Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Dresden, 13.01.2019

Langlauf Liveticker

Dresden, Deutschland13. Januar 2019, 12:45 Uhr
Team-Sprint der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Schweden
24:02.45
2.
Schweden II
24:03.56
1.11
3.
Norwegen
24:03.56
1.11
4.
USA
24:03.56
1.11
5.
Schweiz
24:04.47
2.02
6.
Norwegen II
24:16.65
14.20
7.
Deutschland II
24:18.13
15.68
8.
Tschechien
24:22.04
19.59
9.
Slowenien
24:33.94
31.49
10.
Russland
24:56.95
54.50
Letzte Aktualisierung: 04:33:45
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Und das ist das Stichwort, 13:15 Uhr geht es im Ticker nebenan los. Viel Spaß auch damit.
Fazit
 
Nilsson und Dahlqvist wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, aber die Entscheidung fiel erst ganz spät. Nicht untypisch für diesen Teamsprint, kann gut sein, dass das in wenigen Minuten bei den Herren genauso läuft.
 
 
Fünfter wird Schweiz I, dann folgen Norwegen II und Detschland II.
 
 
Da ist es schon. Rang 2 geht an Schweden II vor Norwegen I, USA I geht leer aus. Aber alle drei waren sie praktisch gleichauf.
 
Aber dann kontert Dahlqvist famos und macht die Sache zeitig klar. Für den Rest brauchen wir das Zielfoto.
 
 
Attacke von Falla, ziemlich früh.
 
 
USA I spielt doch wieder eine Rolle, aber das hat Caldwell ordentlich Körner gekostet, diese Lücke zu schließen.
 
 
Sundling und Falla haben die Lücke zu Dahlvist schnell geschlossen.
Letzter Wechsel
 
Nilsson gibt Dahlqvist gut zwei Sekunden Vorsprung mit auf die Reise. Schweden II und Norwegen I sollten das Podium schaffen, Gimmler übergibt für Deutschland II auf Rang 4!
 
 
Starke Vorstellung von Ida Ingemarsdotter für Schweden II.
 
 
Stina Nilssen will eine Vorentscheidung erzwingen. 800 Meter hat sie dafür noch.
4. Wechsel
 
Die US-Amerikanerinnen schwächeln! Auch Deutschland II jetzt mit Problemen.
 
 
Kleine Lücke zwischen Schweden I und II, Norwegen I und dem Rest.
 
 
Russland und Slowenien sind schon aus der Verlosung! Die Schwedinnen haben selbst die Initiative übernommen.
3. Wechsel
 
Langsam sollte es aber zur Sache gehen. Schon mal ein wenig testen, was Dahlqvist zu leisten vermag.
 
 
Weiter ist niemand abgehängt, das Tschechien I an der Spitze läuft, das spricht Bände.
2. Wechsel
 
Aber auch das war nur 1.600 Meter Eingrooven der Damen, die nachher den Zielsprint bestreiten werden.
 
 
Deutschland II bietet den Fans ordentlich was, Elisabeth Schicho läuft längere Zeit an der Spitze.
1. Wechsel
 
Die Norwegerin Harsem macht ein wenig Tempo, auch Gimmler hält noch brav mit. Und das war es auch schon.
 
 
Nilsson läuft für Schweden I zuerst, aber auf der ersten Runde passiert noch nicht viel.
 
Und los! Je dreimal 1,6 km sind zu laufen.
Qualifikation
 
Nach der Quali, man könnte auch Halbfinale sagen, stellt sich die Sache bereits etwas anders da. Denn Deutschland I ist ausgeschieden, Sandra Ringwald hat es als Schlussläuferin verbockt. Weiter spricht vieles für das Duell um den Sieg zwischen Schweden I und USA I.
DSV und Swiss-Ski
 
Die Schweiz kann mit Van der Graff und Fähndrich natürlich auch angreifen, ja, auch das Podium. Deutschland I mit Carl und Ringwald strebt die Top 5 an, Deutschland II mit Gimmler und Schicho muss hier deutlich kleinere Brötchen backen.
Favoritinnen
 
Klar, Schweden ist praktisch nicht zu schlagen. Wobei Schweden II natürlich Schweden I schlagen kann, denn Dahlqvist liebt den Schnee aus dem Erzgebirge. Im Vorjahr düpierte sie ihre prominentere Landsfrau bei diesem Event, gestern fehlten ihr nur ein paar Zentimeter. Im Tre-Kronor-Lager ist man aber offenbar der Meinung, zu viel Wettbewerb muss auch nicht sein, daher läuft diesmal Dahlqvist gemeinsam mit Nilsson. Schweden II mit Ingemarsdotter und Sundling sollte es aber auch auf das Podium schaffen, ein heißer Tipp wäre auch USA I mit Kern und Caldwell.
Dresden
 
Teamsprint, das gibt es nur einmal pro Saison, auch in dieser ist Dresden wieder der Austragungsort. Allerdings ist ja im Februar WM, demnach darf dieser Weltcupevent als Generalprobe herhalten.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Dresden zum Langlauf der Damen.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Stina Nilsson
25:51.6
2.
Therese Johaug
25:51.8
0.2
3.
Ingvild Flugstad Östberg
25:53.1
1.5
4.
Ebba Andersson
26:17.0
25.4
5.
Krista Pärmäkoski
26:18.4
26.8
6.
Maja Dahlqvist
26:31.2
39.6
7.
Anastasia Sedova
26:34.1
42.5
8.
Astrid Jacobsen
26:34.8
43.2
9.
Jonna Sundling
26:35.1
43.5
10.
Katharina Hennig
26:35.1
43.5