DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Monaco, Training 2, Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Monaco, Monte Carlo 27.05.2022 17:00 - 18:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Leclerc
16
Ferrari
1:12.656 
 
Sainz
55
Ferrari
+ 0.044 
 
Perez
11
Red Bull
+ 0.379 
 
Verstappen
1
Red Bull
+ 0.447 
 
Norris
4
McLaren
+ 0.638 
 
Russell
63
Mercedes
+ 0.750 
 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 0.980 
 
Alonso
14
Alpine F1 Team
+ 1.256 
 
Vettel
5
Aston Martin
+ 1.403 
 
10 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 1.478 
 
11 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1.583 
 
12 
Hamilton
44
Mercedes
+ 1.611 
 
13 
Bottas
77
Alfa Romeo
+ 1.812 
 
14 
Albon
23
Williams
+ 1.830 
 
15 
Zhou
24
Alfa Romeo
+ 1.869 
 
16 
Stroll
18
Aston Martin
+ 1.967 
 
17 
Schumacher
47
Haas F1
+ 2.238 
 
18 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 2.560 
 
19 
Latifi
6
Williams
+ 3.620 
 
20 
Ricciardo
3
McLaren
 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 10:24:14
Leclerc in der Favoritenrolle

Im 1. Training war es noch eng, im 2. Training konnte sich Ferrari doch deutlicher absetzen. Knapp 0,4 Sekunden liegen zwischen Ferrari und den größten Konkurrenten von Red Bull. Mitmischen können auch die McLaren. Gespannt sein darf man, ob Mercedes das Bouncing in Griff bekommt und ebenfalls wieder mitmischen kann. Bei Aston Martin konnte sich Sebastian Vettel einmal mehr einen Platz in den Top Ten sichern. Mick Schumacher hingegen zog gegen Teamkollege Kevin Magnussen deutlich den Kürzeren und wurde 17. während Magnussen auf Position elf gelandet war.
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns vom ersten Tag der Formel 1 in Monaco. Weiter geht es am morgigen Samstag mit dem 3. Training und dem Qualifying. Wir sind auch dann live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitagabend!
Ende 2. Training

Das 2. Training auf dem Circuit de Monaco ist beendet und es nach Startübungen zurück an die Garage. Auf Platz fünf konnte Lando Norris überzeugen. George Russell wird Sechster, gefolgt von Pierre Gasly, Fernando Alonso, Sebastian Vettel und Yuki Tsunoda.
Charles Leclerc gewinnt das 2. Training des Monaco Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen. Wie im 1. Training war auch im 2. Training Charles Leclerc der schnellste Fahrer. Eine 1:12.656 konnte er auf dem Soft hinlegen. Carlos Sainz hatten 0,044 Sekunden zum Teamkollegen gefehlt. Sergio Pérez wurde mit 0,379 Sekunden Abstand Dritter. Max Verstappen rangiert auf Platz vier. Ihm hatten 0,447 Sekunden zur Bestzeit gefehlt.
Boxenfunk George Russell

"Die Power Unit fühlt sich im Moment nicht gut an", berichtet Russell über den Mercedes-Teamfunk. Auf die Frage nach Details antwortet er, dass er wenig Leistung habe. Er bleibt aber zunächst draußen.
Auch Stroll auf Abwegen

Auch Lance Stroll ist kurzzeitig mal auf Abwegen in Kurve 1. 18 Runden haben seine Reifen inzwischen auf dem Buckel.
Norris im Notausgang

Es gibt kurzzeitig mal gelbe Flaggen. Lando Norris ist in Kurve 1 im Notausgang gelandet. Ist aber alles gutgegangen und er kann weiterfahren.
Vettel testest den Medium

Bei Aston Martin wird derzeit fleißig der Medium auf der langen Distanz getestet. Sebastian Vettel hat damit inzwischen schon 17 Runden gedreht. Stoll hat 16 Medium-Runden gefahren.
Tsunoda/Magnussen-Szene wird untersucht

Zwischen Yuki Tsunoda und Kevin Magnussen gab es in der Nouvelle-Schikane eine brenzliche Szene, die jetzt untersucht wird. Es geht um unsicheres Zurückkehren auf die Strecke.
Schumacher weiter hinten

Bei Mick Schumacher steht nach dem 2. Training wohl ein durchwachsenes Ergebnis zu Buche. Nach der Qualifying-Simulation ist er 17. und daran dürfte sich auch wohl nichts mehr ändern. Teamkollege Kevin Magnussen ist auf Position elf zu finden.
Sainz arbeitet sich heran

Carlos Sainz setzt noch einmal eine schnelle Runde und arbeitet sich um 0,044 Sekunden an Charles Leclerc heran.
Es geht in die Longruns

Der Großteil des Feldes hat die Qualifying-Simulation beendet und nun sollten die Longruns im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Noch etwa 20 Minuten verbleiben im 2. Training
Wieder Doppelführung für Ferrari

Carlo Sainz stellt das Kräfteverhältnis wieder her und übernimmt Position zwei von Pérez. Verstappen ist Vierter vor Norris und Russell. Vettel rangiert auf Position neun. Schumacher ist 15.
Boxenfunk Lando Norris

Norris meldet, dass er in Kurve 1 die Mauer berührt hat. Er soll zurück an die Box kommen, damit man das Auto begutachten kann.
Pérez neuer Zweiter

Sergio Pérez kommt auf der Strecke in Monaco definitiv gut zurecht. Er kann sich auf den zweiten Platz verbessern. 0,379 Sekunden fehlen zu Leclerc.
Gelbe Flagge

Es gibt kurzzeitig gelbe Flaggen. Lewis Hamilton hatte sich in Mirabeau verbremst.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc drückt seine Bestzeit noch einmal nach unten. Eine 1:12.656 sorgt dafür, dass er nun bereits 0,4 Sekunden vor seinem ersten Verfolger Sainz liegt.
Norris wieder gut dabei

Lando Norris könnte den Topteams an diesem Wochenende Kopfzerbrechen bereiten. Der Brite quetscht sich in der Ergebnisliste zwischen die beiden Red Bull und ist Vierter.
Auch Sainz schneller

Auch Carlos Sainz ist schneller als Verstappen. Für ihn geht es bis auf Rang zwei nach vorne. Fast alle sind inzwischen auf ihren Softrunden.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc legt aber ebenfalls nach und mit einer 1:12.764 setzt er gleich einmal 0,3 Sekunden zwischen sich und Verstappen.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Max Verstappen setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:13.103. Auch von Vettel gibt es eine Verbesserung. Für ihn geht es auf Platz sieben nach vorne. Mick Schumacher ist derzeit 14.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Die Ferrari können nachsetzen. Mit einer 1:13.125 geht es für Leclerc auf der weichsten Mischung mit 0,199 Sekunden vorbei am besten Red Bull.
Neue beste Runde von Sergio Pérez

Sergio Pérez setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:13.324. Knapp dahinter sortiert sich Teamkollege Verstappen ein. 0,031 Sekunden fehlen ihm nur zur Bestzeit.
Boxenfunk Nicholas Latifi

"Da liegen immer noch Teile auf der Bremszone", berichtet Nicholas Latifi über seinen Funk. Keine ideale Situation.
Die Qualifying-Simulation läuft

Immer mehr Fahrer sind mit frischen Softs zurück auf der Strecke. Die Phase der Qualifying-Simulation hat begonnen. Die Red Bull fahren schon, Ferrari steht mit beiden Piloten noch in der Box.
Strecke wieder freigegeben

Die Strecke ist wieder freigegeben und die ersten Piloten sind mit dem Softs bereits wieder auf dem Asphaltband unterwegs.
Bald sollte es weitergehen

Bald sollte es in Monaco weitergehen. Das Auto von Ricciardo ist bereits weggeräumt und die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle laufen.
So kam es zum Unfall

"Mir geht es gut", gibt Daniel Ricciardo nach seinem Crash schnell Entwarnung. Die Wiederholungen zeigen, dass er in der Tabac-Kurve Untersteuern hatte und den Fehler nicht mehr korrigieren konnte. Mit wenig viel Grip dreht er sich weg, landet in der Leitplanke, verliert den Frontflügel und rutscht geradeaus in die Barriere.
Rote Flagge

Rote Flaggen in Monaco! Daniel Ricciardo steht in der Schwimmbad-Passage mit seinem McLaren in den Barrieren.
Schumacher auf Platz 13

Mick Schumacher hat bisher neun Runden gefahren und liegt derzeit auf dem 13. Platz. Sebastian Vettel rangiert zu Beginn des 2. Trainings auf Position 15.
Auch Bottas fährt

Valtteri Bottas hat das 2. Training inzwischen auch aufgenommen. Im 1. Training konnte er ja wenig fahren und es mussten Motorenteile gewechselt werden. Er hat jetzt also viel zu tun. Teamkollege Zhou ist noch in der Garage. Bei ihm wird an der Abstimmung gearbeitet.
Boxenfunk Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda schimpft über seinen Funk, dass die Balance schlecht sei und er mit Vibrationen kämpft. Sicherlich eine Folge seines Verbremsers und Ausflug in den Notausgang.
Neue beste Runde von Sergio Pérez

Die Strecke wird jetzt immer schneller und die Bestzeit wechselt derzeit fast minütlich. Sergio Pérez liefert die 1:14.001 ab. Verstappen legt auch noch einmal nach, bleibt aber 0,2 Sekunden hinter dem Teamkollegen.
Norris nur knapp dahinter

Lando Norris sortiert sich nur knapp hinter Max Verstappen ein. 0,055 Sekunden fehlen ihm nur zur Bestzeit. Der Brite schlägt sich bisher ordentlich, wenn man bedenkt, dass er seine Mandelentzündung immer noch nicht vollständig auskuriert hat.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Max Verstappen setzt da noch einen drauf und von dem Niederländer gibt es eine 1:14.915. Er war allerdings auch auf der weichen Reifenmischung. Yuki Tsunoda sorgt seinerseits kurz für gelbe Flaggen im ersten Sektor, nachdem es in der ersten Kurve in den Notausgang geht.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Die Zeiten werden immer schneller. Bei Charles Leclerc gibt es nun die 1:15.762 auf dem Hard. Hinter ihm hat sich Kevin Magnussen im Haas eingefunden. Er ist auf dem Medium.
Neue beste Runde von Sergio Pérez

Sergio Pérez ist deutlich schneller und mit einer 1:16.176 geht es für den Mexikaner mit seinem Red Bull nach vorne an die Spitzenposition.
Erste Zeit kommt von Albon

Die erste Zeit kommt von Alex Albon im Williams. Mit einer 1:18.066 wird er sich aber sicherlich nicht lange an der ersten Position halten können.
Schumacher legt los

Auch Mick Schumacher hat sich jetzt auf die Strecke begeben. Für ihn gilt es natürlich viel aufholen, nachdem er den Großteil des 1. Training nach einem Defekt verpasste.
Start 2. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Monte Carlo ist erfolgt. Die ersten Fahrzeuge sind bereits auf dem engen Stadtkurs.
Das Wetter

Es ist auch vor dem 2. Training richtig warm in Monaco. Die Streckentemperatur liegt bei 53 Grad, die Lufttemperatur bei 30 Grad.
Mercedes kämpft mit Bouncing

Mit extremen Bouncing kämpfte im 1. Training Mercedes. Lewis Hamilton beschwerte sich über die gesamte Session mehrmals über Funk, dass das Hüpfen einfach zu extrem sei. Auch George Russell erlebte nicht das beste Training. In der Pause wird Mercedes sicherlich nach einer Lösung gesucht haben, doch hat man die auch finden können?
Schumacher rollt aus

Bei Mick Schumacher begann das Wochenende in Monaco mit einem Rückschlag. Der Deutsche musste nach gut 20 Minuten seinen Haas abstellen. Für das 2. Training wurde das Getriebe und die MGU-K gewechselt. Schumacher verpasste die restliche Session. Noch weniger Fahrzeit hatte Valtteri Bottas. Der war bereits nach zwei Installationsrunden mit einem technischen Defekt an die Box gekommen und danach nicht wieder rausgefahren.
Wenige auf weichen Reifen

Den weichen Reifen zogen im 1. Training nur wenige Teams auf. Einzig bei Aston Martin und Williams kam der Soft bereits zum Einsatz. Allerdings mit keinem großen Erfolg. Sebastian Vettel kam nicht über Position neun hinaus, die anderen Softfahrer landeten sogar jenseits der Top Ten. Alle anderen setzten lieber darauf, den Satz für die nächsten Sessions aufzusparen.
Erste Bestzeit an Charles Leclerc

Die erste Bestzeit beim Formel-1-Wochenende in Monaco sicherte sich im 1. Training Charles Leclerc. Der Monegasse fuhr bei seinem Heim-Grand-Prix eine 1:14.531. Absetzten konnte er sich allerdings nicht und nur wenige Hundertstel dahinter fanden sich Sergio Pérez im Red Bull und Teamkollege Carlos Sainz ein. Max Verstappen fehlten auf dem Stadtkurs insgesamt 0,181 Sekunden zu Leclerc. Der Niederländer zerstörte sich seinen zweiten Reifensatz aber auch relativ früh durch einen Verbremser und fuhr daraufhin an die Box.
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum 2. Training der Formel 1 beim Monaco-Grand-Prix. Um 17:00 Uhr geht es los!
Grand Prix von Monaco