Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Falun, 16.03.2018

Langlauf Liveticker

Falun, Schweden16. März 2018, 12:15 Uhr
der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Letzte Aktualisierung: 03:40:38
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Über den Gesamtweltcupstand reden wir morgen vor dem Einzelrennen, jetzt noch viel Spaß mit dem Finale der Herren!
Fazit
 
Die Sprintkugel nimmt aber zum dritten Mal in Folge Maiken Caspersen Falla entgegen. Durch die Abwesenheit von Nilsson fehlte aber heute wohl die Spannung, dass sie mal im Halbfinale ausscheidet, daran kann ich mich gar nicht erinnern.
Finale
Falk gewinnt vor Sundling, Björgen verhindert mit letzter Kraft den schwedischen Sweep und hält Dyvik vom Podium fern. Aber ganz starkes Rennen der Tre-Kronor-Damen.
 
 
Hanna Falk kommt weg!
 
 
Aber Björgen ist schon auch noch dabei.
 
 
Falk beginnt schwungvoll, Sundling und Dyvik begleiten sie rechts und links.
Finale
Falla weg, Diggins weg, Östberg weg. Gelingt Björgen mal wieder der große Wurf im Sprint? Da hat sie seit drei Jahren keinen mehr gewonnen. Favoritin ist aber die Schwedin Hanna Falk, die seit dem Prolog keine Schwäche erkennen ließ.
 
 
Und nun wieder die Männer.
2. Halbfinale
Sandra Ringwald wird dadurch frühzeitig abgehängt. Björgen und Dyvik direkt, aber auch Caldwell und Slind über die Zeit im Finale.
 
 
Denke schon, Björgen und Dyvik steigen ordentlich in die Eisen.
2. Halbfinale
Was führen Ringwald, Björgen, Dyvik, Ingemarsdotter, Caldwell und Slind auf? Vor allem, wissen sie von der schwachen Zeit der drittplatzierten Diggins eben mit 3:07,8?
1. Halbfinale
Geht sich diesmal aber nicht aus! Die Schwedinnen Falk und Sundling gehen auf den letzten Metern vorbei, Falla wird gar nur Vierte hinter Diggins. Und die Zeit ist nicht toll!
 
 
Diggins mit unveränderter Taktik, sie läuft, als wäre es der Prolog.
1. Halbfinale
In das zweite Halbfinale, jetzt erst einmal das erste mit Falk, Falla, Bjornsen, Sundling, Diggins und Lampic.
DQ
 
Kommando zurück, Natalya Nepryaeva wird disqualifiziert, ihre zweite Verwarnung schon. Damit ruscht auch Slind noch ins Halbfinale.
Lucky Loser
 
Björgen und Lampic bleiben - wie zu erwarten war - die Lucky Loser. Und schnell rüber zu den Herren im Ticker nebenan!
5. Viertelfinale
Kein schneller Lauf, aber das ist egal! Ringwald gewinnt vor Napryaeva, für Slind hat es knapp nicht gereicht.
 
 
Ringwald traut sich etwas zu und geht gleich an die Spitze. Niskanen schon mit Problemen. Und Fähndrich stürzt!
5. Viertelfinale
Das ist machbar, sowohl für Nadine Fähndrich, als auch für Sandra Ringwald. Zu favorisieren ist ganz leicht die Russin Nepryaeva, aber auch Niskanen (FIN), Dahlqvist (SWE) und Slind (NOR) haben Chancen.
4. Viertelfinale
Knapp! Caldwell gewinnt den Massensprint vor Dyvik, die Zeiten von Kalla und Belorukova sind nicht schlecht, reichen aber knapp nicht.
 
 
Die Schwedinnen machen Tempo, aber noch ist nichts entscheidendes passiert.
4. Viertelfinale
Viertelfinale 4 mit drei Schwedinnen. Kalla, Dyvik und Nordström bekommen es mit Caldwell (USA) und Belorukova (RUS) zu tun. Und da auch Laurien van der Graff in diesem Lauf aktiv ist, ist dieser enorm stark besetzt.
3. Viertelfinale
Hinter Diggins schnappt sich Ingemarsdotter Rang 2. Die Zeiten von Randall und Co. sind deutlich zu schlecht.
 
 
Jessica Diggins haut ab und wart nicht mehr gesehen.
3. Viertelfinale
Weiter geht es mit etwas ausgeglicheneren Läufen. Jetzt treffen Diggins und Randall (USA) auf Ingemarsdotter und Sömskar (SWE) sowie Tiril Weng (NOR) und Matveeva (RUS).
2. Viertelfinale
Und Sundling gewinnt sogar vor Falla! Björgen und Lampic, die Slowenin hat noch Harsem einkassiert, sind beide schneller als Östberg und Jacobsen. Da jubelt jetzt auch Heidi Weng, nur ein unwesentlicher Kleingewinn für ihre Rivalin um den Gesamtweltcup.
 
 
Lampic und Brocard sind früh aus der Verlosung. Aber Jonna Sundling fordert die Nowegerinnen heraus.
2. Viertelfinale
Und noch einmal Qualität pur mit Sundling (SWE), Lampic (SLO), Brocard (ITA) und den drei Norwegerinnen Falla, Harsem und Björgen. Das könnte auch in Sachen Lucky Loser interessant werden.
1. Viertelfinale
So ist es, Falk gewinnt vor Bjornsen. Östberg hofft ebenso wie Jacobsen auf die Zeit, Weng ist fix raus.
 
 
Keine Chance für Victoria Carl. Aber auch für Östberg ist wohl die direkte Halbfinalqualifikation nicht drin.
1. Viertelfinale
Lauf 1 ist in der Regel der der Königinnen, das ist der größeren Regenerationszeit vor dem Finale geschuldet. Heute ist das nicht ganz so, aber mit Falk (SWE), Bjornsen (USA), Jacobsen, Östberg und Heidi Weng (alle NOR) mangelt es nicht an Prominenz. Entsprechend anspruchsvoll ist die Ausgangslage für Victoria Carl.
Gesamtweltcup
 
Heute muss Östberg (1.271 Punkte) ihrer Rivalin Weng (1.424) die ersten Punkte abnehmen, sonst ist der Kampf um die große Kugel vorzeitig entschieden. Aber Weng schaffte es als 30. gerade noch ins Finale, damit ist wohl klar, dass zumindest der drittplatzierten Jessica Diggins (1.164) nur mehr die vollen 50 Punkte die kleine Chance am Leben erhalten.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Aus dem DSV-Lager schafften Carl (13.) und Ringwald (15.) locker den Sprung in die Top 30, Steffi Böhler (35.) fehlte eine knappe Sekunde, Fink und Hennig waren chancenlos. Ebenso die ÖSV-Läuferinnen Stadlober (53.) und Unterweger (42.). Aus dem Schweizer Lager buchten auch diesmal Van der Graaff (21.) und Fähndrich (20.) die Finaltickets.
Prolog
 
Falk gewann auch den Prolog am Vormittag, hier meldeten auch die US-Amerikanerinnen Diggins (2.) und Bjornsen (4.) Ansprüche an. Falla hielt sich mit Rang 11 dezent zurück, aufgrund der Gesamtwertung sprintetet auch etliche Distanzläuferinnen mit.
Favoritinnen
 
Damit spricht natürlich auch sehr viel dafür, dass Falla dieses letzte Rennen gewinnen wird. Aber in der freien Technik können auch Sophie Caldwell und Laurien van der Graaff Rennen gewinnen. Und - wie in Dresden zu sehen war - Nilssons Landsfrau Hanna Falk hat plötzlich wieder ihre Galaform gefunden.
Sprint-Weltcup
 
Drei Punkte fehlten Maiken Caspersen Falla noch zum Gewinn der kleinen Kristallkugel für die beste Sprinterin. Das ist aber bereits hinfällig, da ihre einzig verbliebene Rivalin, Stina Nilsson, erkrankt absagen musste.
Falun
 
Weltcupfinale! Und das wird nach sehr speziellen Regeln gespielt, nämlich denen der Etappenrennen wie der Tour de Ski. Für die einzelnen Wettkämpfe gibt es also nur halbe Punkte, sprich, 50 für den Sieger. Dafür dann am Sonntag doppelte Punkte beim großen Finale.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Falun zum Langlauf der Damen.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
24:18.9
2.
Jessica Diggins
+16.7
3.
Sadie Bjornsen
+1:11.5
5.
Astrid Jacobsen
+1:12.0
4.
Ragnhild Haga
+1:12.8
6.
Krista Pärmäkoski
+1:16.2
7.
Charlotte Kalla
+1:17.9
8.
Ingvild Flugstad Östberg
+1:19.0
9.
Jonna Sundling
+1:30.5
10.
Ebba Andersson
+1:44.7