Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 22.01.2022

2   :   1
HSV
vs
STP
0   :   1
DÜS
vs
FCN
3   :   4
SCP
vs
BRE
0   :   0
ROS
vs
HEI
0   :   2
ING
vs
D98
0   :   5
AUE
vs
S04
0   :   0
H96
vs
DYN
1   :   2
REG
vs
KIE
0   :   2
KSC
vs
SVS
21.01. Ende
Hamburger SV
FC St. Pauli
21.01. Ende
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
22.01. Ende
SC Paderborn
Werder Bremen
22.01. Ende
FC Hansa Rostock
1. FC Heidenheim
22.01. Ende
FC Ingolstadt
Darmstadt 98
22.01. Ende
Erzgebirge Aue
FC Schalke 04
23.01. Ende
Hannover 96
SG Dynamo Dresden
23.01. Ende
Jahn Regensburg
Holstein Kiel
08.02. Ende
Karlsruher SC
SV Sandhausen
Live
Tabelle
Der Zweiligatag ist damit noch nicht vorüber. Am Abend gibt es ja noch die Partie Aue vs. Schalke, auch die werden wir natürlich mit einem Ticker begleiten. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
Die Lilien übernehmen die Tabellenführung, der SV Werder springt auf den Relegationsplatz. Enttäuschend dagegen war der Auftritt des FCH, dafür sicherte sich Rostock einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.
Das war ja mal ein Samstag, der es in sich hatte. Ein Langweiler an der Oststee, ein Normalspiel in Ingolstadt und ein absoluter Thriller in Paderborn. Die ganze Bandbreite 2. Liga wurde heute geboten. Und mit zwei großen Gewinnern.
90+6.
Paderborn - Bremen
Und jetzt ist auch das Spitzenspiel beendet.
90+3.
Ingolstadt - Darmstadt
Feierabend in Ingolstadt.
90+2.
Rostock - Heidenheim
Abpfiff in Rostock.
90.
Rostock - Heidenheim
Ingelsson überläuft die Abwehr der Gäste und legt mit Übersicht am Keeper vorbei in den Rückraum zurück, wo dann Verhoek aus 16 Metern am leeren Tor vorbeischießt. Der Niederländer deutet auf einen Platzfehler hin. Das hätte jeder getan.
90.
Nachspielzeit
Drei gibts obendrauf in Ingolstadt. Zwei in Rostock. Fünf in Paderborn. Alleine schon wegen der vielen VAR-Eingriffe.
86.
Paderborn - Bremen
War offensichtlich alles korrekt, Werder hat das Spiel gedreht. Und Werder verdrängt den HSV, was die Angelegenheit extrasüß macht, von Platz 3.
86.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 3:4. Sagen wir mal so, abwarten, ob sich erneut der VAR einschaltet. Eine Ecke, Ducksch, von der linken Seite, Huth verpasst, der absinkende Ball prallt von Topraks Hüfte über die Linie. Möge das Spiel nie enden.
79.
Rostock - Heidenheim
Da war die große Chance für Hansa. Rizzuto bringt von der rechten Seite den Ball scharf in die Mitte. Müller klärt vor die Füße von Ingelsson, dessen Heber aber vor der Torlinie geblockt wird. Schumacher scheitert im Nachschuss.
82.
Ingolstadt - Darmstadt
Tooor! Ingolstadt - DARMSTADT 0:2. Also doch. Jetzt ist es doch noch passiert. Darmstadt untermauert die neugewonnene Spitzenposition und sichert den Sieg weiter ab. Den Treffer wollte Lieberknecht gar nicht. Ein Ingolstädter Spieler lag auf dem Rasen, und Lieberknecht forderte sein Team auf, den Ball ins Aus zu spielen. Die wollte aber nicht. Zunächst scheitert Honsak aus der Distanz, aber Jendrusch lässt den Ball aus der Hand fallen. Seydel kann zweimal nachschießen, beim zweiten Versuch kommt er auch durch.
76.
Wir kommen in die Schlussphase. Überall geht es weiterhin eng zu. Lediglich die Lilien, der mögliche neue Tabellenführer, sind auf Dreierkurs. Aber natürlich kann in Paderborn auch jederzeit noch was passieren
73.
Ingolstadt - Darmstadt
Das war gerade doch ein wenig viel von Paderborn vs. Bremen. Man bekommt fast ein schlechtes Gewissen, deshalb sei erwähnt: Beinahe im Minutentakt tauchen die Gäste jetzt im Strafraum auf. Machen aber zu wenig draus. Wie schon während des ganzen Spiels. Ist also immer noch möglich, dass sich das rächt. Hat einen großen Vorteil, es bleibt einfach spannend.
72.
Paderborn - Bremen
Aber die Geschichte ist noch nicht vorbei. Der lange Ball auf Füllkrug bei der Entstehung des 3:4, der war ein Pass ins Abseits. Der VAR kassiert den nächsten Treffer.
72.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 3:4? Aber was solls. Dafür klingelt es jetzt auf der anderen Seite. Und stellen Sie sich diese Partie jetzt mit Zuschauern vor. Füllkrug zur Grundlinie, legt zurück an die Strafraumgrenze auf Groß, der lässt für Ducksch querprallen. Schlenzer aus 20 Metern rechts oben in den Winkel. Ein Traumtor nach dem anderen. WOW.
70.
Paderborn - Bremen
Nicht mit allen Schiedsrichterentscheidungen werden die Bremer heute glücklich sein, mit dieser schon. Der Treffer wird wieder geknickt, nachdem sich Welz die Bilder angeschaut hat.
68.
Paderborn - Bremen
Tooor! PADERBORN - Bremen 4:3? Und das war immer noch nicht das letzte. Über die linke Seite gehts bei Paderborn mit Tempo. Michel legt vor dem Strafraum quer, Platte trifft perfekt aus 20 Metern. Allerdings bestehen noch Vorbehalte. Kurz vor dem Treffer war da nämlich schon auch ein Foul von Platte an Toprak zu erkennen. Und der fehlte dann eben in der Bremer Deckung. Die Situation wird untersucht.
66.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 3:3. Darf so eigentlich gar nicht fallen. 20 Meter vor dem Strafraum zieht Füllkrug ein Solo gegen vier Verteidiger an, lässt die einfach so stehen und trifft von der Strafraumgrenze ab. Unhaltbar, so platziert, wie der Schuss war.
63.
Paderborn - Bremen
Nach den zwei schnellen Treffern hat die Partie in Paderborn mittlerweile die Offenes-Visier-Phase erreicht. Rauf und runter, da werden noch mehr Treffer fallen, garantiert.
62.
Wechsel
Jetzt wird überall tüchtig gewechselt, wird in Paderborn auch in absehbarer Zeit passieren. Ingolstadt bringt Gaus und Gebauer für Ayensa und Bilbija. Und Rostock ersetzt Baxter Bahn und Fröling durch Ingelsson und Schuhmacher. Offensichtlich sind erst einmal die gastgebenden Teams dran.
61.
Paderborn - Bremen
Wer da also eben kurz gedacht hatte, in Paderborn wäre die Vorentscheidung gefallen, hatte die Rechnung ohne Werder gemacht. Wie alle anderen Spiele auch, bleibt auch diese Partie spannend.
59.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 3:2. Die schnelle Antwort durch den SV Werder. Scheinbar hatte der SCP die Ecke schon geklärt, der zweite Ball landet an der Strafraumgrenze bei Schmid, der den Ball mit der Brust annimmt, die herunterfallende Kugel direktnimmt. Perfekt.
57.
Paderborn - Bremen
Tooor! PADERBORN - Bremen 3:1. Als Michel im Mittelkreis auf Platte querlegt, denkt man sich noch nichts dabei. Aber als Platte den Kopf hochnimmt und draufhält - wie gesagt, vom Mittelkreis - erkennt auch der Zuschauer, was Platte sofort erkannte. Pavlenka steht einen Tick zu weit vor seinem Tor. Aber normal in solcher Spielsituation. Und kann dem Ball nur noch hinterherschauen.
56.
Ingolstadt - Darmstadt
Und das war im Prinzip die erste Chance der Gastgeber aus dem Spiel. Plötzlich und unverhofft marschiert Pick durchs Zentrum und nähert sich dem Strafraum an. Bei seinem Schuss aus 20 Metern muss sich Schuhen im Darmstädter Tor erstmals richtig strecken.
53.
Ingolstadt - Darmstadt
Viel Leerlauf gerade auch in Ingolstadt. Die Torgefährlichkeit der ersten Hälfte haben die Lilien noch nicht wieder erreicht. Und der FCI ist bemüht, aber es fehlen die spielerischen Mittel. Was jetzt nicht wirklich überraschen kann.
52.
Rostock - Heidenheim
Noch hat die Umstellung beim FCH nicht richtig gefruchtet, auch wenn das Bemühen durchaus zu erkennen ist. Aber den Spielzügen der Gäste fehlt immer noch das nötige Tempo. Gefährlich ist das bisher für den FC Hansa noch nicht.
50.
Paderborn - Bremen
Die Partie in Paderborn bleibt intensiv und umkämpft. Und die ersten Abschlüsse kommen von den Gästen. Mbom und Ducksch scheitern jedoch beide aus der Distanz.
47.
Ingolstadt - Darmstadt
Unmittelbar nach Wiederbeginn holt sich Gjasula nach einem Foul an Neuberger gleich mal eine Karte ab. Bereits die zweite Verwarnung für einen Gästespieler.
46.
Paderborn - Bremen
Nur in Paderborn bleibt alles wie gehabt.
46.
Rostock - Heidenheim
In Rostock dagegen wechseln die Gäste. Thomalla kommt für Burnic. Damit richtet Frank Schmidt sein Team im Mittelfeld offensiver aus.
46.
Ingolstadt - Darmstadt
Dann schauen wir mal zunächst, was sich personell so getan hat. Die Schanzer müssen den Keeper wechseln. Stojanovic geht angeschlagen, ihn ersetzt Jendrusch.
46.
Anpfiff!
Die Spiele laufen wieder.
Beim Spitzenspiel in Paderborn haben die Gastgeber die Nase vorne, die Lilien beherrschen die Partie bei Schlusslicht Ingolstadt, sind aber ziemlich nachlässig in der Chancenverwertung. Nur in Rostock ist noch kein Treffer gefallen. Und der Favorit aus Heidenheim ist der Führung nicht unbedingt näher als die Gastgeber.
45+x.
Halbzeit
Allüberall Pause.
40.
Rostock - Heidenheim
An der Ostsee sucht der FCH immer noch nach einem Weg ins Spiel. Bisher sind das noch keine Spielzüge, die sich für Zusammenfassungen aufdrängen. Eher so Dinger, da heißt es dann im Nachbericht: "Schauen Sie selber, so sah das über weite Strecken aus". Und gerne dann in leicht vorwurfsvollem Ton.
36.
Ingolstadt - Darmstadt
Nächste Großchance für die Lilien. Langsam MUSS aber das 2:0 fallen. Kempe, Freistoß. Der Mittelfeldspieler zirkelt den Ball über die Mauer, gefährlich senkt sich die Kugel und landet auf der Latte. Wenn sich das nicht irgendwann mal rächt.
38.
Paderborn - Bremen
Tooor! PADERBORN - Bremen 2:1. Oha, das Spitzenspiel nimmt Fahrt auf. Im Anschluss an eine Ecke legt der SCP wieder vor. Von links dribbelt sich Muslija in den Strafraum und zwirbelt die Kugel dann wunderschön aus halblinks ins lange Eck, oben. Unhaltbar.
36.
Paderborn - Bremen
Gleich im Anschluss an den Treffer gibts noch Gelb für Klement, der da beim 50:50-Ball gegen Bittencourt am Mittelkreis den Fuß draufgehalten hatte.
35.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 1:1. Zeit abgelaufen. Einen 50:50-Ball bringt Bittencourt volley in die Spitze, schickt Ducksch auf die Reise, der halblinks im Strafraum den Ball festmacht, sich Richtung Zentrum orientiert und dann flach ins kurze Eck trifft. Da wirkte die Verteidigung aber sehr, sehr passiv.
33.
Paderborn - Bremen
An der Pader entwickeln die Gäste zunehmend ein optisches Übergewicht. Der Ausgleich ist nur noch eine Frage der Zeit.
32.
Ingolstadt - Darmstadt
Das 2:0 für die Lilien lässt weiter aus sich warten, rückt aber immer näher. Skarke gelangt auf halbrechts in den Sechzehner, passt flach in die Mitte. Dort muss Luca Pfeiffer nur den linken Fuß hinhalten. Doch der Ball findet den Weg in die Kiste nicht, springt stattdessen am linken Pfosten vorbei.
30.
Rostock - Heidenheim
Bisher ist das, was die Gäste bieten, überraschend harmlos. Die klareren Chancen haben nach einer halben Stunde die Besatzungsmitglieder der Kogge. Da wiegen die Ausfälle beim FCH doch ganz schön schwer.
30.
Ingolstadt - Darmstadt
Während die Partie an der Ostsee immer noch farblos ist, gibt es jetzt auch in Ingolstadt bereits die zweite Verwarnung. Etwas plump wirft sich Antonitsch in den Laufweg von Pfeiffer. Keine böse Sache, doch Sather entschließt sich dann doch, Gelb zu ziehen.
24.
Rostock - Heidenheim
Rhein bringt den Freistoß aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum. Roßbach köpft aus sieben Metern knapp über das Tor. Das war nicht ganz so eindeutig wie zuvor bei Malone (siehe 19.).
24.
Ingolstadt - Darmstadt
Indes verpassen die Lilien nur knapp das 2:0. Aus der zweiten Reihe und etwa 19 Metern zieht Kempe nach einem kurzen Querpass von Mehlem ab. Der Ball dreht sich haarscharf am rechten Torwinkel vorbei.
24.
Paderborn - Bremen
Bei der ersten Verwarnung der Partie war Bittencourt noch der Sünder, diesmal ist er das Opfer eines taktischen Fouls von Schuster.
19.
Rostock - Heidenheim
Aber schauen wir doch mal in Rostock vorbei, wo es gerade eine Großchance gab: Die Gäste befinden sich bei der Ecke von Rhein im Tiefschlaf. Malone kann ungestört einlaufen und bringt völlig freistehend das Kunststück fertig, aus fünf Metern noch rechts am Tor vorbei zu köpfen. Warum Hansa erst 21 Treffer erzielt hat? Das ist die Antwort.
20.
Paderborn - Bremen
Tooor! Paderborn - BREMEN 1:1? Kurz freuen sich Bremer über den Ausgleich, aber der Treffer wird rückgängig gemacht. Einen Pass von Torhüter Huth hatte Schmid nach vorne gegrätscht, daraus entwickelte sich ein Bremer Treffer. Allerdings befand sich die erste Anspielstation Schmids noch in der Rückwärtsbewegung aus dem Abseits.
Tabelle
Nicht uninteressant, die Auswirkung der gefallenen Treffer auf die Tabelle: Die Lilien grüßen ab sofort von ganz oben. Paderborn ist auf die Fünf geklettert.
15.
Paderborn - Bremen
Tooor! PADERBORN - Bremen 1:0. Im zweiten Versuchen machts Muslija besser.
14.
Ingolstadt - Darmstadt
Tooor! Ingolstadt - DARMSTADT 0:1. Und während wir auf die Wiederholung des Strafstoßes in Paderborn warten, fällt in Ingolstadt der erste Treffer des Tages. Die Lilien kommen über rechts. Bader flach in den Sechzehner. Halbrechts in der Box nimmt Skarke den Ball mit der Annahme hoch, lässt keinen Bodenkontakt mehr zu und nagelt das Ding mit Vollspann aufs kurze Eck. Das Geschoss streift noch den kurzen Pfosten und rauscht dann ins Netz. Ein echter Leckerbissen.
13.
Paderborn - Werder
Unrecht gut gedeihet nicht. Michel bringt den Strafstoß halbmittig, halbhoch. Da hätte Pavlenka schon wegspringen müssen. Den Nachschuss können die Bremer verhindern. Aber: Der Strafstoß soll wiederholt werden. Kuriose Spielentwicklung. Und die Bremer wirken gerade nicht so, als könnten sie alle Entscheidungen nachvollziehen.
12.
Paderborn - Werder
Elfmeter für Paderborn. Ein Freistoß aus halblinker Position bleibt in der Mauer hängen. Und dann ertönt der Pfiff. Toprak soll mit der Hand am Ball gewesen sein. Also ganz ehrlich . . . Das ist hart.
10.
Ingolstadt - Darmstadt
Wenns so weiter geht, wirds ein bunter Nachmittag. Jetzt wird auch in Ingolstadt erstmals verwarnt. Skarke mit einer Luftgrätsche, um den Ball zu klären, erwischt dabei Franke mit dem Fuß am Kopf. Gefährliches Spiel. Sah auch ziemlich ungesund aus.
5.
Paderborn - Werder
Bei allen drei Partien lässt sich die aktuelle Tabellenposition der Beteiligten am Spielgeschehen ablesen. Heidenheim drückt, die Lilien machen Dampf, an der Pader begegnet man sich auf Augenhöhe. Noch dominieren die Zweikämpfe die Partie, weniger spielerische Elemente. Reviere abstecken.
4.
Rostock - Heidenheim
Dass Heidenheim als Favorit in die Begegnung geht, ist angesichts der Tabelle offensichtlich. Aber dabei sollte nicht unterschlagen werden, dass eine ganze Reihe Heidenheimer heute wegen positiver Tests nicht mit angereist ist. Da eröffnen sich Außenseiter-Chancen für den FC Hansa.
2.
Paderborn - Bremen
Einer scheint heute besonders heiß: Nach zwei Minuten schon Gelb, das muss Bittencourt erst einmal einer nachmachen. Platte plattmachen, war wohl sein Hintergedanke. Tobias Welz ist eher so drauf, wehret den Anfängen.
1.
Anpfiff!
Wir sind dann soweit.
Hinspiele
Die Ergebnisse der Hinrunde: Werder vs. Paderborn 1:4, Darmstadt vs. FCI 6:1, Heidenheim vs. Rostock 1:1. Könnten heute wieder ein paar Tore fallen ..
Formtiefen
Das Kontrastprogramm bietet Hansa: Acht Spiele sieglos (inkl. Testspiele und DFB-Pokal), die Schanzer dagegen, die haben keine Form. Nie gehabt. Ewiges Schlusslicht.
Formkurven
Kurzer Blick auf die Formkurven: Darmstadt seit vier Spielen ohne Niederlage, holte dabei drei Siege, Der FCH hat die letzten vier Partien gar gewonnen. Es kommt noch besser: Werder seit sechs Spielen ohne Niederlage, mit fünf (!) Siegen in dieser Zeit. Paderborn hat die letzten drei Spiele gewonnen, davon waren allerdings zwei Testspiele.
Klare Favoriten
Daneben erleben wir noch die Heimspiele zweier krasser Außenseiter, Rostock und Ingolstadt, gegen Teams mit großen Ambitionen, Heidenheim und Darmstadt. Während die Lilien sich schon auf einem Aufstiegsrang befinden, könnte der FCH heute dem HSV den Relegationsplatz streitig machen. Das gilt allerdings auch für Werder. Der SCP dagegen könnte sich nur in eine vorzügliche Ausgangsposition für den nächsten Spieltag bringen.
Heute
So eng wie die Liga ist, kann das Wörtchen Spitzenspiel schon in den Mund genommen werden, wenn zwei Teams aus der oberen Tabellenhälfte gegeneinander spielen, dies ist der Fall in der Partie in Paderborn, wo der SV Werder aufschlägt.
Gestern
Die gestrige Niederlage von St. Pauli hat dafür gesorgt, dass die Teams an der Spitze noch mal einen Tick näher zusammengerückt sind. Selten war das Rennen um einen Platz im Oberhaus so spannend wie in dieser Saison.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 20. Spieltages.