Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , Playoffs, Saison 2019

, -
 
J. Ostapenko
Match beendet
 
M. Barthel
J. Ostapenko
M. Barthel
 
 
1. Satz
2. Satz
4
3
6
6
Arena Riga
Spielzeit: 01:15 h
Letzte Aktualisierung: 15:57:07
Deutschland
Ticker-Kommentator: Luis Holuch
Ende
 
Nun haben wir auch vom Veranstalter die Information, dass das vierte Einzel nicht mehr gespielt wird. Somit steht nur noch das Doppel auf der Tagesordnung. Natürlich auch live bei uns. Das war es von dieser Partie. Wenn Sie mögen bis gleich, ansonsten ein schönes Osterfest!
Ende
 
Wir warten noch auf die finale Bestätigung über den weiteren Verlauf. Laut DTB wird nur noch das Doppel ausgetragen, ganz sicher ist das jedoch noch nicht. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.
Sieg klar, Ausgang noch nicht
 
Dank dieses Punkts hat das deutsche Damen-Tennisteam den Verbleib in der Weltgruppe sicher gestellt. Einzig die Frage nach der Höhe des Sieges wird nun noch geklärt.
Fazit
An der Verdientheit dieses Siegs besteht kein Zweifel. Barthel hat hier ein grundsolides Match mit wenigen Fehlern gespielt. Ostapenko war schon Mitte des ersten Satzes unzufrieden mit sich und ihrem Spiel und unterlag hier vor allem auf mentaler Ebene.
Ende
Die Deutsche bezwingt ihre lettische Kontrahentin mit 6:4 und 6:3 und sichert dem DTB-Team damit den Klassenerhalt in der Weltrguppe.
4:6, 3:6
Und nur 30 Sekunden und ein Ass später ist es soweit! Mona Barthel verwandelt diesen ersten Matchball mit einem blitzsauberen Ass!
4:6, 3:5
 
Mit zwei maßgeschneiderten Vorhänden erkämpft sich Mona Barthel nach einer Stunde und 14 Minuten ihren ersten Matchball!
4:6, 3:5
 
40:15 lag die Lettin in diesem Aufschlagspiel schon vorne und gibt noch zwei Punkte in Folge ab. Doch nach einem Unforced Error tütet sie den Spielgewinn doch noch ein. Sie braucht immer noch ein Break.
4:6, 2:5
 
Ein episches Laufduell mit zwei Winkelbällen auf beiden Seiten in Folge geht an die Deutsche. Auch das kratzt natürlich an Ostapenkos Seele - wieder fliegt der Schläger.
4:6, 2:5
 
Und ein Ass später steht es 5:2 für Barthel! Ihre Gegnerin ist fortwährend mit sich selbst beschäftigt, während sie sich auf die Basics konzentriert. Und das reicht momentan. Ein Spielgewinn noch bis zum Klassenerhalt.
4:6, 2:4
 
Nun hilft Ostapenko munter mit: Zum vierten Mal nimmt sie nun die Challenge, diesmal bei einem klaren Ass von Barthel. Der Ball landet teils sogar innerhalb des Feldes. So kann man sich auch selbst ein Bein stellen.
4:6, 2:4
 
Eine klare Tendenz in diesem Match gibt es jedoch immer noch nicht. Zu schwankend sind momentan beide Spielerinnen beim eigenen Service. Auch die Fans wissen nicht so recht, wohin die Reise geht und so ist es ziemlich ruhig in der Arena Riga.
4:6, 2:4
 
Es war bei Weitem nicht das beste Return-Spiel der Mona Barthel und doch gelingt er das Re-Break! Die Rückhand, die ihr den Punkt beherrscht ist solide, sie profitiert jedoch davon, dass ihre Gegnerin den Ball nicht übers Netz bekommt.
4:6, 2:3
 
Die Netzkante ist heute eine gute Freundin der Lokalmatadorin. Wieder beschert sie ihr einen Punktgewinn.
4:6, 2:3
 
Und bei diesem landet Barthels sonst so gute Rückhand im Netz. Da hatte sie ein wenig die Konsequenz vermissen lassen, die sie bis hierher so ausgezeichnet hatte.
4:6, 1:3
 
So schnell kann es im Tennis gehen: Zwei Unforced Errors und einen Netzroller später gibt es den Breakball für die Lettin.
4:6, 1:3
 
Und die Zweite nutzt sie! Da ist das erhoffte Break für die Deutsche. Ostapenko ist weiterhin fortwährend am Hadern, während die 28-Jährige ganz gelassen ihren Stiefel spielt.
4:6, 1:2
 
Mit einem satten Return-Winner, mal wieder Rückhand-Cross, erspielt sich Barthel drei Breakbälle. Besser kann's fast nicht mehr werden.
4:6, 1:2
 
Erster Doppelfehler nun auch bei der Deutschen. Macht nix, denkt sie sich und serviert ein Ass hinterher zum Spielgewinn. Weiterhin hat sie kein Break kassiert.
4:6, 1:1
 
Da wäre wieder eine gute Möglichkeit für Barthel gewesen, sie schiebt jedoch zwei machbare Bälle unter die Netzkante und beschert ihrer Gegnerin den Ausgleich.
4:6, 0:1
 
Danach geht's weiter dahin für die Lettin. Barthel gelingen zwei weitere Punkte und damit auch der erste Spielgewinn im zweiten Durchgang.
4:6, 0:0
 
Challenge, die Zweite und wieder erfolglos. Ostapenkos Vorhand gerät zu weit nach rechts, was auch dem Linienrichter nicht entgeht. Trotzig lässt sie das Hawk-Eye bemühen und reagiert ernüchtert, als dieses die Entscheidung bestätigt.
4:6, 0:0
 
Und Barthel kann direkt nachlegen, sie schlägt auch im zweiten Satz als Erste auf.
4:6
Da ist die Satzführung für Mona Barthel und das deutsche Team! Wie gestern schon versagen bei Jelena Ostapenko die Nerven und sie leistet sich einen Doppelfehler. Den dritten in diesem Spiel.
4:5
 
Klares Ja! Zwei Satzbälle nach einer abermals hervorragenden Rückand-Cross, genau auf die Linie.
4:5
 
Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt nun zwei Doppelfehler von der Lokalmatadorin. Und die Chance für Barthel?
4:5
 
Mental zeigt sich die Neumünsteranerin bislang von ihrer besten Seite. Keine Anzeichen von Nervosität seit Beginn und auch keine Panik, wenn es mal 15:30 steht. Ihre Rückhand kommt beständig und damit auch ihre Spielgewinne. Wieder legt sie vor.
4:4
 
Zweimal muss Ostapenko über den zweiten Service, zweimal macht Barthel den Punkt. Aber das reicht eben nicht, auch nicht für eine Breakchance. Mit zwei Vorhand-Krachern tütet die Lettin erneut den Ausgleich ein.
3:4
 
Das ging fix! Kein Punkt dauerte länger als vier Schläge und da kann auch Mona Barthel zum ersten Mal ihren Aufschlag zu Null behaupten.
3:3
 
Bei der temperamentvollen Lettin muss zum ersten Mal der Schläger dran glauben. Sie spielt gut, aber für ihr Empfinden nicht gut genug.
3:3
 
Der erste Aufschlag von Ostapenko kommt verlässlich und so hat sie auch bei diesem Spiel keine Schwierigkeiten. Im Gegenteil, auch dieses Spiel holt sie zu Null.
2:3
 
Zwei schnellen Punkten für Barthel folgen ein Doppelfehler und ein Unforced Error. Doch sie fängt sich wieder schnell und legt einen Aufschlag-Winner und ihr drittes Ass nach. 3:2 für die Deutsche.
2:2
 
Die Lettin gleicht wieder aus. Mit großer Entschlossenheit nagelt sie auch zwei Vorhandbälle ins Feld und punktet schnell und unkompliziert.
1:2
 
Barthel hat den ersten Breakball, doch Ostapenko kann diesen mit einer wuchtigen Rückhand-Longline haargenau auf die Grundlinie abwehren.
1:2
 
Sobald Ostapenko über den Zweiten muss, ist Barthel da. So wie jetzt, als der Service zu langsam und zu kurz gerät. Mit großer Präzision schlägt sie den Winkelball genau vor die Seitenlinie.
1:2
 
Und den nutzt sie! Sie lockt Ostapenko weit nach links raus und schickt sie dann mit der Rückhand wieder in die andere Ecke. Die Lettin bringt den Ball zwar noch zurück, doch gegen die folgende Vorhand ist kein Kraut gewachsen.
1:1
 
Mit einem guten Service kann Barthel gleich beide Breakchancen abwehren und legt das zweite Ass nach. Vorteil.
1:1
 
Nun schlägt auch die Deutsche ihr erstes Ass, ebenso wie Ostapenko auf die mittlere T-Linie. Die Lettin bezweifelt jedoch dessen Korrektheit und ruft zur Challenge aus. Das Hawk-Eye beweist: Der Ball war noch drauf.
1:1
 
Ostapenko gelingt gleich mit dem zweiten ersten Aufschlag ihr erstes Ass. Auch die Lettin kommt gut ins Match. Sie lässt gar nichts anbrennen und gewinnt das Spiel zu Null.
0:1
 
Grundsolider Beginn von Barthel, die sich die nötige Zeit lässt bei ihrem Service. Sie gewinnt auch die erste längere Rally von 16 Schlägen. Sie bringt ihr Aufschlagspiel durch.
0:0
 
Mona Barthel hat die Platzwahl gewonnen und sich für den Service entschieden und eröffnet dieses dritte Einzel zwischen Lettland und Deutschland.
Vor Beginn
 
Die beiden Spielerinnen betreten nun den Court der Arena Riga. In wenigen Minuten geht es also los.
Barthel soll es richten
 
Man darf also gespannt sein, wie dieses Duell wird. Die Marschroute für die Deutsche ist jedenfalls klar: Wenn irgendwie möglich den dritten und entscheidenden Punkt einfahren.
Head to Head
 
Gegeneinander gespielt haben die French Open-Siegerin von 2017 und die dritte Deutsche im dritten Einzel bislang einmal. Beim Teppich-Turnier in Quebec City im Jahr 2015 gewann die Lettin knapp mit 7:6 (8:6), 4:6 und 6:4 gegen die 28-Jährige.
Team-Kapitän Gerlach warnt
 
Auch deswegen schärfte der Team-Kapitän gleich nach dem zweiten Einzel am Freitag noch einmal die Sinne bei allen Beteiligten: "Es steht erst 2:0. Wir werden mit der gleichen Intensität und dem gleichen Spirit rausgehen."
Matchball für DTB-Team
 
Das Duell zwischen Ostapenko und ihr ist in vielerlei Hinsicht interessant. Für die Deutsche ist es schon das Matchball-Spiel. Mit einem Sieg könnte sie den Klassenerhalt für ihr Land klarmachen.
Ansetzung geändert
 
Ursprünglich sollte Görges nun auch das dritte Einzel bestreiten, doch Fed Cup-Kapitän Jens Gerlach entschied sich heute Vormittag noch um und setzt also auf Mona Barthel.
Görges baut aus
 
Julia Görges tat sich deutlich schwerer gegen die Nummer 267 der Welt, Diana Marcinkevica. Fast zwei Stunden stand sie auf dem Court und machte sich das Leben vor allem durch viele eigene unnötige Fehler schwer. Schlussendlich stand jedoch ein 6:4, 4:6 und 6:1-Erfolg für die 30-Jährige und der zweite Punkt für das DTB-Team in den Büchern.
1:0 durch Petkovic
 
Zum Auftakt gewann Andrea Petkovic durchaus überraschend gegen Lettlands Beste Jelena Ostapenko mit 7:5 und 6:4. Die Darmstädterin überwand ihre Anfangsnervosität und brachte Deutschland in Führung. Somit war Lettland augenblicklich unter Druck.
Rückblick auf Tag eins
 
In Deutschland ist der Karfreitag ja ein sogenannter stiller Feiertag. Doch in der Arena Riga war es gestern alles andere als still. Und das aus gutem Grund, denn in beiden ausgetragenen Einzeln waren die Gastgeberinnen keineswegs chancenlos. Am Ende gaben sie dennoch beide Punkte ab.
Willkommen
 
Herzlich willkommen zum Playoff-Duell im Fed Cup zwischen Lettland und Deutschland. Im dritten Einzel trifft Jelena Ostapenko auf Mona Barthel.
Ticker-Kommentator: Luis Holuch
Weltrangliste
Spielerprofile
J. Ostapenko
Ranking:
29
Geburtsd.:
08.06.1997
Größe:
1.77
Gewicht:
68
Bilanz:
24-28
Preisgeld:
USD 7.764.176
M. Barthel
Ranking:
86
Geburtsd.:
11.07.1990
Größe:
1.85
Gewicht:
69
Bilanz:
7-13
Preisgeld:
USD 3.554.354