Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2022
Termine 2022
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2022
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 05.11.2023

03.11. Ende
Fortuna Düsseldorf
SV Wehen Wiesbaden
03.11. Ende
SV 07 Elversberg
FC St. Pauli
04.11. Ende
Kaiserslautern
SpVgg Greuther Fürth
04.11. Ende
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
04.11. Ende
VfL Osnabrück
Holstein Kiel
04.11. Ende
Hamburger SV
1. FC Magdeburg
05.11. Ende
Karlsruher SC
SC Paderborn
05.11. Ende
Hannover 96
Eintracht Braunschweig
05.11. Ende
FC Hansa Rostock
Hertha BSC
Live
Tabelle
Ende
Damit verabschiede ich mich aus der Konferenz. In Sachen 2. Bundesliga geht es bei uns am kommenden Freitag ab 18.30 Uhr wieder weiter. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Fazit
Gewinnner der Spieltags ist klar der SC Paderborn, der durch den Sieg gegen Karlsruhe nun auch oben wieder mitmischt. Auch Hannover 96 ist ganz oben mit dabei und holt sich durch den Sieg im Derby das nötige Selbstvertrauen für das Spitzenspiel gegen St. Pauli am kommenden Wochenende. Braunschweig steckt weiter in der Krise, Rostock und die Hertha treten auf der Stelle.
90.
Hannover - Braunschweig
Dann ist Schluss in der Konferenz!
90.
Hannover - Braunschweig
Der Treffer in Hannover zählt nicht, Tresoldi steht knapp im Abseits. Die Nachspielzeit läuft bereits, sechs Minuten werden nachgespielt.
90.
Rostock - Hertha
Schluss derweil in Rostock. Hansa und Hertha trennen sich mit 0:0!
88.
Hannover - Braunschweig
96 macht den Deckel drauf! Köhn bringt die Kugel von der linken Seite in den Sechzehner, wo der eingewechselte Tresoldi am kurzen Pfosten aus sieben Metern gegen Decarli den Fuß reinhält. Der Videoassistent prüft die Szene allerdings noch ein mögliches Abseits ..
95.
Karlsruhe - Paderborn
Schluss in Karlsruhe, der SCP gewinnt am Ende hochverdient mit 3:0!
90.
Rostock - Hertha
Die Hertha wirft nochmal alles nach vorne, im Ostseestadion wird der Regen immer stärker und das Kombinationsspiel immer schwerer. Zwei Minuten sind noch zu gehen.
85.
Hannover - Braunschweig
Hannover wird am Ende vielleicht ein wenig enttäuscht sein, die Gastgeber hätten durchaus höher gegen völlig harmlose Braunschweiger gewinnen können. Am Ende reicht der Erfolg aber für den Sprung auf den dritten Platz.
90.
Nachspielzeit
Die Nachspielzeit bricht an, in Rostock werden nach mehreren Unterbrechungen sieben Minuten draufgepackt. In Karlsruhe gibt es fünf Minuten. In Hannover bricht soeben die 84. Minute an.
88.
Rostock - Hertha
In Rostock zieht der Nebel ins Stadion, spielerisch ist auf beiden Seiten mittlerweile klar die Luft raus. Beide Teams kämpfen, hochklassiger Fußball sieht allerdings anders aus.
86.
Karlsruhe - Paderborn
Tooooor! Karlsruher SC - SC PADERBORN 0:3. Das ist die Entscheidung durch einen erneuten Konter der Paderborner! Joker Leipertz flankt vom linken Strafraumeck auf Joker Platte. Der hält einfach seinen Fuß hin und vollendet den Halbvolley aus fünf Metern unhaltbar für Keeper Drewes in den rechten Winkel.
79.
Hannover - Braunschweig
Nielsen fast mit dem 3:0! Der Hannoveraner Stürmer zieht aus 18 Metern zentraler Position nach einem Querschläger volley ab, sein Versuch geht aber Zentimeter über die Querlatte.
85.
Rostock - Hertha
Perea setzt sich aus Rostocker Sicht stark auf der rechten Seite gegen Kenny durch, die Hereingabe des Kolumbianers wird aber anschließend abgeblockt. Die Begegnung im Ostseestadion ist in den Schlussminuten umkämpft.
77.
Hannover - Braunschweig
Braunschweig kommt auch nach mehr als 75 Minuten nicht ansatzweise vor das gegnerische Tor, die Gäste sind offensiv absolut harmlos. Bei den Verantwortlichen an der Hamburger Straße werden die Sorgen nach dem Derby nicht kleiner werden.
83.
Karlsruhe - Paderborn
Bilbija bringt die nächste Hereingabe von links in den Strafraum der Karlsruher, Drewes fängt den Ball aber unter Bedrängnis im Fünfer ab. Der SCP hofft wie gegen Freiburg auf drei Treffer in der Fremde.
81.
Rostock - Hertha
Nächste Rostocker Ecke von rechts durch Rossipal, dessen Hereingabe der heute sehr solide Ernst aber gut abfängt. Zehn Minuten sind im Ostseestadion noch auf der Uhr.
72.
Hannover - Braunschweig
Auch in Hannover läuft mittlerweile die Schlussphase, allerdings ohne weitere Vorkommnisse von der Tribüne. Die Braunschweiger Anhänger wissen auch, dass eine weitere Aktion wohl im Spielabbruch resultieren würde.
79.
Rostock - Hertha
Rostock hat bei der einzigen Nullnummer am heutigen Nachmittag die Spielkontrolle übernommen und drückt in der Schlussphase nochmal nach vorne. Hansa versucht es weiter mit schnellem Umschaltspiel, die Viererkette der Hertha kann sich aber in den meisten Fällen schnell formieren und so die Rostocker Angriffe abwehren.
77.
Karlsruhe - Paderborn
Karlsruhe scheint nach dem Gegentreffer aufgesteckt zu haben, Paderborn spielt eher auf den dritten Treffer als der KSC auf den Anschluss. Die Gastgeber haben sich über fast 80 Minuten bemüht, wurden zweimal aber im Spiel gegen den Ball kalt erwischt.
75.
Rostock - Hertha
Und Ernst steht direkt erneut im Fokus! Der Herthaner muss sich nach einem Luftduell nach einem Eckball behandeln lassen, nachdem er hart im Fünfer aufgekommen war. Nach kurzer Unterbrechung geht es weiter.
73.
Rostock - Hertha
Ernst verhindert den Rückstand! Fröling dribbelt sich auf der rechten Seite von der Grundlinie in den Sechzehner und legt zurück auf van der Werff, der aus 20 Metern leicht rechter Position direkt abzieht. Ernst lenkt den Schuss im Torzentrum über die Querlatte.
65.
Hannover - Braunschweig
Hannover verwaltet die durchaus komfortable Führung souverän, der Gastgeber halten den Ball in den eigenen Reihen und drücken Braunschweig an den eigenen Strafraum. Es ist erneut eine desolate Leistung der Löwen.
71.
Karlsruhe - Paderborn
Toooooor! Karlsruher SC - SC PADERBORN 0:2. Die Ostwestfalen mit der Vorentscheidung! Bilbija treibt den Ball über das Zentrum nach vorne, bevor er im perfekten Moment rechts in den Sechzehner auf Platte legt. Der Stürmer, nicht mal 120 Sekunden auf dem Platz, bleibt eiskalt und schiebt aus 15 Metern unten links flach ins Tor ein.
70.
Schlussphase
Die Schlussphase beginnt zumindest in zwei von drei Partien, in Karlsruhe und Rostock ist noch alles offen. Die Hertha ist näher am Führungstreffer als Hansa, in Karlsruhe hoffen die Gastgeber auf den Ausgleich.
68.
Karlsruhe - Paderborn
Unterbrechung in Karlsruhe, wo Biblija und Herold im Strafraum zusammengerauscht waren. Der SCP fordert zaghaft Elfmeter, dafür war Biblija allerdings nicht lange genug am Ball. Auch der Videoassistent bestätigt die Entscheidung.
57.
Hannover - Braunschweig
Braunschweig ist mittlerweile auch noch in Unterzahl! Nikolaou fliegt mit seiner zweiten Verwarnung des Tages vom Platz. Der Braunschweiger Innenverteidiger muss nach einem zu hohen Bein gegen Leopold mit Ampelkarte vom Platz. Hart - aber letztlich regelkonform.
66.
Rostock - Hertha
Spielerisch ist das im Ostseestadion nach wie vor schwere Kost, die Gastgeber warten nach wie vor mit wenig Ideen im Spiel nach vorne aus. Die Hertha dagegen hat spielerisch aber auch noch Luft nach oben. Angesichts der Chancen wäre ein 1:0 für die Gäste mittlerweile hochverdient.
64.
Karlsruhe - Paderborn
Karlsruhe setzt sich jetzt seit mehreren Minuten in der gegnerischen Hälfte fest, die Innenverteidiger der Gastgeber stehen an der Mittellinie. Paderborn wird ein wenig in die Defensive gedrängt.
56.
Hannover - Braunschweig
In Hannover versuchen sie es erneut, lange wird sich Schiedsrichter Stegemann diese Aktionen aber nicht mehr gefallen lassen. Zumal die Braunschweiger Anhänger schlichtweg mit blinder Wut die Begegnung stören - der Spielverlauf im zweiten Durchgang ist eher ausgeglichen.
62.
Rostock - Hertha
Reese an die Latte! Der anschließende Eckball von links landet am kurzen Pfosten, wo der Offensivspieler nach der Hereingabe von Kenny den Kopf reinhält - der Ball klatscht links an die Querlatte und von dort aus aus der Gefahrenzone.
60.
Rostock - Hertha
Die Rostocker haben erneut merklich Probleme mit Reese, Vasiliadis kann den Herthaner erst kurz vor der Grundlinie auf der linken Seite mit einer resoluten Grätsche stoppen. Die Rostocker geraten immer mehr unter Druck.
52.
Hannover - Braunschweig
Die Braunschweiger Anhänger drehen komplett durch! Es fliegen Raketen aus dem Block auf die freien Ränge, dazu landen einige Raketen auf dem Rasen. Schiedsrichter Stegemann unterbricht die Begegnung ein weiteres Mal.
58.
Karlsruhe - Paderborn
Schleusener fast mit dem Ausgleich! Nebel legt die Kugel vom linken Sechzehnereck quer durch den Strafraum ans rechte Fünfereck, wo Schleusener völlig alleine ist und direkt aus kurzer Distanz abzieht. Huth ist im kurzen Eck aber zur Stelle und verhindert den Einschlag.
57.
Rostock - Hertha
Durch die Einwechslung von Prevljak kommt die Hertha viel besser in den gegnerischen Strafraum, die Berliner haben sich den Führungstreffer nun klar verdient. Vor allem Reese macht auf der linken Außenbahn ordentlich Betrieb.
55.
Karlsruhe - Paderborn
Karlsruhe hat bereits acht Mal aufs Tor geschossen, der SCP dagegen nur fünf Mal. Die Gäste haben derzeit aber fast zwei Drittel aller Spielanteile, Karlsruhe kommt nach wie vor nicht mit genügend Durchschlagskraft vor das gegnerische Tor.
46.
Hannover - Braunschweig
Derweil rollt der Ball auch in Hannover wieder, die Begegnung hängt etwa acht Minuten hinter den anderen beiden Spielen zurück.
53.
Rostock - Hertha
Prevljak an den Pfosten! Der eben für Niederlechner eingewechselte Bosnier zieht aus der Nähe des Elfmeterpunkts flach ab und trifft den rechten Außenpfosten. Die Alte Dame wird stärker!
51.
Rostock - Hertha
Reese mit dem nächsten Abschluss für die Gäste! Der Neuzugang zieht aus der Nähe des linken Sechzehnerecks aus rund 18 Metern ab, der Versuch geht zentral aber deutlich über den Kasten von Kolke.
50.
Karlsruhe - Paderborn
Paderborn ist vor der Pause ein wenig unnötig unter Druck geraten, die Ostwestfalen haben sich spielerisch allerdings ein wenig gefangen und machen im zweiten Durchgang wieder etwas mehr im Spiel nach vorne.
48.
Rostock - Hertha
Rostock kommt gut aus der Kabine, die Gastgeber dribbeln sich durch Kinsombi schnell über hablinks nach vorne. Anschließend wird er von Zeefuik aber resolut abgegrätscht. Es bleibt eine umkämpfte Begegnung.
46.
Anpfiff 2. Halbzeit
Weiter gehts! Im Ostseestadion und in Karlsruhe rollt der Ball bereits wieder!
Zwischenfazit
Durchaus etwas los in der Konferenz. Paderborn könnte mit einem Sieg im oberen Tabellenmittelfeld anklopfen, der KSC wurde kurz vor der Pause stärker. Braunschweig dagegen liegt gegen Hannover deutlich hinten, die Raketen aus dem Block der Eintracht-Fans rechtfertigt das dennoch nicht. Hansa und die Hertha liefern sich ein umkämpftes Spiel, die Gäste sind allerdings näher am Führungstreffer als die Rostocker.
45.
Abpfiff 1. Halbzeit
Nun ist endgültig Pause in der Konferenz!
45.
Hannover - Braunschweig
Die Unterbrechungen bringen auch eine satte fünf Minuten Nachspielzeit auf die Anzeigetafel.
43.
Hannover - Braunschweig
Nächste Unterbrechung in Hannover, erneut gibt es Unruhe auf den Zuschauerrängen. Beide Mannschaften sammeln sich kurz an den Trainerbänken, nach etwa 60 Sekunden rollt der Ball aber wieder. In den anderen beiden Stadien ist bereits Halbzeit.
42.
Hannover - Braunschweig
Tooooor! HANNOVER 96 - Eintracht Braunschweig 2:0. Halstenberg eiskalt! Der Hannoveraner setzt seinen Schuss perfekt unten rechts in die Maschen. Hoffmann hat sogar die Ecke, ist am Ende aber chancenlos. Perfekt gesetzter Strafstoß.
41.
Hannover - Braunschweig
Elfmeter für Hannover! Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld fällt Schaub links im Sechzehner nach einer Körpertäuschung gegen Decarli, der sich sehr hölzern anstellt und den Österreicher von den Beinen holt. Klare Entscheidung.
45.
Nachspielzeit
Die Nachspielzeit in Rostock und Karlsruhe läuft bereits. Im Ostseestadion gibt es eine Minute obendrauf, in Karlsruhe zwei. In Hannover läuft wegen der Verzögerung derzeit die 41. Spielminute.
43.
Karlsruhe - Paderborn
Paderborn mit der nächsten Gelegenheit! Klefisch flankt den Ball vom linken Sechzehnereck scharf vor den Fünfer, wo Grimaldo einen Schritt zurücklaufen muss und dann per Kopf aus sechs Metern abschließt. Sein Versuch geht deutlich über das Tor von Drewes - dennoch mal wieder eine Chance für den SCP!
41.
Rostock - Hertha
Pal Dardai wirkt auf der Herthaner Bank zufrieden, die Gäste machen bisher ein ordentliches Spiel und hätten sich den Führungstreffer eigentlich verdient. Rostock kommt allerdings zu vereinzelten Entlastungsangriffen, die aber noch zu unpräzise sind.
34.
Hannover - Braunschweig
In Hannover läuft die Begegnung nach längerer Unterbrechung wieder, Dehm war im gegnerischen Zweikampf liegengeblieben. Der Verteidiger scheint allerdings nach kurzer Pause weiterspielen zu können.
38.
Karlsruhe - Paderborn
Riesenchance für den KSC! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite prallt die Kugel vom Elfmeterpunkt zurück zu Stindl, der Huth auf dem rutschigen Untergrund aus 17 Metern mit einem Flachschuss prüft. der SCP-Keeper lässt unten rechts nach vorne prallen, den Abpraller setzt Matanovic aus vier Metern aber über das Tor der Gäste.
37.
Rostock - Hertha
Nächster Abschluss der Hertha! Reese legt nach einer längeren Ballbesitzphase die Kugel aus dem Zentrum heraus links vor den Sechzehner, wo Bouchalakis aus 20 Metern leicht rechter Position abzieht. Sein Versuch geht knapp rechts über das Tor von Kolke.
35.
Rostock - Hertha
Tabakovic mit der nächsten Halbchance für die Hertha! Kenny bringt eine Flanke von der rechten Strafraumkante zentral an den Fünfer, wo Tabakovic hochsteigt und den Ball per Kopf in Richtung langer Pfosten lenkt. Dort rutscht Niederlechner fast in den Ball, kommt aber ein wenig zu spät. Die Kugel landet im Toraus.
29.
Hannover - Braunschweig
Hannover hat das Derby komplett im Griff und führt verdient. Braunschweig agiert bislang viel zu passiv und muss nach dem frühen Rückstand irgendwann einen anderen Plan für diese Partie finden.
33.
Karlsruhe - Paderborn
Paderborn presst nun deutlich höher als noch in der Anfangsphase, verschafft sich spielerisch so mehr Raum nach Ballgewinnen und bringt die Zuordnung bei den Gastgebern durcheinander. Die Ostwestfalen haben sich gut aus der Umklammerung des KSC befreit.
31.
Rostock - Hertha
Rostock bekommt nach einem Dribbling von Kinsombi mal wieder einen Eckball zugesprochen, die Hereingabe von links bringt den Gastgebern allerdings nichts ein.
25.
Hannover - Braunschweig
Hannover ist spielerisch nach wie vor klar überlegen, die Gastgeber könnten schon mit mehr als einem Treffer führen. Bisher hält Braunschweig aber noch den knappen Abstand, mehr als lange Bälle fallen dem Underdog derzeit aber nicht ein.
29.
Karlsruhe - Paderborn
Karlsruhe wirkt durch den Gegentreffer merklich verunsichert, die Gastgeber sind seit Minuten nicht mehr gefährlich in den gegnerischen Strafraum gekommen. Der SCP könnte mit einem wichtigen Sieg dagegen wieder in der oberen Tabellenhälfte anklopfen.
27.
Rostock - Hertha
Junior Brumado mit dem Abschluss! Der Stürmer der Rostocker probiert es einfach mal aus 20 Metern zentraler Position, sein Schuss rauscht nur Zentimeter über den Kasten von Ernst. Das hätte die Führung für die Gastgeber sein können.
25.
Rostock - Hertha
Die Hertha hat nach einer kurzen Rostocker Druckphase nun endgültig die Spielkontrolle übernommen und schiebt sich immer weiter in die gegnerische Hälfte. Die Rostocker halten den eigenen Strafraum weitestgehend sauber, auf den Rängen beginnen die Anhänger derweil zu zündeln.
19.
Hannover - Braunschweig
Hannover dominiert die Begegnung gegen die völlig überforderten Braunschweiger, hatte zeitweise mehr als 80 Prozent aller Spielanteile. Der BTSV zeigt heute eindrucksvoll, war er das Schlusslicht im Unterhaus ist.
23.
Karlsruhe - Paderborn
Beim KSC muss Jung zudem verletzt vom Rasen, er wird durch Thiede ersetzt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.
22.
Karlsruhe - Paderborn
Böses Foul von Bormuth an Conteh! Der Verteidiger geht mit gestrecktem Bein viel zu hoch in den Zweikampf mit dem Stürmer und trifft ihn mit dem Knie am Kopf. Klares Foul, der Videoassistent schaut sich die Szene ein weiteres Mal an. Aus der Gelben Karte wird aber nach Überprüfung kein Platzverweis.
21.
Rostock - Hertha
Reese mit dem nächsten Abschluss! Winkler spielt sich mit Tabakovic in einem Doppelpass von rechts kommend in den Strafraum und legt vom Elfmeterpunkt links in den Strafraum auf Reese, der es aus zwölf Metern halbhoch probiert. Sein Schuss wird im kurzen Eck zum Eckball abgeblockt.
19.
Rostock - Hertha
So langsam nimmt die Konferenz Fahrt auf, im Ostseestadion halten sich beide Mannschaften aber noch zurück. Die Hertha baut jetzt ein wenig tiefer aus der eigenen Hälfte auf, Rostock geht das nicht ganz so aggressiv an und lässt den Gästen ihren Raum.
12.
Hannover - Braunschweig
Toooooor! HANNOVER 96 - Eintracht Braunschweig 1:0. Köhn hat auf der linken Seite etwas Platz. Er findet den richtigen Moment für den Querpass in die Mitte, wo Fabian Kunze zentral vor dem Tor aus 17 Metern den direkten Abschluss sucht. Keeper Hoffmann verschätzt und will in der Ecke klären. Der Schuss geht aber durch die Mitte ins Tor der Gäste.
17.
Karlsruhe - Paderborn
Toooooor! Karlsruher SC - SC PADERBORN 0:1. Grimaldi eröffnet den Torreigen in der Konferenz! Nach einem Querschläfer im Mittelfeld springt die Kugel 35 Meter vor dem Karlsruher Tor Grimaldi vor die Füße, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen kann und nach vorne zieht. Der Stürmer zieht aus 14 Metern leicht rechter Position ab, sein Ball schlägt halbhoch neben dem rechten Pfosten ein.
15.
Rostock - Hertha
Ingelsson geht auf der linken Außenbahn erneut ins Dribbling, diesmal wird seine Hereingabe aber abgewehrt. Die Rostocker sind ein wenig stärker geworden, Hertha wird erstmal in den eigenen Sechzehner zurückgedrängt.
9.
Hannover - Braunschweig
Hannover macht gegen Braunschweig das klar bessere Spiel, mittlerweile ist im Stadion auch deutlich mehr zu sehen. Chancen sind noch rar gesät, die Braunschweiger stellen sich aber erstmal hinten rein.
13.
Karlsruhe - Paderborn
Conteh bringt eine Hereingabe links aus dem Sechzehner für die Paderborner in den Strafraum, findet dort aber keinen Abnehmer. Immerhin mal ein offensives Lebenszeichen der Gäste.
11.
Rostock - Hertha
Frühe Gelbe Karte für David, der Reese rechts vom eigenen Sechzehner auf dem Weg in den Strafraum legt. Glück für Hansa, dass der anschließende Freistoß nichts einbringt.
10.
Karlsruhe - Paderborn
Karlsruhe hat mittlerweile die höheren Spielanteile und ist gegen Paderborn die bessere Mannschaft, es fehlt aber nach wie vor an den klaren Chancen für die Gastgeber. Noch nicht viel los im Wildpark.
4.
Hannover - Braunschweig
Erste dicke Chance für Hannover! Nach einem flachen Ball von der rechten Seite zieht Schaub aus der Drehung aus acht Metern leicht rechter Position ab, Ivanov blockt den Schuss aber vor dem leeren langen Eck noch ab. Glück für die Gäste!
8.
Rostock - Hertha
Ernst verhindert den Einschlag im Berliner Kasten! Kinsombi setzt sich im Dribbling am linken Sechzehnereck gegen zwei Gegenspieler durch und sucht Ingelsson am langen Pfosten, Ernst streckt sich aber im langen Eck und verhindert die Riesenchance für Hansa.
3.
Hannover - Braunschweig
In Hannover rollt der Ball mittlerweile, etwa fünf Minuten Verspätung haben die vermeintlichen Fans auf den Rängen beiden Teams eingehandelt - von vermeintlichen Strafen durch den DFB mal abgesehen.
6.
Karlsruhe - Paderborn
Matanovic setzt sich auf Karlsruher Seite zum ersten Mal rechts im Sechzehner durch, sein scharfer Ball in den Fünfer ist im kurzen Eck aber kein Problem für Huth im Paderborner Kasten.
5.
Karlsruhe - Paderborn
Ausgeglichener Start in Karlsruhe. Beide Mannschaften arbeiten sich nach vorne, noch sind die Spielanteile aber ausgeglichen verteilt. Die Gastgeber haben die leicht besseren Offensivaktionen - allerdings ohne nennenswerte Chancen.
1.
Hannover - Braunschweig
In Hannover sind wir erwartungsgemäß ein wenig später dran, denn kurz vor Anpfiff wurde reichlich gezündelt und es wurden Gegenstände auf den Rasen geworfen. Die Sicht im Stadion ist nicht ausreichend - der Anpfiff verzögert sich.
3.
Rostock - Hertha
Beginnen wir im Ostseestadion, wo die Gastgeber zunächst in die Defensive gedrängt werden. Die Hertha beginnt spielerisch erwartungsgemäß mutig, Chancen lassen aber noch auf sich warten.
1.
Anpfiff
Los gehts! Der Ball rollt in der Konferenz!
Rostock - Hertha
Denn dort stehen derzeit die punktgleichen Rostocker, die am Sonntag die Hertha empfangen. Hansa steht in der Tabelle ebenfalls nur drei Punkte hinter der Hertha, die in den vergangenen Wochen allerdings spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht hat. Die Mannschaft von Pal Dardai hat nur zwei der vergangenen sechs Ligaspiele verloren, könnte mit einem Sieg sogar ins obere Tabellenmittelfeld springen. Besser als Platz neun standen die Berliner in dieser Saison noch nicht da.
Karlsruhe - Paderborn
Weiter gehts in Karlsruhe, wo sowohl der KSC als auch die Paderborner nach einem durchwachsenen Saisonstart den Blick nach oben richten wollen. Die Paderborner haben mit einem Erfolg im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg unter der Woche Selbstvertrauen getankt, stehen in der Tabelle drei Zähler vor dem KSC. Die Gastgeber brauchen allerdings auch dringend einen Sieg, um nicht auf den Relegationsrang 16 abzurutschen.
Hannover - Braunschweig
Wir beginnen direkt in Hannover, wo 96 die Braunschweiger zum Derby empfängt. Bereits in den vergangenen Wochen hatten sich die Fans beider Vereine angefeindet, tabellarisch haben die Gastgeber aber klar die Nase vorne und könnten mit einem Sieg auf den Relegationsrang springen. Braunschweig dagegen ist derzeit Tabellenletzter, könnte mit dem zweiten Saisonsieg die Rote Laterne aber an den VfL Osnabrück abgeben.
vor Beginn
Die Tabellenspitze machen in den kommenden Wochen die beiden Hamburger Vereine unter sich aus, vor allem im Abstiegskampf wird es am frühen Sonntagnachmittag aber nochmal eng. Drei der vier schlechtplatziertesten Klubs sind im Einsatz. Auf in spannende Kellerduelle!
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 12. Spieltages.