Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Monte Carlo Masters, 1. Runde, Saison 2018

Monte Carlo Masters - 1. Runde

Monte Carlo, Monaco15.04.2018 - 22.04.2018
N. Djokovic
[9]
Match beendet
 
D. Lajovic
N. Djokovic
D. Lajovic
 
 
1. Satz
2. Satz
6
6
0
1
Court Rainier III | 1. Runde
Spielzeit: 00:56 h
Letzte Aktualisierung: 22:20:15
Djokovic
Lajovic
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Abschied
 
Das war's nun allerdings für heute aus Monte-Carlo. Wir hoffen, Sie hatten trotz des Kurzauftritts des Djokers Spaß daran und schauen morgen wieder vorbei - bis dahin sagen wir Tschüss und wünschen einen schönen Restmontag!
Viertel des Todes
 
Ausruhen kann sich der Djoker darauf allerdings nicht, denn er ist nun mal im Auslosungsviertel des Todes gelandet: Als nächstes wartet Borna Coric auf den Serben, darauf könnte dann Dominic Thiem folgen und im Viertelfinale wäre dann Rafa Nadal an der Reihe - keine schlechten Aussichten für eine unterhaltsame Woche.
Fazit
 
Mit einer konzentrierten, wenn auch nicht wirklich fehlerfreien Leistung beendet Novak Djokovic seinen ersten Auftritt in seiner Wahlheimat mit einem glatten Sieg - so darf es für die ehemalige Nummer eins sicher gern weitergehen.
6:0, 6:1
Return mit dem Rahmen, der kommt nicht an. Djokovic gewinnt diese ungleiche Duell nach nicht einmal einer Stunde mühelos mit 6:0 und 6:1.
6:0, 5:1
 
Und hat jetzt Matchball.
6:0, 5:1
 
Einmal die Chance, aber da agiert Lajovic zu zaghaft. Djokovic wehrt in der Folge auch diesen Breakball ab.
6:0, 5:1
 
Erster Doppelfehler, noch einmal Breakball somit.
6:0, 5:1
 
Mit dem Service direkt abgewehrt.
6:0, 5:1
 
Der sichere Punkt mit der Vorhand eigentlich. Aber Djokovic ballert einen halben Meter zu lang. Somit tatsächlich noch einmal Breakball.
6:0, 5:1
 
Ach, schade! Diese Rückhand war mal richtig gut. Wird aber Aus gegeben, was aber Djokovic selbst korrigiert! Sehr fair und somit 15:30.
6:0, 5:1
 
Wieder zu lang, Break zu Null, das Ende ist nah.
6:0, 4:1
 
Drei Breakbälle!
6:0, 4:1
 
Oh, herrlicher Winner direkt mit dem Return zum 0:30.
6:0, 4:1
 
Die Rückhandseite ist eine Schwäche von Lajovic, vor allem bei eigenem Aufschlag. Wenn er damit Druck machen will, dann geht das eigentlich immer schief.
6:0, 4:1
 
Auch diesmal gibt es keine zweite Chance, Djokovic schmettert ihm mühelos die Breakbestätigung rein.
6:0, 3:1
 
Djokovic am Netz, aber eher hilflos. Gelingt Lajovic der Passierball. Nein, er legt nur den Volley auf, Einstand.
6:0, 3:1
 
Der Außenseiter! Denn Djokovic platziert den einfachen Winner die Linie entlang ins Aus.
6:0, 3:1
 
Der Aufschlag durch die Mitte gleicht die Sache wieder aus. Und wer punktet jetzt?
6:0, 3:1
 
Lajovic wehrt sich und erkämpft ein 15:30.
6:0, 3:1
 
Ein viertes Mal geht es aber nicht gut, die Rückhand segelt grundlos ins Aus: Das ist das erste Break in Satz 2 und damit vermutlich schon die Vorentscheidung.
6:0, 2:1
 
Starke Reaktion! Lajovic wehrt alle drei Breakbälle ab, einmal auch mit Ballglück, aber immerhin.
6:0, 2:1
 
Der Favorit hat sein Minitief überwunden. Beziehungsweise Lajovic verschlägt wieder alles, auch diesen geplanten Vorhandwinner. 0:40 somit.
6:0, 2:1
 
Djokovic ist schon geschlagen, denn er steht ganz weit links im Feld. Aber genau da schlägt Lajovic am Netz hin und kann dann dem Passierball nur hinterherschauen.
6:0, 2:1
 
Ein missglückter Stopp von Lajovic besiegelt dann den Spielgewinn für den Djoker und somit das 1:2 gegen seinen Landsmann.
6:0, 1:1
 
Breakball abgewehrt, Lajovic hat einiges zurückgebracht, Djokovic die Rallye diesmal aber konsequent zu Ende gespielt.
6:0, 1:1
 
Tatsache! Wieder so eine Rückhand von Djokovic, die grundlos einen ganzen Meter zu lang wird.
6:0, 1:1
 
Djokovic hat sich jetzt ein wenig dem Niveau seines Gegners angepasst und verschlägt grundlos selbst bei eigenem Aufschlag. 30 beide, ist da eine Breakchance im Anmarsch?
6:0, 1:1
 
Na also, den zweiten Spielball kann er mühelos nach Hause schmettern, die Höchststrafe ist schon mal vermieden.
6:0, 1:0
 
Jetzt verschlägt Djokovic aber ein paarmal grundlos, zwei Spielbälle Lajovic.
6:0, 1:0
 
Oh weh, gleich wieder die Rückhand voll daneben. Lajovic steht wirklich komplett neben sich.
6:0, 1:0
 
Den Glauben an eine Wende stellt Djokovic ein blitzschnelles Aufschlagspiel zu Null entgegen.
6:0, 0:0
 
Schon heißt es wieder 40:0.
6:0, 0:0
 
Völlig einseitige Geschichte, Lajovic hat viel zu viel Respekt vor seinem großen Landsmann. Der erste Aufschlag kommt viel zu selten und von den Returns des Altmeisters hat er geradezu Angst.
6:0
Und der Return ist noch besser, 6:0, danke, bitte.
5:0
 
Powerreturn von Djokovic, beim Winner danach kann er sich dann die Ecke aussuchen. Zwei Satzbälle!
5:0
 
Aber es kommt der Doppelfehler, jetzt wird die Lage sehr brenzlig bei 15:30.
5:0
 
Gute Reaktion mit einem Ass, davon braucht er mehr.
5:0
 
Was für ein geiler Ballwechsel! Djokovic defensiv überragend, dann ist plötzlich sein Gegner in Bedrängnis. Und kontert fast erfolgreich, aber eben nur fast. Der Abdruck wird geprüft und der Ball Aus gegeben, 0:15.
5:0
 
Ein Aufschlag reicht, denn der Return geht ins Netz. Jetzt also ein Aufschlagspiel gegen den Satzverlust zu Null.
4:0
 
Die Returnqualität von Lajovic lässt nicht an Rebreaks denken. Zwei weitere Spielbälle für den Djoker.
4:0
 
Gemeiner Volleystopp, Lajovic läuft sich die Seele aus dem Leib, aber vergebens.
4:0
 
Und er setzt gleich nach und holt sich den Breakball. Jetzt ist Lajovic vor seinem großen Landsmann in Ehrfurcht erstarrt und haut einen geplanten Vorhandwinner ins Netz. Auftragslos nennt man das wohl.
3:0
 
Djokovic setzt eine einfache Vorhand ins Netz, da ist er, der erste Spielball - den der Djoker aber abwehren kann. Einstand!
3:0
 
So, jetzt sollte Dusan Lajovic tunlichst mal anschreiben. Er beginnt allerdings mit einem Doppelfehler eher suboptimal.
3:0
 
Djokovic derzeit unangreifbar, Aufschlagwinner zum 30:15. Dann wehrt sich Lajovic mal besser, kann die beiden Spielbälle aber nicht verhindern und den ersten nutzt der Djoker auch sofort zum 3:0.
2:0
 
Einen wehrt er ab, dann ein schlechter Angriffsball, der prompt ein paar Zentimeter zu lang ist. Djokovic also mit dem frühen Break und dem perfekten Start in dieses Erstrundenduell.
1:0
 
Bei eigenem Aufschlag läuft es für Lajovic nicht besser. Er schafft keine schnellen Punkte und macht dann auch noch leichte Fehler. 0:40, das sind die ersten Breakbälle!
1:0
 
Der Djoker startet standesgemäß mit drei schnellen Punkten zum 40:0 in dieses Match - das sieht doch alles schon relativ rund aus und führt in nur 85 Sekunden zum ersten Spielgewinn.
0:0
 
Und wir steigen direkt ein mit Aufschlag Djokovic!
Head 2 Head
 
Die Favoritenrolle dürfte also klar besetzt sein, da macht uns auch der direkte Vergleich keinen Strich durch die Rechnung: Das einzige bisherige Duell mit seinem Landsmann gewann Djokovic 2015 in Doha überaus deutlich in zwei Sätzen.
Lajovic
 
Um in dieser Woche ein vorzeitiges Scheitern zu vermeiden, müsste Djokovic heute zunächst mal einen Landsmann aus dem Weg räumen. Allerdings ist Dusan Lajovic von den Erfolgen des Djokers weit entfernt: Ein Finale hat der Mann aus Belgrad auf der Tour noch nie erreicht, hier in Monaco steht Lajovic mit seinen 27 Jahren zum allerersten Mal im Hauptfeld und seine Bilanz von 3:7 für die Saison spricht natürlich ebenfalls Bände - zuletzt zog sich Lajovic sogar auf die Challenger-Tour zurück (Sieg in Guadeloupe), um wieder Sicherheit und Selbstvertrauen zu erlangen.
Wahl-Monegasse
 
Zumal der Wahl-Monegasse Djokovic, der hier in Monte-Carlo sogar ein Restaurant betreibt, von Zuhause aus zu Fuß zu seinen Matches gehen kann. Und gewonnen hat der Serbe dieses Turnier ja auch schon (2013, '15) - im Vorjahr scheiterte er allerdings schon im Viertelfinale an David Goffin (BEL).
Rückkehr auf Sand
 
Richten soll das Ganze nun angeblich wieder Ex-Coach und Djokovic-Vertrauter Marjan Vajda, der zuvor ja schon fast zehn Jahre lang an der Seite des Serben unterwegs gewesen war und in dessen Tenniscamp in Marbella sich der Serbe auf die Sandplatzsaison vorbereitet hatte. Apropos Sandplatzsaison: Früher nicht unbedingt die Lieblingszeit des Djokers, scheint er sich in diesem Jahr ganz besonders darauf zu freuen: ''Ich werde die Zeit auf Sand nutzen, um an meinen Bewegungsabläufen zu arbeiten. Das passt, weil der Ball langsamer fliegt und ich mein Rutschen verbessern kann.''
Auf und Ab Djoker-style
 
3:3-Siege lautet die Jahresbilanz des Djokers, zwei Mal ist er zuletzt im ersten Match eines Turniers ausgeschieden und von Trainer Andre Agassi hat er sich nach nur zehn Monaten wieder getrennt (''Wir sind uns einig, dass wir viel zu oft nicht einer Meinung sind'') - nach ruhigem Fahrwasser sieht bei der einstigen Nummer eins der Welt wenig aus. Oder wie sich der tschechische Coach Zdenek Zofka gegenüber ''Eurosport'' äußerte: ''Ich kann mich nicht erinnern, dass es in der Geschichte des ATP Rankings einen derart heftigen Einbruch gegeben hat wie bei Djokovic.''
Djokovic
 
Tennis war schon immer der Sport der ganz großen Auftritte und der ebenso großen Abgänge. Ob Novak Djokovic tatsächlich schon auf dem Weg nach unten ist, bleibt abzuwarten - dass sich der Serbe seit längerem auf dem und abseits des Courts wenig meisterlich präsentiert, ist hingegen jetzt schon ein Fakt.
Welcome to Monaco
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier von Monte Carlo zur Erstrundenpartie zwischen Novak Djokovic und Dusan Lajovic.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Spieler:
R. Nadal [1]
 
Freilos
A. Bedene
M. Basic [L]
6
7
4
6
T. Kokkinaki. [W]
K. Khachanov
5
4
7
6
G. Simon [W]
A. Mannarino [16]
6
4
6
3
6
2
N. Djokovic [9]
D. Lajovic [Q]
6
6
0
1
B. Coric
J. Benneteau
6
6
2
3
A. Rublev
R. Haase
7
2
7
6
6
5
D. Thiem [5]
 
Freilos
G. Dimitrov [4]
 
Freilos
P. Herbert [Q]
P. Lorenzi
7
6
6
4
T. Sandgren
P. Kohlschre.
2
2
6
6
J. Donaldson
A. Ramos-Vin. [15]
3
3
6
6
R. Agut [11]
P. Gojowczyk
6
6
4
3
B. Paire
F. Lopez
7
6
4
5
7
6
D. Shapovalo.
S. Tsitsipas [Q]
3
4
6
6
D. Goffin [6]
 
Freilos
L. Pouille [7]
 
Freilos
M. Zverev
F. Auger-Ali. [W]
6
6
6
2
7
1
J. Chardy [Q]
R. Gasquet
4
6
6
7
G. Pella
D. Schwartzm. [10]
6
2
3
0
6
6
F. Fognini [13]
I. Ivashka [Q]
6
7
4
5
Y. Sugita
J. Struff
3
2
6
6
F. Mayer [L]
G. Müller
5
4
7
6
A. Zverev [3]
 
Freilos
P. Busta [8]
 
Freilos
K. Edmund
A. Seppi [Q]
3
7
2
6
5
6
M. Fucsovics
D. Medvedev
7
2
5
6
6
7
K. Nishikori
T. Berdych [12]
4
6
6
6
2
1
M. Raonic [14]
L. Catarina [W]
3
6
6
6
2
3
D. Dzumhur
M. Cecchinat. [Q]
3
2
6
6
F. Verdasco
P. Cuevas
5
7
6
7
6
1
M. Cilic [2]
 
Freilos
R. Nadal [1]
A. Bedene
6
6
1
3
K. Khachanov
G. Simon [W]
6
6
2
2
N. Djokovic [9]
B. Coric
7
7
6
5
A. Rublev
D. Thiem [5]
7
5
5
5
7
7
G. Dimitrov [4]
P. Herbert [Q]
3
6
6
6
2
4
P. Kohlschre.
A. Ramos-Vin. [15]
6
6
4
2
R. Agut [11]
F. Lopez
6
7
3
6
S. Tsitsipas [Q]
D. Goffin [6]
6
5
7
7
L. Pouille [7]
M. Zverev
6
1
6
2
6
7
R. Gasquet
D. Schwartzm. [10]
6
6
2
1
F. Fognini [13]
J. Struff
4
2
6
6
G. Müller
A. Zverev [3]
6
3
2
4
6
6
G. Garcia-Lo. [L]
A. Seppi [Q]
6
3
5
4
6
7
D. Medvedev
K. Nishikori
5
2
7
6
M. Raonic [14]
M. Cecchinat. [Q]
7
6
6
2
F. Verdasco
M. Cilic [2]
3
6
6
7
Weltrangliste
Spielerprofile
N. Djokovic
Ranking:
1
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88
Gewicht:
77
Bilanz:
52-13
Preisgeld:
USD 121.015.589
D. Lajovic
Ranking:
58
Geburtsd.:
30.06.1990
Größe:
1.83
Gewicht:
83
Bilanz:
22-25
Preisgeld:
USD 2.834.179