Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Davos, 15.12.2019

Langlauf Liveticker

Davos, Schweiz15. Dezember 2019, 10:45 Uhr
Einzel, 10 km Freistil der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Therese Johaug
25:02.7
2.
Heidi Weng
25:33.3
30.6
3.
Jessica Diggins
25:39.1
36.4
4.
Teresa Stadlober
25:51.6
48.9
5.
Krista Pärmäkoski
25:56.3
53.6
6.
Kerttu Niskanen
26:03.7
1:01.0
7.
Katerina Razymova
26:16.6
1:13.9
8.
Magni Smedaas
26:19.3
1:16.6
9.
Sadie Maubet Bjornsen
26:20.2
1:17.5
10.
Charlotte Kalla
26:21.9
1:19.2
Letzte Aktualisierung: 19:08:06
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Bis dann
 
Für den Moment soll es das vom Skilanglauf aus Davos gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Um 14:55 Uhr sind die Herren dran - mit ihrem Freistil-Rennen über 15 Kilometer. Wir melden uns selbstverständlich rechtzeitig zurück. Bis dann!
 
 
Neben dem starken 4. Platz von Teresa Stadlober holte für Österreich auch Lisa Unterweger Weltcuppunkte. Die Steirerin wurde am Ende 25. Als beste Schweizerin schaffte es Nadine Fähndrich als 28. unter die besten 30.
DSV
 
Als einzige deutsche Starterin belegte Victoria Carl letztlich Rang 14 und verbuchte damit ihr bestes Saisonresultat. Zur Siegerin fehlten der Zella-Mehliserin letztlich etwa anderthalb Minuten.
Johaug
 
Einmal mehr war Therese Johaug eine Klasse für sich. Von Beginn an gab die Norwegerin den Ton an, setzte eine Bestzeit nach der anderen und baute ihren Vorsprung stetig aus - auf mehr als eine halbe Minute. In dieser überragenden Verfassung bleibt die 31-Jährige in dieser Weltcupsaison in Distanzrennen ungeschlagen, holte ihren bereits vierten Einzelsieg. Aufs Podium schafften es darüber hinaus die norwegische Landsfrau Heidi Weng sowie Jessica Diggins aus den USA.
Ziel
Soeben erreicht mit Sanja Kusmuk die letzte Athletin das Ziel. Die Bosnierin reiht sich ganz am Ende des Klassements ein - mit fast achteinhalb Minuten Rückstand. Damit ist der Wettkampf beendet.
Ziel
 
Magni Smedaas als Siebte, kurz darauf Kerttu Niskanen auf Rang 6 schieben sich vor Victoria Carl. Auch Sadie Maubet Bjornsen und Charlotte Kalla verdrängen die einzige Deutsche, die so doch noch einige Plätze verliert und derzeit als Vierzehnte geführt wird.
Ziel
 
Für Teresa Stadlober bleibt letztlich in der Tat der 4. Platz. Die ÖSV-Läuferin holte zum Ende zwar noch auf. Gut zwölf Sekunden fehlen ihr aber zur drittplatzierten Diggins.
Ziel
 
Jessica Diggins fliegt mit kräftigen Doppelstockschüben dem Ziel entgegen. Die US-Amerikanerin reiht sich gut 36 Sekunden hinter der Siegerin als Dritte ein.
8,0 km
 
Und Teresa Stadlober mischt auch noch mit. Die Steirerin schnuppert am Podium. Zwei Kilometer vor dem Ziel fehlen allerdings dann doch schon 15 Sekunden.
Ziel
 
Wenig später schiebt sich Katerina Razymova noch davor auf Rang 4. Der Tschechin fehlen aktuell 20 Sekunden zum Podium. Doch ohnehin ist Diggins noch unterwegs.
Ziel
 
Dann schließt Victoria Carl einen bärenstarken Wettkampf ab. Die 24-Jährige konnte sich über die gesamte Distanz prächtig behaupten, sortiert sich im Ziel als Sechste ein und geht erschöpft zu Boden.
7,2 km
 
Jessica Diggins spricht in Sachen Podium noch ein gewichtiges Wörtchen mit. Für Johaug wird es aber natürlich nicht reichen. Die Amerikanerin orientiert sich an Heidi Weng.
Ziel
 
Kurz darauf hat Krista Pärmäkoski ihre Tagesaufgabe bewältigt, reiht sich knapp 54 Sekunden hinter der Siegerin als Dritte ein. Diese Platzierung ist allerdings noch nicht in Stein gemeißelt.
Ziel
 
Doch dann setzt Therese Johaug dem Ganzen noch eins drauf. Die überragende Distanzläuferin der Gegenwart ist noch einmal eine halbe Minute schneller. Bereits jetzt steht fest, das ist der souveräne Sieg für die Seriengewinnerin auch dieser Saison.
Ziel
 
Heidi Weng hetzt dem Ziel entgegen. Die Norwegerin setzt eine deutliche Bestmarke, brummt ihrer bislang führenden Landsfrau 50 Sekunden auf.
Ziel
 
Konkurrenzfähig ist Lydia Hiernickel nicht. Die Eidgenossin erreicht das Ziel jetzt mit erheblichem Rückstand und übernimmt die Rote Laterne. Dann setzt Ragnhild Haga die neue Bestmarke, verdrängt Claudel um acht Sekunden.
7,2 km
 
Therese Johaug fliegt der Konkurrenz weiter davon. Auf der zweiten Runde wächst ihr Polster auf gut 25 Sekunden. Heidi Weng ist derzeit hier die Zweite. Krista Pärmäkoski kann das Tempo deutlich nicht mitgehen, der Finnin fehlen nun bereits 49 Sekunden.
3,0 km
 
Teresa Stadlober ist sogar noch schneller. Die ÖSV-Läuferin sortiert sich an dieser Zwischenzeit als starke Dritte ein. Auf Johaug fehlen knapp 23 Sekunden. Wenig später kommt an dieser Stelle Jessica Diggins durch. Wenn überhaupt davon die Rede sein kann, dann kristallisiert sich die US-Amerikanerin als schärfste Verfolgerin von Johaug heraus, sie reiht sich mit 13,5 Sekunden Rückstand als Zweite ein.
3,0 km
 
Gut läuft es für Victoria Carl. Nach drei Kilometern sortiert sich die Deutsche vorübergehend als Vierte ein - knapp 39 Sekunden hinter Johaug. Kurz darauf schiebt sich die Tschechin Katerina Razymova direkt vor Carl.
5,0 km
 
Eine Runde hat nun auch Therese Johaug geschafft. Knapp 20 Sekunden hat die 31-Jährige der versammelten Konkurrenz bis hierhin bereits abgenommen.
Ziel
 
Nun stehen erste Zieleinläufe an. Emma Ribom ist schneller als Schützova, wird wenig später aber von Anamarija Lampic verdrängt. Und dann ist auch schon die zwischenzeitlich vermisste Delphine Claudel im Ziel, nimmt der Slowenin mehr als 18 Sekunden ab und setzt sich an die Spitze.
5,0 km
 
Inzwischen haben wir auch Delphine Claudel wieder gefunden. Die Französin hatte nach einer Runde sehr wohl die Bestzeit gesetzt, wurde inzwischen aber von Ragnhild Haga übertrumpft.
3,0 km
 
Therese Johaug enteilt mal wieder allen. Egal, was Pärmakoski, Weng oder wer auch immer vorlegen, die Überläuferin haut da noch einmal richtig drauf. Mittlerweile liegt die Norwegerin 16 Sekunden vorn.
 
 
Nach knapp der Hälfte der Runde erreichen die Läuferinnen den höchsten Punkt der Strecke auf 1.639 Metern. Die zwei längsten Anstiege haben die Damen da bereits in den Beinen. Die warten bereits auf dem ersten Drittel der Runde.
2,2 km
 
Inzwischen sind zahlreiche namhafte Sportlerinnen unterwegs. Heidi Weng setzt nach 2,2 Kilometern die neue Bestzeit, unterbietet Krista Pärmaköski um acht Sekunden. Lange Bestand aber hat das nicht, denn da fliegt Therese Johaug heran. Und die gibt ihrer norwegischen Landsfrau noch mal zehn Sekunden mit.
5,0 km
 
Unterdessen vermissen wir Delphine Claudel, die ihre erste Runde nicht beendet hat. Zumindest wird die Französin im Klassement nicht geführt.
Start
 
Jetzt macht sich mit Victoria Carl die einzige deutsche Starterin auf den Weg, skatet entschlossen aus dem Skistadion.
2,2 km
 
An der ersten Zwischenzeit ist Ekaterina Smirnova vorn mit rein gelaufen, die neue Bestmarke setzt dann aber Ragnhild Haga - knappe zwei Sekunden vor Pattaerson.
5,0 km
 
Nun haben die ersten Damen die erste der zwei Runden absolviert. Die jüngsten Tendenzen bestätigen sich. Lampic führt vor Ribom. Wo bleibt Delphine Claudel?
2,2 km
 
Bei Kilometer 2,2 verzeichnen wir eine neue Bestzeit. Caitlin Patterson knöpft der bislang führenden Französin den Hauch von vier Zehnteln ab.
3,0 km
 
An der nächsten Zeitnahme legt Anamarija Lampic zu, sortiert sich vor Emma Ribom ein. Doch dann ist auch schon Delphine Claudel zur Stelle und bestätigt angesichts von zehn Sekunden Vorsprung ihre gute Form.
2,2 km
 
Dann kommt Delphine Claudel an dieser Stelle durch und unterbietet die Bestzeit um vier Sekunden. Die Französin behauptet sich auch in der Folge, elf Damen werden hier inzwischen klassiert.
2,2 km
 
Erst nach mehr als zwei Kilometern wird die erste Zwischenzeit abgenommen. Dort setzt die Schwedin Emma Ribom fürs Erste die Richtmarke, ist knapp zehn Sekunden schneller als Sandra Schützova. Die folgende Konkurrenz beißt sich daran die Zähne aus.
Start
 
Jetzt kommt erstmals so etwas wie Stimmung auf, denn die Schweizerin Lydia Hiernickel schiebt sich auf die Strecke.
Start
 
Zunächst tut sich das Rennen schwer, so richtig Fahrt aufzunehmen. Anamarija Lampic ist unterwegs. Soeben macht sich Johanna Matintalo auf den Weg. Die wirklich hochkarätigen Athletinnen folgen so ab den 20er Startnummern.
Start
Sandra Schützova ist es vorbehalten, den Wettkampf zu eröffnen. Insgesamt stehen 67 Damen am Start. Es wird etwas mehr als eine halbe Stunde dauern, bis alle bei einem Startintervall von 30 Sekunden auf die Reise geschickt sind.
Wetter
 
Freundlich zeigt sich das Wetter in Davos. Bei lockerer Bewölkung schaut die Sonne immer wieder hervor. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gibt es kaum störenden Wind. Die Strecke ist bestens präpariert. Es kann also losgehen.
Swiss-Ski
 
Ein Quartett trägt die Hoffnungen der gastgebenden Schweizer. Als erste Eidgenossin wird Lydia Hiernickel (Startnummer 17) loslegen. Ihr folgen Nadine Fähndrich (29), Laurien Van Der Graaff (64) und Desiree Steiner (66), die hier in Davos vor zwölf Monaten ihr Weltcupdebüt gab und genau ein Jahr später zum zweiten Mal im schweizerischen Aufgebot steht.
ÖSV
 
Die österreichischen Farben vertreten zwei Sportlerinnen. Lisa Unterweger (Startnummer 43) ist anderthalb Minuten nach Victoria Carl an der Reihe. Die 24-Jährige ersprintete sich gestern den 26. Platz. Fünf Minuten später wird Teresa Stadlober (50) den Wettkampf aufnehmen, die am Samstag ohne Weltcuppunkte blieb.
DSV
 
Für den Deutschen Skiverband ist heute einzig Victoria Carl dabei, die sich bereits seit vergangenem Sonntag in Davos auf die Höhe vorbereitet hat. Die 24-Jährige geht mit der Startnummer 40 um 11:05 Uhr ins Rennen. Ansonsten sind bei den Damen nur noch die Sprinterinnen Laura Gimmler und Sofie Krehl vor Ort, die aber heute nicht zum Einsatz kommen. Einige deutsche Athleten befinden sich derzeit in einer Trainingsphase. Dabei ist der Blick bereits auf die Tour de Ski gerichtet.
Favoritin
 
Als Topfavoritin gilt auch in diesem Winter Therese Johaug. So lange es über etwas längere Distanzen geht, ist die Norwegerin weiterhin nicht zu schlagen. Alle bisherigen Rennen über zehn bzw. 15 Kilometer entschied die zehnfache Weltmeisterin für sich. Einschließlich der Staffel von Lillehammer hat Johaug sogar vier Saisonsiege zu Buche stehen. Zudem triumphierte die 31-Jährige in Davos auch im vergangenen Jahr über 10 Kilometer Freistil.
Davos
 
Die Gemeinde im Kanton Graubünden ist für die Skilangläufer die dritte Station des Weltcup-Winters - die vorletzte vor der Tour de Ski, dem Saisonhöhepunkt. Nachdem hier auf mehr als 1.550 Metern Höhe gestern der Freistilsprint stattfand, bleiben wir in dieser Stilart. Es wird auch heute geskatet, die Damen tun das über zwei fünf Kilometer lange Runden.
Willkommen
 
Herzlich willkommen in Davos zum Langlauf der Damen.
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Natalia Nepryaeva
3:27.08
2.
Anamarija Lampic
3:27.34
0.26
3.
Jessica Diggins
3:29.52
2.44
4.
Sophie Caldwell
3:30.70
3.62
5.
Linn Svahn
3:32.24
5.16
6.
Ane Appelkvist Stenseth
3:57.28
30.20