News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis ABN Amro World Tennis Tournament, Viertelfinale, Saison 2017

ABN Amro World Tennis Tournament - Viertelfinale

Rotterdam, Niederlande13.02.2017 - 19.02.2017
P. Herbert
Match beendet
 
D. Thiem
[2]
P. Herbert
D. Thiem
 
1. Satz
2. Satz
6
77
4
63
Centre Court | Viertelfinale
Spielzeit: 01:24 h
Letzte Aktualisierung: 22:36:56
Herbert
Thiem
Ticker-Kommentator: Fabian Herbers
Ende
 
Mit der Überraschung verabschiede ich mich, wünsche eine gute Nacht und einen guten Start ins Wochenende. Bis zum nächsten Tennis-Ticker!
Ende
 
Thiem ist total bedient. An Nummer 2 gesetzt scheidet er sang- und klanglos aus dem Turnier aus. Er kam überhaupt nicht in die Breakchancen.
Ende
 
Für Herbert könnte es der größte Erfolg seiner Tennis-Karriere sein. Jetzt steht er in Rotterdam als Qualifikant im Halbfinale.
Ende
 
Vier von fünf erste Aufschläge von Herbert kamen ins Feld und davon ging er in 85 Prozent der Fälle als Sieger aus der Rally. Dazu 34 Winner - Thiem hatte nur halb so viele (17).
Ende
Es ist ein überraschendes Ergebnis aber ein völlig verdienter Gewinn für den Franzosen Herbert, der im Halbfinale auf Landsmann David Goffin trifft!
6:4, 7:6
Und gleich den ersten macht Herbert per Return als Cross! Der Franzose macht die Sensation perfekt!
6:4, 6:6
 
Drei Matchballe Herbert! Thiem steht in Rücklage und haut den Ball ins Netz.
6:4, 6:6
 
Davon lässt sich Herbert aber nicht beeindrucken, geht ans Netz und stoppt den Ball hinter dem Netz. Klasse! 5:3!
6:4, 6:6
 
Zwei Punkte von Thiem und das Tiebreak ist wieder spannend! 4:3!
6:4, 6:6
 
Jetzt klappt auch das Serve and Volley des Franzosen wieder. 4:1!
6:4, 6:6
 
Herbert holt sich den nächsten Punkt, Thiems Return landet gut einen Meter hinter der Grundlinie.
6:4, 6:6
 
Vorhand-Passierschlag von Herbert, den Thiem nie und nimmer erreichen kann. 2:0!
6:4, 6:6
 
Und er holt sich auch den ersten Punkt, Thiem haut ins Netz.
6:4, 6:6
 
Thiem gleicht aus. Es geht also ins Tiebreak. Herbert schlägt auf.
6:4, 6:5
 
Thiem spielt endlich Tennis und jagt seinen Gegenüber in die Ecken. Dann spielt er den Stopball hinter das Netz zum 40:30.
6:4, 6:5
 
Wahnsinn, Herbert dreht mit einer Challenge einen "Aus"-Ruf und verhindert ein 40:15. Das Publikum raunt. Dann kann Herbert auf 30:30 gleichziehen.
6:4, 6:5
 
Das erste Mal an diesem Abend klappt die Rückhand longline von Thiem. Der Ball klatscht auf die Linie und der Österreicher stellt auf 30:15.
6:4, 6:5
 
Innerhalb 90 Sekunden bringt Herbert sein Aufschlagspiel zu Null durch. Thiem hat nicht den Hauch einer Chance.
6:4, 5:5
 
Das könnte ein Turning Point werden. Thiem holt sich das schwerste aller Spiele und gleicht zum 5:5 aus. Ich lege mich fest: Wer diesen Satz holt, gewinnt auch das Spiel.
6:4, 5:4
 
Nein, er schlägt den Return ins Netz! Thiem wehrt drei Matchballe ab.
6:4, 5:4
 
Die ersten beiden kann Thiem mit etwas Glück abwehren. Es bleibt noch ein Ball. Macht es Herbert jetzt?
6:4, 5:4
 
Thiem haut den nächsten Ball ins Aus und verliert die Challenge. Drei Matchballe Herbert!
6:4, 5:4
 
0:30! Fantastischer Return von Herbert, Thiem kommt nicht mehr in die andere Ecke!
6:4, 5:4
 
Herbert geht 0:15 in Führung, Thiem schlägt einen Ball ins Aus.
6:4, 5:4
 
Und Herbert holt sich erst den Vorteil und lässt Thiem dann ins Netz schlagen. Es riecht nach der Sensation!
6:4, 4:4
 
Aber auch die macht Herbert mit einem tollen Aufschlag und einem Finisher zunichte. Der Franzose zeigt eine richtig gute Leistung.
6:4, 4:4
 
Herbert geht ans Netz, Thiem spielt ihm auf den Körper. Dritter Breakball in diesem Spiel für den Österreicher.
6:4, 4:4
 
Und mit einem tollen Aufschlag in die Mitte wehrt Herbert auch den zweiten Breakball ab. Einstand.
6:4, 4:4
 
Die erste haut er ins Netz und pfeffert danach seinen Schläger weg. Das Publikum buht, es gibt für Thiem aber keine Verwarnung.
6:4, 4:4
 
Pünktlich zur Aufholjagd geht Thiem ins Risiko und hotl sich zwei Breakchancen ins Haus!
6:4, 4:4
 
Mit Hängen und Würgen holt sich Thiem seinen Aufschlag. Damit steht es 4:4. Zu diesem Zeitpunkt in Satz eins drehte Herbert auf ...
6:4, 4:3
 
Herbert spielt weiter mutig auf und sein Serve and Volley klappt gefühlt sogar, wenn Thiem aufschlägt. 15:30.
6:4, 4:3
 
Thiem returniert zwar gut, Herbert trifft aber das Eck und holt sich sein viertes Spiel im zweiten Satz.
6:4, 3:3
 
27:17 steht es nach Winnern für Herbert, 8:14 nach Unforced Errors.
6:4, 3:3
 
Aufschlag Herbert, Return Thiem ins Netz. So geht das die ganze Zeit. 40:0.
6:4, 3:3
 
Thiem reißt sich zusammen und schlägt den Ball auf die Grundlinie, wo Herbert nicht mehr hinkommt. Ausgleich!
6:4, 3:2
 
Erster Breakball im zweiten Satz für Herbert. Thiem zwingt ihn in eine lange Rally, der Franzose schlägt in der Folge einen Ball ins Netz. Erster Einstand in dieser Partie.
6:4, 3:2
 
Ja. Wenn Thiem zu punkten kommt, dann wenn Herbert den Return in aller Regelmäßigkeit ins Netz haut.
6:4, 3:2
 
Schon wieder liegt Thiem mit 0:30 hinten! Kriegt er es jetzt wieder gedreht?
6:4, 3:2
 
Und nochmal. Zack. 3:2 für Herbert. Beim Aufschlag vom Franzosen sitzt Thiem nur in der ersten Zuschauerreihe.
6:4, 2:2
 
Erst drei (!) Bälle hat Herbert erst abgegeben, ein Break ist nicht in Sicht für Thiem. Und schon steht es wieder 40:0, das Rezept ändert sich nicht: Serve and Volley.
6:4, 2:2
 
Herbert zieht die Rückhand longline nicht durch und muss das 2:2 im zweiten Satz hinnehmen.
6:4, 2:1
 
Thiem zeigt Nerven aus Stahl und dreht zum 40:30. Drei Mal kam Herbert nicht an den Aufschlag.
6:4, 2:1
 
0:30! Dieses Spiel entwickelt sich immer mehr zum Albtraum für Dominic Thiem! Herbert liest die Bälle hervorragend und gewinnt meist durch ein Cross die kurzen Rallys.
6:4, 2:1
 
Man muss zugestehen, dass Herbert sein Tennis wirklich sehr gut auf dem Court aufbaut. Thiem wird in die Ecken geschickt und dann gefinished. Der Österreicher ist ordentlich bedient. Herbert gewinnt sein nächstes Aufschlagspiel und hat auch noch keines abgegeben.
6:4, 1:1
 
Und mit etwas Glück macht Thiem den Sack zu und gleicht nach Spielen zum 1:1 aus.
6:4, 1:0
 
Thiem wackelt, wird aus dem eigenen Aufschlag an die Grundlinie gedrückt. Als Herbert als Netz geht, packt der Österreicher aber den Lop aus und punktet. Gut gelöst! 40:15.
6:4, 1:0
 
Zu Null holt sich Herbert das erste Spiel im zweiten Satz.
6:4, 0:0
 
Herbert macht gleich mit seinem Erfolgsrezept weiter. Harte Aufschläge, danach ans Netz. Thiem hat noch kein Mittel gegen dieses Tennis der Neunziger Jahre gefunden. 40:0.
6:4, 0:0
 
Das ist wirklich eine faustdicke Überraschung. Eigentlich sah alles seit dem ersten Spiel nach Tiebreak aus. Aber da hat Herbert den perfekten Zeitpunkt rausgesucht.
6:4
Thiem erhöht das Tempo und will Herbert so unter Druck setzen. Der Franzose spielt den Risikoball und spielt genau ins Eck. Alles oder nichts - Satz eins geht an den Außenseiter!
5:4
 
Der erste landet im Niemandsland, weil Herbert den Ball nicht richtig trifft. Trotzdem steht Thiem unter Druck.
5:4
 
Und jetzt, da es ernst wird, hat Herbert zwei Satzbälle!
5:4
 
Tolle Aktion von Herbert! Er geht ans Netz und lässt den Ball einfach abtropfen. Keine Chance für Thiem. 15:30.
5:4
 
Und Herbert kann ohne Probleme sein Aufschlagspiel durchbringen. Jetzt muss Thiem nachziehen, will er den Satz nicht abgeben.
4:4
 
40:0. Entnervt schmeißt Thiem den Schläger weg, weil er die Aufschläge des Franzosen nicht in den Griff bekommt.
4:4
 
Thiem bekommt die Returns nicht gesetzt. Herbert hat keine Probleme, den zweiten Ball cross zu spielen und die Punkte abzuräumen.
4:4
 
Aber Thiem kann sein Aufschlagspiel trotzdem durchbringen. Bislang hat keiner Blöße gezeigt. Doch jetzt wird es ernst.
4:3
 
Insgesamt macht Herbert den etwas besseren Eindruck. Thiem geht bei eigenem Aufschlag ans Netz, aber Herbert spielt trotzdem longline und geht so mit 30:15 in Führung.
4:3
 
Und so geht der Franzose auch schon wieder in Führung. Gerade mal 19 Minuten gespielt und wir haben schon sieben Spiele durch. Das sind gerade mal zweieinhalb Minuten pro Spiel.
3:3
 
Ass, Serve and Volley - Herbert hält die Rallys kurz. Mit Erfolg: 40:0.
3:3
 
204 Stundenkilometer ist Herberts Aufschlag schnell. Da kommt Thiem nicht mehr ran. 15:0.
3:3
 
Thiem dreht sein Spiel und gleicht zum 3:3 aus. Kein Break also.
3:2
 
Die Rallys werden länger und das macht Herbert zu schaffen. Die Nummer 108 der Welt haut zwei Mal ins Netz und produziert so Unforced Errors.
3:2
 
Ist das die erste Breakchance des Spiels? Herbert geht schnell ans Netz und überrumpelt Thiem, der einem 0:30 hinterherlaufen muss ...
3:2
 
Und auch den letzten Ball kann Thiem nicht über das Netz bringen. In so einem Spiel gibt es noch nicht viel zu berichten.
2:2
 
Das Serve and Volley von Herbert scheint ein gutes Mittel zu sein. Thiem hat da bisher kein Land gesehen. Und schon steht es wieder 40:0.
2:2
 
Thiems Serve kann Herbert nicht mehr erreichen. Zu Null geht es an den Österreicher. Bislang wurde erst ein Punkt des Aufschlagenden abgegeben.
2:1
 
Bisher sieht hier nix nach Breakchancen aus, auch Thiem zieht seinen Aufschlag gut durch. 40:0.
2:1
 
Ja, tut er. Kompromisslos haut er den Cross zum Spielgewinn.
1:1
 
Der Herbert zeigt hier ein flottes Aufschlagspiel. Alle seine Punkte hatte er bislang über seinen ersten geholt. Holt er sich jetzt auch sein zweites Spiel?
1:1
 
Mit einem Ass gleicht Thiem nach Spielen aus. 1:1.
1:0
 
Schöner Return von Herbert genau in die Ecke. Da geht Thiem nicht nach. 40:15.
1:0
 
Thiem spielt einen Ball longline an Herbert vorbei auf die Linie! Der Franzose challenged, aber Thiem hatte Recht. 30:0 für den Österreicher.
1:0
 
Herbert setzt sein Serve and Volley durch, holt sich das erste Spiel. Thiem ist noch nicht richtig wach.
0:0
 
Und Herbert legt gleich ein Ass nach! Er setzt heute wohl auf kurze Rallys. 40:15.
0:0
 
Den ersten Ball schlägt Herbert ins Netz, aber beim zweiten Aufschlag kommt Thiem nicht ran! 15:15.
0:0
 
Los geht's, Herbert schlägt auf!
vor Beginn
 
Jetzt kommen die Protagonisten aufs Feld. Die Nummer 8 (Thiem) spielt sich gegen die 108 (Herbert) ein.
vor Beginn
 
Und damit ist der Gegner im Halbfinale schon mal gefunden: David Goffin gewinnt das Match gegen Grigor Dimitrov und trifft damit auf Herbert oder Thiem.
vor Beginn
 
Goffin führt mittlerweile im Satz 5:3 bei eigenem Aufschlag. Vielleicht geht es ja jetzt zu Ende.
vor Beginn
 
Gespielt wird übrigens im "Ahoy Rotterdam", die größte Mehrzweckhalle Europas. Sie wurde 1998 erbaut und ist auch für viele andere Verastaltungen geeignet. Aber das Tennis-Turnier ist natürlich der Jahreshöhepunkt.
vor Beginn
 
Kurz noch ein paar Infos: Das ATP-Turnier in Rotterdam existiert seit 1972 und wird auf Hartplatz ausgetragen. Mit drei Titeln ist Arthur Ashe Rekordsieger des Turniers.
vor Beginn
 
Klar, Dominic Thiem ist in dieser Partie natürlich der Favorit. Mit einem Sieg könnte der Österreicher ins Halbfinale einziehen. Dort trifft er dann entweder auf Dimitrov oder auf Goffin. Derzeit sieht es eher nach Goffin aus.
vor Beginn
 
Die beiden müssen sich noch ein bisschen gedulden. Dimitrov gegen Goffin geht in den dritten Satz.
vor Beginn
 
Thiem trifft heute auf den Qualifikanten Pierre-Hugues Herbert, der Evgeny Donskoyim Achtelfinale mit 6:2 7:6(4) rausschmeißen konnte.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier in Rotterdam zur Viertelfinalpartie zwischen Pierre-Hugues Herbert und Dominic Thiem.
Ticker-Kommentator: Fabian Herbers
Weltrangliste
Spielerprofile
P. Herbert
Ranking:
109
Geburtsd.:
18.03.1991
Größe:
1.88
Gewicht:
79
Bilanz:
4-5
Preisgeld:
USD 2.915.354
D. Thiem
Ranking:
8
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
82
Bilanz:
7-5
Preisgeld:
USD 5.362.978