
Tiraspol-San Sebastian
Tor! Tiraspol - SAN SEBASTIAN 0:1. Wir müssen zugeben, dass die Basken die Zügel mittlerweile doch kräftig angezogen haben, so war der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Und Zeit ist jetzt, Sörloth auf David Silva, der lässt im Strafraum nichts mehr anbrennen.
53.
Omonia-Man Utd
Tor! Nikosia - MAN UTD 1:1. Und auf Zypern ist wieder alles offen, Marcus Rashford nutzt den vierten Torschuss der Gäste nach Wiederanpfiff zum Ausgleich.
50.
Roter Stern-Ferencvaros
Tor! ROTER STERN - Ferencvaros 3:0. Aleksandar Katai macht mit einem Gewaltschuss den Deckel drauf in Belgrad, drei von acht Partien sind nun entschieden.
51.
Tiraspol-San Sebastian
Interessante Zahl noch aus Gruppe E. Sheriff mit 6:3-Torschüssen vor der Pause gegen die großen und mächtigen Spanier, das torlose Remis ist allein deswegen hochverdient. 5:12 diese Bilanz in Nikosia, aber wir wissen ja, das stand zwischenzeitlich 0:9.
49.
Malmö-Union
Kein Wechsel übrigens bei den Köpenickern. Gut, der ist ja auch nur zwingend, wenn der Tormann vom Platz fliegt. Trabzonspor auch immer noch mit den zehn Übrigen, so als wäre nichts gewesen.
46.
Alle Spiele
Geht schon wieder weiter, also in Monte Carlo natürlich noch nicht.
Halbzeitfazit
Die Messen in Monaco und Zürich sind gelesen, auch Budapest ist wohl gedanklich schon im legendären Nachtzug nach Hause, falls es den noch gibt. Superspannende Ausgangslagen hingegen in Nikosia, Graz und vor allem auch in Malmö, denn in Unterzahl wird Union ordentlich zu knabbern haben.
45.
Alle Spiele
Wir warten noch auf Monaco, wir warten immer noch. Ah jetzt, überall Pause.
45.
Malmö-Union
Union hat auch noch einen späten Pfeil im Köcher, aber nicht wie Sie denken. Schäfer wird von Christiansen gepresst, leistet sich einen lächerlichen Ballverlust und haut den Schweden dann auch noch um. Notbremse und glatt Rot.
45.
Monaco-Trabzonspor
Tor! MONACO - Trabzonspor 2:0. Die Nachspielzeiten laufen und Vertessen ist nicht mehr der einzige Doppelpacker des frühen Abends. Weil Ben Yedder per Elfer erneut trifft, zuvor hatte Bartra gegen Vanderson vandaliert, äh, randaliert.
41.
Graz-Lazio
Das ganze Stadion fordert einen Strafstoß. Im römischen Strafraum geht Prass zu Boden, hat offenbar einen Stoß von Cataldi verspürt. Kontakt hat es sicher gegeben, doch reicht das nicht für einen Elfmeter. Daher gibt es auch von VAR-Seite keinen Eingriff.
35.
Roter Stern-Ferencvaros
Tor! ROTER STERN - Ferencvaros 2:0. In Gruppe H bringt sich der Rote Stern nachdrücklich zurück in die Verlosung. Denn der Dreier ist nach dem 2:0 von Stefan Mitrovic jetzt schon zum Greifen nahe.
35.
Zürich-Eindhoven
Tor! Zürich - EINDHOVEN 0:4. Hoch gewinnt der Stadtclub das nicht mehr. Gakpo diesmal als Vorbereiter für Xavi Simons, der vor zwei Wochen geschasste Franco Foda wird sich denken, dass der FCZ unter ihm auch nicht schlechter war.
36.
Graz-Lazio
Auch im Steirischen geht es ordentlich zur Sache. Hierländers Foul gegen Felipe Anderson war taktisch, Gazibegovic hingegen hat Romagnoli ziemlich grob abgeräumt. Ergebnis ist deckungsgleich und Gelb.
34.
Omonia-Man Utd
Tor! OMONIA - Man Utd 1:0. Oha! Als wir eben dort waren, stand es nach Torschüssen 0:9. Jetzt steht es hier 1:9. Und auf der Anzeigetafel 1:0. Schneller Konter, Felipe zu Karim Ansarifard, Extase auf den Rängen im Tsirion.
30.
Gruppe E
Sie wollen was von den großen Namen aus Gruppe E hören? Schwierig. Man Utd mit Ronaldo zwar haushoch überlegen auf Zypern, aber noch zu ungenau im Abschluss. Eher ausgeglichen hingegen die Partie in Transnistrien, San Sebastian überarbeitet sich nicht, zudem ist dieses Duell den Zahlen nach ein ausgenommen unfaires. Und dergleichen geht ja immer auf Kosten des Spielflusses.
27.
Roter Stern-Ferencvaros
Tor! ROTER STERN - Ferencvaros 1:0. Etwas riskant von Guelor Kanga, aber der Handelfmeter sitzt oben links.
26.
Roter Stern-Ferencvaros
Hand und Elfer für Belgrad? Das liebe Kinder, das weiß nur der VAR. Nein, jetzt wissen wir es auch, in der Tat, Hand von Wingo und der vorhergegangene Kopfball von Ivanic wird plötzlich deutlich wertvoller als gedacht.
25.
Graz-Lazio
Was gibt es aus Graz-Liebenau zu berichten? Sturm ist deutlich aktiver, Stankovic schießt gut, Provedel hält besser. Und dann Gelb für Lazios Cataldi nach Foul an Horvat.
22.
Zürich-Eindhoven
Tor! Zürich - EINDHOVEN 0:3. Von Zürich nach Monaco und zurück, heute sind wir besonders gerne bei den Schönen und Reichen zu Gast. Wobei der Schweizer bisher fußballerisch arm wie eine Kirchenmaus ist. Cody Gakpo hingegen stellt mit dem nächsten Treffer die Uhren auf Auswärtssiegprämie für die PSV-Kicker.
14.
Monaco-Trabzonspor
Tor! MONACO - Trabzonspor 1:0. Mit Nachspielzeiten wohl ganze 90 Minuten in Unterzahl, das wird heute nichts für den türkischen Meister. Und Monacos scharfe Offensivschwerter schlitzen auch schon, Embolo zu Ben Yedder, Cakir chancenlos.
15.
Zürich-Eindhoven
Tor! Zürich - EINDHOVEN 0:2. Und fünf Minuten später ist auch schon der Doppelpack geschnürt. Diesmal ist Vertessen aber schon ein paar Schritte weiter und trifft im Strafraum ins rechte Eck. Schöner Konter, keine Frage. Zürich überfordert, auch keine Frage.
10.
Zürich-Eindhoven
Tor! Zürich - EINDHOVEN 0:1. Ich weiß schon mehr als dieses 0:1, aber der Reihe nach. Und weil es eilt, im Telegrammstil. Yorbe Vertessen sorgt mit einem Hammer aus der zweiten Reihe für die Führung der Holländer.
11.
Monaco-Trabzonspor
Der Schiedsrichter schaut auf den bereitgestellten Bildschirm und sieht, wie Maxi Gomez den ihn zuvor stoppenden Camera mit dem Fuß im Gesicht erwischt. Klare Tätlichkeit, klare Rote.
10.
Helsinki-Rasgrad
Tor! Helsinki - RASGRAD 0:1. Die erste Bude erreicht uns dann aber nicht aus Schweden, sondern aus Finnland. Und zwar für die Gäste, was dem Spätspiel zwischen der Roma und Betis noch mehr Pepp verleiht. Matias Tissera schließt einen Konter für die Bulgaren vorbildlich ab.
7.
Malmö-Union
Zumindest die ersten Minuten gehen an Union. Beide Stürmer, also Siebatcheu wie auch Becker, stellen schon mal das Visier ein.
4.
Monaco-Trabzonspor
Das erste Ereignis erreicht uns aus Monaco. Insofern erstaunlich, da ich unten geschrieben habe, dass die ASM auswärts antreten muss. Bitte gedanklich streichen, nicht geht das allerdings für Stefano Denswil, seine Gelbe für das Foul am uns bestens bekannten Breel Embolo bleibt als Hypothek bestehen.
1.
Alle Spiele
Anpfiff! Bei den acht frühen Spielen, ab 21:00 Uhr dann die späten. Wer welchen Slot bekommen hat, das verraten uns die Spielereignisse. Womit vor allem Tore gemeint sind, bei der Masse geht das ja auch nicht anders.
Gruppe H
Weiter mit H, wo Ferencvaros bisher alles gewonnen und Roter Stern alles verloren hat. Schönes Duell dennoch, ist die chinesische Eisenbahn von Budapest nach Belgrad eigentlich schon fertig? Monaco hat sicherlich das Flugzeug ans Schwarze Meer genommen, ist bei Trabzonspor aber nur sehr bedingt zu favorisieren.
Gruppe G
In Gruppe G kann Freiburg bereits heute mit einem Heimsieg gegen Nantes die K.o.-Phase buchen. Nicht rechnerisch, sondern faktisch. Die Aufgabe ist allerdings anspruchsvoll, wenn nicht gerade PSG oder die Bayern beteiligt sind, dann ist jedes deutsch-französische Duell eins auf Augenhöhe. Im Parallelspiel ist Olympiakos jederzeit zuzutrauen, dass sie sogar zuhause gegen Qarabag verlieren.
Gruppe F
Alles offen in F, denn alle haben drei Punkte. Was die Duelle zwischen Sturm Graz und Lazio sowie Midtjylland und Feyenoord maximal interessant macht. Heute und nächsten Donnerstag. Bonus: Sturm gegen Lazio gleich ab 18:45 Uhr.
Gruppe E
Die Hälfte ist geschafft und Gruppe E können wir ganz schnell abhandeln. San Sebastian und Manchester United machen den Gruppensieg unter sich aus, Tiraspol und Nikosia streiten um Rang 3. Da werden die direkten Duelle am letzten Spieltag entscheidend sein, bis dahin sind nur Favoritensiege zu erwarten.
Gruppe D
Nach zwei Niederlagen braucht Union in D jetzt zwingend zwei Siege gegen Malmö, doch heute muss man in Finnland ran. Sicherlich kein Selbstläufer, aber auch nicht ganz so komplett offen wie das zweite Duell zwischen den bisher verlustpunktfreien Union Saint-Gilloise und Braga.
Gruppe C
Weiter geht es mit C und der Frage, ob Ludogorez Rasgrad die Favoriten Betis und Roma ärgern kann. Die spielen gegeneinander, die Bulgaren brauchen jetzt die beiden Siege gegen HJK Helsinki. Klar, die Finnen spekulieren auch, Platz 3 und die Conference League im Frühjahr.
Gruppe B
Hier bieten sich Weichenstellungen an. Und zwar die, dass Rennes und Fenerbahce ihre Heimspiele gegen Kiew und Larnaka gewinnen und somit die Ränge 1 und 2 vorreservieren. Wobei natürlich die Zyprer nur zu gerne das anatolische Handtuch von der Poolliege reißen würden.
Gruppe A
Arbeiten wir uns kurz und prägnant durch die acht Gruppen. Zu A gibt es nur ganz wenig zu sagen, weil Arsenal ja das Spiel gegen Eindhoven geschwänzt hat, in zwei Wochen wird das nachgeholt. Heute schon Siegzwang für Zürich gegen Eindhoven, im Parallelspiel gilt das für Arsenal gegen den sonderzeichenlastigen Tabellenführer Bodö/Glimt pauschal und ohne Blick auf ebendiese Tabelle.
Der Spieltag
Runde 3 von 6, da darf man schon von der Weichenstellung sprechen. Gilt natürlich für alle Teams, die auf drei Siege und neun Punkte stellen können, zu diesen gehört beispielsweise der Sportclub aus Freiburg. Oder die bisher punktelosen Kandidaten, oh, auch da spricht man Deutsch mit Union Berlin.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Europa League zur Konferenz des 3. Spieltages.