DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
24.10. 20:30 Uhr
BRE - KÖL
Werder Bremen
0:1
1. FC Köln
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BVB - H96
Borussia Dortmund
0:1
Hannover 96
Ende
25.10. 15:30 Uhr
AUG - SCF
FC Augsburg
2:0
SC Freiburg
Ende
25.10. 15:30 Uhr
HOF - SCP
1899 Hoffenheim
1:0
SC Paderborn
Ende
25.10. 15:30 Uhr
BER - HSV
Hertha BSC
3:0
Hamburger SV
Ende
25.10. 15:30 Uhr
SGE - STU
Eintracht Frankfurt
4:5
VfB Stuttgart
Ende
25.10. 18:30 Uhr
LEV - S04
Bayer Leverkusen
1:0
FC Schalke 04
Ende
26.10. 15:30 Uhr
WOB - M05
VfL Wolfsburg
3:0
FSV Mainz 05
Ende
26.10. 17:30 Uhr
BMG - FCB
Mönchengladbach
0:0
Bayern München
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Werder Bremen

Wolf, R.

Wolf, R

. : 3,5
Der Keeper der Bremer war an der Niederlage am unschuldigsten. Bekam kaum Bälle zu halten und war beim abgefälschten Schuss, der zum Gegentor führte, machtlos.
Fritz, C.
Clemens Fritz war der einzige Werderaner, der sich im Spielaufbau mal etwas traute - auch, wenn das meist schief ging. Hätte vor dem Gegentor allerdings besser klären müssen, anstatt Svento eine zweite Chance zu ermöglichen.
Prödl, S.
Die Leichtigkeit, mit der Svento im Eins-gegen-eins mit Prödl das spielentscheidende Tor vorbereiten konnte, war atemberaubend. Mit einem solchen Zweikampfverhalten sollte ein Stammplatz bei einem Bundesligisten eigentlich nicht im Bereich des Möglichen liegen.
Caldirola, L.
Auch der Italiener Caldirola sollte an seinem Zweikampfverhalten arbeiten. Hätte in Halbzeit eins schon vom Platz fliegen können und wurde später zum Selbstschutz ausgewechselt - nachdem er fast zwei Drittel seiner Zweikämpfe verloren hatte.
Garcia, S.

Garcia, S

. : 4,5
Garcia kam beim Gegentreffer viel zu spät gegen den ihm zugeteilten Torschützen Ujah. Aber auch vorher hatte der Außenverteidiger Probleme, sich ins Spiel nach vorn einzuschalten oder mal einen konstruktiven Pass im Spielaufbau zu spielen. Einzig sein Einsatz mag als löblich anerkannt werden.
Bartels, F.
Nicht ein einziger langer Pass gelang Bartels im Spielaufbau, und auch in seinen Zweikämpfen war der Bremer Mittelfeldmann meist nur zweiter Sieger. Außerdem übersah er gleich zwei Mal aussichtsreich positionierte Mitspieler, um lieber selber aus schlechten Positionen den Abschluss zu suchen. Mit einer dermaßen fahrigen Arbeitseinstellung wie am heutigen Abend dürfte eine dauerhafte Bundesligakarriere schwer werden.
Makiadi, C.
Auch bei Cedric Makiadi lief wenig bis nichts zusammen. Im Spielaufbau indisponiert erarbeitete sich Makiadi kaum Bälle, was sich in seiner für einen Sechser miserablen Zweikampfquote widerspiegelt.
Galvez, A.

Galvez, A

. : 4,5
Makiadis Nebenmann Galvez stürzte sich immerhin in jeden Zweikampf, der ihm vor die Füße kam - auch, wenn seine Quote dabei ebenfalls eher mäßig war. Der Mittelfeldmann trat bemüht auf, konnte im Spielaufbau aber ebenfalls kaum Akzente setzen und zog sich in Halbzeit zwei wie seine Kollegen komplett zurück.
Junuzovic, Z.
Der Titel des besten Bremers am heutigen Abend gebührt Zlatko Junuzovic. Von Beginn an war er der bemühteste Spieler und versuchte sich sowohl in Abschlüssen wie auch an Vorbereitungen. Von seinen Kollegen kam viel zu wenig Hilfe, als dass sich eine seiner Ideen mal ausgezahlt hätte. Hatte Pech bei seinem schönen Schuss (56. Minute), den Kölns Keeper Horn stark entschärfte.
Di Santo, F.
Franco Di Santo war zwar dabei, aber eben nie mittendrin. Oftmals versprangen dem Stürmer selbst beste Anspiele, kombinieren konnte man mit ihm ebenfalls so gut wie gar nicht, und im Abschluss traute sich der Argentinier nichts zu.
Hajrovic, I.
Abgesehen von seinem Pfostenschuss in Halbzeit zwei war der Offensivmann kaum zu sehen. Zehn Pässe in 62 Spielminuten sind selbst für einen Stürmer viel zu wenig, ein einziger gewonnener Zweikampf indiskutabel.
Petersen, N.
Nils Petersen kam in eine leblose, quasi schon geschlagene Mannschaft, vergab aber die Chance, zumindest mit Einsatz und Laufbereitschaft auf sich aufmerksam zu machen. Seine 100-prozentige Fehlpassquote tat ebenfalls nichts Gutes für den Auftritt des Stürmers.
Gebre Selassie, T.
Theodor Gebre Selassie war genau wie Petersen in keiner beneidenswerten Situation. Kam nach dem Gegentreffer in eine Mannschaft, in der nichts mehr zusammenlief, tat selber aber auch zu wenig, um das Ruder nochmal herum zu reißen.