Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis ATP Finals, Gruppe 2, Saison 2019

ATP Finals - Gruppe 2

The O2 London, England10.11.2019 - 17.11.2019
D. Thiem
[5]
Match beendet
 
M. Berrettini
[8]
D. Thiem
M. Berrettini
 
 
1. Satz
2. Satz
63
3
77
6
Centre Court | Gruppe 2
Spielzeit: 01:18 h
Letzte Aktualisierung: 05:24:53
Thiem
Berrettini
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Berrettini ist natürlich trotzdem ausgeschieden, aber er nimmt jetzt etwas mehr Bargeld und auch einen Schwung ATP-Punkte mit. Thiems Reise geht am Samstag im Halbfinale weiter, aber erst einmal muss heute Abend geklärt werden, ob ihm aus der Gruppe Björn Borg Djokovic oder Federer ins Halbfinale folgt. Und am Freitag dann, wer in der anderen Gruppe hinter Tsitsipas Zweiter und somit der Gegner des Niederösterreichers wird. Schönen Tag noch und bis bald.
Fazit
 
Das war schon ein korrekter Sieg für Berrettini, Thiem hat sich nicht geschont oder hängengelassen. Auch nach diesem Zwei-Satz-Erfolg bleibt weiter gültig, dass die Duelle zwischen diesen beiden immer packende Kämpfe mit diversen Wendungen sind.
6:7, 3:6
Einer reicht, denn Berrettini noch einmal eiskalt am Netz, diesmal mit einem Stopp.
6:7, 3:5
 
Return ins Netz, drei Matchbälle.
6:7, 3:5
 
Klug gespielt am Netz. 30:0, nur mehr zwei Punkte fehlen.
6:7, 3:5
 
So is es, die Rückhand von Berrettini landet im Netz. Jetzt aber hat dieser die Chance, das Match mit eigenem Aufschlag zu beenden.
6:7, 2:5
 
Ja, jetzt sitzen die unerreichbaren Winner wieder. Und ein zweites Mal wird der Lichtenwörther wohl kein 40:15 aus der Hand geben.
6:7, 2:5
 
Thiem serviert also schon gegen den Matchverlust. Macht das aber erst einmal tadellos.
6:7, 2:5
 
Und mit diesem Vorhandwinner aus der Galaabteilung bestätigt Berrettini das Break.
6:7, 2:4
 
Hui, Thiem erläuft einen Stopp und will cross kontern. Die Netzkante ist im Weg, somit 40:15.
6:7, 2:4
 
Kann das Berrettini diesmal bestätigen? Bei 30:0 ist er auf einem guten Weg.
6:7, 2:4
 
Vorsichter Zweiter, Thiem jetzt seltsam passiv. Und so kann er dem nächsten Winner von Berrettini nur hinterher schauen und kassiert tatsächlich ein Break nach 40:15.
6:7, 2:3
 
Oha, Berrettini dreht die Sache zum Vorteil für ihn. Wieder mal mit einem sensationellen Passierball.
6:7, 2:3
 
Challenge von Thiem? Nein, Einstand.
6:7, 2:3
 
Rahmentreffer beim Return, 40:15.
6:7, 2:3
 
Berrettini retourniert jetzt richtig gut. Ärgert sich aber gewaltig über diese einfache Rückhand ins Netz. Da war ein 0:30 drin.
6:7, 2:3
 
Und der nächste Aufschlag bringt ihm auch schon das Spiel.
6:7, 2:2
 
Challenge von Berretini, diesmal erfolgreich. Sein Ball hat die Seitenauslinie doch noch angekratzt, somit 40:15 statt 30 beide.
6:7, 2:2
 
Nur marginal mehr, der Volleystopp zum 2:2 ist kein Problem.
6:7, 1:2
 
Thiem muss sich ein wenig mehr anstrengen, greift aber erfolgreich auf der Vorhandseite an und stellt auf 30:15.
6:7, 1:2
 
War der Return von Thiem zu lang? Egal, statt einer Challenge knallt Berrettini den Winner rüber und stellt zu Null auf 2:1 zu seinen Gunsten.
6:7, 1:1
 
Berrettini seinerseits zimmert gleich wieder ein Ass durch die Mitte.
6:7, 1:1
 
Den ersten seiner drei Spielbälle verhaut Thiem, aber dann gleicht er mit dem nächsten Aufschlag aus.
6:7, 0:1
 
Thiem jetzt wieder deutlich konzentrierter, kein Auftrag für den Rückschläger bei den ersten beiden Punkten.
6:7, 0:1
 
Einer reicht.
6:7, 0:0
 
Und in der Tonart geht es weiter, zwei Spielbälle für den Aufschläger.
2. Satz
 
Berrettini eröffnet Satz 2 mit einem guten Zweiten, den Thiem ins Aus retourniert.
Zwischenfazit
 
Es geht um nicht viel, nur um ein paar Punkte, Euros und Prestige. Dafür ist das aber eine sehr unterhaltsame Partie. Die wie immer bei den beiden keine klare Sache ist, ein Drei-Satz-Krimi ist definitiv auch heute wieder drin.
6:7
Und per Ass durch die Mitte beseitigt Berrettini die letzten Zweifel. 7:3 im Tie-Break, Thiem hat in den letzten Minuten eigentlich alles falsch gemacht.
6:6
 
Die ersten beiden wehrt Thiem mit eigenem Aufschlag ab. Weil Berrettini zweimal den Sack nicht zumachen kann, aber jetzt darf er wieder servieren.
6:6
 
Und das passiert exakt so ein zweites Mal. Fünf Satzbälle Berrettini!
6:6
 
Bei 5:1 für Berrettini werden die Seiten gewechselt. Weil Thiem auch den Return gegen den Zweiten nicht bringt.
6:6
 
Berrettini hat nach acht Punkten am Stück sogar die Chance zum 5:0. Aber den machbaren Passierball gegen Thiem am Netz setzt er in selbiges.
6:6
 
Thiem hat jetzt ein großes Problem, noch ein Mini-Break, jetzt muss er schon ein 0:4 aufholen.
6:6
 
Berrettini bringt beide Aufschläge durch. Das 3:0 zu seinen Gunsten macht er mit einem grandiosen Slicewinner mit der Rückhand die Linie entlang. Der Ball war überhaupt nicht zu erahnen für Thiem.
6:6
 
Welches mit einem Minibreak für Berrettini beginnt. Starker Return, er bleibt dran und Thiem macht den Fehler.
6:6
 
Das klappt diesmal problemlos, auf in die Verlängerung!
6:5
 
Im nächsten Anlauf klappt es besser. Eben hat Berrettini zum Satzgewinn aufschlagen dürfen, jetzt geht es für ihn darum, sich wenigstens ins Tie-Break zu retten.
5:5
 
Läuft eigentlich jetzt wieder blendend für Thiem. Aber dann auch er mit Unkonzentriertheiten, zwei Spielbälle werden verschenkt.
5:5
 
Welches Thiem gleich mit einem Ass feiert.
5:5
 
Und jetzt patzt der Italiener wirklich extrem. Einfacher Volley am Netz, er setzt den Ball an die Kante und der fällt auf seiner Seite wieder runter. Rebreak!
4:5
 
30 beide, es wird interessant. Satzball oder Breakball? Letzteres, denn Thiem schafft den kniffligen Return und Berrettini schlägt grundlos zu lang.
4:5
 
Berrettini darf also ausservieren. Knallt aber gleich eine Vorhand grundlos ins Netz.
4:5
 
Jetzt trifft Berrettini einfach alles! Wieder ist Thiem im Vorwärtsgang, macht nicht viel falsch, aber Berrettini zaubert einen Verteidigungsball nicht von dieser Welt hervor. Der segelt über Thiem und klatscht genau auf die Grundlinie.
4:4
 
Rahmentreffer Thiem, drei Breakbälle!
4:4
 
Und noch ein Punkt für Berrettini, den er eigentlich nicht machen kann. Der tiefe Volley von Thiem ist etwas zu unplatziert, schon kassiert er den Passierball.
4:4
 
Da steigt die Stimmung in der Halle. Berrettini mit einem guten Lob aus der Not geboren. Thiem bleibt nur der Tweener, aber der ist unkontrolliert und geht ins Seitenaus.
4:4
 
Das bestätigt Berrettini mit einem friktionsfreien Aufschlagspiel.
4:3
 
Und wieder ein ganz sicheres und blitzschnelles Servicegame zum 4:3. Geht schon wieder ein wenig in Richtung Verlängerung des Satzes.
3:3
 
Der schönste Ball bisher! Ein Rückhandwinner von Thiem wie aus dem Lehrbuch die Linie entlang zum 30:0.
3:3
 
Noch aber klappt das alles wunderbar, steht schon wieder Unentschieden.
3:2
 
Konzentriert setzt Berrettini den Winner zum 15:0. Sein Problem gegen Federer war halt, dass er diese Aufschlagqualität nicht halten konnte.
3:2
 
Return ins Netz, guter Aufschlag samt folgendem Angriffsball hinter her, doch noch ohne Zittern kommt Thiem zum 3:2.
2:2
 
So, erster Punkt für Berrettini als Rückschläger. Und noch ein Fehler von Thiem, der bei 15:30 jetzt erstmals in Bedrängnis gerät.
2:2
 
Dann ein kleiner Wackler, aber keine Breakchance für Thiem. 2:2, alles weiter in der Reihe.
2:1
 
Auch Berrettini packt ein Ass aus und stellt auf 30:15.
2:1
 
Und nach diesem Ass muss Berrettini weiter auf seinen ersten Punkt als Rückschläger warten.
1:1
 
Absolut souverän. So stellt Thiem erneut auf 40:0.
1:1
 
Im dritten Anlauf klappt es doch noch.
1:0
 
Kein Aufschlagspiel zu Null für Berrettini. Und dann ein einfacher Volley ins Netz, wackelt der Außenseiter doch noch?
1:0
 
Hoppla, Thiem fliegt der Schläger beim Returnversuch aus der Hand.
1:0
 
Auch Berrettini hat sofort den Rhythmus und stellt auf 30:0.
1:0
 
Und der Return ins Netz ein Eröffnungsspiel zu Null.
0:0
 
Gemütlich! Ein Ass besorgt drei Spielbälle.
Satz 1
 
Los geht es! Mit einem Servicewinner von Aufschläger Thiem.
Warm-up
 
Die Spieler sind da, damit steht nun auch hochoffiziell fest, dass Berrettini auch wirklich antritt. Das ist ja alles andere als selbstverständlich bei diesen Gruppenspielen mit nicht mehr so großem sportlichen Wert.
H2H
 
Beide sind zwar schon einige Zeit auf der Tour, bis Roland Garros 2018 ging man sich aber aus dem Weg. Dann gewann Thiem die erste Auseinandersetzung in vier Sätzen auf Sand, Berrettini blieb dabei mit einem Tie-Break ein Teilerfolg. Drama pur dann in diesem Jahr das Halbfinale bei Thiems Heimturnier in Wien, das 3:6, 7:5 und 6:3 für ihren Liebling elektrisierte die Massen in der Stadthalle. Aber auch Berrettini hatte ein Erfolgserlebnis in diesem Herbst, beim Shanghai Masters setzte er sich im Viertelfinale durch, das 7:6 (10:8) und 6:4 war wieder maximal spannend.
Berrettini in London
 
Matteo Berrettini war unten den acht Weltklasseleuten von vorne herein der große Außenseiter in der O2-Arena. Für den Italiener war schon die Quali in letzter Sekunde ein großer und unerwarteter Erfolg. Gegen Djokovic war er allerdings völllig auftragslos, Federer hingegen stellte er zumindest in Satz 1 vor gröbere Probleme. Und dass er auch den Niederösterreicher fordern kann, das hat er in den letzten Monaten ausgiebig bewiesen.
Thiem in London
 
Das war ja ein ordentliches Feuerwerk, das Dominic Thiem in London-Greenwich bisher abgebrannt hat. Federer in zwei Sätzen den Zahn gezogen, dann diese Schlacht gegen Djokovic mit der Tie-Break-Revanche in Satz 3. Damit ist klar, dass er am Samstag im Halbfinale entweder gegen Nadal, Zverev oder - die unwahrscheinlichste Variante - Medvedev ran muss. Aber jetzt gilt es erst einmal die blütenweiße Weste zu behalten.
ATP Finale
 
Letzte Runde in der Gruppenphase, ab jetzt gibt es praktisch nur mehr Endspiele. Mit einer Ausnahme, das ist das jetzt anstehende Duell zwischen Thiem und Berrettini. Ersterer ist fix als Erster der Gruppe Björn Borg im Halbfinale, der Italiener hingegen nach zwei Zwei-Satz-Niederlagen fix Vierter und Letzter.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den ATP-Finals zum Gruppenspiel zwischen Dominic Thiem und Matteo Berrettini.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
N. Djokovic [2]
M. Berrettin. [8]
6
6
2
1
R. Federer [3]
D. Thiem [5]
5
5
7
7
R. Federer [3]
M. Berrettin. [8]
7
6
6
3
N. Djokovic [2]
D. Thiem [5]
7
3
6
6
6
7
D. Thiem [5]
M. Berrettin. [8]
6
3
7
6
N. Djokovic [2]
R. Federer [3]
4
3
6
6
 
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
48-18
Preisgeld:
USD 22.132.368
M. Berrettini
Ranking:
8
Geburtsd.:
12.04.1996
Größe:
1.96
Gewicht:
95
Bilanz:
42-26
Preisgeld:
USD 4.330.862