Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , Viertelfinale, Saison 2018

- Viertelfinale

, -
S. Querrey
[18]
Match beendet
 
M. Raonic
[32]
S. Querrey
M. Raonic
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
5
6
3
7
2
6
Stadium 1 | Viertelfinale
Spielzeit: 01:51 h
Letzte Aktualisierung: 16:06:15
Querrey
Raonic
Ticker-Kommentator: Tim Schöfer
Abschied
 
Damit verabschiedet sich Tim Schöfer von Ihnen und wünscht noch einen ereignisreichen Abend. Vielen Dank für Ihr Interesse, bleiben Sie sportlich und Goodbye!
Halbfinale
 
Wer der Gegner von Milos Raonic wird, entscheidet sich nun im anschließenden, vierten Viertelfinale. Gleich stehen sich hier der Augsburger Philipp Kohlschreiber und der Argentinier Juan Martin Del Potro gegenüber. Der Südamerikaner zählt zu den Mitfavoriten, doch Kohlschreiber ist in den letzten Tagen vom krassen Außenseiter zum Geheimfavoriten geworden. Mehr dazu lesen Sie bei meinem Kollegen Oli Stein, klicken Sie rein!
Ausblick
 
Erstmals nach seiner schweren Verletzung inklusive Operation an der Hand meldet sich Raonic bei einem großen Turnier in der Elite zurück. Morgen bereits sehen wir den Kanadier im Halbfinale wieder. Sam Querrey dagegen verpasst den Sprung in die Top10 und das (Halb-)Finale vor heimischen Publikum.
Fazit
 
Was für ein Match dieser beiden Aufschlagmonster! Am Ende setzt sich mit Milos Raonic der Spieler durch, der mehr Risiko gegangen ist und es unter dem Strich auch mehr wollte. Und das, obwohl der Kanadier denkbar schlecht startete und gleich zu Beginn ein Break kassierte. Doch der 27-Jährige fightete sich zurück, schnappte sich Satz eins, schenkte Satz zwei her und war im entscheidenden Satz im entscheidenden Moment zur Stelle. Ein einziges Mal machte Querrey die Tür zum Halbfinale auf und Raonic stellte sofort den Fuß rein. Chapeau vor dieser Leistung!
5:7, 6:2, 3:6
Und dann ist es passiert! Raonic schießt sich mit einem starkem Vorhand-Winner ins Halbfinale. Sein neuntes Masters-Halbfinale!
5:7, 6:2, 3:5
 
Aufschlag mit 230kmh - was willst du machen? Zweiter Matchball!
5:7, 6:2, 3:5
 
Wahnsinn! Wollen Sie raten? Na klar, Ass. Nummer 16. Mit Hawkeye, um das Drama perfekt zu machen.
5:7, 6:2, 3:5
 
Was macht denn der Raonic jetzt? Freies Feld und der 27-Jährige donnert die Vorhand über Kopf ins Aus. Dritte Chance auf das Re-Break!
5:7, 6:2, 3:5
 
Nein, gleich ein Ass...
5:7, 6:2, 3:5
 
Zweite Break-Chance! Weil Raonic wieder ans Netz geht und wieder bezwungen wird. Service-Winner again?
5:7, 6:2, 3:5
 
Aber da war der Kanadier zu voreilig. Raonic greift sofort wieder am Netz an, doch Querrey hat den Braten gerochen und zimmet einen herrlichen Passierball hinten in die Ecke.
5:7, 6:2, 3:5
 
Gnadenlos starkes Serve-and-Volley zum Matchball für Milos Raonic!
5:7, 6:2, 3:5
 
Service-Winner. Wenn's eng wird...
5:7, 6:2, 3:5
 
Raonic verzockt sich! Am Netz kann der Kanadier einen Vorhand-Cross eigentlich volley nehmen, aber er zieht zurück - und der Ball fällt hinten rein. Querrey erarbeitet, nein VERDIENT sich die Chance zum Re-Break!
5:7, 6:2, 3:5
 
Aber wenn der Gegenüber SO aufschlägt... Zwei Punkte noch für Raonic zum Matchgewinn.
5:7, 6:2, 3:5
 
Sensationelle Antwort von Querrey! Raonic löffelt einen Stop hinter das Netz, doch der Amerikaner hat noch genug Sprit im Tank, um da ranzukommen. Und dann auch noch die Raffinesse, einen perfekten Passierball zu spielen.
5:7, 6:2, 3:5
 
WAS. FÜR. EIN. HAMMER! Der Amerikaner muss über den zweiten Aufschlag - und bekommt einen Vorhand-Return inside-out zurückgeschossen, nicht von diesem Planeten. Break vor für Raonic!
5:7, 6:2, 3:4
 
Großes Angebot jetzt für den Kanadier. Querrey donnert die Vorhand ins Netz und eröffnet Raonic eine Break-Chance.
5:7, 6:2, 3:4
 
Aber der Kanadier verzieht den Return, leichter Punkt für Querrey.
5:7, 6:2, 3:4
 
Und nun bekommt Raonic ein kleines Angebot: 15:30!
5:7, 6:2, 3:4
 
Querrey setzt die Vorhand longline neben das Feld und hat jetzt den Druck auf seiner Seite. Denn ein Break wäre jetzt fatal.
5:7, 6:2, 3:3
 
Jetzt hat Raonic Glück! Denn dieser Vorhand-Winner passt um Millimeter auf die Linie. Spielball!
5:7, 6:2, 3:3
 
Ist das schon ein Wackler? Raonic bietet mit seinem sechsten Doppelfehler das 30:30 an.
5:7, 6:2, 3:3
 
Die Hälfte des dritten Satzes ist quasi gespielt, noch gibt sich keiner auch nur den Hauch von Blößen bei eigenem Aufschlag. Und wer jetzt zuerst wackelt, der wird vermutlich als Verlierer vom Platz gehen. Aber: no pressure!
5:7, 6:2, 3:3
 
Mit einem viel zu kurzem Stop wirft sich Raonic die Tür vor der eigenen Nase zu. Schon bevor der Ball im Netz zappelt fasst sich der Kanadier an den Kopf.
5:7, 6:2, 2:3
 
Zeigt das bereits Wirkung? Fehler Querrey, Einstand!
5:7, 6:2, 2:3
 
Ein Doppelfehler von Querrey hilft dabei aber natürlich.
5:7, 6:2, 2:3
 
Sehenswerter Return-Punkt von Raonic, der genau auf die Linie trifft. Aber der Kanadier muss noch zwei Spielbälle abwehren, damit das etwas wert wird.
5:7, 6:2, 2:3
 
Querrey bekommt neue Bälle auf die Hand, muss gegen den guten Return und den Netzangriff von Raonic aber sein bestes Tennis auspacken, um den ersten Punkt zu machen.
5:7, 6:2, 2:3
 
Zwei braucht er, dann schnürrt er den Sack zu. 3:2 für Raonic! Aber noch alles in der Reihe.
5:7, 6:2, 2:2
 
Wer keinen guten dritten Satz "spielt" ist der Referee, der jetzt den zweiten Fehler auf seiner Seite macht und von Querrey bzw. dem Hawkeye überstimmt wird. Macht dem Kanadier aber nichts, mit dem nächsten Winner organisiert er sich drei Spielbälle.
5:7, 6:2, 2:2
 
Starker Rückhand-Passierball die Linie runter von Raonic. Und direkt zum 30:0 mit dem nächsten Ballwechsel, das geht flott weiter.
5:7, 6:2, 2:2
 
Und ein Ass zum 2:2. Noch keine Angebote beim Service auf beiden Seiten in diesem Entscheidungssatz.
5:7, 6:2, 1:2
 
Zwei Winner zum 40:0.
5:7, 6:2, 1:2
 
Boah, Glück für Querrey. Raonic bringt sich in sehr gute Stellung, diktiert den kurzen Ballwechsel - und knallt die Rückhand inside-out dann direkt ins Aus.
5:7, 6:2, 1:2
 
Der lässt jetzt gar nichts anbrennen. Zu Null in 73 Sekunden, ein ganz souveränes Aufschlagspiel.
5:7, 6:2, 1:1
 
Ass ist das Stichwort, Raonic schlägt wieder auf. Und führt schon wieder 30:0.
5:7, 6:2, 1:1
 
Und Raonic hat Recht! Der Kanadier bekommt den Punkt. Spielt aber keine Rolle, denn per Ass holt sich Querrey den Ausgleich.
5:7, 6:2, 0:1
 
Aber auch Querrey hat zunächst keine Schwierigkeiten bei eigenem Service. 40:0. Raonic wehrt sich mit der ersten Challenge gegen das 1:1.
5:7, 6:2, 0:1
 
Erst mit der Vorhand den Gegner zum Fehler gezwungen, dann mit der Power-Vorhand direkt gepunktet. 1:0 für Raonic.
5:7, 6:2, 0:0
 
Schöner Return-Winner gegen die Laufrichtung von Raonic - doch die Quittung kommt prompt, Service-Winner vom Kanadier.
5:7, 6:2, 0:0
 
Wie anders als mit seinem 13. Ass hätte Raonic diesen Satz auch beginnen sollen!?
Zwischenfazit
 
Stark, wie sich Querrey hier wieder zurück gemeldet hat. Wieder gelang dem Amerikaner das frühe Break und dieses Mal zog er seinen Service durch. Wobei es ihm Raonic auch leicht machte, das zweite Break war bereits die Vorentscheidung. Und somit geht es in den entscheidenden dritten Satz!
5:7, 6:2
Raonic winkt das jetzt aber auch schon durch und returniert ins Netz. 6:2 im zweiten für Querrey!
5:7, 5:2
 
Ratzfatz! Drei Satzbälle für den Amerikaner.
5:7, 5:2
 
Fünfter Doppelfehler, das ist nicht nur deutlich zu viel sondern auch zu einem extrem ärgerlichen Zeitpunkt. Denn es bringt Querrey das zweite Break, der Amerikaner kann nun zum Satzgewinn aufschlagen.
5:7, 4:2
 
Uff, noch ein Netzangriff ins Netz. Break-Chance Querrey!
5:7, 4:2
 
Und das zwölfte Ass von Raonic. Doch dann zaubert Querrey einen sensationellen Vorhand-Slice-Return auf den Court, der den Kanadier beim Serve-and-Volley auf dem völligen falschen Fuß erwischt.
5:7, 4:2
 
Den Spielball nimmt er dann auch locker mit, 4:2.
5:7, 3:2
 
Nächste Netzattacke von Raonic, doch damit überrascht er den Amerikaner nicht. Der knallt ihm den Ball scharf auf den Schläger, von wo er ins Aus springt.
5:7, 3:2
 
Sonderlich lange Ballwechsel gibt es im Übrigen wie zu erwarten war kaum. Das war mal einer der längeren, doch dann setzt Querrey die Vorhand hinter die Grundlinie. Und schon geht die Tür wieder einen Spalt auf für Raonic, 15:30.
5:7, 3:2
 
Korrektur: Drei Asse. Insgesamt nun schon zehn für den Kanadier, der damit doppelt so viele hat wie sein Gegenüber. Aber eben noch Break zurück liegt. Dafür Satz vor.
5:7, 3:1
 
Neue Bälle für Raonic. Münzt er direkt in zwei Asse um. Drei Spielbälle!
5:7, 3:1
 
Langsam muss man sich fragen, wo Querrey bei seinem Service am Ende des ersten Satzes war. Das sieht nun wieder sowas von souverän aus!
5:7, 2:1
 
Mit einem Ass organisiert sich Querrey die nächsten beiden Spielbälle. Das läuft gerade wieder sehr gut für den 30-Jährigen.
5:7, 2:1
 
Das kommt uns doch irgendwie bekannt vor: Frühes Break für Querrey! Weil Raonic noch einmal zu lang wird und keinen einzigen Punkt bei eigenem Aufschlag macht.
5:7, 1:1
 
Noch mehr Druck bei 0:40.
5:7, 1:1
 
Raonic schimpft in Richtung Box, das erste Mal in diesem Match. Der Fehler war viel zu leicht - und dann verpatzt er auch noch den Serve-and-Volley. Viel Druck bei 0:30!
5:7, 1:1
 
Viertes Ass hinterher und dann macht auch Raonic an der Grundlinie mal wieder einen Fehler - 1:1!
5:7, 0:1
 
Nun die große Frage: Hat Querrey in der kurzen Pause den Faden wieder gefunden, den er zum Ende des ersten Satzes irgendwo verloren hatte? Mit einem tollen Passierball bezwingt er Raonic am Netz und stellt auf 30:15.
5:7, 0:1
 
Aber der Kanadier hat längst das Selbstbewusstsein, um sich nach einem Doppelfehler und einem Einstand zu schütteln und mit einem Service-Winner und einem Vorhand-Winner am Netz das 1:0 zu machen.
5:7, 0:0
 
Doppelfehler Nummer zwei von Raonic... Den ersten gab's im ersten Spiel von Satz eins. Wie das ausging wissen Sie.
5:7, 0:0
 
Raonic hat sich natürlich auch für den zweiten Satz wieder ein paar Asse auf die Hand gemischt. Und mit dem nächsten Punkt am Netz geht es direkt zum 40:15 und zwei Spielbällen.
Zwischenfazit
 
Wer hätte das gedacht? Querrey startete so unheimlich gut in dieses Match, holte sich direkt beim ersten Spiel das Break und gab dann bei seinen ersten vier Aufschlagspielen nur drei Punkte ab! Doch dann kam der große Einbruch. Raonic, der sich bei eigenem Aufschlag längst gefangen hatte und sehr stabil präsentierte, holte sich im entscheidenden Moment den Break-Ausgleich und mit dem zweiten Break direkt noch den Satz. Das Momentum spricht für den Kanadier.
5:7
Wahnsinn! Querrey macht zwar noch zwei leichte Punkte, doch dann jagt Raonic die Rückhand die Linie perfekt runter und sichert sich mit dem zweiten Break Satz Nummer eins.
5:6
 
Querrey hat seinen Faden verloren. Fehler zum 0:40!
5:6
 
Sensationell! Raonic, der wie gesagt noch etwas frischer sein dürfte als sein Gegenüber, zwirbelt einen Schlag von außerhalb des Feldes noch hinten in die Ecke. 30:0 für den Kanadier!
5:6
 
Boom! Raonic knallt Querrey gleich mal einen Vorhand-Return vom anderen Stern um die Ohren.
5:6
 
Zweimal ins Netz von Querrey und somit erstmals eine Führung für Raonic! Kann der Amerikaner das Tiebreak erzwingen oder krallt sich Raonic den ersten Satz?
5:5
 
Raonic nimmt den Schwung direkt mit und stellt mit zwei tollen Winnern auf 30:0. Mit seinem Service hat er aber eh längst kein Problem mehr.
5:5
 
Und schon ist der Kanadier wieder da! Die Netzkante scheint etwas mitzuhelfen, das bringt den Amerikaner aus dem Konzept. Prompt wird Querrey mit der Rückhand zu lang. Alles wieder in der Reihe!
5:4
 
Aber Querrey ist bei eigenem Netzangriff zu spät dran und erwischt die Kugel dann zu tief - ins Netz! Break-Chance für Raonic.
5:4
 
Gegen zwei Service-Winner komplett machtlos ist...
5:4
 
Nervenflattern? Querrey beginnt mit zwei Vorhand-Fehlern. Das ist die große Chance für Raonic, der aber gegen Service-Winner erst einmal machtlos ist.
5:4
 
Kurzes Raunen im Stadium 1, denn der schwierige Return von Querrey verpasst die Linie nur um Millimeter. Dann aber gibt's Applaus, denn der Rückhand-Winner longline zum 4:5 aus Sicht von Raonic ist oberste Güteklasse.
5:3
 
Dann aber bleibt das Serve-and-Volley im Netz hängen. Es geht über Einstand.
5:3
 
Freie Punkt, die tun ihm gut: Zwei Serive-Winner und ein Ass drehen das Spiel.
5:3
 
Puh, zweiter Fehler von Raonic - 0:30 in diesem wichtigen Spiel!
5:3
 
Und der Kanadier beginnt mit einem Vorhand-Fehler. Da hätte ich mich das Hawkeye interessiert, aber sowohl Chair empire als auch beide Spieler scheinen da sehr sicher zu sein, dass das die richtige Entscheidung war.
5:3
 
Drei Punkte nur hat Querrey in seinen vier Aufschlagspielen abgegeben. Auch diesen beendet er zu Null und stellt auf 5:3. Raonic serviert damit gegen Satzverlust.
4:3
 
Aber Querrey hat eigene Pläne. Wieder 40:0, wieder drei Spielbälle. Die Netzkante verhindert ein weiteres Ass.
4:3
 
Die ehemalige Nummer drei der Welt macht das bei eigenem Service mittlerweile extrem gut und effektiv - wäre da nicht das erste, verloren gegangene Aufschlagspiel. Jetzt braucht er langsam ein Break, sonst wird es eng im ersten Satz.
4:2
 
Gutes Stellungsspiel von Querrey, doch Raonic bleibt seiner Linie treu und attackiert immer wieder am Netz. Dagegen findet sein Gegenüber bislang noch kein Rezept. Der zehnte Punkt am Netz ist nicht nur Beleg dafür, sondern auch drei Spielbälle wert.
4:2
 
Raonic geht aggressiv ans Netz und zwingt Querrey zu einem Rückhand-Fehler - der aber nur Statistik ist, weil der Amerikaner noch einen Service-Winner im Ärmel hat. Noch keine Angebote von Querrey bei eigenem Aufschlag!
3:2
 
Aber auf der anderen Seite steht halt auch eine sowas von coole Socke. Winner mit über 100kmh plus Ass macht 30:0 in Windeseile. Ein Netztreffer von Raonic bringt dann schon drei Spielbälle.
3:2
 
Ist Raonic aber sowas von egal. Auch Asse haben sich heute schon bewährt und mit seinem vierten bereits macht der Kanadier den Sack zu.
3:1
 
Also gleich nochmal ans Netz. Doch dreimal hintereinander - da macht Querrey nicht mit. Wunderbarer Winner per Passierball.
3:1
 
Schon der neunte Netzangriff von Raonic, der das wohl als Mittel ausgemacht hat. Zum sechsten Mal punktet der 27-Jährige damit und stellt auf 40:0.
3:1
 
Auch diese Rückhand ist sagenhaft durchgezogen und passt genau. Der Winner bringt das 3:1 für den US-Amerikaner.
2:1
 
Zweites Aufschlagspiel, zweites Ass. Sam Querrey hat seinen Service gut im Griff.
2:1
 
Dann holt der Kanadier auch seinen ersten Punkt bei Aufschlag von Querrey. Super Return und noch besserer Vorhand-Winner die Linie runter.
2:1
 
Einen Punkt gibt er ab, doch dann bringt er sich mit einem Serve-and-Volley inside-out auf das Scoreboard.
2:0
 
Nun hat auch Raonic das Gaspedal gefunden. Mit 214kmh geht es zum dritten Ass und 40:0.
2:0
 
Schlagen Sie im Lehrbuch "Perfektes Aufschlagspiel" nach und Sie finden ein Video von Querreys erstem Service-Game. In 55 Sekunden (!!!) stellt der 30-Jährige auf 2:0.
1:0
 
Die lässt er sich nun auch nicht mehr nehmen. Wobei ihm der Return auf den zweiten Aufschlag reicht, denn Raonic geht volles Risiko und macht den nächsten Vorhand-Fehler. Break vor für den US-Amerikaner.
0:0
 
Einem brutalen Service-Winner folgt ein Volley ins Netz. Vierte Chance für Querrey!
0:0
 
Und dann ein mutiger Serve-and-Volley-Vorstoß, der im zweiten Anlauf den Einstand besorgt. Doch ein grober Schnitzer mit der Vorhand bringt Querrey die dritte Break-Chance.
0:0
 
Nanu, Doppelfehler! Zwei Möglichkeiten für Querrey, mit einem Break zu starten. Das zweite Ass nimmt ihm die erste Chance aber wieder.
0:0
 
Noch ein Vorhand-Fehler bringt sofort Druck auf Raonic. Doch der Kanadier korrigiert dies mit seinem ersten Ass.
0:0
 
Und los! Raonic, der für seinen guten Service bekannt ist, beginnt, doch Querrey hat einen Monster-Return vorbereitet und holt den ersten Punkt mit einem Rückhand-Winner.
Prozedere
 
Sie kennen das: Begrüßung, Foto, Einschlagen... Gleich geht es los! Mit einem Sieg würde Sam Querrey, aktuell Nummer 21 der Welt, erstmals in die Top10 der Weltrangliste vorstoßen. Raonic, nach seiner Operation am Handgelenk auf Platz 38 abgefallen, war schon einmal auf Rang drei.
Das Match
 
Dass beide Akteure heute beim Duell Kanada gegen USA besonders motiviert sein dürften, muss ich Ihnen wohl nicht sagen. Im Head 2 Head steht es mit 2:2 zudem auch noch ausgeglichen, das letzte Mal traf man sich 2016 im Achtelfinale von Wimbledon. In vier umkämpften Sätzen gewann Raonic schließlich.
Querrey in Kalifornien
 
Querrey dagegen hatte schon zu Beginn mit Mischa Zverev einen interessanten Gegner, den er aber in zwei Sätzen bezwang. Yuki Bhambri zwang den US-Amerikaner schon zu drei Sätzen, ehe er im Achtelfinale gegen Feliciano Lopes mit starkem Tennis glänzte (6:3, 6:4).
Raonic in Kalifornien
 
Der bisherige Turnierverlauf meinte es etwas besser mit Raonic, der Landsmann Felix Auger-Aliassime in zwei Sätzen aus dem Wettbewerb kegelte, für Joao Sousa dann aber schon drei brauchte. Im Achtelfinale trat Marcos Baghdatis nicht an, weshalb der Kanadier etwas frischer sein dürfte.
Milos Raonic
 
Und liegt damit sogar relativ deutlich vor Milos Raonic (32). Der Kanadier hatte zuletzt nicht mehr die Form von seinem besten Jahr (2016, immerhin Wimbledon Finalist damals), ist aber immer für den ganz großen Wurf gut. Und zudem hat er in Indian Wells noch eine Rechnung offen: 2016 verlor er das Endspiel gegen Novak Djokovic mit einer schallenden Ohrfeige (2:6, 0:6).
Sam Querrey
 
Was aber nicht heißt, dass unsere beiden Akteure keine Chance hätten. Sam Querrey beispielsweise gehört zu den ganz heißen Eisen. Letztes Jahr gewann der US-Amerikaner zweimal auf der ATP Tour, auch dieses Jahr stand er in New York bereits im Finale, verlor dort aber gegen Kevin Anderson. Der 30-Jährige ist an 18 gesetzt hier in Kalifornien.
Letzte Favoriten
 
Und viele sind nicht mehr übrig, einige Favoriten wie Dominic Thiem und Grigor Dimitrov oder Geheimfavoriten wie Alexander Zverev und Novak Djokovic mussten sich sehr früh aus dem Turnier verabschieden. Die großen Favoriten heißen nun noch Roger Federer (Titelverteidiger), der im ersten Halbfinale auf Borna Coric (CRO) trifft und Juan Martin Del Potro (ARG), der später gegen Philipp Kohlschreiber den letzten Halbfinalisten ausmacht.
Setzliste
 
Die Liste der antretenden Athleten ist natürlich entsprechend gespickt mit Weltstars: 32 der aktuell 38 besten Spieler der Welt geben sich die Ehre auf der kalifornischen Bühne, unter anderem Roger Federer und Novak Djokovic. Von den ganz großen Namen fehlen eigentlich nur die verletzten Rafael Nadal und Stan Wawrinka.
Turnierbesitzer
 
In Sachen Klasse kann den Veranstaltern der Indian Wells aber kein anderes Nicht-Grand-Slam-Turnier das Wasser reichen. Denn die Turnierbesitzer sind niemand geringeres als Oracle-Gründer Larry Ellison und der ehemalige deutsche Weltklasse-Tennisspieler Tommy Haas. Der Deutsche hatte seinen Schläger nach der vergangenen Tennis-Saison heimlich, still und leise an den Nagel gehängt.
Besonderheit
 
Und eine weitere Besonderheit, die das Hartplatzturnier in Kalifornien auszeichnet ist, natürlich der Center Court. Denn der Hauptplatz hat eine Kapazität von 16.100 Plätzen und ist damit der zweitgrößte Tennisplatz der Welt.
Das Turnier
 
Allerdings nicht, wenn man rein auf das Preisgeld schaut. Denn da werden die 8,9 Millionen Dollar, die es zu gewinnen gibt, von den großzügigen Veranstaltern in Shanghai sogar noch übertroffen. Aber mit einer Dauer von elf Tagen ist es eines von nur zwei Turnieren, das nicht zu den Grand Slams zählt, aber mehr als eine Woche andauert.
Bedeutung
 
Nach den vier Grand Slams sind die Masters-1000er-Turniere unumstritten die wichtigsten und prestigeträchtigsten auf der Tour. Und Indian Wells an der kalifornischen Westküste ist davon wiederum das größte und somit bedeutsamste.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier in Indian Wells zur Viertelfinalpartie zwischen Sam Querrey und Milos Raonic.
Ticker-Kommentator: Tim Schöfer
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Querrey
Ranking:
56
Geburtsd.:
07.10.1987
Größe:
1.98
Gewicht:
95
Bilanz:
24-22
Preisgeld:
USD 11.126.003
M. Raonic
Ranking:
24
Geburtsd.:
27.12.1990
Größe:
1.96
Gewicht:
98
Bilanz:
29-15
Preisgeld:
USD 17.180.372