Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , 1. Runde, Saison 2018

- 1. Runde

, -
A. Kerber
[11]
Match beendet
V. Zvonareva
A. Kerber
V. Zvonareva
 
 
1. Satz
2. Satz
7
6
5
3
No. 3 Court | 1. Runde
Spielzeit: 01:23 h
Letzte Aktualisierung: 14:25:57
Kerber
Zvonareva
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Ende
Damit soll es das für heute von Court 3 gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Wir haben aber natürlich weiter Live-Tennis für Sie im Programm. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Tag!
Fazit
Gerade bei ihren Breakchancen war Kerber hellwach, nutzte fünf von sechs. Vera Zvonareva hatte sogar neun Breakmöglichkeiten, erwies sich damit allerdings nur dreimal erfolgreich. Alles in allem spielte die Moskauerin im Rahmen ihrer Möglichkeiten, beschäftigte die Deutsche beinahe anderthalb Stunden lang. Am Ende musste die 33-jährige Qualifikantin das erwartete Ausscheiden hinnehmen.
Sieg für Kerber
Angelique Kerber steht in der 2. Runde beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. Letztlich machte sich die 30-Jährige unnötigerweise das Leben schwer. In beiden Sätzen geriet die Deutsche schnell klar in Führung und ließ die Kontrahentin in beiden Fällen wieder ran kommen. Immerhin wusste die Weltranglistenzehnte in den entscheidenden Phasen wieder zuzulegen, profitierte vor allem im zweiten Durchgang aber auch von den nachlassenden Kräften ihrer Gegnerin.
7:5, 6:3
Dann ist es vorbei! Vera Zvonareva spielt eine Rückhand cross, die knapp im Aus landet. Spiel, Satz und Sieg Kerber!
7:5, 5:3
 
Zvonareva wirft alles rein, wehrt auch den zweiten Matchball mit großem Kampf ab. Anschließend aber setzt sie eine Vorhand ins Netz.
7:5, 5:3
 
Ihren Rückhandstopp erwischte Kerber heute lediglich einmal. Dieser Versuch jetzt ist zu kurz. Wenig später erhält die Deutsche aber eine zweite Gelegenheit, das Match zuzumachen.
7:5, 5:3
 
Dann allerdings scheitert die Russin am Netz. Einstand! Im folgenden Ballwechsel muss Zvonareva laufen, schlägt ihre Rückhand ins Aus. Matchball Kerber!
7:5, 5:3
 
Zvonareva denkt jedoch gar nicht daran, freiwillig die Segel zu streichen. Diese Rückhand passt genau auf die Linie und beschert ihr einen Breakball.
7:5, 5:3
 
Um das große Zittern zu vermeiden, wäre es nun an der Zeit für Kerber, die Angelegenheit mit eigenem Aufschlag zu beenden.
7:5, 5:3
 
Letztlich agiert die Deutsche zu inkonstant. Am Ende ist es eine Rückhand, die zu lang gerät, und Zvonareva nochmals verkürzen lässt.
7:5, 5:2
 
In dieser Phase sollte Kerber doch souveräner auftreten - so wie sie das in diesem Moment mit einer Vorhand direkt auf die Linie tut.
7:5, 5:2
 
Zvonareva tut ihr Bestes, glänzt noch mit einem Rückhand-Winner.
7:5, 5:2
 
Los geht es mit einem Doppelfehler - ihrem vierten. Völlig desorientiert schenkt Kerber anschließend dieses Spiel her. Das sind haarsträubende Fehler. Zu Null geht das Ding weg. Und die letzte Rückhand ins Netz ist vollkommen emotionslos gespielt.
7:5, 5:1
 
In diesem Stil gibt die Moskauerin ihr Aufschlagspiel sang- und klanglos ab. Damit darf Kerber nun zum Matchgewinn servieren.
7:5, 4:1
 
Vera Zvonareva scheint die Energie so langsam auszugehen. Die Russin strebt schnelle Punkte an und erlaubt sich dabei viele Fehler.
7:5, 4:1
 
Besser macht es Angelique Kerber. Die Vorhand die Linie entlang bringt ihr zwei Spielbälle. Und gleich den ersten verwandelt die Deutsche mit ihrem sechsten Ass.
7:5, 3:1
 
Zvonerava will den Punkt, zieht die beidhändige Rückhand voll durch. Der Longline-Ball landet auf der falschen Seite der Linie.
7:5, 3:1
 
Der Ergebnisverlauf erinnert frappierend an den 1. Satz. Es wäre nun an Kerber, für eine andere Wendung zu sorgen, in dem sie ihr Servcie hält.
7:5, 3:1
 
Jetzt zeigt Vera Zvonareva wieder ihre Qualitäten. Mit einem nahezu perfekten Rückhandstopp lässt sie ihrer Kontrahentin keine Chance. Und als Kerber im Anschluss eine Rückhand ohne Not verschlägt, hat die Russin ihr erstes Spiel im zweiten Durchgang in der Tasche.
7:5, 3:0
 
So bringt Kerber ihr Aufschlagspiel wiederholt ohne Mühe durch und zieht auf 3:0 davon.
7:5, 2:0
 
Erneut also spricht ein frühes Break für die Deutsche, doch das war auch schon im erste Durchgang so. Mittlerweile allerdings wirkt Kerber gefestigter, bringt mehr Gefühl für ihre Schläge und die Ballwechsel auf. Und ihrer Kontrahentin gehen die Argumente zunehmend aus.
7:5, 2:0
 
Nachdem gerade erstmals heute eine Breakball von Kerber ungenutzt blieb, weiß die 30-Jährige den zweiten zu nutzen - mit einer glänzenden Rückhand die Linie runter.
7:5, 1:0
 
Inzwischen verspürt die Deutsche Rückenwind. Infolge eines guten Stopps erhält sie die Möglichkeit zum Break. Die erste Chance wehrt Zvonareva ab.
2. Satz
 
Kerber eröffnet den 2. Satz und tut das im Eiltempo. Zu Null hält die Nummer zehn der Welt ihr Service.
Zwischenfazit
 
Mehrfach schien sich eine klare Angelegenheit für Angelique Kerber anzubahnen, doch immer wieder machte sie sich selbst das Leben schwer. Mit ungeduldigem und fehlerhaftem Spiel ließ die 30-Jährige ihre Gegnerin immer wieder zurück ins Match. So gestaltete sich der erste Durchgang knapp und umkämpft - letztlich dennoch mit dem besseren Ende für Kerber.
7:5
Nach 50 Minuten nutzt Angelique Kerber auch ihren dritten Breakball in diesem Match. Der leichte Rückhandfehler der Russin beschert der Deustchen den Satzgewinn.
6:5
 
Zvonareva gerät unter Druck. Kerber muss ans Netz und arbeitet über Kopf sicher. 30 beide! Im Anschluss hat die Deutsche erneut Glück mit einem Netzroller. Der Ball springt kaum noch ab. Zvonareva schlägt ins Netz. Satzball!
6:5
 
Wiederholt steht nun Vera Zvonareva mit dem Rücken zur Wand. Aber das kennt die Moskauerin nun bereits. Diese Vorhand verreißt die 33-Jährige völlig, steht dabei auch nicht gut zum Ball. Mit einer kurz cross gespielten Rückhand stellt die Russin auf 15 beide. Sekunden später legt sie in beinahe gleicher Weise nach.
6:5
 
Bei eigenem Aufschlag macht Angelique Kerber anschließend kurzen Prozess. Zu Null geht das über die Bühne und endet mit dem vierten Ass der Weltranglistenzehnten.
5:5
 
Die dritte Gelegenheit weiß Zvonareva zu nutzen und schafft erstmals in diesem Match den Ausgleich - 5:5! In Wahrheit ist es ein unerzwungener Rückhandfehler der Deutschen.
5:4
 
Kerber wirkt mitunter ungeduldig, erlaubt sich auf diese Weise Fehler ohne Not und sieht sich drei Spielbällen der Widersacherin gegenüber.
5:4
 
Dennoch steht die Moskauerin weiter unter Druck, muss nun erneut gegen den Satzverlust servieren. Fehler der Konkurrentin machen ihr die Sache zunächst leicht. 30:0!
5:4
 
Kerber antwortet mit einem Ass. Doch die Russin bleibt dran. Inzwischen liegt der sechste Breakball bereit. Und der ist es. Eine Vorhand von Kerber setzt erst hinter der Grundlinie auf. Zum zweiten Mal gelingt Zvonareva das Rebreak.
5:3
 
Zvonareva zeigt sich unbeeindruckt von den vertanen Chancen und holt sich in einem langen Ballwechsel eine weitere Gelegenheit, der Kontrahentin den Aufschlag abzuknöpfen.
5:3
 
Dann zappelt auch noch eine Vorhand der Deutschen im Netz. Drei Breakbälle für Zvonareva! Plötzlich aber kommt bei Kerber der erste Aufschlag. Die 30-Jährige wehrt tatsächlich alle drei Breakchancen ab.
5:3
 
Nun wäre es an Angelique Kerber, den Satz auszuservieren. Selbstverständlich davon ausgehen, dürfen wir natürlich nicht. Zwei Rückhandfehler ohne Not bestätigen das. 0:30!
5:3
 
Ein zweites Mal sind wir nun bei Einstand angelangt. Dann landet ein unkontrollierter Return von Kerber im Netz. Und als die Deutsche anschließend auch noch eine Rückhand zu lang gerät, hält die Russin ihr Service.
5:2
 
Zvonareva stemmt sich dagegen, liefert nun ihrerseits das zweite Ass. Den damit errungenen Spielball weiß sie wegen eines unnötigen Rückhandfehlers nicht zu nutzen.
5:2
 
So muss Vera Zvonareva nun gegen den Satzverlust aufschlagen. Vermag sich die Russin aufzubäumen? Gern wird von Kerber der Stopp genommen - erneut aber sehr hoch und zu lang. Beinahe fängt sie sich den Konter ein, erwischt die Filzkugel aber gerade noch und schiebt sie die Linie runter ins Feld der Gegnerin.
5:2
 
Im Anschluss zeigt uns Angelique Kerber ihr erstes Ass des Tages. Im weiteren Verlauf geht das äußerst zügig vonstatten. Zu Null hält die Deutsche ihr Service, beendet das Spiel mit dem zweiten Ass.
4:2
 
Nach einem leichten Rückhandfehler der Moskauerin liegt ein Breakball für Kerber bereit. Und die Weltranglistenzehnte will es wissen. Diesmal passt der Stopp. Auch ihre zweite Breakchance nutzt die 30-Jährige konsequent.
3:2
 
Dann entwickelt die Deutsche Druck - mit der Vorhand immer wieder auf die Vorhandseite der Kontrahentin, die den präzisen Versuchen irgendwann nicht mehr widerstehen kann.
3:2
 
Vera Zvonareva zeigt jetzt das erste Ass in diesem Match - durch die Platzmitte geschlagen. Damit vermag die 33-Jährige nicht zu verhindern, dass auch dieses Spiel im weiteren Verlauf eng und umkämpft ist.
3:2
 
Dennoch erhält die Russin kurz darauf die Chance zum Rebreak. Erneut versucht Kerber den Stopp, der diesmal zu kurz gerät. Damit ist alles wieder auf der Reihe - 3:2 Kerber!
3:1
 
Anschließend probiert Kerber den Rückhandstopp, der nicht optimal gerät. Der folgende Lob ist umso besser. So sehr sich die Russin streckt, den bekommt sie nicht mehr.
3:1
 
Zvonareva setzt der Wucht ihrer Gegnerin Präzision entgegen. So gestaltet sie diesen Ballwechsel clever für sich.
3:1
 
Kerber übt Druck aus. Mit Mühe bringt die Russin die Kugel als Stopp zurück. Den erläuft Kerber, legt den Ball kurz übers Netz. Auch Zvonareva ist schnell auf den Beinen und realisiert mit diesem Punkt ihren ersten Spielgewinn.
3:0
 
Dann zischt eine Rückhand von Kerber die Linie runter. Zvonareva schaut dem Ball chancenlos hinterher. Dennoch hat die Russin inzwischen ins Match gefunden, beschäftigt die Widersacherin mehr und ergattert zwei Spielbälle.
3:0
 
Jetzt zeigt Vera Zvonareva ihre Klasse, spielt mehrfach platziert auf die Rückhand der Gegnerin und bereitet den Angriff vor. Am Netz muss sie tief zum Volley runter, setzt diesen aber sehr gefühlvoll.
3:0
 
Dieses Aufschlagspiel gestaltet sich im Ablauf genau wie das erste in diesem Match. Zvonareva macht einen zweiten Punkt - mehr aber nicht. Mit einem Rückhandfehler schließt die 33-Jährige ab. Kerber zieht auf 3:0 davon.
2:0
 
Erneut verschafft sich Kerber drei Spielbälle, um direkt einen Doppelfehler folgen zu lassen.
2:0
 
Aufgrund der Schwäche der Kontrahentin darf sich Kerber ganz genüsslich ins Match tasten. Jetzt geht sie erstmals forsch zur Sache und ergreift richtig die Initiative. Die Vorhand sitzt. 30:0!
2:0
 
Das bleibt aus russischer Sicht ein einziger Lichtblick. Dann sind wieder Fehler an der Tagesordnung - unerzwungen mit der Vorhand. So gibt Zvonareva ihr Service ab.
1:0
 
Jetzt gelingt der 33-Jährigen ein druckvoller Aufschlag. Der Return von Kerber gerät zu kurz. Zvonareva rückt nach und vollstreckt mit der Vorhand. Das ist der erste Winner in diesem Match.
1:0
 
Bei Vera Zvonareva läuft noch überhaupt nichts zusammen. Die Moskauerin trifft bislang überhaupt nichts.
1:0
 
Einen weiteren Punkt gibt Kerber ab. Ein unnötiger Rückhandfehler der Russin beschert ihr nun aber den ersten Spielgewinn.
0:0
 
Dann aber erlaubt sich die 30-Jährige einen ersten Doppelfehler.
1. Satz
 
Jetzt geht es los. Angelique Kerber eröffnet das Match mit Aufschlag. Dank der Patzer ihrer Gegnerin zieht die Deutsche schnell auf 40:0 davon.
Einschlagen
 
Unsere beiden Hauptdarstellerinnen haben sich bereits auf Court 3 eingefunden und schlagen sich derzeit ein.
Head 2 Head
 
Es ist fast nicht zu glauben, schließlich ist auch Angelique Kerber seit 2003 auf der Profitour unterwegs. Doch in all den Jahren trafen die Damen nie aufeinander, bestreiten also heute ihr erstes Match gegeneinander.
Zvonareva in Wimbledon
 
Vera Zvonareva stand 2010 im Endspiel und zog - wie Kerber - gegen Serena Williams den Kürzeren. Darüber hinaus erreichte die Russin 2003 und 2004 das Achtelfinale. Bei ihren letzten Teilnahmen 2011, 2012 und 2014 stand sie jeweils in der 3. Runde.
Kerber in Wimbledon
 
Wäre die Deutsche 2009 nicht in der Qualifikation gescheitert, würde auch sie jetzt vor der zwölften Teilnahme stehen. Ihr bestes Abschneiden liegt zwei Jahre zurück, wo sie sich im Finale Serena Williams in zwei Sätzen beugen musste. 2012 stand Kerber im Halbfinale, 2014 im Viertelfinale. Vor zwölf Monaten war im Achtelfinale Schluss, da musste sich die Linkshänderin Garbine Muguruza geschlagen geben.
Kerber 2018
 
Angelique Kerber gehört seit dieser Woche wieder zu den Top 10 der Welt im Damentennis. Gleich zu Jahresbeginn holte sich die Linkshänderin den Turniersieg in Sydney - ihren insgesamt elften auf der Profitour. Auch anschließend bei den Australian Open wusste sie als Halbfinalistin zu gefallen. Bis ins Semifinale stieß die 30-Jährige ebenfalls in Doha und vergangene Woche in Eastbourne vor. Da die Setzliste in Wimbledon vor Erscheinen der neuesten Weltrangliste erfolgte und ohnehin nach eigenen Regeln erstellt wird, ist Kerber hier an Position elf zu finden.
Qualifikation
 
Aktuell ist Vera Zvonareva die 142 der Welt und musste sich ihren Platz im Hauptfeld folgerichtig hart verdienen. Ihre drei Qualifikationsmatches bestand die Rechtshänderin recht souverän, gab gegen die Japanerin Eri Hozumi, die Usbekin Sabina Sharipova und die US-Amerikanerin Caroline Dolehide keinen Satz ab.
Zvonareva 2018
 
An die erfolgreichen Zeiten vermochte Zvonareva nicht mehr anzuknüpfen. Meist ist die Moskauerin auf kleineren Turnieren unterwegs, gewann nach ihrer Rückkehr zumindest die ITF-Veranstaltung vor einem Jahr in Scharm El-Scheich. In dieser Saison riss sie wahrlich keine Bäume aus.
Zvonareva
 
Beide Spielerinnen haben die 30 bereits überschritten. Die Russin ist seit 18 Jahren auf der Profitour unterwegs, ergatterte dabei zwölf Einzeltitel und wurde in der Weltrangliste 2010 mal als Zweite geführt. Von ihren sieben Turniersiegen im Doppel errang die 33-Jährige zwei bei Grand-Slam-Turnieren - 2006 bei den US Open und 2012 in Melbourne. Hinzu kamen im Mixed Erfolge bei den US Open 2004 und 2006 in Wimbledon. 2012 noch eine Top-10-Spielerin ging es dann spürbar bergab - vor allem auch wegen einer Schulterverletzung. 2016 wurde sie Mutter und verkündete ihr Karriere-Ende. Im Jahr darauf jedoch entschloss sie sich zum Comeback.
1. Runde
 
Am zweiten Tag der Championships im All England Lawn Tennis and Crocket Club beschäftigen uns nach wie vor zahlreiche Erstrundenmatches. Dazu gehört auch das Duell einer Finalistin von 2016 gegen eine Halbfinalistin von 2010. Beide gelten bereits als Wimbledon-Veteraninnen - Angelique Kerber ist zum elften, Vera Zvonareva gar zum zwölften Mal dabei.
Willkommen
 
Herzlich willkommen in Wimbledon zur Erstrundenpartie zwischen Angelique Kerber und Vera Zvonareva.
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Kerber
Ranking:
2
Geburtsd.:
18.01.1988
Größe:
1.73
Gewicht:
68
Bilanz:
46-19
Preisgeld:
USD 26.852.841
V. Zvonareva
Ranking:
132
Geburtsd.:
07.09.1984
Größe:
1.72
Gewicht:
59
Bilanz:
6-9
Preisgeld:
USD 13.639.686