Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , 1. Runde, Saison 2018

- 1. Runde

, -
D. Sela
Match beendet
R. Nadal
[2]
D. Sela
R. Nadal
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
3
3
2
6
6
6
Centre Court | 1. Runde
Spielzeit: 01:53 h
Letzte Aktualisierung: 14:19:04
Sela
Nadal
Ticker-Kommentator: Jan Wunder
Ende
 
Das soll es an dieser Stelle von mir gewesen sein, wir haben parallel aber noch mehr Tennis aus Wimbledon zu bieten. Der Österreicher Dominic Thiem läuft gegen Marcos Baghdatis einem 0:2-Satzrückstand hinterher - da also schnell rüber! Dabei wünsche ich gute Unterhaltung!
Ausblick
 
Der erste Schritt ist damit geschafft, als nächstes bekommt es Nadal entweder mit Mikhail Kukushkin (77/KAZ) oder mit Vasek Pospisil (97/CAN) zu tun.
Recap II
 
Nicht wirklich knapp, aber doch etwas ausgeglichener ging es im dritten Durchgang zu. Sela schaffte sogar ein frühes Break, doch Nadal wachte umgehend aus seinem kurzen Tiefschlaf auf und dominierte anschließend wieder.
Recap
 
Nach einem gemütlichen Start in den ersten Durchgang zog Nadal beim Spielstand von 3:3 die Zügel an und holte sich nach einer halben Stunde die Führung. Auch der zweite Satz war eine klare Angelegenheit, nachdem der Spanier seinem Gegner gleich zum Auftakt den Aufschlag abnehmen konnte.
Fazit
 
Souveräner Auftritt von Rafael Nadal, der die erste Hürde in Wimbledon locker meistert. Sein israelischer Herausforderer begegnete ihm dabei zu keinem Zeitpunkt auf Augenhöhe und geht auch in dieser Deutlichkeit als verdienter Verlierer vom Platz.
3:6, 3:6, 2:6
Drei Anläufe reichen schließlich: Nadal schlägt eine Rückhand ins freie Feld und entscheidet die Partie mit 6:3, 6:3 und 6:2 für sich.
3:6, 3:6, 2:5
 
Dudi Sela tut ihm aber den Gefallen und ermöglicht Nadal mit einem Vorhandschwinger weit ins Seitenaus die nächste Gelegenheit.
3:6, 3:6, 2:5
 
Zweiter Versuch, zweiter leichter Fehler. Diesmal verzieht die Nummer eins der Welt eine Rückhand weit in den Korridor.
3:6, 3:6, 2:5
 
Dann die erste Führung für Nadal - und damit der erste Matchball, den der Spanier durch einen Returnfehler aber sogleich wieder vergessen kann.
3:6, 3:6, 2:5
 
Den zweiten holt sich der Israeli mit seinem fünften Ass an diesem Nachmittag. Allerdings hat Nadal diesmal die perfekte Antwort und kommt mit einer cross gespielten Vorhand zum erneuten Ausgleich.
3:6, 3:6, 2:5
 
Es geht über den Einstand, den ersten Vorteil lässt Sela am Netz relativ leichtfertig liegen.
3:6, 3:6, 2:5
 
Servicewinner, Ass, Servicewinner - Sela hat noch nicht genug und führt plötzlich. Muss man erstmal machen nach 0:30 im entscheidenden Aufschlagspiel.
3:6, 3:6, 2:5
 
Das Hawk Eye verhilft Nadal in einem langen Ballwechsel zur 15:0-Führung, anschließend ist Sela mit der Rückhand zu flach. Zwei Punkte fehlen dem Spanier noch.
3:6, 3:6, 2:5
 
Da macht der Spanier dann nämlich wieder ernst und serviert sich Windeseile und ohne Punktverlust zum 5:2.
3:6, 3:6, 2:4
 
Und der holt sich tatsächlich das Spiel, weil Nadal mit dem Kopf wohl schon beim eigenen Service ist.
3:6, 3:6, 1:4
 
In Sachen Kaltschnäuzigkeit ist aber noch Luft nach oben, zwei komplett überflüssige Unforced Error wenden das Blatt zugunsten des Israelis.
3:6, 3:6, 1:4
 
Im Vergleich zu Sela zeigt Nadal hier eine unfassbar gute Fußarbeit - und die verhilft ihm gegen den schwachen Stop seines Gegners zum Vorhandwinner. Breakchance für den Spanier.
3:6, 3:6, 1:4
 
In seinem womöglich letzten Aufschlagspiel in dieser Partie dreht Sela einen 0:15-Rückstand, ist dann aber nicht schnell genug auf den Beinen, um eine Nadal-Vorhand aus der Ecke zu kratzen.
3:6, 3:6, 1:4
 
Aller guten Dinge sind drei - zumindest für Rafael Nadal. Der Spanier verwandelt im Gegensatz zu Sela seinen dritten Spielball und zieht auf 4:1 davon. War es das schon?
3:6, 3:6, 1:3
 
Aber auch Nadal lässt hier Möglichkeiten auf den Spielgewinn liegen, diesmal überrumpelt ihn Sela mit einem direkten Returnwinner mit der Vorhand.
3:6, 3:6, 1:3
 
Doch auch die dritte Chance lässt der Israeli liegen, diesmal wird ihm ein schlecht platzierter Lob zum Verhängnis.
3:6, 3:6, 1:3
 
Nächste Gelegenheit für Sela, weil Nadal die Kugel am Netz nicht sauber mit der Rückhand erwischt.
3:6, 3:6, 1:3
 
Den Vorteil holt sich der Spanier mit einem geschickten Vorstoß ans Netz, doch Sela antwortet seinerseits mit gutem Stellungsspiel beim Return. Wieder Einstand.
3:6, 3:6, 1:3
 
Von der Grundlinie aber ist wenig zu holen, die Rückhand longline ist zwei Mal zu flach und Nadal wieder zurück im Spiel.
3:6, 3:6, 1:3
 
Vielleicht ja doch? Mit dem Rücken zur Wand zeigt Sela sein bestes Tennis, hat aber vor allem bei den Stops doch auch eine gehörige Menge Glück. Und das verhilft ihm zum Punktgewinn zum 40:15 - und damit zu zwei Breakchancen.
3:6, 3:6, 1:3
 
Das lässt sich der Spanier dann nicht entgehen, wieder ist die Rückhand der Schlüssel. Sela hat seinerseits mit der Vorhand Schwierigkeiten und muss das dritte Spiel in Folge abgeben. Ob sich der Isreali davon nochmal erholt?
3:6, 3:6, 1:2
 
Das frühe Break hat den Weltranglistenführenden gekitzelt: Nadal übt totale Kontrolle aus und erzwingt mit einem wunderbaren Rückhandschlag den Fehler zum 15:40.
3:6, 3:6, 1:2
 
Wie um die Verhältnisse gerade zu rücken, serviert Nadal anschließend zu Null zum Spielgewinn und hat es jetzt wieder in der eigenen Hand.
3:6, 3:6, 1:1
 
Vorbei ist's mit der israelischen Herrlichkeit, Nadal gleicht in Windeseile aus und übersteht die Sache unbeschadet.
3:6, 3:6, 1:0
 
Ersteres! Nadal ermahnt sich in der kurzen Unterbrechung und drückt dann wieder voll aufs Gas - zwei schnelle Chancen aufs Re-Break sind die Folge.
3:6, 3:6, 1:0
 
War das jetzt nur mangelnde Konzentration? Oder ist der Widerstand des Israelis nachhaltig?
3:6, 3:6, 1:0
 
Was soll man davon halten? Nadal muss erstmals einen Breakball abwehren und patzt sogleich mit dem Doppelfehler. Break Sela!
3:6, 3:6, 0:0
 
Doch Sela bleibt hartnäckig und erzwingt am Netz den nächsten Fehler von Nadal, dessen Lob einen Tick zu lang gerät.
3:6, 3:6, 0:0
 
Nichts leichter als das: Vorhandschwinger, anschließend ein hervorragender Aufschlag durch die Mitte - Ausgleich.
3:6, 3:6, 0:0
 
Zum Auftakt wackelt die Vorhand des Spaniers, der nach zwei leichten Fehler plötzlich eine 0:30-Hypothek abarbeiten muss.
3:6, 3:6, 0:0
 
Weiter geht's mit Aufschlag Nadal!
Zwischenfazit
 
Auch der zweite Durchgang war eine klare Angelegenheit, diesmal rannte Außenseiter Sela schon ab dem ersten Spiel einem Rückstand hinterher. In der Folge ließ Nadal überhaupt nichts mehr anbrennen und setzte beim Spielstand von 5:3 das entscheidende Break zum Satzgewinn. Es läuft für den Weltranglistenführenden!
3:6, 3:6
Es braucht wieder nur diese eine Gelegenheit: Sela muss über den zweiten Aufschlag kommen, Nadal geht sofort in den Gegenangriff über und setzt mit dem Vorhandwinner den entscheidenden Stich.
3:6, 3:5
 
Bei 30:30 rückt Sela ans Netz vor und verlegt eine Rückhand deutlich in den Korridor - Satzball Nadal.
3:6, 3:5
 
Mit zwei Servicewinnern lässt die Nummer eins der Welt nichts anbrennen und bringt sich damit in Reichweite zum zweiten Satzgewinn.
3:6, 3:4
 
Verpasste Chance für Sela! Der Routinier ist bei einem Stop von Nadal zur Stelle und muss nur noch den Passierball cross übers Netz heben, doch da stimmt das Timing nicht und die Führung wandert zum Spanier.
3:6, 3:4
 
Zum Auftakt ins nächste Returnspiel hält der Israeli dann von der Grundlinie stark dagegen und holt sich per Rückhandwinner die Führung, die Nadal mit seinem Top-Spin allerdings sofort egalisiert.
3:6, 3:4
 
Zumindest hält Sela aber den Schaden erstmal in Grenzen und verhindert mit zwei entschlossenen Aufschlägen das nächste Break.
3:6, 2:4
 
Ein Beispiel gefällig? Mit einem zu langen Stop bringt sich Nadal zunächst selbst in Bedrängnis, bringt die Zuschauer dann aber mit einem Rückhandvolley im Rückwärtslaufen zur Ekstase.
3:6, 2:4
 
Ass, dann Doppelfehler. So lässt sich der Nachmittag von Dudi Sela bislang zusammenfassen. Wobei in dieser Beschreibung die entscheidende Variable fehlt - nämlich ein bärenstarker Rafael Nadal.
3:6, 2:4
 
Schnell schaltet Nadal beim Aufschlag einen Gang höher und serviert sich ohne weiteres Aufsehen zum Spielgewinn.
3:6, 2:3
 
Der folgende Ballwechsel ist spektakulär: Sela erläuft einen Stop von Nadal, der den folgenden Passierball per Lob beantwortet. Wieder kommt Sela ran, doch Nadal ist schon wieder in Position und lauert am Netz auf den Vorhandvolley.
3:6, 2:3
 
Jetzt sogar mal ein Punktgewinn beim Return für Sela, der Nadal auf der Vorhand erwischt.
3:6, 2:3
 
Plötzlich findet der 33-Jährige sein Selbstvertrauen wieder und setzt Nadal am Netz unter Druck - das reicht für die entscheidenden Punkte zum Spielgewinn. Nur noch 2:3 aus Sicht des krassen Außenseiters.
3:6, 1:3
 
Ganz gefährliche Phase jetzt für den Israeli, der sich aber an den eigenen Haaren aus der Misere befreit und sich mit drei Punkten in Serie in den Einstand rettet.
3:6, 1:3
 
Wenn dann der Gegner auch noch "mitspielt": Sela verzettelt sich in Diskussionen mit dem Stuhlschiedsrichter und produziert zwei Doppelfehler in Serie. Dazu ein einfacher Unforced Error mit der Rückhand - Nadal kommt ganz ohne eigenes Zutun zu drei Breakchancen.
3:6, 1:3
 
Das äußert sich im nächsten gewonnenen Aufschlagspiel zu Null.
3:6, 1:2
 
Es ist schlicht beeindruckend, wie Nadal auf den Punkt da ist und dann pure Dominanz ausstrahlt.
3:6, 1:2
 
Und das scheint der Plan, denn das folgende Returnspiel schenkt er ohne eigenen Punktgewinn ab. Seitenwechsel.
3:6, 0:2
 
Break bestätigt, jetzt kann Nadal in Ruhe ausservieren.
3:6, 0:2
 
Aber der Widerstand ist nicht nachhaltig, stattdessen drückt Nadal wieder aufs Tempo und kommt per Vorhandvolley zum entscheidenden Punkt, der ihm die 2:0-Führung einbringt.
3:6, 0:1
 
Doch Sela schlägt zurück und verwickelt den Spanier zumindest mal wieder in ein spannendes Aufschlagspiel. Bei 30:40 zaubert der Israeli eine cross gespielte Rückhand an Nadal vorbei ins Feld und erzwingt den Einstand.
3:6, 0:1
 
Und der beginnt mit dem Paukenschlag - wenn man das so nennen will. Scheinbar hat Nadal tatsächlich genug vom lockeren Aufgalopp und entwendet sogleich das nächste gegnerische Aufschlagspiel.
3:6, 0:0
 
Und schon geht's hinein in den zweiten Durchgang!
Zwischenfazit
 
Bis zum 3:3 begegneten sich die beiden Akteure auf Augenhöhe - zumindest vermeintlich. Denn was Rafael Nadal anschließend zeigte, ließ vermuten, dass er es vorher gar nicht wirklich auf Punktgewinne abgesehen hatte und sich stattdessen eher ein bisschen warm spielen wollte.
3:6
Kurz und schmerzlos macht Nadal den Sack zu, erlaubt keinen weiteren Punkt seines Gegners und schnappt sich nach einer knappen halben Stunde die Satzführung.
3:5
 
Gleich die erste nutzt er. Naja, Nadal selbst muss gar nicht mehr viel tun, weil Sela das eigene Aufschlagspiel per Doppelfehler abgibt.
3:4
 
Und sofort wackelt Sela, verlegt eine Vorhand und verkalkuliert sich dann beim Netzangriff - drei Breakchancen für Nadal.
3:4
 
Und jetzt scheint Nadal den Schritt Richtung Satzgewinn machen zu wollen. Mit einem energischen Vorstoß ans Netz und dem Rückhandstop zum Punktgewinn geht die Nummer eins der Welt mit 15:0 bei gegnerischem Aufschlag in Führung.
3:4
 
Na gut, Nadal ist das alles egal. Der Spanier antwortet einfach seinerseits mit dem makellosen Aufschlagspiel und führt eine knappe Minute später wieder mit 4:3.
3:3
 
Schwuppdiwupp serviert sich Sela zum zweiten Mal in dieser Partie zu Null zum Spielgewinn und setzt ein kleines Ausrufezeichen. Ich möchte daran erinnern, dass der Israeli noch nie einen Satz gegen Nadal gewinnen konnte.
2:3
 
Allerdings reicht es noch nicht für Breakchancen, denn in den entscheidenden Momenten zeigt Nadal dann doch seine Klasse - so wie jetzt bei diesem Rückhandvolley am Netz beim Spielstand von 40:30. Da kann Sela nicht rankommen und so wandert die Führung zurück zum Spanier.
2:2
 
Überhaupt sehen wir eine flotte Begegnung. Nadal tut sich wie erwartet noch ein wenig schwer auf dem neuen Belag, Sela nutzt das bislang gut aus.
2:2
 
Sela serviert und volliert sich zum 30:15, legt dann ein ass zum Spielball nach. Souveräne Vorstellung bislang vom Israeli, der per Servicewinner zum 2:2-Ausgleich kommt.
1:2
 
Die Nummer eins rettet sich über den Aufschlag zum Spielgewinn, alles in Reihe bei 2:1-Führung für Nadal.
1:1
 
Dann holt der Spanier seinen Gegner aber wieder zurück ins Spiel, vor allem die Position bei der Rückhand ist noch nicht optimal - 30 beide.
1:1
 
Doch nun kann auch Nadal den Vorteil beim Aufschlag besser nutzen, Sela kommt bis zum 0:30 überhaupt nicht mit.
1:1
 
Noch so ein Richtungswechsel, wieder gehorcht die Vorhand einwandfrei. Der nächste Servicewinner folgt auf dem Fuß und Sela bringt das Spiel locker zu Null durch.
0:1
 
Exzellente Vorhand von Sela, der aus dem Cross-Duell ausbricht und longline zu seinem ersten Winner kommt. Nach dem anschließenden Returnfehler von Nadal steht's 30:0.
0:1
 
Dann Glück für die Nummer eins, dass er den Ball mit der Rückhand am aufgerückten Sela vorbei bekommt. Der Israeli lässt seinen ersten Unforced Error folgen und muss das erste Returnspiel abgeben.
0:0
 
... und den Filzball mit der Rückhand von Sela um die Ohren gehauen bekommt - Ausgleich.
0:0
 
Anschluss für den Israeli durch Doppelfehler Nadal, der danach erneut über den zweiten Aufschlag kommen muss ...
0:0
 
Zwei cross gespielte Vorhandschläge bringen Nadal mit 30:0 in Führung, Sela kommt da jeweils nicht mehr kontrolliert an den Ball.
0:0
 
Los geht's mit dem ersten Aufschlagspiel für den Weltranglistenführenden!
vor Beginn
 
Und schon brandet Applaus für die beiden Akteure auf. Bei strahlendem Sonnenschein finden sich Dudi Sela und Rafael Nadal zum Münzwurf ein (Aufschlag für den Spanier), dann geht es ans Einspielen.
Leichte Verzögerung
 
Soooo, wir haben optimistisch mit einem Start um 15:30 Uhr gerechnet. Das wird nichts mehr, aber zumindest hat Nadals Landsfrau Garbine Muguruza gerade ihr Erstrundenmatch auf dem Centre Court gegen die Britin Naomi Broady in zwei Sätzen gewonnen. Damit ist der Weg frei für unsere beiden Protagonisten, die voraussichtlich spätestens gegen 16:00 Uhr den Platz betreten werden.
Aussichten für Sela
 
Die Hoffnung für Sela besteht vor allem darin, dass sich Nadal auf dem neuen Untergrund möglicherweise noch eingrooven muss. Tatsächlich gab der Spanier bei einer Pressekonferenz am Samstag zu, dass das in Wimbledon oftmals besonders lange dauere. Wir dürfen also gespannt sein!
Sela in Wimbledon
 
Hier in Wimbledon geht Sela zum zehnten Mal im Hauptfeld an den Start, drei Mal schaffte er es mindestens eine Runde weiter. Vor einem Jahr musste er in der dritten Runde verletzungsbedingt gegen Grigor Dimitrov aufgeben, nachdem er zuvor John Isner überraschend aus dem Turnier geworfen hatte.
Karriere-Highlights
 
Die Top 50 sind seit Jahren für Sela außer Reichweite, da helfen auch insgesamt 26 Titel auf der Challenger-Tour nicht wirklich weiter. Bei ATP-Events stehen in seiner gesamten Laufbahn zwei Finalteilnahmen und genau so viele Niederlagen (2008 in Peking und 2014 in Atlanta) in der Vita.
Dudi Sela
 
Nadals heutiger Auftaktgegner wird sogar acht Plätze höher als Darcis gerankt, mit einem erneuten Upset ist aber nicht zu rechnen. Der 33-jährige Israeli Dudi Sela hat den Zenit seiner Karriere wohl überschritten, absolviert allerdings noch immer ein immenses Pensum.
Nadal in Wimbledon
 
Tatsächlich kam Nadal in Wimbledon zuletzt 2011 über das Achtelfinale hinaus und schied in der Zwischenzeit unter anderem gegen Gilles Muller (2017), Dustin Brown (2016) und Lukas Rosol (2012) aus. Im Jahr 2013 setzte es gar eine Erstrundenniederlage gegen den Belgier Steve Darcis, damals die Nummer 135 der Welt.
Überrascht Nadal?
 
Natürlich wurde bislang vor allem auf "seinem" Untergrund gespielt und die Saison fängt heute quasi nochmal neu an. Dem Spanier könnte allerdings in die Karten spielen, dass die Erwartungshaltung angesichts seiner verhaltenen Leistungen auf Rasen in den vergangenen Jahren nicht wirklich überbordend ist.
Läuft in 2018
 
Ganz im Gegenteil: Genau zehn Jahre nach seinem ersten Erfolg in Wimbledon, als er in einem epischen Finale Roger Federer bezwang, könnte die Zeit für eine Wiederholung reif sein. Schließlich wirkt Nadal trotz kleinerer Blessuren heuer extrem souverän und nahezu unangreifbar.
All Eyes On Wimbledon
 
Fast eine Woche hat sich der Spanier vor Ort auf seinen 13. Auftritt in Wimbledon und die bei ihm wie üblich eher kurz ausfallende Rasensaison vorbereitet. Kurz soll nicht heißen, dass Nadal ohne Ambitionen ins Turnier geht.
Erster Auftritt Nadal
 
Etwas mehr als fünf Wochen nach seinem elften Triumph bei den French Open steigt Rafael Nadal als amtierende Nummer eins der Welt wieder ins Tennis-Geschehen ein.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Wimbledon zur Erstrundenpartie zwischen Dudi Sela und Rafael Nadal.
Ticker-Kommentator: Jan Wunder
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Sela
Ranking:
127
Geburtsd.:
04.04.1985
Größe:
1.75
Gewicht:
65
Bilanz:
5-8
Preisgeld:
USD 3.755.643
R. Nadal
Ranking:
1
Geburtsd.:
03.06.1986
Größe:
1.85
Gewicht:
85
Bilanz:
45-4
Preisgeld:
USD 102.326.975