Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Biathlon in Oslo, 24.03.2019

Biathlon Liveticker

Oslo, Norwegen24. März 2019
Massenstart, 15 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
37:25.60
0+0+0+0
2.
Arnd Peiffer
37:44.80
19.20
0+0+0+0
3.
Benedikt Doll
38:03.60
38.00
1+0+0+1
4.
Julian Eberhard
38:07.90
42.30
0+1+1+1
5.
Vetle Sjaastad Christiansen
38:10.20
44.60
0+0+2+0
6.
Lukas Hofer
38:32.80
1:07.20
1+0+2+0
7.
Simon Desthieux
38:35.70
1:10.10
1+0+2+0
8.
Henrik L'abee-Lund
38:39.90
1:14.30
0+1+0+1
9.
Philipp Nawrath
38:50.00
1:24.40
0+0+0+2
10.
Tarjei Boe
38:50.40
1:24.80
1+0+1+2
11.
Andrejs Rastorgujevs
38:50.50
1:24.90
0+1+1+2
12.
Fabien Claude
38:52.40
1:26.80
0+0+1+2
13.
Lucas Fratzscher
38:52.40
1:26.80
0+0+0+0
14.
Simon Eder
39:02.70
1:37.10
1+0+1+0
15.
Jakov Fak
39:17.30
1:51.70
2+0+0+0
16.
Dominik Windisch
39:19.50
1:53.90
2+0+1+1
17.
Matvey Eliseev
39:20.10
1:54.50
1+0+1+1
18.
Alexander Loginov
39:20.90
1:55.30
1+1+3+0
19.
Dmytro Pidruchnyi
39:28.60
2:03.00
0+0+0+1
20.
Erlend Bjoentegaard
39:38.70
2:13.10
0+1+3+0
21.
Sebastian Samuelsson
39:43.20
2:17.60
0+1+2+2
22.
Michal Krcmar
39:44.80
2:19.20
1+0+2+1
23.
Quentin Fillon Maillet
39:44.90
2:19.30
1+2+0+1
24.
Felix Leitner
39:54.80
2:29.20
0+2+1+0
25.
Emilien Jacquelin
39:58.90
2:33.30
1+1+2+1
26.
Evgeniy Garanichev
40:01.00
2:35.40
1+0+1+0
27.
Sean Doherty
40:34.70
3:09.10
2+2+0+1
28.
Benjamin Weger
40:52.70
3:27.10
0+2+2+1
29.
Antonin Guigonnat
41:29.70
4:04.10
0+2+3+2
30.
Erik Lesser
43:12.20
5:46.60
1+3+1+1
Letzte Aktualisierung: 00:09:19
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
 
 
Das war es für heute. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!
 
 
Damit endet nach vier Monaten der Biathlon-Winter. Wir bedanken uns für Ihr Interesse. Die neue Saison beginnt am 1. Dezember in Östersund - wahrscheinlich mit einem Mixed-Wettbewerb. Der Höhepunkt des kommenden Winters sind dann im Februar 2020 die Weltmeisterschaften in der Höhe von Antholz.
 
 
Johannes Thingnes Boe schraubt seinen gestern erst aufgestellten Rekord auf 16 Saisonsiege. Er hat heute noch einmal seine Ausnahmestellung unter Beweis gestellt und ist im kommenden Winter der Gejagte. Der 25-Jährige holt sich mit diesem Sieg auch noch die letzte Kristallkugel im Massenstart.
Ziel
Philipp Nawrath (GER) durfte lange vom Podest träumen, am Ende reicht es für ihn zu einem respektablen 9. Platz. Lucas Fratzscher (GER) wird 13. Bei Erik Lesser (GER) lief heute gar nichts zusammen. Mit fast sechs Minuten Rückstand auf den Tagessieger wird er Letzter.
Ziel
Auf den Plätzen vier und fünf folgen Julian Eberhard (AUT) und Vetle Sjaastad Christiansen (NOR).
Ziel
Benedikt Doll (GER) beschenkt sich zum 29. Geburtstag mit einem Podestplatz.
Ziel
Nach seinem 3. Platz im Verfolger wird Arnd Peiffer (GER) heute Zweiter.
Ziel
Vor den Augen seines Königs Harald gewinnt Johannes Thingnes Boe (NOR) auch das dritte Rennen am heimischen Holmenkollen. Er hat sich den Wikingerhelm eines Zuschauers geschnappt und erreicht den Zielstrich.
 
 
Das Duell um den 3. Platz ist auch früh entschieden. Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) hat keine Reserven mehr.
 
 
Sehr wahrscheinlich Benedikt Doll, der sich sehr früh seines Begleiters Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) entledigt.
 
 
An der Spitze ist die Sache klar. Johannes Thingnes Boe (NOR) wird das Rennen vor Arnd Peiffer (GER) gewinnen. Aber wer wird Dritter?
4. Schießen
Philipp Nawrath (GER) fällt nach zwei Strafrunden auf den 9. Platz zurück.
4. Schießen
Benedikt Doll (GER) muss in die Strafrunde, die er als Vierter knapp hinter Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) verlässt.
4. Schießen
Auch Arnd Peiffer (GER) zeigt ein perfektes Rennen mit 20 Treffern. Ihm ist der 2. Platz sicher.
4. Schießen
Nun steht das allerletzte Schießen dieses Winters an. Johannes Thingnes Boe (NOR) zeigt noch einmal seine ganze Klasse und trifft alle 20 Scheiben. Er räumt alle möglichen Trophäen des Winters ab.
 
 
Julian Eberhard (AUT) ist Fünfter mit 17,2 Sekunden Rückstand auf den ersten Podestplatz.
 
 
Benedikt Doll (GER) überholt Philipp Nawrath (GER).
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) macht ernst und erhöht den Vorsprung zu Arnd Peiffer auf über 20 Sekunden. Das ist im Bereich einer zusätzlichen Strafrunde, die er sich erlauben darf.
 
 
Auch Benedikt Doll (GER) hat heute Geburtstag, er wird 29. Das Podium wäre natürlich ein gutes Geschenk, momentan fehlen ihm 5,0 Sekunden auf Nawrath.
3. Schießen
Aber Arnd Peiffer (GER) lässt sich von Boes Tempo nicht aus der Ruhe bringen. Er trifft und ist nun alleiniger Zweiter. Auf den Plätzen drei und vier folgen Philipp Nawrath (GER) und Benedikt Doll (GER)
3. Schießen
Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) muss gleich zwei Strafrunden laufen.
3. Schießen
Nun wird stehend geschossen. Arnd Peiffer (GER), Johannes Thingnes Boe (NOR) und Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) legen sich zeitgleich auf die Matte. Boe schießt schnell und setzt sich mit einigen Sekunden Vorsprung nun ab.
 
 
Erik Lesser (GER) ist nach schon vier gelaufenen Strafrunden nur Letzter im Feld.
 
 
Benedikt Doll (GER) kommt näher an die Spitzengruppe heran und verkürzt den Rückstand auf 22,2 Sekunden.
 
 
Auch Philipp Nawrath (GER) hält sich sehr gut und verliert kaum Zeit zu den drei sehr schnellen Athleten an der Spitze.
 
 
Arnd Peiffer (GER) übernimmt die Tempoarbeit und setzt sich an die Spitze.
2. Schießen
Der Kampf um die Massenstartwertung scheint zur Rennhalbzeit entschieden. Quentin Fillon Maillet (FRA) ist nach zwei weiteren Strafrunden nur 27.
2. Schießen
Arnd Peiffer (GER) mietet sich mit fünf Treffern im Rucksack der beiden Norweger ein. 4,5 Sekunden dahinter folgt Philipp Nawrath (GER).
2. Schießen
Johannes Thingnes Boe (NOR) geht auf die erste Bahn und räumt die fünf Scheiben sicher ab. Teamkollege Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) ist aber tatsächlich einen Tick schneller.
 
 
Arnd Peiffer (GER) bleibt in Sichtkontakt zur Spitze. Die ersten Zwölf haben weniger als zehn Sekunden Abstand.
 
 
Lucas Fratzscher (GER) hat sich von seinem Sturz gut erholt. Er traf alle fünf Scheiben und läuft nun mitten im Feld.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) forciert zusammen mit Julian Eberhard (AUT) das Tempo. Doch noch können sie die Lücke nicht aufreißen.
1. Schießen
Arnd Peiffer (GER) ist nach seinen fünf Treffern ganz vorn dran. Auch Philipp Nawrath (GER) mischt in der Spitzengruppe mit.
1. Schießen
Im Kampf um die Kleine Kristallkugel hat erst einmal Johannes Thingnes Boe (NOR) die Nase vorn. Er blieb ohne Fehlschuss, Quentin Fillon Maillet (FRA) musste in die Strafrunde.
1. Schießen
Der Wind ist fast weg, die Bedingungen sind sehr gut. Antonin Guigonnat (FRA) kann sich nutzen und sich in Führung schießen.
 
 
Lucas Fratzscher (GER) erwischt es exakt an der Stelle, an der bei den Damen auch schon Justine Braisaz und Lena Häcki erwischt hat. Doch er steht schnell wieder.
 
 
Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) schnappt sich die Skieenden seines Teamkollegen. Arnd Peiffer (GER) ist Sechster.
 
 
Johannes Thingnes Boe (NOR) sorgt sofort an der Spitze für das Tempo. Quentin Fillon Maillet (FRA) versteckt sich zunächst etwas weiter hinten im Feld.
 
 
'Allez les Bleus', hallt es am Start den Athleten lautstark entgegen. Überraschend viele französische Biathlonfans haben sich auf die Reise in den hohen Norden gemacht.
Start
Das Rennen läuft.
Aufgebot
 
Durch Nawraths Wildcard geht es DSV noch einmal mit fünf Startern ins Rennen. Lucas Fratzscher hat sich den Platz aufgrund seiner guten Leistungen am Holmenkollen erkämpft. Bei Arnd Peiffer, Benedikt Doll und Erik Lesser sind die Platzierungen im Weltcup ausschlaggebend für den Startplatz.
Erwartungen
 
Für Arnd Peiffer ist die zweite Saisonhälfte seit den Wettkämpfen in Antholz richtig gut gelaufen. Zwar verzichtete er auf die Rennen in Salt Lake City, kam aber ansonsten mit zwei Ausnahmen immer in die Top Ten. Krönung war natürlich das WM-Gold im Einzel. Er wird die Saison als bester Deutscher auf dem 5. Platz der Gesamtwertung beenden. Vielleicht schafft er es ja wie gestern ein weiteres Mal auf das Podest.
Nachrücker
 
Vor einem Jahr noch durfte Martin Fourcade sämtliche Kristallkugel einheimsen, dieses Mal ging der siebenfache Weltcupgesamtsieger leer aus. Er ist zwar in Oslo aufgrund von Sponsorenterminen vor Ort, verzichtet aber auf die Rennen. Durch seinen Startverzicht darf Philipp Nawrath das Feld auffüllen und ein drittes Mal an diesem Wochenende ran.
Abräumer
 
Sichert sich Johannes Thingnes Boe auch diese letzte noch zu vergebene Trophäe, dann hat er tatsächlich alle möglichen Wertungen des Winters gewonnen. Norwegen führt ja auch sowohl die Staffel- als auch die Nationenwertung an.
Zweikampf
 
Johannes Thingnes Boe und Quentin Fillon Maillet liegen vor diesem Rennen mit 202 Punkten exakt gleich auf - da kommt es also in wenigen Minuten zu einem direkten Duell. Der Norweger gewann zwei der vier bisherigen Massenstarts, wurde allerdings vor einer Woche bei der WM nur 13., seinem schwächsten (!) Abschneiden im gesamten Saisonverlauf. Der Franzose gewann im Januar in Antholz.
Entscheidungen
 
Die großen Entscheidungen sind bei den Herren natürlich längst gefallen, doch ganz spannungslos ist auch dieses letzte Rennen nicht. Denn der Kampf um die Kleine Kristallkugel im Massenstart steht noch aus und verspricht einige Spannung.
Rückblick
 
Am frühen Nachmittag gewann Hanna Öberg das abschließende Damenrennen des Winters. Dorothea Wierer zeigte zwar liegend mit drei Strafrunden ungewöhnliche Schwächen, am Ende reichte ihr aber der 12. Platz zum erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Oslo zum Massenstart der Herren.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Nr.
Name
1.
Johannes Thingnes Boe
2.
Alexander Loginov
3.
Quentin Fillon Maillet
4.
Simon Desthieux
5.
Arnd Peiffer
6.
Tarjei Boe
7.
Antonin Guigonnat
8.
Simon Eder
9.
Benedikt Doll
10.
Lukas Hofer
11.
Julian Eberhard
12.
Vetle Sjaastad Christiansen
13.
Benjamin Weger
14.
Evgeniy Garanichev
15.
Erlend Bjoentegaard
16.
Dominik Windisch
17.
Dmytro Pidruchnyi
18.
Erik Lesser
19.
Michal Krcmar
20.
Henrik L'abee-Lund
21.
Sebastian Samuelsson
22.
Andrejs Rastorgujevs
23.
Emilien Jacquelin
24.
Sean Doherty
25.
Felix Leitner
26.
Matvey Eliseev
27.
Jakov Fak
28.
Lucas Fratzscher
29.
Fabien Claude
30.
Philipp Nawrath
Pos.
Name
Zeit
1.
Johannes Thingnes Boe
37:25.60
2.
Arnd Peiffer
37:44.80
3.
Benedikt Doll
38:03.60
4.
Julian Eberhard
38:07.90
5.
Vetle Sjaastad Christiansen
38:10.20
6.
Lukas Hofer
38:32.80
7.
Simon Desthieux
38:35.70
8.
Henrik L'abee-Lund
38:39.90
9.
Philipp Nawrath
38:50.00
10.
Tarjei Boe
38:50.40
11.
Andrejs Rastorgujevs
38:50.50
12.
Fabien Claude
38:52.40
13.
Lucas Fratzscher
38:52.40
14.
Simon Eder
39:02.70
15.
Jakov Fak
39:17.30
16.
Dominik Windisch
39:19.50
17.
Matvey Eliseev
39:20.10
18.
Alexander Loginov
39:20.90
19.
Dmytro Pidruchnyi
39:28.60
20.
Erlend Bjoentegaard
39:38.70
21.
Sebastian Samuelsson
39:43.20
22.
Michal Krcmar
39:44.80
23.
Quentin Fillon Maillet
39:44.90
24.
Felix Leitner
39:54.80
25.
Emilien Jacquelin
39:58.90
26.
Evgeniy Garanichev
40:01.00
27.
Sean Doherty
40:34.70
28.
Benjamin Weger
40:52.70
29.
Antonin Guigonnat
41:29.70
30.
Erik Lesser
43:12.20