Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Oberstdorf, 03.03.2021

Langlauf Liveticker

Oberstdorf, Deutschland03.03.2021, 13:15 Uhr
Einzel, 15 km Freistil der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Hans Christer Holund
33:48.70
2.
Simen Hegstad Krüger
20.20
3.
Harald Oestberg Amundsen
35.60
4.
Alexander Bolshunov
43.70
5.
Artem Maltsev
50.70
6.
Sjur Röthe
55.30
7.
Martin Johnsrud Sundby
55.90
8.
Jens Burman
56.90
9.
William Poromaa
1:02.70
10.
Andrew Musgrave
1:06.30
Letzte Aktualisierung: 08:50:14
Auf Wiedersehen!
Vielen Dank fürs Mitlesen und ein erneuter Glückwunsch an den neuen Weltmeister Hans Christer Holund aus Norwegen! Einen schönen Nachmittag und weiterhin viel Spaß bei der Nordischen Ski-WM.
Wer liegt auf dem letzten Platz?
Während immer noch Sportler das Rennen zu Ende laufen, werfen wir einen Blick auf die maximalen Abstände. Milos Colic aus Bosnien-Herzegowina liegt mit einem Rückstand von 11:02 Minuten auf dem letzten Rang.
Clugnet im Sommer-Look
Der Brite Clugnet hat nur das Leibchen mit der Startnummer an und kommt gerade mit einem Rückstand von 4:48.7 Minuten ins Ziel. Das ist aktuell der 61. Platz für ihn.
Exoten trudeln ein
Auch wenn das Ergebnis schon lange feststeht, kommen immer noch Athleten ins Ziel. Gerade kommt der Läufer mit der Startnummer 87 an.
Fazit: Norwegischer Sweep
Hans Christer Holund gewinnt die Goldmedaille über die 15 Kilometer Freistil! Und auch seine norwegischen Teamkollegen waren erfolgreich, denn Silber und Bronze gehen an Simen Hegstad Krüger und Harald Oestberg Amundsen. Amundsen lief mit einer niedrigen Startnummer die Bestzeiten der ersten Zwischenzeiten, wurde dann aber zunächst vom schnellen Alexander Bolshunov überholt. Der Weltcup-Führende baute zunehmend ab und lag bei seinem Zieleinlauf nur auf den zweiten Rang hinter dem Norweger. Da waren Holund und Krüger noch auf die Strecke, die bei den Zwischenzeiten noch schneller waren und folgerichtig die ersten beiden Plätze belegen. Bolshunov wird als Vierter bester Russe, sein Landsmann Maltsev holt den fünften Rang. Der beste Schweizer ist Dario Cologna auf dem Platz 13, Jason Rüesch wird Zwanzigster. Für die Deutschen lief es schlechter, dafür aber deutlich besser als im Skiathlon: Jonas Dobler (23.), Friedrich Moch (24.), Florian Notz (26.) und Lucas Bögl (28.) schaffen es immerhin in die Top 30. Ireneu Esteve aus Andorra gelingt als 15. eine kleine Überraschung. Freitag steht für die Herren die 4x10km-Staffel an, am Sonntag geht es mit dem Massenstart über 50km weiter.
Bögl auch nicht überzeugend
Lucas Bögl kann die Zeiten seiner Teamkollgen nicht unterbieten. Für ihn steht aktuell ein 28. Rang im Ziel zu Buche.
Niskanen enttäuscht
Der Finne Iivo Niskanen kann heute mit seinem Rennen sicherlich nicht zufrieden sein. Rang 18 ist es im Ziel für ihn.
Notz im Ziel
Auch Florian Notz hat die Distanz geschafft. Für ihn ist es der 25. Rang im Ziel.
Die Medaillen sind vergeben!
Pure norwegische Dominanz! Obwohl immer noch Athleten starten, wissen wir jetzt schon, wer die Medaillen abstauben wird. Drei Norweger besetzen das Podest: Hans Christer Holund siegt vor Simen Hegstad Krüger und Harald Oestberg Amundsen - herzlichen Glückwunsch schon jetzt!
Der Sieger kommt!
Da kommt der heutige Gewinner der Goldmedaille! 20,2 Sekunden Vorsprung hat Hans Christer Holund im Ziel und lässt einen lauten Jubelschrei im Finish-Bereich heraus.
Krüger mit der neuen Bestzeit!
Der Norweger Krüger ist im Ziel. 15,4 Sekunden Vorsprung hat er und wird sich damit wahrscheinlich die Silbermedaille sichern!
Cologna mit dem Finish
Dario Cologna ist im Ziel - der zehnte Platz ist es aktuell für ihn.
Maltsev im Ziel
Der nächste Russe ist im Ziel und schiebt sich auf den dritten Platz.
Holund gegen Krüger
Bei 12,9 Kilometern führt Krüger, kurz nach ihm kommt aber Holund vorbei und macht die Zeit zunichte - 15,3 Sekunden beträgt sein Vorsprung!
Röthe auf Platz drei
Sjur Röthe beendet das Rennen vorerst auf dem dritten Platz! Knapp schlägt er die Zeit von Sundby!
Der nächste Russe im Ziel
Melnichenko hat die Distanz ebenfalls hinter sich gebracht. Und auch er hat auf dem letzten Abschnitt Zeit verloren. Im Ziel ist er Siebter.
Yakimushkin im Ziel
Er verpasst auch das Podest: Yakimushkin ist mit einem Rückstand von 31,9 Sekunden Sechster!
Wo liegen die Deutschen?
Dobler und Moch liegen im Ziel gerade auf den Plätzen elf und zwölf.
Bolshunov im Ziel
Im Ziel ist er erstmal Zweiter! Alexander Bolshunov hat 8,1 Sekunden Rückstand auf Amundsen.
Burman im Ziel
Der Schwede Burman schafft knapp die Zeit von Sundby nicht - er ist Dritter.
Sundby Zweiter im Ziel
Titelverteidiger Sundby passiert die Ziellinie und hat dort 20,3 Sekunden Rückstand auf Amundsen.
Bolshunov geht die Puste aus
Mittlerweile sieht man dem Russen auch an, dass er nicht mehr die nötige Energie hat. Das wird keine Medaille!
Holund führt
Hans Christer Holund ist der aktuelle Favorit auf die Goldmedaille! Er führt nach zehn Kilometern mit etwas weniger als zehn Sekunden.
Bolshunov verliert massig Zeit!
Bolshunov kann die Geschwindigkeit nicht halten. Ihm werden anscheinend die vielen Rennen zum Verhängnis und 2,1 Kilometer vor dem Ziel hat er 18,9 Sekunden Rückstand - das ging überraschend schnell!
Sundby hält sich gut
Sundby ist bei der letzten Zwischenzeit vor dem Ziel Zweiter. Auf dem letzten Abschnitt ist Amundsen allerdings gestürzt.
Amundsen im Ziel
27,1 Sekunden setzt Amundsen im Ziel oben drauf - er führt nun.
Führender im Ziel
Jason Rüesch war kurz vorne, William Poromaa setzt aber nun deutlich die Bestzeit.
Amundsen stürzt
Bei einer Abfahrt stürzt Amundsen und verliert dadurch einige Sekunden.
Maltsev Dritter
Auch Maltsev hat zehn Kilometer absolviert. Er ist zwischenzeitlich Dritter mit 7,9 Sekunden Rückstand.
Röthe bei den 10 Kilometern
Sjur Röthe schiebt sich nach zehn Kilometern zwischen Amundsen und Sundby.
Holund näher dran
Das sieht gut aus! Nach 6,6km liegt Hans Christer Holund nur 3,9 Sekunden hinter dem Führenden.
Krüger erstnmal Vierter
Krüger hat ein bisschen Zeit gutgemacht und liegt nach 6,6 Kilometern auf dem vierten Rang.
Bolshunov weiter vorne
Auch Alexander Bolshunov passiert nun die 10-Kilometer-Marke. Sieben Sekunden hat er gerade auf dem Vorsprung-Konto!
Cologna nach 6,6 Kilometern
15,4 Sekunden beträgt nun der Rückstand von Dario Cologna. Was kann er noch ausrichten?
Maltsev zwischenzeitlich Dritter
Der Russe Artem Maltsev liegt mit 8,2 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz. Wir dürfen gespannt sein, ob er und Amundsen Bolshunov gefährlich werden können!
Röthe auf dem fünften Rang
Sjur Röthe liegt nach 6,6 Kilometern auf dem sechsten Platz. Amundsen scheint heute der beste Norweger zu sein.
Notz mit großem Rückstand
Florian Notz hat bei der ersten Zwischenzeit schon 14 Sekunden Rückstand.
Niskanen liegt ordentlich
Der Finne Niskanen hat bei der ersten Zwischenzeit vier Sekunden Rückstand auf Bolshunov.
Amundsen nach zehn Kilometern
Amundsen geht nun auf die letzte Runde. Nach zehn Kilometern hat er knapp 20 Sekunden Vorsprung.
Favoriten alle gestartet
Das Feld ist riesig, aber die Athleten, die sich eine Hoffnung auf eine Medaille machen können, sind alle schon auf der Strecke.
Bolshunov stabil
6,9 Sekunden ist der Vorsprung von Alexander Bolshunov nach 6,6 Kilometern!
Wo liegt Moch?
Moch befindet sich aktuell noch auf einem ordentlichen Platz: Aktuell ist es der fünfte Rang nach 6,6km.
Sundby bei Kilometer 6,6
Sundby hat Jonas Dobler schon eine halbe Minute abgenommen. Er liegt nach 6,6km 10,4 Sekunden hinter Amundsen.
Amundsen macht gutes Tempo
Bei den weiteren Zwischenzeiten ist aktuell der Norweger Amundsen auf der Spitzenposition.
Krüger kann Bolshunovs Zeit nicht erreichen
Simen Hegstad Krüger kommt nicht so optimal ins Rennen. Auch eher hat einen Rückstand von 11,5 Sekunden.
Musgrave weit zurück
Der Brite Musgrave geht das Rennen etwas langsamer an. Er hat zunächst einen Rückstand von 11,5 Sekunden.
Was macht Cologna?
Dario Cologna ist mit der Startnummer 34 auf der Strecke und liegt bei der ersten Zeitmessung auf dem elften Platz.
Poromaa bei der nächsten Zwischenzeit vorne
Bei der nächsten Zwischenzeit überholt William Poromaa den Deutschen Friedrich Moch und ist mit ein paar Sekunden vorne.
Medaillenkandidat startet
Simen Hegstad Krüger ist auf der Strecke und kann sich heute sicher Hoffnungen auf eine Medaille machen.
Jetzt kommt Röthe
Sjur Röthe kommt alles andere als optimal ins Rennen. Bei der ersten Zwischenzeit beträgt sein Rückstand 7,4 Sekunden.
Moch liegt gut
Friedrich Moch hält nach 1,8 Kilometern übrigens noch den dritten Platz. Er ist das Rennen fix angegangen!
Bolshunov übernimmt die Führung
Alexander Bolshunov erinnert auf dem ersten Streckenabschnitt direkt an die überragende Therese Johaug von gestern. Er pulverisiert die erste Bestzeit um ganze vier Sekunden. Teamkollege Yakimushkin ist sechs Sekunden dahinter.
Ein Mit-Favorit startet
Sjur Röthe aus Norwegen geht ins Rennen - kann er Bolshunov gefährlich werden?
Sundby mit langsamen Start
Schon 5,5 Sekunden Rückstand hat Martin Johnsrud Sundby nach 1,8 Kilometern.
Furger kommt nicht ganz heran
Roman Furger schiebt sich bei der ersten Zwischenzeit auf den sechsten Platz.
Yakimushkin unterwegs
Mit Ivan Yakimushkin ist nun der Zweitplatzierte im Weltcup im Rennen.
Bolshunov startet
Alexander Bolshunov verzichtet verständlicherweise auf die Mütze. Er geht auf seine Reise zur möglichen Goldmedaille!
Der Titelverteidiger
Auch wenn er 2019 Gold gewonnen hat, wird er heute nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun haben: Titelverteidiger Martin Johnsrud Sundby ist auf der Strecke.
Amundsen knapp vorne
Der Norweger Amundsen setzt sich nach 1,8k m knapp vor Moch.
Der nächste Schweizer
Roman Furger hat den Start absolviert!
Moch führt
Moch hat gerade mit 4:04 Minuten die Bestzeit inne bei 1,8 Kilometern.
Update zu den Italiener
Im Team der italienischen Techniker gab es wohl Corona-Fälle. Das ganze Team musste also abreisen.
Geduld nötig
Bei 111 Startern dauert es natürlich etwas, bis wir aussagekräftige Zeiten auf dem Papier haben.
Klee führt
Bei 1,8 Kilometern haben wir gerade einen Führenden aus der Schweiz: Beda Klee führt mit 2,9 Sekunden Vorsprung.
Italiener fehlen
Schon zwei Italiener der Startliste sind nicht gestartet. Wir hoffen natürlich nicht, dass dort Corona eine Rolle spielt...
Extravaganter Schnäuzer
William Poromaa hat einen sehr auffälligen Schnäuzer. Wir werden sehen, ob ihm dieser heute Glück bringt.
Top-Läufer startet nicht
Johannes Hösflot Kläbo geht heute übrigens nicht an den Start.
Friedrich Moch
Und da startet auch schon der erste Deutsche: Mit der Startnummer vier ist nun Friedrich Moch im Rennen.
Beda Klee
Früh sehen wir einen Schweizer! Beda Klee ist nun auf der Strecke.
Start
Der Ire Thomas Maloney Westgaard eröffnet das Rennen!
Gleich geht es los!
111 Starter sind heute dabei. Drei 5-Kilometer-Runden müssen die Athleten absolvieren. Vier Deutsche gehen an den Start!
Was kann Cologna heute erreichen?
Im Skiathlon hatte er auf einen Platz weiter vorne gehofft, wurde aber nur Zehnter: Der Schweizer Routinier Dario Cologna greift heute erneut an. Sein Teamkollege Jason Rüesch landete auf Rang 15.
Die bisherigen Rennen der Saison
Drei Rennen wurden über 15 Kilometer Freistil in dem heutigen Modus ausgetragen - jeder Athlet geht mit einem Abstand zum nächsten alleine auf die Strecke. Dreimal hieß der Sieger Alexander Bolshunov. Kann ihm heute ein Norweger gefährlich werden? Im Skiathlon waren die Abstände auf Simen Hegstad Krüger und Hans Christer Holund mit 1,1 und 1,7 Sekunden nur denkbar knapp.
Weiterhin mildes Wetter in Oberstdorf
Während der gesamten WM haben die Sportlerinnen und Sportler schon mit ungewöhnlich warmen Temperaturen zu kämpfen. Und auch heute könnten wir wieder kurzärmlige Langlauf-Herren sehen: Bei elf Grad und Wolken braucht hier niemand frieren.
Was machen die Deutschen?
Wie zu erwarten spielten die deutschen Athleten bei der WM keine große Rolle: Das deutsche Duo war im Halbfinale des Teamsprints tatsächlich gut unterwegs, Janosch Brugger verlor jedoch seinen Ski. Im Skiathlon wurde Lucas Bögl als 29. bester Deutscher und im Einzel-Sprint schied Janosch Brugger im Viertelfinale aus. Wir hoffen heute auf ein besseres Ergebnis, mit den Medaillen werden die Deutschen aber keineswegs etwas zu tun haben.
Favoritensiege zum Start in die WM
Die bisherigen Goldmedaillen gingen an die üblichen Verdächtigen: Im klassischen Sprint konnte sich Johannes Hösflot Kläbo den Sieg sichern, im Skiathlon ging der erste Platz an Alexander Bolshunov. Der Teamsprint in der freien Technik ging in einem engen Rennen an Norwegen, die sich gegen Finnland und Russland durchsetzen konnten.
Herzlich willkommen!
Ein sportliches Hallo aus Oberstdorf - hier startet um 13:15 Uhr das Rennen über 15 Kilometer Freistil der Herren im Rahmen der Nordischen Ski-WM! Viel Spaß beim Mitfiebern und Vorhang auf für einen hoffentlich spannenden Wettkampf.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Simen Hegstad Krüger
2:10:41.40
2.
Hans Christer Holund
 
1.20
3.
Jens Burman
 
3.00
4.
Johannes H. Kläbo
 
13.00
5.
Paal Golberg
 
14.70
6.
Alexander Bolshunov
 
17.70
7.
Martin Nyenget
 
19.10
8.
Erik Valnes
 
21.50
9.
Dario Cologna
 
24.90
10.
Oskar Svensson
 
33.10